Ist es verwerflich auf Nachwuchs zu hoffen?

Diskutiere Ist es verwerflich auf Nachwuchs zu hoffen? im Aras Forum im Bereich Papageien; Komischerweise dürfen die Leute der so genannten Auffangstationen züchten,ohne daß jemand über sie her fällt,das wird gefliesentlich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #101 Angie-Allgäu, 25. Januar 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Muß ich Dich enttäuschen. Von den Leuten die hier geschrieben haben, züchtet niemand.

    Ich bezweifle absolut nicht das es den Vögeln bei Anita gut geht... im Gegenteil.
    Kannst Du Dir vorstellen wie nötig Abgabevögel solche Plätze hätten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Langer

    Langer Guest

    Oh man

     
  4. Kentara

    Kentara Guest

    Hallo Jens,
    und genau so bauen wir grade die Aussenvoliere für die beiden Roten! Und genauso stelle ich mir das vor! Nur das wir am Schutzhaus bis 5-6 Meter hoch wollen. Gesamtlänge 5 bis 8 Meter (steht noch nicht fest).

    lg
    Anita
     
  5. Kentara

    Kentara Guest

    Ich bezweifle absolut nicht das es den Vögeln bei Anita gut geht... im Gegenteil.
    Kannst Du Dir vorstellen wie nötig Abgabevögel solche Plätze hätten?[/QUOTE]

    Hallo Angie,
    da kommen wir zu einem interessanten Punkt, den ich schon anfangs in diesem Thread beschrieben habe.
    Als ich in einer Auffangstation anrief, wurde ich "sofort" als Züchterin bezeichnet, was ja bis heute nicht stimmt. Es ging nur um eine Amazone, die ich für Pepe suche. Dann, als ich so ehrlich war, erklärt habe, das ich noch nie gezüchtet habe, es aber meinen Roten gerne mal "erlauben" würde, war dieses Gespräch zuende. Sehr wahrscheinlich denkt diese Dame nur aufgrund der Roten, das ich mit allen züchte, was ein Schwachsinn ist.
    Nun ist doch Fakt, das wenn sie eine passende Amazone hätte, diese auch weiter dort bleibt, nur weil ich mit dem Gedanken spiele einmal mit den Roten zu züchten, da ich eben noch ein paar rote haben möchte, was ja nun nicht verwerflich ist. Somit werde ich mir ganz offiziell, wenn ich eine albifrons Henne finde, auch eine kaufen, egal wo. Soll ich Pepe alleine lassen?
    Dann kam noch dieser Spruch:" Sie sind doch eine Auffangstation, denn sie haben ja schon soviele Papageien"! Nun, das es vielleicht Menschen mit mehr als zwei Papas gibt, ist doch wohl klar. Es ist Liebhaberei von uns und wir verbringen unsere Zeit mit Volieren putzen, Obst häckseln und Volieren bauen. Womit jemand sein Geld ausgibt ist doch egal, oder?
    Nun, Fazit: Wenn sie ihre Tiere nicht hergeben will, dann muß sie sie behalten, aber nicht hinterher beschweren wenn es immer mehr werden. Ich finde auch ohne sie einen passenden Partnervogel und muß mir nichts unterstellen lassen, was unwahr ist. Das ist nur eine Abgabestation, die ich nicht nennen will und ich schere sie nicht über einen Kamm. Doch was ist bei Frau Sch......passiert. Dort haben wir nach einem GB Hahn vor 1,5 Jahren gefragt für Gaga. Dort flogen ca 20 Gb in einem Raum. Sie wollte 800 Euro für einen älteren. Das war uns zuviel für einen Abgabevogel, denn TA etc kommt ja auch noch hinzu. Und dann gibt sie uns statt zweier Hähne zwei Hennen, nur weil diese ja nach ihren Aussagen Schreier waren. Nur, was soll man in einem licht und fensterlosen Raum anders machen als schreien.
    Somit bekommt man auch so seine eigenen Vorstellungen von Aufnahmestationen.

    lg
    Anita

    lg
    Anita
     
  6. #105 mäusemädchen, 25. Januar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Merkst Du eigentlich, wie sehr (und wie oft) ich in verschiedensten Zusammenhängen die Übertragung menschlicher Sicht-, Verhaltens- und Handlungsweisen auf die Gefiederten einer kritischen Betrachtung unterzogen habe? Merkst Du eigentlich, wie sehr (und wie oft) die menschlichen Ansprüche an Tiere (bzw. deren Verhalten) "Geschehnisse", wie die hier ansatzweise geschilderten, befördern und letztlich verursachen? Merkst Du eigentlich, daß Du für Deine Frage (bzw. Deinen Vorwurf) die falschen Adressaten gewählt hast?

