Horrornacht / Was tun gegen "Räuber" (marder,Füchse etc.)

Diskutiere Horrornacht / Was tun gegen "Räuber" (marder,Füchse etc.) im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wie wäre es mit Brettern auf dem Dach udn in dei naglest Du Nägel rein?????

  1. Liora

    Liora Guest

    Wie wäre es mit Brettern auf dem Dach udn in dei naglest Du Nägel rein?????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi jessy
    in baumärkten gibt es große gewebeplanen (auch im plusmarkt) 2x5 meter und größer, die kosten 3-6 euro das stück. in den farben weiß, grün und blau, mit kabelbinder befestigt, bieten sie schon schutz für 3 seiten. vorne würde ich dann noch mal draht anbringen. ein dach muß eine voliere haben, schon um die eigenene vögel gegen krankheiten zu schützen die wildvögel übertragen können. (leider sehe ich deine voliere auch nicht)
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Das Problem mit der Sicherung von Volieren hatten wir doch schon mindestens 20x in epischer Breite durchgehechelt.
    Darüber sind Hunderte von Posts geschreiben worden.
    Wieso es dann trotzdem immer wieder, auch bei Leuten die schon lange im Forum unterwegs sind, nicht beachtet wird, wundert mich wirklich.
    1. Bedachung; Schutz auch gegen den Kot der Wildvögel.
    2. Doppelverdrahtung.
    3. Nachtnotbeleuchtung.
    An Volieren die so gebaut sind, gibt es keine Unfälle durch Katzen, Marder oder Greifvögel, zudem auch einen gewissen Schutz gegen Kokzidiose und Wurmbefall durch die Bedachung!
    Gruß
    Siggi
     
  5. #24 Eiersammler, 17. Mai 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Yess, wieso fehlt bei Brösel ein Zeh, wenn kein Räuber reinkam und die anderen "nur" aufgeschreckt wurden?
    Die Idee mit der doppelten Verdrahtung wäre ja angebracht oder? Siggi hat schon recht, wir haben gerade über Sicherheit in Volieren öfters diskutiert, keiner hält sich dran aber wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, schreien alle. Bist du bezüglich Räuber wie auch immer sicher? Bei mir haben die Wellis freigedreht, Opfer war ein Nysi (zum Glück nur einer) mit auch abgebissenen Zehen! Schau doch mal, ob dein Volierenbesatz so o.k. ist. Wie gesagt bei mir gings drei Jahre gut im vierten gabs Blut und Federn.
    Sabine
     
  6. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    ... zumal etwas in der Art ja auch schon im letzten Jahr passiert ist!
    <kopfschüttel>
    Naja, vielleicht (hoffentlich!) war es ja dieses Mal heilsam und führt dazu, dass die Voliere besser gesichert wird. Den armen Geiern wünsche ich es jedenfalls von Herzen.
     
  7. #26 Zugeflogen, 17. Mai 2005
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    hast du dich mal nach einem weidezaungerät umgeschaut?
     
  8. #27 FamFieger, 17. Mai 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Sorry das ich dieses Thema nochmals angefangen habe!!! *verzeiiihtmir* :gott: :gott: ;)

    Die Voliere selber ist ja DICHT,... da kommt NIX rein!!!!
    Wollte ja lediglich wissen ob ihr nen Tipp für mich habt was ich DRUM HERUM tun kann, damit sie nicht mehr interessant ist - für die "Räuber"...
    Die Geier hören ?! die Viecher und bekommen panik, Panik = wildes umherflattern, und dabei haben sie sich eben verletzt, GOTT weiß wie, ich war leider nicht dabei - NEIN in der Voli sind keine scharfen Kanten, Gitter das absteht etc.!!

    Ich danke euch für eure Tipps und bitte euch hier nicht mehr zu antworten, werde mir dann weitere Anregungen durch die SUCH-Funktion holen, will hier ja keinen belästigen!!!! :nene:
     
  9. #28 FamFieger, 17. Mai 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    @Sebastian,...
    ja hatten das mal in Erwägung gezogen, leider ist unser Garten nicht am Haus und man müsste ewig weit Stromkabel ziehen.... (oder geht sowas auch mit ner Autobatterie, *insGrübelnkomm*)

    @Basstrom, meine Geier sind mit SICHERHEIT KEINE "ARMEN".... ;) denke sowas passiert nicht nur mir... GOTT sind das alles schlechte Halter die Ihre Voli nicht richtig schützen.... *michEingrabenlass* :nene:
     
  10. #29 Zugeflogen, 17. Mai 2005
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    hmm, da müsstest du dich mal informieren. kann es sein, dass die dinger ein akku haben? denn der bauer kann ja schlecht von sich zu hause aus nen kabel zur weide legen. :prima:
     
  11. #30 marco sch, 17. Mai 2005
    marco sch

    marco sch Guest

    hallo

    Die Dinger haben akkus, oder sind batteriebetrieben.

    Hab sowas schon mehrfach bei Kunden an koiteichen gesehen. Frag mal Raiffeisen, oder im örtlichen Landhadel. Es wird nicht fürchterlich teuer sein.

    Besonders interessant fand ich einen Kunden, der auch sein Auto so schützte.

    gruss

    marco
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Naja, okay, wenn da tatsächlich nix an den Draht herankommen kann ...
    Weidezaungeräte sind übrigens normalerweise für den Betrieb mit 12V-Batterien (Autobatterien) ausgelegt.
    Bei eBay findet man die Dinger in allen möglichen Ausführungen, auch mit 9 Volt- oder Netzanschluss.
     
  14. #32 FamFieger, 17. Mai 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    @Basstom,...

    AN die Voliere kommen natürlich tiere... ist glaub ich überall so, oder?... und das versuche ich ja nun zu ändern!!...

    Danke für den Ebay tipp, da werd ich dann gleich ma rein schauen! :zustimm:
     
Thema: Horrornacht / Was tun gegen "Räuber" (marder,Füchse etc.)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelvoliere räuber

Die Seite wird geladen...

Horrornacht / Was tun gegen "Räuber" (marder,Füchse etc.) - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Taube von Marder gebissen

    Taube von Marder gebissen: Hallo! Vor 4Tagen ist ein Marder in meinen Schlag gekommen. Zum glück habe ich es früh genug bemerkt und nur eine Taube wurde getötet. Eine...
  4. Taube von Marder gebissen

    Taube von Marder gebissen: Hallo! Vor 4Tagen ist ein Marder in meinen Schlag gekommen. Zum glück habe ich es früh genug bemerkt und nur eine Taube wurde getötet. Eine...
  5. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...