Klopfen mit dem Schnabel

Diskutiere Klopfen mit dem Schnabel im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Unsere WH Dame klopft gerne mit ihren Schnabel auf bestimmte Sachen, ich habe mal irgendwo gelesen das dies wohl besitzanzeigend ist. Manchmal...

  1. #1 vögelchen3011, 21.10.2015
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Unsere WH Dame klopft gerne mit ihren Schnabel auf bestimmte Sachen, ich habe mal irgendwo gelesen das dies wohl besitzanzeigend ist.

    Manchmal hat sie schon komische Anwandlungen, breitet ihre Flügel aus und wickelt ihren Körper damit ein.

    Als sie noch jünger war, hat sie manchmal ganz entspannt dagesessen und einfach ihre Flügel hängen lassen und es sah so aus ob sie jeden Moment von der Stange fällt. Anfänglich dachte ich das sie krank ist.

    Manchmal ist sie schon ein kleiner Schelm, wenn jemand dem Käfig zu nahe kommt, streckt sie ihre Latschen durchs Gitter und versucht die Kleidung zu erhaschen....................anfänglich habe ich immer Panik bekommen wenn sie ihre Latschen durchs Gitter gestreckt hat, aber so schnell wie sie durchs Gitter greift sind die Latschen auch wieder drin:)

    LG
    Alexandra
     
  2. #2 dustybird, 22.10.2015
    dustybird

    dustybird Guest

    G,day Alexandra dies Verhalten ist bei allen Krummschnäbeln festzustellen ,auch bei meinen Beobachtungen im outback von Australien. Ich denke die Vögel wollen sich auf sich aufmerksam machen und sind dann auch Aggressiv benehmen. Dies Verhalten ist auch bei vielen Wellensittichen festzustellen gerade wenn eine Henne angebalzt wird. Übrigens machen dies (nur) gesunde Vögel , with kind regards ( Gerd)
     

    Anhänge:

  3. #3 Karin G., 22.10.2015
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.755
    Zustimmungen:
    770
    Ort:
    CH / am Bodensee
    macht unser Edelpagagei-Hahn auch, mit vollem Imponiergehabe
     
  4. #4 vögelchen3011, 23.10.2015
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    bisher konnte ich dieses Verhalten ( Klopfen mit dem Schnabel) nur bei der WH beobachten. Weder bei Amazonen, Grauen, Wellis und Nymphen.

    Aggressiv ist sie gar nicht, eher von der sanften Seite.

    LG
    Alexandra
     
  5. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bodensee
    Coco hat auch einen Klopf-Tick und den sehr ausdauernd. In der Voliere gegen die Gitterstäbe zur Beschwichtigung, insbesondere wenn man zu ihm hin geht. Dann soll man ebenfalls mitklopfen und es gibt ein Wettklopfen. Wenn er allerdings wütend ist, dann haut er schon mal mit ziemlicher Wucht gegen die Stäbe, so dass man glauben könnte er hätte anschließend eine Gehirnerschütterung. Manchmal verwechselt er sich wohl mit einem Specht...

    Außerhalb der Voliere wird ebenfalls fleißig weitergeklopft, auch auf die Haut wenn er auf der Schulter oder Hand sitzt. Und dann kann aus dem anfänglichen Streicheln der Haut über zaghaftes Klopfen sogar ein ziemlich schnelles Stakkato werden, mit dem Risiko dass er sich hinterher dein Kropfinhalt erbricht.

    Gruß Gerd
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Grau tun das auch. Laut, rhthmisch und ausdauernd. Bei mir bisher aber nur die Männchen.
     
  7. Juli98

    Juli98 Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Auch meine Nymphensittiche zeigen dieses Verhalten, aber primär die Hähne.
    Oft auch im Rahmen des üblichen Balzverhaltens.
    Ich denke, dass es zu dem üblichen Imponiergehabe gehört, aber auch das "Revier" bzw. in dem Fall die Henne mit "MEINS!" markieren soll :zwinker:
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...graue hennen, meine kakadus hahne u. hennen, und jendays tuen es auch.
     
  9. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bodensee
    Und kommt es bei Euren Vögeln auch vor, dass sie sich vor lauter Begeisterung beim Klopfen anschließend erbrechen müssen?

    Übrigens ist mir noch eingefallen, wir hatten vor 40 Jahren einen sehr intelligenten Wellensittich, der hat auch gerne geklopft, am liebsten auf einen Fingernagel. Und sich richtig hinein gesteigert und dabei ganz kleine Pupillen bekommen. Dann war er auch richtig "gefährlich" und hat gerne mal gezwickt...