    Hier wird (um bei Deiner Wortwahl zu bleiben) von Dir geradezu Nonsens "produziert". Hier wurden/werden keine Menschen "im besten Alter" (nach der Geschlechtsreife?) als "unverantwortliche Tierquäler" diffamiert. Hier wurden/werden lediglich Zusammenhänge, Ursachen und Folgen benannt, die (sofern man hinschauen möchte) nicht zu übersehen sind.

    Psychologischer (und sonstiger) Behandlung bedürfen leider viel zu oft die Gefiederten, welche der Unstetigkeit, dem "Habenwollen", dem "Papageienbabywahn" (bewußt = ..."baby"...), der Vermenschlichung, der Enttäuschung über die Nichterfüllbarkeit von Ansprüchen etc. zum Opfer fallen.

    Wenn man "Argumentationslinien" wie die Deinige verfolgt, fällt es (zugegeben) recht schwer, "Optimismus" zu entwickeln.

    Der "Optimismus" von Betreibern kleinerer und größerer Auffangstationen angesichts ständig neuer Gefiederter (manchmal aus 3ter, 4ter, 10ter ... usw. Hand) mit recht häufig unterschiedlichsten Macken und Defiziten dürfte sich ebenfalls (ungeachtet des von Dir geposteten Unfugs) sehr in Grenzen halten.

    Dir empfehle ich wärmstens, in Deinem kommenden Urlaub den Telefondienst in einer Auffangstation zu übernehmen. Hören und Lesen ist die eine Seite, direkte Konfrontation mit der Realität eine ganz andere.

    Gruß
    MMchen
     
  7. #106 mäusemädchen, 25. Januar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Solche Auffangstationen sind in der Minderheit und haben in meinen Augen ihre Daseinsberechtigung verfehlt.

    Ansonsten:

    Gruß
    MMchen
     
  8. #107 mäusemädchen, 25. Januar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Anita,

    Du erwähnst fortwährend, daß Du Deinen "Roten" das Ausleben ihres Brut- und Aufzuchttriebs gönnen möchtest. Warum verwehrst Du es den weiteren Papageien, die bei Dir leben?

    Gruß
    MMchen
     
  9. #108 mäusemädchen, 25. Januar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Aufnahmestation ist nicht gleich Aufnahmestation. Das trifft zu. Allerdings ist der letztzitierte Satz schon ein "über den Kamm" scheren und resultiert (wenn ich das recht verstehe) aus den telefonischen und/oder Vorortkontakten zu lediglich 2 von X bundesdeutschen Auffangstationen.

    Gruß
    MMchen
     
  10. Kentara

    Kentara Guest

    @MM
    ganz einfach, weil ich noch Rote haben möchte und die anderen teilweise auch bei mir "gelandet" sind und einen Partner verdient haben doch die werde ich dort suchen und auch finden wo ich nicht angegriffen werde. Deine Argumente sind auch für mich persönlich nicht immer nachzuvollziehen. Du bist so ziemlich gegen alles und selbst gute Argumente läßt Du nicht gelten.
    Da einige meiner Papas schon älter sind und sie bis heute ohne Nachzucht leben konnten, werden sie das auch in der Zukunft wohl hinbekommen. Zudem gibt es keine Brutkästen. Stundenlanges Basteln von Spielzeug, ständig neue Äste und Späße beschäftigen sie zudem. Mein Platzvorrat ist noch gewaltig, da ich noch eine Freiflughalle plane, die auf dem schon in meinem Besitz befindlichen Grundstück von 5500 qm geplant ist. Das ganze tropisch und einfach nur weil es schon immer mein Traum war....für die Vögel! Ich denke da an die Maße 100 m breite100 m länge10 m höhe oder größer, Ein Riesengewächshaus wäre nicht schlecht mit Palmen und Bach....
    Jetzt kommt bestimmt wieder....aber dort werden sie vielleicht unbemerkt brüten......ja und, dort können sie auch, wie sie wollen und wo sie wollen. Ich werde bestimmt nicht den ganzen Tag mit der Leiter rumrennen. Und wenn es zu eng wird baue ich eine zweite, dafür leidet halt meine Autosammlung und meine Oldtimer....Doch die sind nicht so wichtig....Wenn Du mir jetzt erklärst, das das falsch ist und Du jeden Tag alles kontrollierst kannst Du das ja gerne jeden Tag übernehmen.
    Und nochmal, Deine Argumente beziehen sich "nicht" auf mich!
    Anita
     
  11. erebos

    erebos Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ürzig
    Hmmmm

    Um was geht’s hier Züchten ja nein ,Platz genug ja nein ich denke das das doch so bei allen Tieren ist
    Egal ob Papagei Hund Katze u.s.w .
    Sieht man ja an den Tierheimen solange die Nachfrage da ist gibt es auch Züchter .
    Denke wenn man Nachwuchs von Tieren bekommt sollte man vorher schauen ob man sie halten kann oder nicht oder ob es Menschen gibt wo die Tiere gut leben können und nicht nur so lange wie sie klein und süss sind .:traurig:
    Und bei Kentara gehts den Tieren sicher allen gut kenne die Tiere alle
    :prima:
     
