Kathi Henne ist aggressiv

Diskutiere Kathi Henne ist aggressiv im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; huhu Also meine beiden Katharinasittich sind beide handzahm. SIe kommen mit FUtter auf die Hand aber ohne gehts auch ;) Aber seit ein paar...

  1. P@p@g€n0

    P@p@g€n0 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    Also meine beiden Katharinasittich sind beide handzahm. SIe kommen mit FUtter auf die Hand aber ohne gehts auch ;)
    Aber seit ein paar Tagen ist die Henne total aggressiv zu mir. Wenn ich mit dem Finger hingehe werde ich sofort doll gebissen. Auch wenn sie in einer Ecke des Käfigs sitz und ich nur von außen mit der hand an den käfig gehe kommt sie sofort angestürmt und will beißen. Der Käfig ist 90x50x165 und die Tür steht den ganzen Tag auf. Auch wenn ich mich außerhalbs des Käfig nähere tritt dieses aggressive Verhalten auf.
    Woher kommt das und wie kann ich es wieder abgewöhnen?


    lG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rettschneck, 22. Februar 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin,
    hast du ein paar Kathis? sprich hahn und henne ? Wie alt sind die beiden?
    Wenn deine Henne in einer Ecke vom käfig sitzt könnte es sein das sie diese ecke als Brutplatz ausgewählt hat und dort bald ein ei legen wird. Haben deine beiden sich in letzer Zeit gepaart? Ist Ihr popo evtl. etwas dick?
    Falls sie Eier ablegen sollte, wovon ich ausgehe, solltest du sie gegen plastikeier austauschen oder abkochen, da ich davon ausgehe das du keine Zuchtgenehmigung hast. sollte ich mich irren, dann sorry.

    Wenn du über Kathis noch weitere Infos benötigst dann sie doch mal bei
    www.katharinasittiche.de nach. dort dreht sich alles um diese piepser.

    lg rett
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hat sich seitdem etwas verändert, was das ausgelöst haben könnte?

    Ansonsten kann ich Rettschneck nur recht geben ... etwas mehr Background-Info wäre nicht schlecht, um seine Eier-These stützen oder widerlegen zu können:

    Sind die Geschlechter bestimmt worden?
    Wie lange sind sie schon bei Dir?
    Sind es Handaufzuchten?
    Wie sind sie untergebracht?
    Haben sie einen Schlafkasten?
    Gibt es weitere Tiere in dem Zimmer?
    Etc.
     
  5. P@p@g€n0

    P@p@g€n0 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ähm ne das war jetzt nur als Beispiel gemeint, ist in jeder Ecke so ,keine bestimmte. Äüßerlich kann ich jetzt auch keine verdickung ect feststellen
    Also ich habe nix verändert weder im Käfig noch an der Umgebung.
    Habe sie vom Züchter und der meinte Henne und Hahn (Vertraue ihm da einfach mal :D)
    Sind keine Handaufzuchten kommen aus einer stinknormalen AV.
    Weitere Tiere habe ich keine.
    Untergebracht sind die wiegesagt in dem Käfig /Voliere mit den oben genannten Maßen.
    Schlafhäuschen haben sie (bisjetzt) keins
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Dann wird's aber langsam Zeit ;) Das Thema hatten wir ja letztens schon ... von wegen Mehrschweinchen-Häuschen mit Ast drin, damit sie eben das Teil nicht als Brutkasten nutzen, aber dennoch eine Möglichkeit haben, sich zurückzuziehen.

    Dem Züchter hinsichtlich der Geschlechter zu vertrauen, war natürlich nicht so der Hit, denn eine wirklich zuverlässige Bestimmung ist nur per DNA-Analyse möglich.

    Sind die beiden denn untereinander harmonisch?

    Wie lange sind sie jetzt bei Dir und wie verhielt sich die angebliche Henne vorher? Hast Du vielleicht mit ihnen gespielt und sie unbewußt zum Beißen animiert?

    PS: Wie alt sind die beiden eigentlich?
     
  7. P@p@g€n0

    P@p@g€n0 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Jo ;)
    Jo so verstehen sie sich, klar streiten sie sich macnhmal kurz, aber ich denke das ist ja normal.
    Ich habe sie damals als JUngtiere geholt schätze sie sind jetzt so ca fast ein Jahr bei mir.
    Naja normal halt. Sie waren jetzt auch nicht so zahm die ich hätte großartig mit ihnen spielen können aber um auf den Finger zu kommen oder mal auf die Schulter hat es schon gereicht.Aber nun ist die Henne ja so aggressiv wenn ich mit dem Finger komme, der hahn verhält sich ganz normal
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tja, da is' die Eier-These ja eigentlich recht naheliegend.

    Aber gehen wir mal davon aus, das wäre nicht der Fall ... was käme dann als Ursache in Betracht?

    Is' sie nur bei Dir so aggressiv? Nur auf die Hand? Auch bei anderen Personen? Hat sonst noch jemand Zugang zu ihnen? Könnte da eine Ursache liegen? Könnte Eifersucht im Spiel sein?
     
  9. P@p@g€n0

    P@p@g€n0 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung.
    Sie geht dabei auf alles und jeden los:+schimpf
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Gibt es sonstige Verhaltensauffälligkeiten? Ist sie z.B. weniger aktiv?
     
  11. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Irgendwie komisch, Papageno... meiner Meinung nach muss es einen Auslöser dafür geben, es sei denn, die Henne ist brutwillig und sucht nach einem geeigneten Platz zur Eiablage... verteidigt ihr Revier (ein Schlafhaus/Korkröhre hast du ja (noch) nicht...)

    Mein Charlie hat mich vor ein paar Tagen auch angegriffen... sein Verhalten könnte ich eventuell mit Verteidigung begründen, da ich Moritz, dem ältesten und zutraulichsten meiner Kathis mit einer kleinen zärtlichen Geste (Schnabel streicheln) berührt habe und er das - weil er daneben saß - wohl falsch verstanden hat und mich prompt in den Finger biss.

    Ich habe vor Schmerz (trotzdem unter Lachen über soviel Frechheit) laut aufgequiekt... das hat ihn noch mehr dazu animiert, nach meinem Finger zu schnappen. Er hat mich regelrecht verfolgt 8o

    Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen... schließlich bin ich die Alpha-Henne unter meinen Jungs :p... bestrafen=ausschimpfen gibt es bei nicht... also hab ich so liebevoll wie es nur ging mit ihm geredet und geflüstert... hab ihm einen Apfelschnitz hingehalten, in dem er sich dann heftig festgebissen hat.

    Damit er nicht dachte, dass der Apfelschnitz so etwas wie eine Belohnung für sein Beißen war, hab ich das jeden Tag ein paar Mal mit ihm geübt und ihn immer sehr gelobt, wenn er nur aus meiner Hand gefressen hat, ohne dabei den Versuch zu starten, mich in den Finger zu beißen.

    Jetzt ist alles gut, mit dem Resultat, dass mir Charlie nun vertrauensvoll aus der Hand frisst. Das hat er vorher noch nie gemacht.

    ***
    Überleg doch mal, ob es nicht doch einen Auslöser gab...

    Grüne Grüße
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Papageno.

    Kannst du bei dem Tier ansonsten noch "Veränderungen" feststellen? Hat sie z.B. grade ihre Jungendmauser hinter sich? Oder ist sie grad dabei? Gibt es Unterschiede im Verhalten der beiden Tiere zueinander? Kannst du z.B. momentan verstärktes "Brutgehabe" feststellen (Fütterung, Kopulationen ... )

    Vom Alter her würde ich sagen, deine Dame ist grade in der Flegelphase. Die ist - je nach Charakter der Tiere - mal heftiger, mal weniger heftig.
    Auch wenn es schwerfällt: Am leichtesten wirst du die Zeit überstehen, wenn du den Vogel bei seinen Aktivitäten ignorierst, also nicht mit vermehrter Aufmerksamkeit durch Rufen, Schimpfen, ablenkendes Füttern ... "belohnst". In der Regel sollte sich das Verhalten in den nächsten Wochen wieder normalisieren.

    Gruß,
    Siggi
     
  14. #12 Kathimama, 2. März 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Damit kein falscher Eindruck entsteht...

    Hallo Papageno,
    was macht deine kleine bissige Zicke?

    Damit kein falscher Eindruck aus einem vorherigen Beitrag entsteht, ich wollte Charlie nicht für sein Zwicken belohnen, in dem ich ihn "angefüttert" habe. Siggi (snoere) hat zurecht darauf aufmerksam gemacht.

    Ich habe die Situation als "günstig" erachtet und ausgenutzt... aber das muss ich erklären ;)

    Es ist so, das Moritz, mein ältester Hahn, bisher der einzige war, der mir aus der Hand gefressen hat. Sammy ist eher zurückhaltend, kann sich nur schwer überwinden... und wenn, dann macht er es nur, weil Moritz es tut.

    Charlie ist noch ein Jungsspund, er ist erst seit März 2008 bei uns und hat sich gut in die Gemeinschaft eingefügt. Er ist nicht nur der Jüngste, sondern auch der Kräftigste der drei Kathis. Ich vermute, dass er irgendwann, wenn Moritz zu alt ist und sich nicht mehr als Alpha-Hahn durchsetzen kann, das Ruder übernehmen wird.

    Charlie (wie auch Sammy) liebt Moritz abgöttisch und folgt ihm auf Schritt und Tritt - auch in meine Nähe (dort ist Moritz oft anzutreffen, weil er mich sehr gern hat :~). Damit es nicht zu Eifersüchteleien und eventuellen unnötigen Kämpfchen zwischen den Jungs kommt, möchte ich sie alle gleich behandeln.

    Mittlerweile sitzen sie zu dritt dicht nebeneinander und futtern von einem Apfel- oder Birnenschnitz, den ich ihnen hinhalte.

    Normalerweise würde ich keinen Wert drauf legen, dass mir meine Kathis aus der Hand fressen. Ich erachte es aber als sinnvoll, falls ich einem der Tiere ein Medikament verabreichen müsste... das könnte ich dann mit Hilfe eines Leckerlis "unterjubeln" - ohne den Vogel durch Fangen und Zwangsverabreichung stressen zu müssen.

    Das allein war der Hintergrund für Charlies "Belohnung".

    Grüne Grüße
     
Thema:

Kathi Henne ist aggressiv