    Gruß Gerd
     
  10. #10 Alfred Klein, 25.10.2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.077
    Zustimmungen:
    1.525
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gerd,

    Das ist beim Klopfen kein Erbrechen. Es ist ganz einfach so daß diese Bewegung die Gleiche ist als wenn der Partner oder die Jungen gefüttert werden. Durch diese Bewegung steigt also unwillkürlich das Futter aus dem Kropf nach oben. Und das führt dann zu dem was Du als Erbrechen falsch definierst. Also was ganz normales und natürliches.
    Grüß mir Coco. ;)
     
  11. #11 GerdS, 05.01.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.01.2016
    GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bodensee
    Coco bei seiner neusten täglichen Klopfarbeit.
    Und nein, er hat in letzter Zeit weder einen Presslufthammer noch ein Maschinengewehr gehört :D

    Gruß Gerd
    [video=youtube;aP0-Oqc_6yI]https://www.youtube.com/watch?v=aP0-Oqc_6yI&feature=player_detailpage[/video]
     
  12. #12 Marion L., 06.01.2016
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Deutschland
    Ha ha...
    vielleicht wollte Coco eigendlich ein Buntspecht werden? Oder Gerd?

    Mein Grauer Hahn macht das gerne an Glas. Glasflaschen, Gläsern.... Letztens hat er unsere Duschwand abgeklopft. Aber, er macht das nicht in Cocos Tempo; bisschen langsamer und mit intensiven Zungenfühlintervallen dazwischen. Dagegen ist dein Coco ein echter (süßer) Klopfspecht.
    MfG
    Marion L.
     
  13. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bodensee
    Dieses Tempo schafft er auch seit neuestem, tägliches Training eben :D

    Er macht das sonst auch gegen Scheiben, gegen mich wenn er auf der Schulter sitzt und auch gegen die Gitterstäbe der Voliere. Wenn er wütend ist, dann haut der den Kopf mit solcher Macht dagegen dass er eigentlich eine Gehirnerschütterung haben müsste, echt wie ein Specht.

    Eigentlich würde man ja annehmen, dass Coco mit zunehmendem Alter ruhiger würde, aber das Gegenteil ist der Fall. Früher konnte man ihn den ganzen Mittag über an seinem Stammplatz dösend alleine lassen, heute würde er das Haus abbrechen...
    Hast Du das Video mit seinem Kampfgeist schon gesehen?

    Gruß Gerd
     
  14. #14 Marion L., 06.01.2016
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Deutschland
    Du meinst das Weihnachtsvideo, mit der Flasche?
    Er ist echt schnell. Ein toller Typ.
    Meine beiden Grauen sind ja auch echte Witzvögel aber unser Rosakakadu Anton hat eine völlig andere Körpersprache. Wir haben ihn ja noch nicht lange, er ist nun 7 Monate alt und ich habe völlig neu lernen müssen. Obwohl ich über 30 Jahre Papageienerfahrung habe, sind die Kakadus ein völlig anderes Kaliber.

    Anton rennt auch wie ein kleines Wiesel auf dem Boden rum. Man muß höllisch aufpassen ihn beim Putzen nicht zu treten. Er klaut einfach alles. Kehrschaufel, Handfeger; leg es ab und schwupps haut er damit ab. Der hat eine Kraft. Zerrt die schwersten Sachen weg und krabbelt ständig in die Putzeimer. Wenn er mich hört und ich nicht zu ihm in seine Hütte komme (wie heute beim Schneeschippen), haut er auch gegen die Gitter und schimpft laustark und ruft: "Süßer, Süßer Anton". Er spricht inzwischen schon recht viel und er ist ein Kuschelhase. Bald kommt seine kleine Rosi dazu. Sie ist gerade geschlüpft und kommt vom selben Züchter aber blutsfremd. Dann sind die beiden 7 Monate im Alter auseinander. Momentan hat er 3 Nymphen und 2 Wellies zur Gesellschaft und wir holen ihn zum Spielen viel ins WZ. Er hat ja seine Außenanlage mit großem Haus dran.
    Ich könnte ihn auch nicht unbeobachtet im Haus lassen. Er würde wie dein Coco alles demolieren. Meine Grauen sind den ganzen Tag im Hause unterwegs. Die schmeissen mal ne Tasse runter aber sonst sind die gut erzogen. Anton hätte da keine Hemmungen; er ist der totale Zerstörer obwohl wir ihm täglich Äste ranzurren und Spielsachen etc. Kakadus sind wirklich Abrißkommandos, da gebe ich dir total recht. Und meiner ist ja noch ein kleiner Kerl.
    Gruß
    Marion L.
     
  15. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bodensee
    Ja, das Video im anderen Thread. Coco ist halt echt anstrengend und eine Nervensäge. Heute hat er meine Mutter laut Bericht wieder auf die Palme gebracht, hyperaktiv ab dem Moment wo die Rolläden hoch gingen. Den ganzen Morgen ist er dann rastlos hin und her geflogen , hat auch mal wieder das Papier in der Voliere zerrissen, rumgeplärrt, so lange bis er eingebuchtet wurde. Mittags war dann wohl wieder Ruhe, nach zwei Portionen Kartoffelpüree...

