Kochfutter

Diskutiere Kochfutter im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich würde gerne einige Rezepte sammeln w/Kochfutter. Jetzt kein fertig gekauftes, was man nur warm macht. Sondern Marke: frisch muss es sein....

  1. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ich würde gerne einige Rezepte sammeln w/Kochfutter. Jetzt kein fertig gekauftes, was man nur warm macht. Sondern Marke: frisch muss es sein.

    Was nehmt ihr?
    Wie viel nehmt ihr?
    Wie lange lasst ihr es köcheln?
    Was gebt ihr alles bei?

    Stellt ihr bitte Rezepte hier ein?

    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Es gibt ja diverse Möglichleiten:
    Körner aller Arten kochen, Reis, Wildreis, Kartoffeln, Bataten, Nudeln, Hülsenfrüchte (mit Erbsen, Bohnen).

    Ich habe zur zeit keine richtige Kühltruhe nd kann daher nichts einfrieren.

    Wenn ich einfrieren könnte, würde ich wphl alle paar wochen mal einiges zusammen kochen; immer mal eine andere Mischung:
    Als Basis Nudeln, Reis/ Wildreis, Kartoffeln/Batate und / oder Hülsenfrüche, dazu ein oder zwei Sorten püriertes Gemüse und ein oder mehrere Sorten mitgekochtes und rohes Gemüse evt. noch Obst; vielleicht noch ein paar gequollene Haferflocken oben drauf, mischen, einfriern, mit frischem geraspeltem Gemüse oder Obst servieren, fertig.


    Da hätte man genug Variationsmöglichkeiten.
    Nicht zu vergessen, man kann alles auch noch portionsweise pürieren und untermischen.

    Man kann auch einfach Gekochtes für sich selbst nehmen, dann erst nach dem Kochen für sich selbst würzen, mit frischen Kräutern und/ ober Pürees mischen und mal anbieten.

    Kochfutter muss ja auch nicht täglich sein.
    Hakt wenn mal Reispfanne auf dem Speiseplan steht, den Reis mit etwas ungekochtem oder extra gekochtem Gemüse vermischen usw.
    Oder mit erlaubtem Gewürzen wie Chilli, Papayakörner (püriert?), Mangold, Basilikum etc. würzen.

    Oder eben eine große (= für Menschen normale) Portion kochen und einfrieren.

    man kann sich auch von Rezepten für Menschen inspirieren lassen und mal Nudeln mit zucchini geben, mal gefüllte Paparika mit gekochter Aubergine oder gefüllte tomate mit Kräutern...je nachdem, was die Vögel annehmen und wie viel sie essen.

    Interessant:
    Das Ganze auf einem Blatt-Bett angereichtet servieren!:p

    P.S.
    Off topic
    Gerade habe ich in einem Onlineshop für Vogelbedarf Zuckerrohr-Sirup oder so gesehen, ist DAS wohl wirklich gut?
    Wird da für die Großen wegen Mineralstoffen etc. angeboten; ich dachte Zucker sei schädlich für Papageien!?
     
  4. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Bin ich auch ein wenig irritiert.
     
  5. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen


    Zutaten :

    [​IMG]


    Fertiger Pamps :

    [​IMG]

    Königlicher vorkoster :


    [​IMG]


    Abendmahl:)

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  6. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Lauch und Kolrabi gehen auch?

    Wau, ich bekomm gerade hunger.....:+schimpf
     
  7. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    och naja schlecht schmecken tut es nicht:) und zuckerrohr gibt es auch als ganzes bezw als stückchen vom ganzen:) für papageien der zucker dadrinne ist natürlich und kann gegeben werden...schmeckt arg süss das zeuch sieht aus wie ein dickeres bambusrohr* guckmal hie rim Vogelshop da findest du es auch ab und an
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Neid!!!
    Ich wünschte, meine würden so etwas essen!
    Ich muss immer alles mit Möhrenraspel vermischen und oft bleibt dann das andere neben dem Napf zurück!

    Lässt Du die Katze echt an das, was danach die Vögel kriegen oder war das jetzt nur für die Kamera?
     
  9. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    ...das ware bevor es gekocht wurde:) sie hat sich da nen paar kichererbsen rausgeholt:) weil..natürliche ernährung eben:):)
     
  10. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    wieso muß für Vögel gekocht werden ? Bekommen sie das in der Natur auch ? Halte ich gar nichts von....ist aber natürlich nur meine pers. Meinung.
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Frage ich mich gerade auch... Dass man Körnerfutter kocht, das verstehe ich unter Kochfutter. Damit es weicher und leichter bekömmlich ist. Aber für australische Sittiche so viel Zeugs das sie in Freiheit auch nicht fressen würden, also das ganze Gemüse?
     
  12. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen

    nö man MUSS das nicht machen , aber man kann:)

    und es ist KEIN allein futter und schon garnicht für die dauergabe geeignet , aber eben mal als leckerlie zwischendurch


    gekochtes KÖRNERfutter enthällt übrigens auch kaum noch vitamine genau wie das kochfutter das ich gemacht habe..wenn vögel probleme haben mit der verdauung..mit dem drüsenmagen schnabelbruch oder sonstwas ist es eben gut* weiches* futter zugeben..oder wenn man so wie ich viele vögel hat die von den vorbesitzern mit * menschen* essen gefüttert worden..so ist es ganz nett ihnen mal ab und an* ich gebe es einmal im monat ca als BEIkost* anzubieten...

    es fressen auch nicht umbedingt alle
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Bei den Papageien kann ich es ja verstehen, die ernähren sich ja von Natur aus abwechslungsreicher.
     
  14. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    wobei es reicht, Körnerfutter lediglich in kaltem Wasser über mehrere Stunden einzuweichen - Quellfutter - oder bis zu zwei Tage, glaub ich, um Keimfutter zu erhalten....dann verliert es auch die Vitamine nicht....
     
