HILFE!!! was mache ich nur mit meiner Henne?!

Diskutiere HILFE!!! was mache ich nur mit meiner Henne?! im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! Ich habe eine Orpington Henne, die schon seit 4 Wochen brütet. (Ja vier, ich habe mit 11 eier von unserem geflügelzuchtverein in unserem...

  1. Shu

    Shu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Ich habe eine Orpington Henne, die schon seit 4 Wochen brütet. (Ja vier, ich habe mit 11 eier von unserem geflügelzuchtverein in unserem Dorf bringen lassen, aber es ist nichts herausgekommen )

    jetzt zu meinem Problem! ich habe vier weitere Hühner (andere Rasse) die ebenfalls im gleichen Gehege wohnen. Wir haben schon für die Küken (die ja nun doch nciht da sind) futter gekauft und uns eiendlich auch schon gefreut. nun überlege ich mir, ob ich mir eintagsküken holen soll.
    Meine Hoffnung ist ja, das die henne sie ncoh annimmt, deshalb lasse ich sie auch auf den eiern sitzen.
    allerdings ist das meine erste Huhnbrut und ich hab keine ahnung ob das überhaupt funktionieren würde!

    und wenn nciht, was muss ich bei einer aufzucht von küken ohne Glucke beachten? ist das überhaupt zu empfehlen? (kann ich vielleicht die eier unter der glucke wegnehmen, und sie nimmt die küken immernoch an? nach einem tag oder so?)

    HILFE! ich braucht rat! und zwar SCHNELL!!!!!!!!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 antwerpnerbart, 30. Juni 2009
    antwerpnerbart

    antwerpnerbart Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Laß die Eier unter der Glucke bis du die Kücken hast. Dann kannst du sie austauschen - sie wird die Kücken annehmen. Allerdings würde ich sie dann nach ein/zwei Stunden mit den Kücken für zwei/drei Wochen getrennt von den anderen Hühnern halten. Dann sind die Kücken soweit gefestigt, daß sie gut fressen und der Glucke folgen. Die Glucke wird sie gegen die anderen Hühner verteidigen.
    Wenn das mit der Glucke nicht klappt, brauchen die Kleinen hauptsächlich eine Wärme/Rotlichtlampe. Ansonsten unterscheidet sich die Aufzucht nicht.
     
  4. Shu

    Shu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die antwort!

    ich möchte mir jetzt auch so schnell wie möglich küken holen, aber ich bin mir nicht sicher, wie schnell das klappt, von daher habe ich bammel, dass die henne doch ihren platz zum brüten aufgibt! wie lange halten hennen denn durch bei brüten?

    Ich überlege mir ja orpington küken zu holen vom herrn lawall (ich weiss nicht ob du den kennst, ein bekannter züchter bei uns ganz in der nähe)
    bei den eiern die ich hatte zum ausbrüten, hat es sich um amrocks gehandelt, bei ihnen ist der vorteil, dass man eben schon früh erkennen kann was hahn und henne ist. Weisst du wie das bei Orpingtons ist? ich fände es schade mit 10 küken oder zu holen, und am schluss waren 6 hähne dabei, und die muss ich dann abgeben. wo das hinführt ist ja klar.:traurig:
    Einen könnte ich vielleicht noch behalten, aber mehr eben nicht.
     
  5. bango

    bango Banned

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    0
    Das wird nicht ausbleiben sei denn du besorgst dir Kennfarbige Küken da kannst gleich einen Hahn und 9 Hühner holen.
    Bei allen anderen ist es immer unterschiedlich.
     
  6. #5 antwerpnerbart, 1. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2009
    antwerpnerbart

    antwerpnerbart Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Wie lange Glucken brüten, kann man so nicht sagen. Es gibt welche die 6 Wochen sitzen bleiben und es gibt welche die es nicht mal schaffen, die drei Wochen bis zum Schlupf durchzuhalten.
    Wenn du brütest, hast du immer mindestens die Hälfte Hähne.
    Das da welche im Kochtopf landen, bleibt nicht aus.
    Es gibt Leute, die bei frisch geschlüpften Kücken das Geschlecht erkennen indem sie am After bei einer ganz bestimmten Stellung nachschauen. So werden z.B. die Hühner in den Legebatterien von den Hähnen getrennt.
    Bei mir in der Nähe gibt es einen Züchter, der jährlich etwa 300-400 Zwergwelsumer und Federfüßige zieht. Der hat einen Bekannten 30 Kücken geschenkt - alles Hähne! Der weiß was er tut. Ich persönlich habe es noch nicht probiert, da ich von meinen 50-60 fast alle groß werden lasse , um dann für die Ausstellungen auszusortieren.
     
Thema: HILFE!!! was mache ich nur mit meiner Henne?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. orpington küken geschlechtsbestimmung

    ,
  2. orpington henne erkennen

    ,
  3. orpington geschlecht

    ,
  4. orpington geschlecht erkennen
Die Seite wird geladen...

HILFE!!! was mache ich nur mit meiner Henne?! - Ähnliche Themen

  1. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  2. Hahn doch eine Henne?

    Hahn doch eine Henne?: Hi, ich dachte ich habe hier einen Hahn. Doch jetzt reibt er/sie ihr Hinterteil am Käfig und auf einmal lag ein Ei auf den Boden. Die andere...
  3. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  4. Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.

    Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.: Hallo, als ich noch geschlafen habe, hat mein Vater das Fenster in dem Zimmer aufgemacht, er hat leider gottes übersehen, das die Volierentür...
  5. Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring

    Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring: Hallo und ein frohes neues Jahr allen Vogelfreunden, kann mir hier vielleicht jemand helfen bei der Recherche, woher dieser Erlenzeisig mit...