  12. rita

    rita Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    sinnlose Nachzuchten

    Es geht um Nachzuchten

    Hier mal ganz speziell für Yogi
    Du hast noch immer nicht verstanden......
    Hier im Forum schreibt jemand, dass er eine 74 qm große Wohnung hat. In der Wohnung leben ein Schäferhund, zwei Katzen, eine Amazone, ein Graupapagei und jetzt noch zwei Ziegensittiche. Volieren gibt es nicht in der Wohnung, wobei ich nicht glaube, daß die Ziegensittiche im Freiflug sind. Die Ziegensittiche brüten auf 6 Eiern und die Jungvögel, die es noch gar nicht gibt, werden schon angeboten. Gleichzeitig aber wird hier in diesem Forum ein neuer Platz für 2 Ziegensittiche gesucht.

    ** die Ziegensittiche sind in dieser Wohnung einen enormen Streß ausgesetzt
    ** warum wird unter diesen Bedingungen gezüchtet und...wenn gleichzeitig Abgabevögel im gleichen Forum stehen
    ** wie werden die Kleinen aufwachsen, im Käfig zu 8, was passiert mit den 6 Jungvögeln

    Rita
     
  13. Langer

    Langer Guest

    O.T. @ Rita : hast Du das demjeniegen auch erzählt ???? Es kommt mir so vor als wenn Kentara hier am Pranger steht

    MFG Jens
     
  14. gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Hallo

    ich bin hier ein stiller Mitleser, und Aras und sonstige Papageien habe ich auch keine.Aber dennoch, wegen solcher schlechter Beispiele wollt ihr Kenatara die Nachzucht ihrer Vögel ausreden, oder ihr gar vorwerfen, das sie damit o.g. Machenschaften unterstützt?

    Jetzt kommt mal ein weit, weit hergeholtes Besipiel (nicht gleich alle auf einmal auf mich einschlagen) und paßt jetzt nicht hierher,aber was solls

    In Kinderheimen warten tausende vernachlässigter oder gar misshandelter Kinder auf ein neues Zuhause, Leute hört auf euch zu vermehren, adoptiert erst mal diese ?!?

    also sorry nochmal, ist echt ein blödes Beispiel, aber trotzdem....

    Langer hat schon erwähnt, das es gerade in der Tierhaltung immer schlechte Beispiele geben wird.Man sollte aber nicht diese Vorfälle auf die besseren, verantwortungbewußten Halter ummünzen.

    Versteht mich wie ihr wollt, ist mir egal.Ergämzend noch, das mir die Beiträge von MMädcen oder auch rita sehr wohl was sagen, und ich die Botschaft darin verstehe.

    Keiner kann Kenataras Entscheidung abnehemn, sie/er muss es alleine mit dem Gewissen ausmachen.Und sich bewußt sein, das die Verantowortung für die Vögel ganz allein zu tragen hat.

    Ich muss jetzt in die Arbeit, würde mich aber später gerne an dieser Diskussion weiterhin beteiligen.Ist allemal interessanter als "ach wie süß" Themen zu lesen.
     
  15. Langer

    Langer Guest

    In einigen Sachen kann ich mich Giftytwo anschliesen. Wer hat hier eigentlich Schuld ??? Der der nachzieht-----------oder der,der sich im Vorfeld überhaupt nich im klaren ist was auf ihn zukommt .
    Rita,das was Du schreibst ,von diesem ganzen Vogelelend(Tiere allgemein)-----ist nich von der Hand zu weisen. Aber sag mir bitte mal wo Du in diesem Thema warst----------um nur ein Beispiel zu nennen(mitgelesen hast auch). Viele Tiere wären mit sicherheit gar nich erst verkauft worden---------wenn man vorher reinen Wein eingeschenkt hätte. Wer macht sich hier im Vorum gerade und sagt was er denkt ??????----------wenige !!!!!!!!!!!!! Immer schön zup(r)osten , ja immer beliebt sein. Sagt man was man denkt-----------is man hier der Unholt.Und genau hier is schon der Ansatz zu suchen,wo "die Fuhre hingeht.

    MFG Jens
     
  16. Kentara

    Kentara Guest

    genau das wollte ich mal lesen, weil mit diesen Themen wie :"mein Papa beißt" (soll man ihn halt nicht anfassen) oder "Bilder von fliegenden Papageien im Wohnzimmer (da gehören sie nun mal nicht hin) auch mir langweilig wird.
    Oder so von:" mein Papa schreit und die Nachbarn beschweren sich"....


    na, jetzt bekommst "DU" die Prügel...

    lg
    Anita
     
  17. hesi

    hesi Mitglied

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nachzuchten

    Hallo

    Habe einen Vorschlag:
    Sollen doch alle verantwortungsvollen Halter das Züchten einstellen.

