Jemand Erfahrungen mit Volamin oder Amynin?

Diskutiere Jemand Erfahrungen mit Volamin oder Amynin? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, mein kleiner Welli hat eine Leberentzündung. Ich war leider erst jetzt bei einem vogelkundigen Tierarzt, da ich es vorher nicht besser...

  1. ulli696

    ulli696 Guest

    hallo,

    mein kleiner Welli hat eine Leberentzündung. Ich war leider erst jetzt bei einem vogelkundigen Tierarzt, da ich es vorher nicht besser wußte :-(. Nun fingen seine Beschwerden aber schon vor einem halben Jahr an (Schnabelwachstum, Duchfall, der dann aber weg ging). Ich war dann auch bei unserem Tierarzt, aber viel kam da eben nicht zur Hilfe.
    Nun wurde eine eindeutige Blutuntersuchung gemacht und eben die erhöhten Leberwerte festgestellt. Ihm gehts schon sehr schlecht und wir versuchen nun unser bestes. Wir haben "Lycopodium phpc" bekommen, er hat noch eine Spritze bekommen und wir mussten jetzt unbedingt das Futter umstellen. Jetzt habe ich noch den Hinweis im Internet bekommen, dass Volamin oder Amynin gerade bei solchen Leberschäden gut helfen sollen. Hat denn jemand damit Erfahrungen gemacht, auch wenn sein Welli schon länger an der Krankheit leidet? Kann ihm das auch noch etwas helfen??

    Ich danke euch schon mal.

    glg ulli696
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ulli,

    herzlich willkommen hier im Forum!
    Es tut mir Leid, dass dein kleiner Welli so krank ist.:trost:
    Wegen des Amynins und der Leber habe ich dir mal 2 Themen herausgesucht, die dir eventuell deine Fragen beantworten:
    Leberschaden
    Volamin
     
  4. ulli696

    ulli696 Guest

    Ein liebes hallo zurück,

    danke vorerst für die Links, die ich mir gleich mal ansehe. Ich habe jetzt schon viel gelesen und immer wurde in Bezug zu Leberschäden mehrere Medikamente aufeinmal verabreicht. Erst hat mein kleiner "Hepar comp" von PlantaVet bekommen und Mariendistel . Aber alles eben nicht lange, da die unkundigen Tierärzte eigentlich keine eindeutige Diagnose hatten (weder Blut noch röntgen). Dann verschrieb mir, wie gesagt der jetzige vk Ta "Lycopodium" (was aber wohl in Hepar Comp enthalten sein soll. Und gab ihm eben eine Spritze. Gibt es denn keine gute Kombination aus hilfreichen Mitteln?? Und wie lange müsste man sowas geben, um eine eventuelle Verbesserung zu sehen bei dem Kleinen??

    glg ulli696
     
  5. #4 Sandraxx, 1. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulli,

    zum Volamin kannst Du ja in den Links lesen. Ansonsten sind alle von Dir genannten Mittel HOMÖOPATHISCH! Das "kann nicht schaden" und "muss nicht helfen". - Wenn man richtig homöopathisch behandeln will, muss man zu einem guten Homöopathen gehen, ansonsten ists nicht viel mehr als ein Versuch.

    In welcher Form hast Du Mariendistel ? Auch homöopathisch? Oder die richtigen Samen? - Am besten ist der Wirkstoff-Extrakt, namens Sylimarin. Die Samen sind nämlich zu fett (für Wellis). Silymarin bekommt man in der Apotheke in Kapseln (eigentlich zum schlucken); diese kann man öffnen und das darin enthaltene Pulver übers Futter streuen. Z.B. Silymarin AL110.

    Ganz wichtig bei Leberproblemen ist eine fettarme Ernährung. Keine Ölsaaten, keine "Wildsaaten", aber gern bis zu 50% Knaulgras nach Gewicht unters Futter heben. Möglichst auch keine extra-Hirse anbieten, die ist zwar nicht fett, aber energiereich (viele Kohlenhydrate, die kann der Körper auch in Fett umwandeln). Neben dem Gras sollte das Futter einen hohen Anteil " Kanariensaat " (= Spitzsaat, Glanz) haben.

    Gern auch Obst und Gemüse, wenn der Pieper nimmt, ansonsten kannst Du auch mal Keimfutter probieren; aber da immer ein Auge darauf halten, dass Deine Pieper nicht in Brutstimmung geraten.