  15. #14 Sittichfreund, 14. Februar 2010
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich sehe das auch so, denn das entspricht auch etwa dem, was die Vögel in ihrer Urheimat vorfinden.
     
  16. #15 Sittichfreund, 14. Februar 2010
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das sollte dann aber auch nicht "verschwiegen" werden, denn das kam so herüber, als ob man das machen müßte und als ob das was ganz Feines sei und alle das gerne fräßen.

    Ich denke, daß man versuchen sollte mit seinem Futter so nahe an die Bedingungen in den Herkunftsgebieten heranzukommen, und Steppenbewohnern, wie den Wellen- und den Nymphensittichen, Körnerfutter in allen möglichen Variationen anzubieten. Aber auch Gräser gehören dort zur Vegataion. Äpfel, Birnen und Salat ist eher weniger anzutreffen, und wenn nur in der neueren Zeit und vom Menschen eroberten Gebieten.

    Urwald- und Savannenbewohner leben wiederum unter anderen Bedingungen und sind daher andere Futterzusammensetzungen eingestellt.

    Wenn wir wollen, daß unsere Lieblinge gesund sind und bleiben, dann müssen wir uns Gedanken darüber machen, was sie "daheim" finden und fressen würden.
     
  17. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Es ist gar nicht so schlecht, wenn man Vögelchen daran gewöhnt - wenigstens, dass sie es "Kennen" - für den Notfall.

    Unser Ende des Jahres 2009 verstorbenes Vögelchen (Welli) konnte keine Körnchen mehr aufnehmen; bekam Breichen. Er kannte das aber.

    Leider hat er es dennoch nicht geschafft.

    Aber meine Mühe hatte sich gelohnt.
     
  18. maybeeve

    maybeeve Sittichmama

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo zusammen,

    ich hab da auch nochmal eine Frage zu. Welche Sorten Körnerfutter kocht ihr denn so bzw dürfen alle Körner gekocht verfüttert werden. Ich wollte für meine Sittiche Hagebutten bestellen, habe allerdings Hagebuttenkerne bestellt. Leider sind sie ihnen zu hart, so dass sie nicht gefressen werden.

    Zum wegschmeisen ist es mir ehrlich gesagt zu schade. Kann ich die als Quell-, Keim- oder Kochfutter reichen?? Wie sieht es denn hierbei mit Hanfsaat aus? Ich habe jetzt eine Keimfuttermischung die auch Hanfsaat enthält. Ab und an mische ich gerne etwas Keimfutter (ungekeimt) in mein Kochfutter.

    Super Kochfutter gibt es bei www.biofuttershop.eu. Auf den Hirsekarottentopf sind meine besonders scharf. Das Zeug fressen sie deutlich besser als normale gekochte Körner mit Reis, Mais und Gemüse. Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.

    Da ich zwei Megabakterien (Wellis) hier sitzen habe, die in ihren Schubzeiten auch auf andere Ernährung angewiesen sind, kann ich es nur unterstützen, dass man seine Geier dran gewöhnt. Ohne Koch- und Quellfutter, Pelltes, Apfelessigwasser und Ampho würden sie ihre Mauser leider nicht schaffen. Außerdem ist es bei meinen ein besonderes Leckerchen und mit Sicherheit besser als so manches Knabberzeug, das man im Handel kaufen kann.

    Aber zum Glück kann sich ja jeder seine Meinung selbst bilden. *nicken*
     
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sehr gut :beifall: Bitte irgendwo festpinnen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Herdfreunde;)

    Vielleicht sollte einfach dazu noch gesagt werden, dass lanzelot ja alle seine Vögel im selben Raum hält. Sprich das Kochfutter war ja sehr wohl auch für die Papageien. Ist ja nicht verwunderlich dass dann auch der ein oder andere Nymph probiert.....:~

    Ich denke, wenn Nymphen sowas ganz selten bekommen, kann es bestimmt nicht schaden und ist halt mal was anderes.
    Ich selber mach das aber auch nicht. Ich gebe gaaanz selten mal eine Nudel oder etwas Reis. Reis mögen sie sehr gerne. Aber das ist auch sehr, sehr selten, weil ich eben denke, dass die natürliche Ernährung, sprich ohne Kochen, einfach besser ist.

    Aber der Aspekt "dran gewöhnen für den Notfall" hat natürlich auch was. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht.
    Vielleicht reicht Keimfutter ja nicht immer.
    Ui! Da kann ich nur hoffen, dass ich nie einen solchen Notfall habe!
     
  22. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    :zustimm::zustimm:
     
Thema:

Kochfutter

Die Seite wird geladen...

Kochfutter - Ähnliche Themen

  1. Köchfutter

    Köchfutter: Hallo, ich habe 1Königssittich Paar und möchte ihnen Kochfutter anbieten dazu habe ich allerdings nich ein paar Fragen : Kann ich jedes Gemüse...
  2. Bitte helft mir, Kochfutter

    Bitte helft mir, Kochfutter: Hallo zusammen Habe seit heute kein gekochtes Gemüse mehr. Habe heute eingekauft: Lauch, Broccoli, Fenchel, Rettich, Broccholi, Gurken und...
  3. Was für Kochfutter gebt ihr zu?

    Was für Kochfutter gebt ihr zu?: Hallo!Eine frage:Was für Kochfutter reicht ihr euren Mohren?Ich habe es bisher noch nie zugegeben.Fressen sie das gerne?Lg.Manni!
  4. Kochfutter

    Kochfutter: Hallo ich züchte schon mehrere Jahre Goulds. Habe momentan damit Probleme. Einige haben Durchfall und gerade futterfeste Jungen sterben. Da ich...