    Was dann passiert:
    Die unverantwortlichen machen Kasse
    Die Tiere werden teurer
    Die Wildfänge lohnen sich trotz Verbot wieder.

    Es ist unrealistisch.

    Lasst doch verantwortungsvolle Leute züchten.
    Artgerechten Haltern erlauben, dass Ihre Tiere Junge kriegen,
    die Vögel, die nicht Artgerecht gehalten werden sollten in Auffangstationen.

    Aber bitte macht nicht jeden der seine Tiere brüten lässt runter.

    Es wird immer Leute geben, die ARAs halten wollen, diese sollten gut beraten werden, auch in diesem Forum.
    Gute Beratung ist Tierschutz und nicht rumstänkern.

    Wir bieten unseren ARAs eine gute Haltung in Innen(15qm)- und Aussenvoliere(25qm) und freuen uns wenn diese hoffentlich nächstes Jahr brüten. Wir werden die jungen behalten, oder aber an Leute von denen wir sicher sind das die Ara dort gut gehalten werden abgeben.

    Gruß
    Hesi
     
  18. Kentara

    Kentara Guest

    Hallo Rita,
    das ist mit Sicherheit eine Katastrophe doch davon wird ja gar nicht geredet.
    Jetzt mal eine Frage an Dich: würdest Du mir eine (als Beispiel) Amazone als Partnervogel geben wenn Du weißt, das ich schon 16 Papas habe und Du von mir erfahren würdest, das ich von meinen Roten einmal Nachzucht haben möchte oder würdest Du mir vorschlagen das ich auch zwei Aras von Dir bekommen könnte um die Nachzucht von meinen nicht zuzulassen? Oder würdest Du mir sagen, is nicht weil ich schon zuviele Vögel habe und Du nie jemandem Tiere überläßt, die auch nur mit dem Gedanken spielen, eine Nachzucht von ihren eigenen Tieren zuzulassen. Für mich ist das haaresträubend weil Du nämlich gar nicht auf Dauer nachprüfen kannst wo und wie die Tiere letztendlich gehalten werden. Und ob sie brüten oder dazu benutzt werden oder nicht. Demnach dürftest Du überhaupt keine Tiere weitergeben. Wo ist denn hier die Ehrlichkeit? Wo das Verständnis? Wo die Tatsache, das man sich auch Tiere kaufen kann, (nämlich beim Züchter), wo das Einsehen. Womit begründet ihr, das es immer mehr Abgabetiere gibt, wenn ihr so argumentiert?
    Die Welt kann man nicht verändern und die Menschen auch nicht und wenn doch wird es so lange dauern, das egal ob Tiere oder Kinder nichts mehr davon haben.....
    schade
    Anita
     
  19. rita

    rita Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Anita,

    es wird hier über Nachzuchten diskutiert und das betrifft nicht nur dich sondern viele andere auch.

    Ich möchte mit meiner Partnervermittlung die Leute ansprechen, die noch immer einen einzelnen Papagei zu Hause zu sitzen haben. Ich gebe gerne in Gruppenhaltung ab, wenn der Vogel dort endgültig bleiben kann. Ich gebe nicht an Leute ab, die irgendwelche Zuchtabsichten haben.
    Ich möchte an dich keine Vögel abgeben. Auf der einen Seite willst du das Elend aufnehmen und gleichzeitig neues Elend produzieren. Bei dir ist es so, daß immer wieder Vögel aufgenommen und wieder abgegeben werden. Die beiden Amazonen von der Auffangstation von Frau Sch... sind ja auch nicht mehr bei dir. Warum eigentlich, wenn doch soviel Platz vorhanden ist.

    Ich alleine kann das Elend mit den Vögeln nicht stoppen, versuche aber, daß mit den Abgabevögeln (die ja schon durch die Hölle gegangen sind) kein weiteres Elend nachproduziert wird.

    Rita
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kentara

    Kentara Guest

    mfg
    Anita
     
  22. erebos

    erebos Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ürzig
    Hallo Rita
    Ja die eine Amazone ist jetzt bei mir und ist in den paar Wochen wo sie bei uns ist ein Richtig lustiger Vogel geworden :freude:
    der keine Probleme macht ein paar Bilder sind auf meiner HP
    http://www.ralf-gasper.homepage.t-online.de/43575.html
    gruß Ralf
     
Thema:

Ist es verwerflich auf Nachwuchs zu hoffen?

Die Seite wird geladen...

Ist es verwerflich auf Nachwuchs zu hoffen? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  3. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  4. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  5. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.