Käfiggröße

Diskutiere Käfiggröße im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich habe ein Mozambiquegirlitzpärchen und hatte es bisher in einem reichlich besetzten Vogelzimmer. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass...

  1. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Hallo,
    ich habe ein Mozambiquegirlitzpärchen und hatte es bisher in einem reichlich besetzten Vogelzimmer. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass die beiden da nicht gut aufgehoben waren und habe sie separat in einen Käfig 0,80 breit, 0,60 hoch und 0,40 tief gesetzt. Das ist das Mindestmaß, weiß ich. Was meint ihr wo die sich wohler fühlen. In der turbulenten Gesellschaft von Kanarien, Zebrafinken, Webern und Chin. Zwergwachteln, oder zu zweit in dem genannten Käfig?
     
  2. #2 Daggi S., 20.09.2004
    Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    Hallo Eva,
    Dein Mosambikgirlitzpärchen fühlt sich in den seperaten Käfig bestimmt wohler, da diese Girlitze keine absoluten Gesellschaftsvögel sind.
    Ich habe meine(n) Mosambikgirlitz(e) auch alleine in einem "kleinen" Käfig und sie wirken absolut nicht unglücklich und sind sogar relativ zutraulich. Allerdings stehen sie im Wohnzimmer, sie brauchen "Leben in der Bude" und bestehen lautstark auf einem Grünfuttermitbringsel wenn wir vom spazierengehen zurückkommen.
    Der kleinere Käfig ist ok, sie brauchen nur viele unterschiedliche Naturäste darin, da sie sehr lebhaft sind und gerne herumhüpfen. Am liebsten halten sie sich auf den höchsten Ästen auf.
    Probier es einfach aus, vielleicht mögen Deine Girlitze die "Paarhaltung" auch lieber. Viele Grüße
    Daggi
     
  3. sigg

    sigg Guest

    Hallo Daggi,
    eine Volieren- oder Haltung in einer Vogelstube ist jeder Art von Käfighaltung vorzuziehen.
    Dabei ist es nun egel, ob es sich um Schwarmvögel oder Paarweise zusammen lebende Tiere handelt.
    Allein der größere Flugraum ist hier schon Grund genug.
    Auch zeigen in der Voliere auch viel besser ihr arttypisches Verhalten, außer, sie ist total überbevölkert.
    Sie schreiten in der Voliere viel leichter und erfolgreicher zur Brut, vorausgesetzt, entsprechende Fütterung und Nistmöglichkeiten sind gegeben.
    Gruß
    Siggi
     
  4. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Ich danke euch.
    Das Vogelzimmer ist momentan überbevölkert, weil die Kanariennachzuchten noch in der Jugendmauser sind. Davon geht aber ein Großteil weg, so daß dann wieder mehr Ruhe einkehrt. Ich werde die Mozambiquegirlitze(übrigens beringte Nachzucten) also vorübergehend in dem Käfig lassen und sie Ende des Jahres wieder in das Vogelzimmer setzen.
    Könnte man denen solange Freiflug anbieten?
     
  5. #5 Daggi S., 20.09.2004
    Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    Hallo Siggi,
    mein erstes Mosambikgirlitzpärchen hat sich in dem "kleinen" Käfig durchaus wohl gefühlt und hat auch darin gebrütet und die Jungen problemlos großgezogen. Da natürlich nicht mehr als ein Pärchen in so einem Käfig sein darf, habe ich einen Teil meiner Girlitze in einer Voliere gehalten und später in eine Vogelstube abgeben. Dort haben sie allerdings nicht gebrütet und auch nur auf den oberen Ästen herumgesessen.
    Du hast recht, eine Volieren-bzw. Vogelstubenhaltung ist natürlich besser, aber "Ausnahmen bestätigen die Regel".
    Viele Grüße
    Daggi
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Hallo Daggi,
    ich habe geschrieben, in "jedem Fall vorzuziehen". Wenn die Möglichkeit dazu vorhanden!
    Bitte genau lesen was ich geschrieben habe, denn ich habe nicht geschrieben; "ist in jedem Fall abzulehnen".(Käfig)
    Ich habe auch nicht angeführt; "eine Zucht im Käfig ist nicht möglich"!
    Gruß
    Siggi
     
  7. #7 Daggi S., 20.09.2004
    Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    Dein Originaltext:
    Hallo Siggi,
    die Worte .... wenn die Möglichkeit dazu vorhanden ist .... stand nicht in Deinem ersten Beitrag. Daher meine Antwort. Ansonsten bin ich Deiner Meinung. Ich denke nur man sollte immer situationsbedingt im Interesse der Tiere entscheiden, denn nicht jede Käfighaltung ist schlecht.

