Im Angebot :(

Diskutiere Im Angebot :( im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Martin, du hast mir aus der Seele gesprochen. Früher (also vor langer langer Zeit) war es ein Kunststück, Papageien überhaupt am Leben...

  1. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Martin,

    du hast mir aus der Seele gesprochen.

    Früher (also vor langer langer Zeit) war es ein Kunststück, Papageien überhaupt am Leben zu erhalten.
    Heute ist es bei artgerechter Unterbringung das Höchste, wenn die Vögel zur Brut schreiten.
    Ich persönlich habe auch was gegen Wildfänge. Die Vögel, die nachtzüchtbar sind, sollten erst garnicht mehr importiert werden dürfen.
    Aber weil der Preis ja meistens geringer ist, wird dann doch schon mal ein Wildfang gekauft.

    Ich kann mit reinstem Gewissen sagen, dass ich an meiner Vogelzucht noch keinen Pfenning (oder Cent) Gewinn gemacht habe. Ich mache es aus Spaß an der Freude.

    :freude:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- :0- Hallo , ich habe mich im Zuge einer Recherche mit 2 sehr netten Züchtern gesprochen. Dem Herrn Kostur in Düren und dem Herrn Buchmüller in Hangelar. Ich hatte dabei absolut nicht den Eindruck, das man mit der Aga-Zucht reich wird. Die Preise waren absolut in Ordnung, die Gewinner sind die Zoohandlungen :( und da sitzen die Agas zu lange und dürfen nicht fliegen 0l Beim Züchter sieht das anders aus, und wenn ich nicht von der Möglichkeit Gebrauch machen würde, AiN Tieren ein neues Zuhause zu geben, dann würde ich niemals mehr Agas in der Zoohandlung kaufen , sondern gleich beim Züchter, da sehe ich, wie die Tiere gehalten werden und wie der Schwarm aussieht und alles drumherum :beifall: Für die meisten Züchter ist es Hobby, und ich glaube nicht, das es da welche gibt, die reich geworden sind. Gruss Andra
     
  4. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Andra,

    ich hoffe ich als Züchter bin auch nett.
    Ich kann nur bestätigen, dass man mit der Zucht "normaler" Vögel keinen Gewinn machen kann. Das mag bei speziellen Vögeln anders aussehen. Das Risiko des Scheiterns ist da aber auch ungleich höher.