    Gruß Gerd
     
  16. #16 Marion L., 08.01.2016
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Deutschland
    Ach Gerd,
    der hat bestimmt stinkende Langeweile. Weiß nicht wohin mit seinen Abrißkräften. HiHiHi.....
    Sie lieben es den lieben langen Tag Dinge zu zerlegen. Anton ist genauso. Wenige Ruhephasen und immer in Aktion. Ich habe ihm einen großen GN-Behälter mit grobem Papageiensand gefüllt und verstecke darin momentan allerlei Leckerchen und Spielsachen. Tannenzapfen und große Korkstückchen, kleine bunte Holzperlen. Seit ein paar Tagen ist er damit gut beschäftigt. Aber ich weiß, spätestens in 1-2 Tagen muß ich mir wieder was Neues ausdenken.
    So sind diese Kerlchen halt. Egal wie alt, immer was zu tun.

    Gruß Marion L.
     
  17. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bodensee
    Die letzten drei Tage ist er laut meiner Mutter per Telefon unleidig. Morgens geht es mit Genöle los, rhytmisches lautstarkes Geschrei ohne erkennbaren Grund, egal ob eingebuchtet oder nicht. Gefressen wird fast gar nichts und wenn, dann werden später wieder viele klebrige ganz Körner erbrochen. Scheint vom Dauerschreien zu kommen, reizt womöglich den Kropf...

    Gruß Gerd
     
  18. #18 papugi, 08.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Kanada, Québec
    ich sehe aber grunde furs schreien und alle die komischen benehmen...
    denke das sind alles symptome fur sexhunger.
    Meine henne kann man kaum anfassen hechelt andauernd...
    habe zweifel das schreien den kropf reizt... haben ja kein "diaphragme" (wie heisst das zwerchfell oder so?)
    goffin sind sehr sehr sexy...mehr als WHK, viel mehr als graue.
    Ausserdem ist das kerlchen ja klever, erfindet alle moglichen spiele die die energie kanalisieren:D

    Gut das er bei deiner mutter ist ansonsten ware es schon lange ein wandervogel...

    wenn ich den armen kerl so sehe, uberlege ich ob ich den goffinhahn nemehn sollte oder nicht aber das risiko mit den WHK hahnen iim vogelzimmer ist ziemlich gross das es riskant fur ihn wird und womoglich fur die henne auch.
     
  19. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bodensee
    Inzwischen haben wir herausgefunden weshalb Coco immer wieder den Kropfinhalt erbricht. Er trinkt zuwenig und dann trocknen die quellenden Körner den Kropf aus und verkleben miteinander zu einem Klumpen.

    Da er den ganzen Tag keine Körner frisst, aus Angst es gäbe noch was Besseres und dann wäre sein Bauch schon zu voll dafür, frisst er erst kurz vor dem Schlafen gehen. Danach trinkt er fast nichts mehr und nachts oder am nächsten Morgen erbricht er dann.
    Jetzt darf er abends noch den Ingwer-Tee meiner Mutter trinken (aus der Tasse natürlich, sonst schmeckt's nicht) und das tut er so ausgiebig bis es bald hinten wieder raus läuft. Und siehe da, kein Erbrechen mehr...

    Gruß Gerd
     
  20. #20 Alfred Klein, 15.01.2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.077
    Zustimmungen:
    1.525
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gerd,

    Euer Coco ist echt so bekloppt wie ein Schnitzel. Ihr habt den Spaß ganz alleine mit ihm. Naja, der Ingwertee schadet ihm ja nicht und daß es aus der Tasse natürlich sehr viel besser schmeckt ist doch völlig normal. ;)
    Dafür darf ich dann alles was man irgendwie essen kann mit Lara und Kuki teilen wobei Kuki auf Kuchen steht. Egal wo ich den verstecke, Kuki findet ihn. Und Flori mag den Schaum auf dem Kaffee besonders. Meine Irrenanstalt ist aber trotzdem nicht so extrem wie eure.
    Grüß mir Coco, den muß man einfach mögen. Auch Grüße an Deine geplagte Mutter.
     
Thema: Klopfen mit dem Schnabel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich klopft mit schnabel

    ,
  2. klopfen der Vögel mit dem Schnabel

    ,
  3. Agaporniden klopft mit schnabel auf brettchen

    ,
  4. vogel der auf holz klopft,
  5. Papagei klopft,
  6. vögel klopfen auf Boden.,
  7. kanariehahn streitzt die flugel sperrt den schnabel und greift mich an,
  8. papagei klopft mit schnabel,
  9. warum klopfen nymphensittiche,
  10. nymphensittig haut mit schnabel auf die stange,
  11. nymphensittich haut mit schnabel auf boden,
  12. Vögel klopfen mit Schnabel auf holz,
  13. nymph klopft mit dem schnabel,
  14. mein nmyphensittich klopft mit demschnabel,
  15. vogel hämmert gegen käfig,
  16. nymphensittich haut schnabel ab,
  17. kakadu beschwichtigen,
  18. kakadu haut schnabel gegen käfig,
  19. lauter Vogelruf wie ein klopfen,
  20. kakadu greift durchs gitter
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden