Jetzt sitz ich hier mit meinem Talent und bräuchte auch einen Vogelflüsterer

Diskutiere Jetzt sitz ich hier mit meinem Talent und bräuchte auch einen Vogelflüsterer im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; HILFE!!!! Ich weiß garnicht so recht wo ich anfangen soll. Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern. Ich habe hier schon einmal über Maxi...

  1. #1 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    HILFE!!!!
    Ich weiß garnicht so recht wo ich anfangen soll.
    Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern.
    Ich habe hier schon einmal über Maxi geschrieben, mit ihr hat alles angefangen. Vor einem Jahr habe ich ein graues Mädchen (heute drei Jahre alt) aus einer schlechten Haltung gekauft. Sie hatte einen gerupften Flügel und Schwänzchen. Der Vorbesitzer behauptete das das besser würde wenn sie erst einmal von dem 16-jährigem Wildfang wegkäme der das bei ihr gemacht hatte. Bei uns wurde es ein bisschen besser, zusätzlich war sie auch sehr mager (was jetzt auch besser ist) und sehr ängstlich (und damit meine ich wirklich ängstlich für einen Grauen, bei dem kleinsten Geräusch ist sie uns vom Stängelchen gefallen) inzwischen ist sie nicht mehr so ängstlich.
    Sie ist auf Männer fixiert und liebt meinen Mann, weil mein Mann und ich dachten das auf Dauer ein Mensch keinen Partner ersetzen kann entschieden wir uns einen Partner zu suchen.
    Und da erschien es uns wie ein Wink des Schicksals als uns Isa (sie ist ein Schatz) von dem Ebay-Grauen erzählte.
    Über Coco habe ich hier ja auch schon geschrieben.
    Coco ist eigentlich ein süßer Jungvogel von 8 Monaten (Geschlecht unbekannt) aber leider wirklich schwierig (ein echter Chaot). Er hat vor gar nichts Angst und er ist ein echter Draufgänger.
    Und jetzt kommt mein Problem.
    Als Coco zu uns kam war eigentlich alles positiv, Coco und Maxi fanden sich toll und haben zusammen geschnäbelt, wir dachten juhu alles bestens :prima: . Jetzt ist ein Monat vergangen und Coco hat sich zu einem kleinem Raudie entwickelt. Maxi hat Angst vor ihm weil er stürmisch auf sie zufliegt und sie nicht fliegen kann und weil sie Angst zeigt geht er sie richtig an außerdem geht er auch auf mich los wenn ich sein Spielzeug anfasse oder seinen Käfig reinige macht er richtige Sturzflüge auf mich und er versucht mich oft zu beißen. Bei meinem Mann ist er meistens lieb, nur wenn beide bei ihm sind wird er angriffslustig und versucht nach Maxi oder meinem Mann zu beißen. Wenn ich beide im Vogelzimmer frei und allein lasse vertragen sie sich fast immer aber ein Pärchen sind sie nicht und Maxi hat immer mehr Angst vor Coco und Coco gewinnt dadurch immer mehr die Oberhand. :traurig:
    Und jetzt meine frage:
    wer weiss was wir anders machen müssen
    wer kennt sich aus was soll ich machen
    kann ich die probleme mit irgend einer Erziehung in den griff bekommen
    WO IST DER VOGELFLÜSTERER DER MIR HELFEN KANN :D
    Was auch schade ist ,ich wollte eigendlich eine Voli für die beiden aber ich kann sie noch nicht zusammen lassen. :nene:
    Liebe Grüsse von sigrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Sigrid!
    Och mönsch-wir hatten uns doch so gefreut! :(
    Nun denn.Da ist wohl ganz dringend Erziehung angebracht!Das er vor nichts Angst hat ist ja nicht negativ aber das er meint er wäre der Boß in eurer Familie.....das geht so nicht!
    Wie reagiertst du wenn er zu "brutal"mit ihr umgeht?Gehst du dazwischen,schimpfst du,ignorierst du?
    Kannst du ihn dann dort wegholen oder beißt er dich?
    Wichtig finde ich ihn zu loben wenn er lieb mit ihr ist und nicht so stürmisch und wenn du ihn wegsetzt wenn er frech zu ihr ist.Er muß lernen das er vorsichtig mit euch umgehen muß.
    Wenn mein Vogel beißt dann kommt er sofort zurück auf die Voliere und wird ignoriert.Das hilft ganz gut denn er kommt dann ziemlich schnell ziemlich schmusig wieder an-als wolle er sich entschuldigen.
    Ein großes Problem ist immer wenn ein Tier eine Behinderung hat-das nutzt der andere schamlos aus denn er wird immer der Stärkere sein und der behinderte wird sich untergeben.So ist die Natur.
    Du schreibst das sie ganz friedlich sind wenn sie alleine sind.Ich fürchte dann mußt du sie öfters alleine lassen.Sobald einer von euch dabei ist muß der kleine "Halbstarke"zeigen was er kann.........
    Und die gemeinsame Voliere läuft dir nicht davon,dafür ist es noch zu früh.
    Jetzt beschreibe doch mal die eine oder andere Situation ganz genau,am besten eine wo er gegen euch angeht und eine wo er fies zu ihr ist und dann überlegen wir mal gemeinsam wie man dem Kleinen Manieren beibringen kann!
    Wäre doch gelacht wenn man das nicht auf Dauer in den Griff bekommt!
    Liebe Grüße,BEA

    hab noch etwas vergessen-mach doch bitte eine Geschlechtsbestimmung bei Coco(weißt schon-Federanalyse) denn zwei Weiber harmonieren meist nicht so gut miteinander!
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sigrid,

    wie Bea schon sagte, musst du eine Richtung vorgeben.
    Zur Erziehung -auch in Bezug auf die gehandycapte Maus- ist das Clickertraining ganz gut.
    Damit könntest du ihm auch beibringen, dass er Maxi zärtlicher "angehen" muss;)
     
  5. #4 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Bea Hallo Fisch
    Danke für eure schnelle Antwort
    Also gehen wir es an !
    Wenn ihr meine Vogelflüsterer werden möchtet wäre ich echt froh und sehr Dankbar :prima: :zustimm: .
    Meistens geht der kleine ja nur auf mich los und in ausnahmen wird auch mal mein Mann gebissen , aber ich fester. Und Maxi wird mit lautem Geschrei und ausgebreiteten Flügeln angegriffen aber das er sie gebissen hat habe ich noch nicht gesehen.Maxi versucht dann meistens schnell wegzuklettern , manchmal schreit sie auch und bleibt wo sie ist.Wenn es mir zu brenslich wird hole ich Maxi weg und dann kann es schon passieren das Coco mir hinterher fliegt ,auf meinem arm landet und mir einen Biss mit voller breitseite verpasst.
    Hinterher setzt er sich auf erhöhten posten und sagt zuckersüss "Cocococococo".
    Auf diesem erhöhten posten (Schrank) sitzt er gerne und beobachtet mich mit langem Hals (sieht aus als wollte er mir sagen "mach jetzt nichts falsches") und wenn ich seinem Käfig oder Spielzeug zu nahe komme .... sturzflug auf meinen Kopf.
    Das ist nicht immer so aber es wird immer mehr und coco bekommt manchmal richtige aussetzter , dann fliegt er schreiend und übermütig in der gegend rum und schüttelt sich und tobt rum.
    Liebe Grüsse von sigrid
     
  6. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Sigrid!

    diese problem hatte ich genau so wie du, nur das Sam uns nicht biss.
    solange es nicht zu ernsten auseinander setzungen kommt wuerde ich nicht eingreifen. es ist so eine art macht kampf der da aus gefochten wird, lass sie im freiflug allein . wenn du sie immer wegholst hat der kleine wildfang schon gewonnen, er merkt sofort das da aufmerksamkeit deiner seits kommt und das gefaellt ihm.
    wenn er dir immer auf den kopf fliegt lass es nicht zu, buecke dich oder verjag ihn es muss lernen auf deinen arm zu kommen. sollte er wieder beissen wollen , weg mit ihm ..einfach nicht beachten..das hilft mehr als alles andere.
    kleine streitereien sind normal, selbst wenn sie sich super verstehn kommt es oft vor, sind halt wie kinder.
    bei uns half es das wir uns fast ganz zureuck gezogen haben und die 2 eine woche lang das wohnzimmer fuer sich alleine hatten.
     