    Vögel würde ich nur beim Züchter kaufen, weil ich da sehe, wo der Vogel herkommt. Aus dem Zoohandel kaufe ich nicht.
    Natürlich ist es auch wichtig, dass man Tieren, die keiner mehr haben will, ein neues Zuhause gibt. Das ist aber keine Rechtfertigung für ein "moralisches Zuchtverbot". :nene:
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Heiko, ich kann mich den vorher ausgeführten Beiträgen nur anschliessen, keine Einfuhr von Vögeln, die man hier problemlos nachzüchten kann, und viel wichtiger finde ich, das man die Auswahl der Vogelrassen, die eingeführt werden dürfen nicht unbegrenzt erweitert. Und ein moralisches Zuchtverbot würde ich auch nicht aussprechen wollen, es ist wie mit allen Tierbabys, zuerst sind sie ja sooo süüüüüssss und dann werden sie halt blitzschnell erwachsen 8o ja und dann beginnt der Ärger. Der Mensch als Halter ist das Problem, ein Tier ist kein Einrichtungsgegenstand und wird je nach Trendfarbe gewechselt. Man kann einen Aga auch nicht auf "Wohlverhalten" abrichten, er hat halt seine Spiel- und Schreizeiten und man kann sich leider nicht mit ihm abstimmen, wann es denn genehm wäre :D Ich finde, die Züchter oder besser der Verkäufer der dieses Tier an seinen neuen Halter übergibt, hat eine besondere Pflicht, den Halter aufzuklären, WENer sich da ins Haus holt, schön anzusehen sind unsere Agas alle, aber das macht ja noch keinen Aga-Alltag aus. Und all die kleinen Kerlchen, die dann abgeschoben werden, müssen es dann ausbaden.Deshalb haben die bei mir Vorrang wenn ich meinen Schwarm erweitere. Manchmal kommen die frisch vom Züchter, wurden ausgetestet und haben die "Prüfung" nicht bestanden 8( oder irgendwer hat -oh wie süss- Jungtiere ohne Überlegung, was ist nachher, ausbrüten lassen und die ganze Ladung dann bei AiN abgegeben -also Illegale ;) - auch solche Fälle gibt es. Ich würde mir aber auch beim Züchter jederzeit einen Aga kaufen nach erfolgter Federanalyse z. B. als neues Partnertier oder auch noch ein neues Paar zu meinem Schwarm dazu. Die schwierigste Übung für mich ist, STOPP zu sagen und die Zahl meiner Agas so freiwillig zu begrenzen. Denn schön sind sie alle und jedes Tier ist anders. Mittlerweile habe ich das Vertrauen aller meiner 8 Tiere und kenne jeden einzelnen Vogel und seinen Charakter. Diejenigen welche aus schlechter Haltung kamen oder schon viele Vorbesitzer hatten, haben am längsten gebraucht um mir zu vertrauen. Mittlerweile kann ich mich sogar meiner Schwarmchefin bis auf 10 cm nähern ohne von ihr gebissen zu werden, aber sie weiss auch genau, dass ich sie nicht anfassen werde. Ich schliesse die Augen und sie macht das mit mir im Wechsel, aber ich fasse sie nicht an! Das mache ich nur, wenn ich verletzte Tiere behandeln muss, und da gibts dann kaum noch Gegenwehr, die Tiere sind dann relativ entspannt. Und deshalb wäre meine Bitte an die Züchter, die den direkten Kontakt mit dem zukünftigen Besitzer haben, dem Interessenten schonungslos zu sagen WEN sie sich da als Hausgenossen zulegen wollen und zu hinterfragen ob sich der zukünftige Besitzer bewusst ist, das so ein Aga 16 Jahre lang sein Begleiter sein wird. Gruss Andra
     
  6. Guido

    Guido Guest

    Hi Andra
    Schön geschrieben, und ich stimme Dir voll zu. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dat ein VERNÜNFTIGER Züchter den Käufer nicht aufklärt, wat er sich mit Agas aufhalst. Ich meinte die SPASSZÜCHTER, die hinterher nicht wissen wohin mit dem Nachwuchs. Ich habe doch nix gegen seriöse Züchter wie z.B. unsern Walter.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo Guido, so isses! Ich habe auch kein Verständniss, wenn man die Kleenen unkontrolliert vermehrt. Habe im Moment 16 Eier von 3 Paaren ;) das würde zur "wundersamen Agavermehrung" führen, wenn ich da nicht abkochen würde. Nach der Anwendung von Hormeel haben 2 Paare aufgehört mit dem Eierlegen, aber meine Lulu denkt gar nicht dran. Der kleine Wirbelwind hat 6 1/2 Eier (das 1 davon ist ja nur halb so gross) und sie deckt sich sogar mit Zeugs zu und taucht ganz tief ins Nest unter, die meint das ziemlich ernst mit ihrem Kinderwunsch ;) Mein Snoopy ist auch ein "Illegaler", der mit seinen Geschwistern bei AiN abgeliefert wurde, gleich im halben Dutzend 0l Ein wirklich schnuffeliges Kerlchen und quietschvergnügt. Aber das kriegen seine ehemaligen Besitzer natürlich nicht mehr mit, die waren nur am putzigen Vogelbaby interessiert und dann waren genau diese Babies ein lautes, nerviges Problem für sie. Dafür macht er uns nun sehr viel Freude :trost: und eigentlich bräuchten wir nun wirklich keinen Wecker mehr Dank SNOOPY :D Ja und noch eine wahre Geschichte: Eine Kollegin hatte mal Aga-Babies gross werden sehen wollen. Gesagt, getan 0l Ja und dann wurde die ganze Aga-Familie ausgemustert 0l und gegen einen einzelnen Welli eingetauscht, weil der viel gelehriger sei und kleine matchbox Autos vor sich herschieben lernte :nene: Ich kann bis heute nicht verstehen, wie man diese kleine Bande einfach "ausmustern" konnte :traurig: Gruss Andra
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Andra
    Ich verstehe viele Menschen nicht, und viele Menschen verstehen mich nicht. Dat macht mir aber nix, wenn manche Menschen mich nicht verstehen.
    Eine kleine Geschichte am Rande. Als ich meine wunderschöne Sunny zur verpaarung nach AiN gab, kam sie mit einem struwweligen kleinen Mosi zurück. Dat ganze Gegenteil von Sunny. Und heute ? Mosi ist voll im Gefieder, ist kräftig, der beste Flieger und Zankapfel den ich habe. Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn der Kleine sich mit den anderen anlegt, und Sunny ihn da wieder rausboxen muss. Ich weiss zwar nicht, wie Mosi zu AiN gekommen ist, aber wenn die vorherigen Halter ihn jetzt sehen könnten, würden sie sich schwarz ärgern.
    Ich werde NIE verstehen, wie man einen kleinen Schwarm Agas gegen einen Autoschiebenden Welli " eintauschen " kann 0l

