kanarienhenne wirft eier aus dem nest und zerstört es dann

Diskutiere kanarienhenne wirft eier aus dem nest und zerstört es dann im Kanarienvögel Forum im Bereich Kanarien-Vögel; hallo ich war lange zeit hier nicht mehr unterwegs... nachdem unser hahn seine henne verloren hatte,haben wir lange nach einer neuen für ihn...

  1. #1 kirstenv, 11.06.2018
    kirstenv

    kirstenv Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    ich war lange zeit hier nicht mehr unterwegs...
    nachdem unser hahn seine henne verloren hatte,haben wir lange nach einer neuen für ihn gesucht.
    mehrfach waren es hähne die uns verkauft wurden und eine wasserschlägerhenne vom züchter mochte er nicht.
    also haben wir im vergangenen jahr die henne gegen eine ganz dunkle rote/wildfarbene(wie seine verstorbene)
    getauscht.
    die beiden mochten sich von anfang an und haben 2 küken großgezogen.

    in diesem jahr fing die henne ganz normal an nest zu bauen und eier zu legen.aber schon nach kurzer zeit lagen die eier auf dem boden und das nest war kaputt.

    der hahn ist lieb,füttert sie usw,also von der seite alles ok.
    wir habens eit 20 jahren kanarien(keine zucht,immer ein pärchen) und so etwas nich nie erlebt.
    futter wurde nicht verändert und es gibt grün von draussen sowie ab und an mal etwas obst und salat(selbst gezogen)

    alles wie immer

    hat vieleicht hier jemand eine idee was das sein könnte?


    lg kirsten
     
  2. Anzeige

  3. #2 terra1964, 11.06.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Hast du wirklich gesehen das es die Henne war oder vermutest du das sie es war ???
    Gruß
    Terra
     
  4. #3 Sammyspapa, 11.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Ich hatte sowas mal bei meiner Kanarienhenne vor Urzeiten. Sie war (so mache ich mir einen Reim drauß) so brutig, dass sie nach der Eiablage weiter Nest bauen wollte. Dazu hat sie das bestehende Nest zerrupft und in den Futternapf verfrachtet. Die Eier sind im Laufe des Gefechts ebenfalls rausgefallen.
     
  5. #4 kirstenv, 12.06.2018
    kirstenv

    kirstenv Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    nein gesehen das sie es war habe ich nicht.
    nur der hahn lebt schon 6 jahre bei uns , mit seiner vorherigen henne ist das nicht vorgekommen,die hat mehrfach nacheinander gebrütet.
    und mit dieser gab es im vergangenen jahr ja auch nachwuchs.
    da der hahn sehr liebevoll mit der henne umgeht nehme ich nicht an das er das war.

    das ist nun bereits das 3 mal so seit anfang der brutsaison.

    lg kirsten
     
  6. #5 terra1964, 12.06.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Dann setz sie doch beim nächsten mal direkt nach der Eiablage auseinander, stellst sie direkt nebeneinander das sie sich sehen und höhren können und dann weiß man sicher ob sie oder er.
    Gruß
    Terra
     
  7. #6 1941heinrich, 12.06.2018
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    323
    Ort:
    Wagenfeld
    Wenn der Hahn sehr triebig ist macht er mehr kaputt als sonstwas.Ausserdem habe ich festgestellt das sehr oft mit einem Wechsel des Partners sich auch das Verhalten des Verbliebenen verändert.Es ist also nicht unbedingt die Henne.
    Dafür spricht allerdings das die Henne gleich wieder in den Futternapf ,kann also möglich sein das ihr das Nest oder der Standort des Nestes nicht gefällt. Ich denke das Dir hier nur beobachten weiter hilft.
    Ein Versuch wäre das alte Nest wieder herzurichten und mit Kunsteier bestücken.Oft setzt sie sich dann
     