    Weiterhin solltest Du Vitamin-B-Komplex geben. Z.B. von Nekton oder etwas aus der Apotheke. Vitamin B ist wasserlöslich und kann daher kaum überdosiert werden.

    Das wäre wohl erstmal das Wichtigste. Leberstörungen sind meist langwierig, manchmal auch unheilbar. Je nachdem, wie gross der Schaden tatsächlich schon ist.

    Alle oben genannten Massnahmen, einschl. dem Volamin dienen der Unterstützung der Leber uns sind keine richtige "Medizin". Daher können alle anderen (gesunden) Vögel das einfach mit aufnehmen.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  6. ulli696

    ulli696 Guest

    Oh wow, danke danke für die ausführliche Hilfe. Was ich noch wissen wollte, kann man denn soviele verschiedene sachen ins Trinkwasser machen? Nicht das sich einige Wirkungen dadurch blockieren oder hemmen?!
    Meine Mariendistel kapseln sind innen so zehflüssig, macht sich natürlich auch doof auf dem Futter oder im Wasser.

    Ich habe auch gute Ratschläge von einem Tierheilpraktiker, der extra für Vögel behandelt bekommen. Nun bat der mir noch an, wenn ich eine eindeutige Diagnose habe, einen Plan zu erstellen mit hilfreichen Mittel und natürlich die richtige Ernährungszusammenstellung. Ich soll dafür Fragen auf einem Bogen beantworten. Das kostet aber 75 Euro. Ich meine, ob was gut ist, kann man nie vorher wissen. Ich würde das Geld auch ausgeben, will nur nicht verar.....t werden. Aber du meintest ja selbst, dass man die Homäopathischen Mittel zusammenstellen müsste und der hat da sicherlich mehr Ahnung als ein nur ein tierarzt, oder?!

    Und weiß denn von euch noch einer, was eine Leberentzündung mit doller Gewichtsabnahme zu tun hat? Mein Welli ist nämlich auch dolle dünn geworden, obwohl er gut frisst.

    Viele liebe Grüße, ulli696
     
  7. ulli696

    ulli696 Guest

  8. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulli,
    wenn Dein Wellis so dünn geworden ist, dann lass das mit den Grassamen, oder mach es später. Den Grund kenne ich nicht, wenn er wirklich gut frisst (ganz sicher???). Aber trotzdem keine Ölsaaten. Sind andere Erkrankungen auch sicher ausgeschlossen? Mit Hirse und Hafer kannst evtl. etwas peppeln.

    Ja, soweit ich weiss, kannst Du das was hier in Frage kommt, in einen Napf tun. Also Volamin, Vit. B und ggf. das Homöopathische. Ggf. auch noch weitere Vitamine; wenn der Arzt Dir rät.

    Hast Du Mariendistel von tetesept oder andere aus Drogerie oder Supermarkt? Die kannst Du höchstens selber essen und sind im übrigen auf den Wirkstoffgehalt bemessen dramatisch teurer als das pulvrige, was man nur in der Apotheke bekommt. Bitte nicht den Vögeln geben! Ich nehme wir gesagt Silymarin AL110, da kriegst Du 100 Kapseln für um die 20 Euro (evtl. günstiger im Internet). In einer Kapsel sind 110 (mg?) Silymarin drin, daher der Name.

    Mit der Heilkunde habe ich persönlich keine Erfahrungen. Aber ich denke, wenn dann mach es auch richtig (also fülle den Bogen aus und was da noch so kommt); alles andere hat wenig Sinn. Ich habe auf eigene Faust mit ein paar Sachen experimentiert und keinerlei Effekte bemerkt.

    Ach ja, evtl. frage noch nach Phytorenal F. Das ist ein pflanzliches Medikament in "homöopathischer Dosierung". Ich habe es nie probiert, aber schon positive Erfahrungen gelesen. Mann soll aber wohl nicht pflanzliche und homöopathische Mittel gleichzeitg geben! Vielleicht kannt Dir Dein Heilpraktiker dazu was sagen.


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  9. #8 charly18blue, 1. Februar 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Ulli,

    Die Leber ist das wichtigste Organ im Körper für den Abbau stoffwechseleigener und -fremder Substanzen. Daneben hat sie die zentralen Aufgaben für die Aufnahme und Verwertung von Nahrungsbestandteilen zu sorgen. Desweiteren sorgt sie für die Bereitstellung lebenswichtiger Eiweißstoffe und greift regulierend in das Immunsystem und die Hormone ein. Wenn die Leber nicht mehr richtig funktioniert, wird auch die Nahrung nicht mehr richtig verwertet, d. h. man nimmt ab.