  7. #6 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Doris
    Ja du hast schon recht , ich lasse sie ja auch so viel wie möglich alleine aber weil Maxi nicht fliegen kann muss ich schon auch immer wieder mal nach ihr schauen .Coco treibt sie immer weiter nach unten und irgendwan sitzt sie wieder (weil runtergefallen ) auf dem Boden.
    Das anfliegen auf den Arm klappt eigendlich auch (und sogar auf komando) aber nur bei meinem Mann . Bei mir fliegt er nur auf den Arm um geziehlter Beissen zu können oder in Not wenn er nicht weiss wo er sonst hin soll :( .
    Eine Zeit lang habe ich dann mit ihm geschimpft aber wie ihr schon geschrieben habt lieben die Papas das Drama ,und als ich das gelesen habe habe ich damit aufgehört.
    Da ist jetzt ein guter Plan nötig ihm schritt für schritt Manieren beizubringen ,oder?
    Liebe Grüsse von sigrid :0-
     
  8. Raymond

    Raymond Guest

    Hast du sie mal untersuchem lassen wegen den federn??

    ich weiss halt nur von unserer arafluesterin das sie die grauen erst mal nicht rauss laesst bis sich das mit den federn wieder gemacht hat. da die gefahr der verletzung oder das wieder neue feder brechen sehr gross ist.
     
  9. #8 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Doris
    Ich glaub die Federn brechen bei ihr nicht ab ,sondern sie zieht sie raus .
    Wir sind in verbindung mit den Tierärzten Britsch und Birkle aber leider hat es anfangs mit einem Termin nicht geklappt weil mein Mann sehr ungünstige Schicht in der Arbeit hatte und im moment muss ich erst noch etwas sparen, weil meine anderen Tiere nacheinander (wie es der Teufel wollte) einen TA nötig hatten.Und Coco hat ja auch Geld gekostet.
    Aber der Herr Britsch glaubt nachdem er den Flügel angeschaut hatte das sie kein Rupfer ist sondern das was im Flügel nicht ok ist und das gewicht der Federn tut ihr vieleicht weh. leider konnten wir an dem Tag nicht mehr machen denn sie hatte eine grosse 8o Blutblase an der unterseite des Flügels und die musste erst abheilen.
    Liebe Grüsse von sigrid
     
  10. #9 tweety1212, 8. März 2005
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Als vorerst einfachste lösung würde ich dir Vorschlagen, das du mit Coco Clickertraining machst. ihr würde ich vielleicht Bachblüten geben. Meine krümel ist dadurch auch wesentlich mutiger und aufmüpfiger gegen Eumel geworden. Da kann ich dir abern icht reinreden, da du deine Vögel am besten kennst und weißt ob ihrs machen solltet oder nciht.
    Schimpfen ist wichtig 8o aber nur kurz und knapp. Wenn meine Beiden mal wieder wa machen was sie nciht sollen, sag ich laut aber bestimmt NEIN oder AB. Das hilft zu 90 %. Falls Eumel nicht hört, wird er eine Runde durchs Zimmer gescheucht. So merkt er ziemlich schnell, das er was falsch gemacht hat. Allerdings sollte das alles innerhalb kürzester Zeit geschehen, da die Vögel sonst nicht mehr wissen, warum sie überhaupt bestraft werden.
     
  11. #10 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Marita
    Durchs Zimmer gescheucht habe ich Coco auch schon und wenn ich ihn hatte habe ich ihn zur Strafe in den Käfig gesetzt .Hat aber nicht die wirkung die ich mir erhoffte. Wenn ich ihn drinnen lasse topt er und wenn ich ihn wieder raus lasse werde ich erstmal angegriffen( weil ich bin schuld das er im Käfig war) :s .
    Aber wir sind erst am Anfang , vieleicht muss ich es nur lang genug machen ?
    Liebe grüsse von sigrid
     
  12. #11 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Achja *fastvergess*
    Clickertraining ist echt interesant, habe mir schon alles ausgedruckt .
    Muss nur noch ein Leckerle rausfinden und im clickerforum kräftig lesen und dann will ich es mal versuchen. Die frage ist nur wie Coco auf mich als Trainer reagiert weil mein Mann will es nicht machen.
    LG sigrid
     
