Import von Wildfängen

Diskutiere Import von Wildfängen im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich hätte mal eine Frage, Es ist doch weitläufig bekannt, dass diverse Papageienarten schon vom Aussterben bedroht sind. Zudem treten immer...

  1. #1 gopper0815, 24. März 2003
    gopper0815

    gopper0815 Guest

    Ich hätte mal eine Frage,

    Es ist doch weitläufig bekannt, dass diverse Papageienarten schon vom Aussterben bedroht sind. Zudem treten immer wieder Probleme mit wild gefangenen Papageien in der Menschenhaltung auf. Warum stoppt man nicht endlich diesen Wahnsinn und verbietet den Import von wildgefangenen Papageien. Es gibt mittlerweile genug Nachzuchten, um den Markt abzudecken.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Warum fragst Du uns ?

    Hallo Du da,

    wenn WIR wüssten WIE, hätten wir es sicher schon lange VERBOTEN.

    Sicher ist:

    a) Von uns hier wird jede Petition unterschrieben welche gegen Wildfänge ist.

    b) Wer hier ein bischen mitliest, sich etwas kundig macht, mit uns diskutiert, kauft sicherlich keinen Wildfang in einem Laden.

    c) Diejenigen von uns die Wildfänge halten, haben diese meistens von anderen Haltern übernommen, diese Vögel sind 20, 30 Jahre oder älter. Davon dass man diese Tiere nicht aufnimmt, wird kein weiterer WF verhindert.

    d) In den FAQ hier wird auch auf Handaufzuchten, Naturburten und Wildfänge eingegangen, es wird erklärt.
    HZ NB WF von Doris

    e) Gib mal bei suchen "Wildfang OR Wildfänge" ein, Du bekommst sicher einige Ergebnisse, welche Dir "belegen", dass wir sicher nicht für WF sind und dies in höchstem Masse verurteilen.
     
  4. tamborie

    tamborie Guest

    Auch ich....

    bin über die Jahre immer mehr zu der Überzeugung gekommen, s gegen Wildfänge zu sein!!

    Es ist aber leider nicht so, wie Du geschrieben hast, dass der "Bedarf" an Nachzuchten geregelt werden kann.

    Gruß
    Tamborie
     
  5. #4 zora-cora, 25. März 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    aber ist es nicht leider zum teil auch so, dass (wieviele?) dieser nachzuchten von wildgefangenen eltern stammen?
    gerade auch züchter (die in größerem stil züchten) greifen öfters zu WF, um "das blut aufzufrischen" (oder wie sagt man da noch gleich?) und weil sie wahrscheinlich eher brüten...

    und um beim kauf eines papageien sicher zu gehen, daß dies nicht der fall ist, muss man sich schon etwas auskennen und sich die papiere der elterntiere zeigen lassen, etc..
    ehrlichgesagt: ich kann nicht ausschliessen, dass die elterntiere meiner grauen WF sind :? (obwohl ich es nicht glaube, das war eine kleine "hobby-züchterin - keine mit "massenproduktion").

    um aber keinen falschen eindruck zu hinterlassen: will hier nix verteidigen - ich bin absolut anti wildfänge!!
     
  6. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo,

    man kann sicherlich nicht ausschließen das man Jungtiere kauft die von WF abstammen. (Irgendwie tun die das doch alle).

    Ich würde auch keine WF mehr kaufen. Wir hatten mal ein Pärchen Grüne Kongos welche WF´s waren. Wir hatten sie gekauft da waren sie schon ein Paar Jahre alt. Man weiß ja nie genau wie alt die Vögel sind wenn sie zu rüber kommen.

    Die zwei haben sich nie richtig eingewöhnt. Obwohl sie eine schöne große Außenvoliere mit Schutzraum hatten. Sie haben nach ca. 3 Jahren angefangen sich selbst auszuziehen. Sahen nachher wie Brathähnchen mit befiedertem Kopf aus.

    Sie sind dann nachher beide gestorben. In relativ kurzem Abstand.

    Ich denke man kann wilden Vögeln nicht einfach die Freiheit nehmen. Auch kann ich nicht bestätigen das sich WF bereitwilliger fortpflanzen als NZ.

    Wir sollten so langsam dazu überzugehen die Tiere zu kaufen die halt da sind. Mein Gott, wenn eine Art nunmal nicht in Gefangenschaft erfolgreich nachgezüchtet wird dann können wir diese halt nicht halten. Bei den meisten die solche Raritäten im großen Stil halten wollen geht es dabei oft nur ums Geld verdienen.
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    ... und es gibt so viele, die nicht mehr gewollt werden, die jemandem im Weg sind, die nicht mehr am richtigen Platz sind. Die Zeitungen sind voll davon.....

    Auch sie suchen ein gutes Zuhause!!

    Liebe Grüße
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Import von Wildfängen

Die Seite wird geladen...

Import von Wildfängen - Ähnliche Themen

  1. Clickern bei 22 jahre altem Wildfang- Graupapagei noch lernbar?

    Clickern bei 22 jahre altem Wildfang- Graupapagei noch lernbar?: Hallo, hat jemand schon mal bei Senior-Grauen clickern erfolgreich angelernt? Würde meinem gerne durch klickern beibringen, dass er in seinen...
  2. Petition: Lift the Import Ban....

    Petition: Lift the Import Ban....: Partric Price hat mir eine E-Mail geschickt mit der Bitte an andere Liebhaber den Link weiter zu schicken. Nun bin ich kein Facebook Mitglied,...
  3. Import von Amazonen?

    Import von Amazonen?: Hallo, eine vermutlich blöde Frage: ist es richtig, dass Amazonen noch importiert werden dürfen? Ich dachte immer, der Import von Papageien...
  4. Hilfe - Wildfang

    Hilfe - Wildfang: Hallo Zusammen Bräuchte bitte dringend Hilfe! Habe soeben einen Rosella(?) eingefangen. Er muss vor ca 3-4 Wochen in der Nachbarschaft...
  5. Quarantänestation Berlin / Brandenburg

    Quarantänestation Berlin / Brandenburg: Liebe Vogelfreunde, ich ziehe im März 2013 aus den USA zurück nach Berlin und bringe meinen gefiederten Freund, einen Graupapageien, mit zurück....