    Viele Grüße
    Daggi
     
  8. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Nochmal zum Freiflug. Ja oder besser nicht?
    Die werden nicht wieder rein wollen in den Käfig.
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Daran mußt du sie erst gewöhnen, Eva.
    Ich würde sie die ersten Wochen drin lassen, damit sie sich die Umgebung einprägen können. Danach kannst du es ja versuchen.
    Bei H_Birdie klappte es ganz vorzüglich mit der Rückkehr, wie ich selbst sehen konnte.
    Zur Zeit sind ihre drei Mozambikg. bei mir als Mozambiksitter.
    Gruß
    Siggi
     
  10. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    O.k.
    Ein Vogelsitter ist schon schön.
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Hallo Daggy,
    wie würdest du "ist jeder Käfighaltung vorzuziehen" denn interpretieren?
    Welche Alternative ist denn sonst noch möglich, außer Voliere oder Vogelstube.
    Welche Unterbringung für Ziervögel gibt es denn sonst?
    Und die Vogelstube war ja wohl vorhanden, oder etwa nicht?
    Gruß
    Siggi
     
  12. #12 Dodovogel, 24.09.2004
    Dodovogel

    Dodovogel Guest

    Hallo Eva,
    ich selbst halte auch ein Paar seit einem Jahr, in einer Mischvoliere.Zusammen mit 4 Kanarien und einem Dompfaff-Paar.Die Voliere misst 2x1 Meter. Sie befindet sich in einem ruhigen Raum. Es gab weder Stress untereinander noch Futterkämpfe.
    Der Girlitz-Hahn singt bisweilen,als ob es um eine Meisterschaft geht.
    M.E. haben sie dort auch ausreichend Platz zum Flug, den sie auch nutzen.
    Ich glaube das Lärm,unabhängig von der Käfiggröße, nichts für die Tiere ist.

    Gruß
     
  13. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Hallo Dodovogel,
    bei mir ist es sehr ruhig. Das Vogelzimmer liegt ja am Schlafzimmer. Der Käfig mit den beiden steht jetzt im Schlafzimmer. Also ruhiger geht es kaum noch.
     
Thema: Käfiggröße
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cardueliden mischvoliere

Die Seite wird geladen...

Käfiggröße - Ähnliche Themen

  1. Käfiggröße für ein Pärchen Nymphen

    Käfiggröße für ein Pärchen Nymphen: Hallo liebe Vogelfreunde, Direkt zur Frage: Welche Käfiggröße habt ihr für ein Pärchen Nymphensittiche? Ich habe in einem Zoohandel hier in der...
  2. Käfiggröße für zwei Rostkappen

    Käfiggröße für zwei Rostkappen: Hallo zusammen, wir haben uns zwei rostkappen bestellt und freuen uns sehr darauf. Wir möchten in nächster Zeit damit beginnen, den Käfig und...
  3. Benötige Hilfe beim Käfiggröße

    Benötige Hilfe beim Käfiggröße: Hallo Liebe Forum Gemeinde, ich möchte mir gerne zwei Kanarienvogel beschaffen, diese werden meine ersten Vögel sein. Da ich noch keine Erfahrung...
  4. Käfiggröße: Rostkappenpapagei?

    Käfiggröße: Rostkappenpapagei?: Hey, ich möchte mir gerne ein Rostkappenpapageienpärchen anschaffen. Jetzt bleibt bei mir nur die Frage wegen der Käfiggröße offen. Also ich...
  5. Käfiggröße ausreichend??

    Käfiggröße ausreichend??: hey leute Ich möchte mir vielleicht ein Nymofensittichpärchen kaufen. aber ich weiß nich ob mein platzt und zimmer aussreicht und deswegen möcht...