    Dat Snoopy euer Wecker ist, weis ich. Normalerweise wecken mich meine morgens auch. Haben heute aber " verschlafen " :D
    Den ersten Ton hörte ich gegen 8.30 Uhr. Dafür geht jetzt die Post ab. Wir konnten ein paar Sonnenstrahlen erwischen, und dann hängen sie ihre Bäuche immer gen Osten, und ich kann nicht knipsen
    Ich wünsche Dir und Deinem Mann einen schönen Sonntag

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Andra u. Guido,

    unkontrollierte oder auf Profit ausgelegte Zucht ist mir persönlich unverständlich!



    Jeder der von mir Agas haben möchte, muß diese bei mir erst mal anhören, informieren und dann kann er entscheiden ob er Agas haben möchte oder nicht.

    Auch stehe ich vor dem Kauf und nach dem Kauf jedem mit Rat und Tat zur Verfügung.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hi Guido u Andra,
    der Welli tut mir aber auch sehr leid.

    Viele Grüße
    Annette :0- :0-
     
  12. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo alle ihr Lieben, einen schönen kuscheligen Sonntag mit munteren Agas dazu :p Meine kleine Bande kontolliert die Nachbarschaft und versuchen auch ein paar Sonnenstrahlen einzufangen. Sie haben entdeckt, das man auch auf die Rückseite der aufgehängten Korkstücke klettern kann und verstecken sich vor uns :) Dauert aber nicht lange, dafür sind sie zu neugierig :D Ja Annette, Du hast ganz recht, da, wo eine Agafamilie ausgemustert wurde, möchte ich auch nicht Welli sein 0l Dem wird zwar Aufmerksamkeit von morgens bis abends zuteil und geliebt und verwöhnt wird er bestimmt, aber dafür muss er auch hart arbeiten und putzige Dinge tun 0l Ja und ausserdem hat er ja keinen Partner, damit es auch schön so bleibt und er nicht auf komische Gedanken kommt :traurig: Andererseits, wer weiss, geht es den Agas vielleicht jetzt besser als vorher -möglicherweise- denn irgendwann bekommt sicherlich jeder Aga ein passendes Zuhause, wer kann sich denn den Kobolden auf Dauer schon entziehen? Ich denke, das zumindest die meisten, die dann bei AiN landen, auch ein gutes Zuhause bekommen. Ja Guido, und über die gute Entwicklung gerader dieser Sorgenkinder freut man sich wie verrückt, das geht mir und dem Chefpfleger genauso ;) und nur deshalb ist der mit seinem dürftigen Honorar zufrieden :D weil es einfach Freude macht, zuzusehen wie sie sich zu wagemutigen Fliegern entwickeln und einem wie die Fledermäuse um die Ohren fliegen. Gruss Andra
     
Thema:

Im Angebot :(