  8. #7 kirstenv, 13.06.2018
    kirstenv

    kirstenv Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    unser schneekönig ist nun schon 6 jahre bei uns und hat bisher nichts kaputt gemacht.
    nachdem seine erste henne ,eine dunkelrot mit wildfarbene ,gestorben war,hat er mit der nächsten,eine gelbe wasserschläger henne keinen nachwuchs gezogen.die beiden haben nur neben einander her gelebt.
    nach 1 jahr haben wir dann mit einer züchterin getausch.schneekönig bekam wieder eine dunkelrot mit wildfarbene henne. die bedien haben im vergangene jahr 1x nachwuchs gehabt.

    dann bei der mauser veränderte sich die farbe der henne und nach der mauser ist sie nun komplett grün,also die wildfarbe der kanarien.

    trotzdem ist der schneekönig nach wie vor sehr lieb zu ihr,füttert sie und deckt auch..... und sie baut ganz normal ein nest in ein dafür vorgesehenes bastkörbchen und legt auch eier rein.zuletzt hat sie 3 tage drauf gesessen,dann lagen die alle 4 am boden und waren bis auf eines kaputt.

    wir haben weder den standort noch das nest verändert,hatten nur über winter das körbchen rausgenommen.. es aber wieder an den selben ort wie im vergangenen jahr plaziert.

    das amcht mich ja so ratlos......

    lg kirsten
     
  9. #8 1941heinrich, 13.06.2018
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    323
    Ort:
    Wagenfeld
    Dann wird es wohl eine Eigenart der Henne sein. Das sie jetzt die farbe gewechselt hat liegt daran das sie zuvor mit Farbfutter versorgt wurde.Nachdem diesw eingestellt wurde , hat sie ihre natürliche Farbe wieder erhalten.
    Haänge doch mal ein Nest anstelle des Futternapfes ein.
     
  10. #9 terra1964, 13.06.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    also das Nest an die Stelle wo sonst der Futternapf hängt ???
     
  11. #10 Sammyspapa, 13.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Ich glaube Heinrich hat da was durcheinander gebracht, ich hatte das mit dem Nistmaterial im Futternapf vor Urzeiten mal. Die TE hat davon nichts geschrieben, oder ich hab es überlesen.
     
  12. #11 R. Staunt, 13.06.2018
    R. Staunt

    R. Staunt Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    13
    Einfach mal den Hahn rausnehmen, dann sollte sich das Rätsel relativ schnell lösen lassen.
     
    terra1964 gefällt das.
  13. #12 Vogelliebhaberin01, 07.07.2018
    Vogelliebhaberin01

    Vogelliebhaberin01 Anna

    Dabei seit:
    07.07.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Wenn die Henne die Eier absichtlich kaputt macht und rausschmeißt, kann es gutmöglich sein, das sie denkt, die Eier wären unbefruchtet und es würde nichts mehr aus ihnen schlüpfen, das ist ein natürliches Verhalten.
     
  14. #13 terra1964, 07.07.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Quatsch
     
    R. Staunt und SamantaJosefine gefällt das.
  15. #14 Sammyspapa, 07.07.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Dieser Theorie nach zu urteilen würde kein einer Vogel auf Kunsteiern brüten. Warum auch? Ist nur unnötige Zeit- und Energievergeudung.
    Das ist weder natürlich noch sonstwas, das ist von vorne bis hinten Humbug was du da geschrieben hast.
     