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulli, das war überkreuzt. Wie gesagt, bei den Wildsaaten sind eigentlich immer Ölsaaten dazwischen. Die Gemüsestücke würde Dein Welli ausserdem vermutlich eh nicht anrühren.
    Du könntest z.B. bei www.bird-box.de das "Wellensittich-Premium" bestellen (und zusätzlich Knaulgras, wenn Dein Welli wieder Normalgewicht hat).
    Wenn Du magst, wirst Du dort sicher auch einen Kräuter- oder Gemüse-Mix finden, den Du Du da untermischen könntest.
    Wie gesagt, wenn kein Obst und Gemüse, probiere doch mal Keimfutter. Auf www.lemonbirds.de findest Du eine Anleitung. Ich nehme immer das ganz normale Wellensitichfutter zum Keinem, aber Du kannst natürlich auch Weizen oder was anderes nehmen.
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  11. ulli696

    ulli696 Guest

    Ihr seid so lieb. Vielen lieben Dank für eure Tipps. Ich hab dem Homäopathen nochmal geschrieben. Langsam bin ich nämlich ziemlich verwirrt, gibt sovieles. Einige Mittel nach denen ich frage, habe ich mir auch schon aufgeschrieben. Na ich schau mal, was er sagt.

    glg ulli696
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Berichte weiter und vor allem
    GUTE BESSERUNG!!
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  13. ulli696

    ulli696 Guest

    Gerne und dankeschön! Bis demnächst.
     
  14. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Unsere kriegen Volamin auch wenn sie nicht krank sind ab und zu ins Trinkwasser. Unser Arzt meinte das es ihnen gut tut, außerdem bekommen sie noch Vitamin(speziell für die Bürzeldrüse). Also wir geben das den beiden schon seit Jahren und haben noch keinerlei schlechte Erfahrungen damit gemacht.
    Hoffe das Hilft dir weiter.
    :trost:Wünsche deinem Vogel Gute Besserung
     
  15. ulli696

    ulli696 Guest

    Na ich hab jetzt mal den Tierarzt gefragt, der berkommt Amenyn aber erst Mitte Februar. Bekommen tue ich das auch nur über den Tierarzt, was??

    Und, ich seh nun kaum noch durch bei dem ganzen Futter, was es gibt. Weiß nur, dass ich nun Vogelfutter brauche, was keine "Ölsaaten"= "wildsaaten" enthält (generell keine fetthaltigen). Kennt jemand noch leberträgliche Körnermischungen?? Und wo bekomm ich die her, vielleicht auch aus einer Zoohandlung??

    Danke für eure lieben Antworten und eure Besserungswünsche!!
     
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulli,

    Amynin würde ich nicht unbedingt nehmen, weil es sich garnicht lange hält.

    Volamin (= Amynin mit Konservierungsstoffen) solltest Du in der Apotheke bekommen.

    Ansonsten bei www.futterkonzept.de. Leider gibt es nur eine 1-Liter-Flasche zu kaufen, die sich zwischen 3 und 12 Monaten hält... Je nachdem ob man Glück oder Pech hat. - Brauchen tut man 1 ml (= 1/ 1000 Liter) auf 20ml Wasser. In ein normales (kleines) Röhrchen gehen so 50 ml. Also, wenn Du Dir eine grosse Flasche kaufst, landet über die Hälfte im Ausguss.

    Aber normalerweise bekommst Du es in kleinen Mengen bei jedem Vogel-TA. Ist ein gängiges Mittel!

    Ansonsten besorge Dir ALAMIN oder ALAMIN T. Das ist sowas ähnliches wie Volamin aber als Pulver. Bekommst Du auf jeden Fall online (Google). Wurde mir vom TA als Alternative genannt. (Es enthält aber mehr Glucose (Traubenzucker) als das Volamin.)

    Leider gibt es gerade bei Futterkonzept keine tollen Welli-Mischungen, hier mal zwei Beispiele, die Du nehmen könntest: Klick und Klick.

    Ist zwar recht viel Hafer, aber wenn Dein Welli eh etwas dünn ist, ist das vielleicht sogar ganz gut.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  17. ulli696

    ulli696 Guest

    Super, dann werd ich das Futter gleich mal bestellen. Hört sich jedenfalls gut an und das macht auch nichts, dass da soviel Hirse drin ist?? Denk das sollen Vögel nicht in Massen bekommen. Sorry, dass ich schon wieder frage :-/.

    Dann hab ich noch Knaulgras bestellt und statt Volamin habe ich Tollyamin gefunden, was auch gleich sein soll. http://www.futterkonzepte.de/catalog/product_info.php?products_id=801170.

    glg ulli696
     
  18. ulli696

    ulli696 Guest

  19. #18 Andrea 62, 2. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Februar 2009
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Ulli,
    hier hast Du mal eine Übersicht zu Mehlsaaten und Ölsaaten - damit kannst Du die jeweilige Futterzusammensetzung vergleichen.
    Das Wellensittichfutter sollte möglichst nur Mehlsaaten (Hirsesorten sind ok) enthalten, bei leberkranken Vögel sowieso. Deshalb würde ich das von Dir zuletzt verlinkte Futter nicht wählen, sondern das WS Premium, das Sandra schon vorgeschlagen hat ;).
    Dazu noch einen Anteil Grassamen/Knaulgras und fertig ;).
    Da der Vogel so dünn ist, würde ich erstmal nur einen kleineren Anteil Grassamen nehmen, ca. 15-20 %, denn es gilt eher als Diatfutter. Musst Du mal sehen, wie sich das Gewicht entwickelt.
    Gute Besserung für den Pieper :).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sandraxx, 3. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulli,
    obgleich es da steht, ist Tollyamin nicht ganz identisch mit Volamin. Es enthält etwas weniger verschiedene Aminosäuren und ist vermutlich daher einen Tick günstiger. Ich würde daher eher zum Volamin (oder Alamin) greifen.

    Mit der Hirse meinte ich, dass man nicht unbedingt noch extra Hirse-Kolben dazu geben sollte. Das schmeckt den Vögeln so gut, dass sie dann mehr essen als sie brauchen; und Hirse ist "weniger wertvoll" als Kanariensaat . Aber man kann einen Vogel natürlich nicht mit nur Kanariensaat ernähren. Wie Andrea schon schrieb, sind verschiedene Hirsen ganz normaler Bestandteil vom Wellifutter.
    Aber als sich das schrieb, wusste ich auch noch nicht, dass Dein Vogel abgenommen hat - daher kannst Du ruhig auch Kolbenhirse geben bis er wieder Normalgewicht hat. Dann halt nicht mehr so oft.

    Ich würde übrigens auch das Futter von der Bird-Box bevorzugen, weil da die Prozentanteile der einzelnen Körner stehen. Die ziemlich einizgen Mehlsaaten, die Wellis fressen sind übrigens nur Kanariensaat , Hirse (und da gibt es viele verschiedene), Hafer und Gras (wobei meine warum auch immer nur Knaulgras anrühren). Alles andere ist meistens entweder Ölsaat oder wird nicht angerührt (zu gross, zu hart, zu...).

    Nekton-B-Komplex müsstest Du übrigens sowohl bei Futterkonzept als auch in der Bird-Box kriegen.


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  22. ulli696

    ulli696 Guest

    Das hab ich mir fast gedacht mit dem Tallyamin. Hab es nun aber schon bestellt. Na schaden wird es dem Kleinen ja auf keinen Fall, oder? Und er bekommt ja eh noch drei andere Sachen. So ein Medikamentenwirwar, muss man wirklich erst einmal einen Durchblick bekommen.

    Das Futter müsste auch bald ankommen. Heute ist mein Kleiner wieder zurück nach Hause und zu seinem Partner. Die beiden haben sich so übereinander gefreut. Ich hatte richtig Tränen in den Augen, als ich das Gezwitscher gehört hab. Dem gesunden Welli schaden doch die Sachen auch nciht, oder?

    Und!!!!!!!!!! Wieviel gebt ihr denn so von dem Volamin ins Trinkwasser. Ich dann eben von dem Tallyamin (kann bestimmt mehr rein machen, wenns weniger dosiert ist,oder?)

    glg ulli696
     
Thema:

Jemand Erfahrungen mit Volamin oder Amynin?

Die Seite wird geladen...

Jemand Erfahrungen mit Volamin oder Amynin? - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  4. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  5. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...