  13. #12 tweety1212, 8. März 2005
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Wenn du kleine Kinder in ihr Zimmer sperrst machen sie auch krach ;)
    probiere es öfter, allerdings würde ich zum Käfigarrest nur im Notfall greifen, wenn garnichts mehr geht. Halte nciht soviel davon.
    Versuch mit dem energischen Nein und dann wegjagen! sonst nichts....
    Falls das nciht helfe sollte, sag wieder NEIN und jag ihn ein paar Runden.
    falls das auch nciht helfen sollte, würde bei mir der Käfigarrest kommen.
    Du musst das alles über einen längeren zeitraum machen, damit er schnallt worums geht. er kennt die Bedeutung von Nein nicht sofort....
    Viel Glück dabei
     
  14. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Sigrid-einsperren würde ich ihn auch nicht,nur auf den Käfig setzen (kennst du die Supernanny?Das ist statt der "stillen Treppe" sein "stiller Käfig") :D
    Clickern ist eine tolle Sache.Unser Henry war auch mehr auf meinen Mann fixiert aber durch das Clickern haben wir einen guten Bezug zueinander bekommen.Wir haben täglich unsere Minuten in denen wir üben und in kürzester Zeit durfte ich auch all das machen was mein Mann macht.Ist er mit im Raum bin ich zweite Wahl-aber damit kann ich leben.
    Mehr Gedanken mache ich mir um dein flugunfähiges Mäuschen!Das hört sich nicht so gut an.Hast du schon einmal Blut abnehmen lassen?Nicht das sie krank ist!
    Gruß,BEA
     
  15. #14 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo ihr Lieben
    Ja das mit dem "stillen Käfig" leuchtet mir ein . Und einsperren habe ich auch schon raus das das nur ok ist wenn es gar nicht anders geht. :zustimm:
    Na und dann scheint Clickern ja was zu bringen *ichhoffganzfest*.
    Und Maxi muss ich schon noch mal Untersuchen lassen ,stimmt schon.
    Nur leider ist die Praxis von den zwei Ärzten ein ganzes Stück weg, und wie gesagt beim letzten mal konnten wir an dem Flügel nichts gucken weil sie da eine Daumen grosse Blutblase hatte und die musste von alleine abheilen.
    Maxi war auch nicht gut ernährt (warscheinlich mangelernährung von klein auf). Ich musste ihr mühsam erst beibringen Obst und Gemüse zu futtern.
    Bei Coco ist das alles kein problem ganz im Gegenteil . Wenn die zwei sich besser verstehen würden könnte Maxi da einiges lernen.
    LG sigrid
     
  16. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hallo Sigrid!
    Erst mal danke, für die lieben Wünsche mit den Kindern!
    Das mit eurem Coco und der Maxi tut mir leid, ich weiß wie du dich gefreut hast, als ihr den Coco ganz frisch gehabt habt.
    Aber laß den Kopf nicht hängen, die werden sich bestimmt noch verstehen.
    Wir hier drucken dir auf jeden Fall alle vorhandenen Daumen und Krallen, und das sind ganz bestimmt nicht wenige!!!
    Laß mal kurz nachzählen... 22!!! Wenn das nicht hilft, dann weiß ich auch nicht. :trost:
     
  17. christa

    christa Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Hallo, Sigrid,

    ich hatte ja das gleiche Problem mit meinem Geier. Sie schmeißt sich jedem Mann an den Hals ohne die geringste Hemmung; ich bin nach wie vor nur 2. Wahl. Aber seit wir beiden "Weiber" allein waren, flog sie regelrechte Attacken gegen mich. Das war noch nicht mal immer böse gemeint (denke ich :D ), sie wollte mich möglicherweise erziehen. Denn immer, wenn ich etwas aus dem Küchenschrank rausnahm - was sie nicht darf - kam sie wie ein Racheengel an und zwickte mir blaue Flecken.

    Ich habe inwischen Svens Ratschlag befolgt und bin zum Gegenangriff überge-gangen, bin mit lautem Geschrei und ausgebreiteten "Flügeln" auf sie zugerannt. Sie blieb zuerst quasi in der Luft stehen und starrte mich an. Jetzt denkt sie offenbar darüber nach, welchen Rang ich in der Hackordnung einnehme. Sie hat mir schon zweimal den Kopf zum Kraulen hingehalten. Ob die Rangkämpfe nun schon beendet sind oder weitergehen, weiß ich noch nicht, hoffe es aber. Ihr ins Bein zu zwicken (was Sven auch riet) traue ich mich aber nicht, ich fürchte sonst um meine Finger.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Erziehungsversuchen! :0- LG Christa
     

    Anhänge:

  18. #17 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Bibiana
    Danke für deine lieben Wünsche.
    Ich werde nicht aufgeben ,Coco war mit seinen 8 Monaten schon bei drei Stellen (ich bin also die 4te) und wer weiss was da alles schiefgelaufen ist.
    Er ist ja wirklich schlau und ich hoffe das ich ihn erziehen kann.
    (MIT HILFE DER PAPAFLÜSTERER HIER IM VOGELFORUM) :zustimm:
    Liebe Grüsse von sigrid
     
  19. #18 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Christa
    Habe dein Thema auch mitgelesen. Ich wünsche dir von Herzen das mit deinem Papagei alles Gut wird und er dich nicht mehr beisst.
    Wir können uns ja bei fehlschlägen wieder gegenseitig aufrichten. :trost:
    Ach was das währe doch gelacht wenn wir denn Süssen das Beissen nicht abgewöhnen könnten. :trost:
    Ansonsten machen wir halt einen Kindergarten auf für schwer Erziehbare Geier :D
    Bis hoffendlich bald LG :zustimm: :0- sigrid
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wahrscheinlich liegt genau da der Hase im Pfeffer! :idee: Er wird wohl in seinen ersten Familien auch den "Macker" gespielt haben und ist damit durch gekommen-na ja,nicht wie er es sich dachte,denn die Familien haben aufgegeben und ihn abgegeben.Nun mußt du den längeren Atem haben und ihm zeigen das du dieses Verhalten nicht duldest und konsequent mit 1.Clickertraining,2.scheuchen und ihm zeigen das du dich wehrst,3.auf den Käfig und ignorieren eine Linie in euer Leben bringst.Es wird einige Zeit dauern weil diese Federlosen ihm nur bekannt sind als schreiende Wesen die schnell aufgeben und er wird vielleicht noch ein paar Tage alle Register ziehen um dich in die Schranken zu weisen aber auf Dauer wird er merken das er bei dir auf Granit beißt.
    Gleichzeitig verbringst du intensive Zeit mit ihm beim Clickertraining was euer Vertrauen stärkt und dann wird am Ende ein zufriedener Vogel und eine wieder gut gelaunte Sigrid herauskommen! ;)
    Außerdem wird er durch das Training gefordert und das nimmt ein wenig von der überschüssigen Energie des kleinen Rackers!Und wer ausgepowert ist der hat auch keine Lust mehr den einzigen Vogel in der Familie anzugehen!
    Wirst sehen,es wird von Tag zu Tag besser!
    Auch hier werden 24Krallen,40 Pfoten und 10 Daumen gedrückt!BEA :0-
     
  22. #20 sigrid.w., 8. März 2005
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Ja genau Bea ich glaube auch das da unser hauptproblem liegt er wurde immer gleich weitergereicht wenn es probleme gab.
    Und er ist eine Handaufzucht und muss erst den Umgang mit einem anderen Vogel lernen (vieleicht denkt er er sei ein Mensch).
    Naja er kann auch wirklich anders (zu meinem mann kann er richtig lieb sein )
    aber nur wenn er im Mittelpunkt steht. Halt wie ein kleines Kind :D .
    Liebe grüsse von sigrid :0-
     
Thema:

Jetzt sitz ich hier mit meinem Talent und bräuchte auch einen Vogelflüsterer

Die Seite wird geladen...

Jetzt sitz ich hier mit meinem Talent und bräuchte auch einen Vogelflüsterer - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  3. HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!

    HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!: Hallo, Ich habe folgendes Vogel Problem. Vor ungefähr drei Wochen haben wir unsere (eigentlich nur noch für Gerümpel bestehende) Garage...
  4. Was braucht ihr alles für Bewilligungen für einen öffentlichen Anlass mit Falke?

    Was braucht ihr alles für Bewilligungen für einen öffentlichen Anlass mit Falke?: Habe gerade wiedermal für einen anderen Kanton in der Schweiz das ganze Spiel durchgemacht: Total: Fachspezifische berufsunabhängige Ausbildung...
  5. Mein Bubo braucht eine Brille

    Mein Bubo braucht eine Brille: Liebe Uhufreunde Die Kleine ist jetzt 6 Wochen alt und sieht schon schlechter als ich in meinem Alter . . . . Alles was näher als 10cm ist,...