    terra1964 und SamantaJosefine gefällt das.
  16. #15 Terryann, 08.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2018
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Wien
    rein antropomorphe Sicht ....
    es ist sonstwas: Vogel kann seinem Trieb folgen, das ist ihm ein Bedürfnis. Dass nichts schlüpft, irritiert ihn grad mal einen kurzen Moment. und dann folgt er wieder seinen Trieben (Nahrung, Sonne, Luft, Abwechslung, Gesellschaft/Interaktionen, ev. wieder Nest bauen ...)
    Mein Vogelzimmer ist gut besetzt, Nachwuchs leider nicht mehr möglich von meiner Seite her. aber alle Vögel wirken zufrieden, munter und ausgeglichen. :)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  17. #16 Sammyspapa, 08.07.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Das war nicht als Kritik oder Schelte in Richtung der Kunsteibrut gemeint, auch wenn man es so lesen kann. Im Gegenteil. Ich bin ein großer Befürworter davon nicht auf Teufel komm raus Jungvögel zu produzieren nur ums mal gemacht zu haben.
    Damit war eher gemeint, dass die Verhaltensweise der Henne die Eier rauszuwerfen nicht natürlich oder sonstwie normal ist.
     
    Terryann gefällt das.
  18. #17 terra1964, 08.07.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Wenn eine Henne oder ein Paar die Eier aus dem Nest wirft gibt es 2 mögliche Theorien
    Erste: Die Vögel sind zu triebig wegen zu guter Fütterung und wollen eine neue Brut beginnen obwohl die laufende nicht beendet ist.
    Zweite: Und dieser Theorie folge ich auch, die Vögel werden wärend sie auf Eiern brüten weniger gehaltvoll gefüttert weil der Halter Angst vor der Tribigkeit hat (Fall eins). Die Vögel bemerken einen Futterengpass und stellen diese Brut ein um eine neue zu beginnen in der Hoffnung das das Futterangebot 3 Wochen später besser ist.
    Gruß
    Terra
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Terryann, 08.07.2018
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Wien
    vielleicht war die Nistmulde zu flach ...
     
  21. #19 SamantaJosefine, 08.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2018
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    30***
    Eine Henne, welche voll im Trieb und brutwillig ist, baut eine sehr tiefe Mulde, ich denke mal, dass besagte Henne im Anfangsstadium war und es sich um ein Erstgelege (wahrsch. unbefruchtet) handelte, bei welchem sie dann insstinktiv die Eier und auch das Gelege zerstörte, bewusst für eine neue Brut, möglicherweise war die Vorgabe für den Platz des angeboteten Nests nicht nach ihrem Geschmack, ich würde immer 2 anbieten,
    Ich weiß aus Erfahrung, dass wirklich triebige Henne eine sehr tiefe Mulde bauen aus welchem dann kein Ei kullern kann.
    Ich sehe dieses als Probelauf an und würde Geduld bewahren, wenn mir etwas am Nachwuchs liegt.
    Meistes bringt der 2. Versuch den ersehnten? Erfolg.
     
Thema: kanarienhenne wirft eier aus dem nest und zerstört es dann
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brüten eier fallen wenige tage zuvur aus dem nest hühner

Die Seite wird geladen...

kanarienhenne wirft eier aus dem nest und zerstört es dann - Ähnliche Themen

  1. Nest von Zebrafinken

    Nest von Zebrafinken: Hallo habe ein verlassenes Nest das heist die jungen Zebrafinken sind ausgeflogen,muss ich jetzt das Nest wegraumen oder einfach stehenlassen?
  2. Nest im Nistkasten

    Nest im Nistkasten: [ATTACH] [ATTACH]
  3. Hühner, die wenig Eier legen?

    Hühner, die wenig Eier legen?: Wir wohnen mehr oder weniger auf dem Land. Wir würden uns gerne eine kleine "Herde" Hühner anschaffen, weil wir die Tiere so toll finden. Gibt es...
  4. “Schwangerer Wellensittich”

    “Schwangerer Wellensittich”: Hey, Ich hab ein Problem nämlich wollte ich meine beiden Wellensittiche brüten lassen. Hab den Nistkästen aufgehängt und eine Woche später ist...
  5. Wann legt meine Sperlihenne Eier?

    Wann legt meine Sperlihenne Eier?: Hallo Liebe Forenmitglieder, ich habe seit ca. 6 Monaten ein Augenringsperlingspapageien-Pärchen. Er ist ca. 1 Jahr alt und sie ca. 2 Jahre und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden