komme gerade vom TA

Diskutiere komme gerade vom TA im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Jou, das meine ich auch. Schnell zum TA. Ich verschiebe den Thread ins Forum für Vogelkrankheiten.

  1. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Jou, das meine ich auch. Schnell zum TA.
    Ich verschiebe den Thread ins Forum für Vogelkrankheiten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evelin

    Evelin Guest

    Ja, ich würde auch sagen schnellstmöglichst nochmal zum TA.

    Und wie vorhin schon jemand sagte......... wenn der Welli Antibiotikum braucht, dann ist spritzen sicherlich wesentlich vernünftiger als übers Trinkwasser geben.
    Jedenfalls macht mein TA das immer so.

    Ich drücke ganz fest die Daumen für Deinen Jacky.........
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Beim Trinkwasser kommt es auf die richtige Dosierung an. Hast Du zuviel Wasser, bringt das ganze nichts. Was sagte mein TA noch, 0,5 ml Baytril auf 25 ml Wasser, oder 1 Tropfen täglich direkt in den Schnabel.
     
  5. #24 Susi+Strolchi, 13. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hi!

    Habe gestern mit dem TA telefoniert. Er meinte, ich solle noch mal einen Tag abwarten, da das Medikament erst mal wirken müsse.

    Nachdem es heute nicht besser war, bin ich dann vorhin mit ihm hingefahren. Er war merklich abgemagert.
    Selbst der TA war erschrocken, dass er von Freitag bis jetzt so leicht geworden ist.
    Die Entzündung im Kropf ist nicht besser geworden.

    Ich glaube nicht mehr daran, dass er es schafft. Er hat mir auch nicht viel Hoffnung gemacht. Jacky ist jetzt erst mal bei ihm in Beobachtung, damit er dafür sorgen kann, dass er auf jeden Fall genug trinkt und wenn möglich den Kropf mit Futter füllt, damit der kleine nicht verhungert.
    Dann will er noch abwarten und den Kot untersuchen, ob eventuell noch andere Ursachen eine Rolle spielen können.

    Das mit dem Spritzen habe ich auch nachgefragt. Er meinte, das müsse er dann jeden Tag machen. Da ich eine Fahrt von 25 km je Strecke habe, wäre das für das Tier nur Strapazen gewesen. Dann hätte ich ihn besser von Anfang an dort gelassen. Aber wer konnte denn ahnen, dass es so schlimm wird?!?

    Dosis?!? Er hat mir errechnet: 1 ml auf 100 ml Wasser. Dabei habe ich schon immer gut was rein getan. Aber zu viel wollte ich auch nicht geben. Meint Ihr, die Dosis war nicht groß genug?

    Ich bin jedenfalls fix und fertig. Alleine ihn jetzt dort zu lassen und zu wissen, dass ich ihn eventuell nciht mehr wieder sehe, macht mich fertig. Jetzt sitzt der arme Kerl alleine in einem Käfig. Hier hat er wenigstens noch die anderen.

    Entschuldigt bitte, will Euch jetzt nicht mit meinem Geheule nerven.

    Danke fürs Zuhören.
     
  6. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Du nervst doch nicht mit deinem "geheule".
    Mach dir da mal keine Sorgen.
    Natürlich ist es schlimm wenn ein Tier krank ist und natürlich leidet man mit.
    Ich weiß ganz genau wie hilflos du dich jetzt fühlst. Und es tut mir leid.

    Bleib trotzdem optimistisch! Und du bist ja auch nicht allein. Wir fiebern alle mit dir.
    Schreib einfach wenn dir danach zu Mute ist. Das hilft.

    Alles Liebe und ganz doll *krallendrück*
    von Heike.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #26 Susi+Strolchi, 14. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hallo!

    Habe gerade mit dem TA telefoniert.
    Jacky geht es den Umständen entsprechend "gut" - er frißt und trinkt wie ein "Scheunendrescher". Rotlicht tut ihm anscheinend gut.

    Aufgrund einer neuerlichen Kropfuntersuchung und dem Nichtwirken des Antibiotikums vermutet der TA nun statt eines bakteriellen Infekts einen Pilzinfekt, z. B. Soor. Dies könnte von unzureichender Hygiene kommen 8o :? Da ich jedoch auf Sauberkeit -insbesondere Futter und Tränke- achte, kann ich mir das nicht vorstellen. Sitzstangen werden mind. mit Volierenreinigung 1 x pro Woche abgewaschen.

    Woher kann die Erkrankung sonst noch kommen?!? Können sich die anderen anstecken??! Was für Möglichkeiten habe ich, die Voliere zu desinfizieren? Gibt es entsprechende geeignete Mittel, die nicht schaden?

    Jedenfalls will er nun ein entsprechendes Präparat gegen Pilzbefall besorgen und gleich in den Kropf füllen. Habe leider den Namen nicht gemerkt.

    Bitte, falls Ihr jetzt meint, der TA sei nicht gerade der beste, weil er halt nur Vermutungen anstellt, ... ich weiß leider nicht, wohin ich sonst fahren soll. Das ist der einzige TA, der sich wenigstens bemüht und auch untersucht. Die anderen TA´s haben mal geguckt - und gut.


    Hoffe, Ihr habt noch ein paar Ideen - und hoffentlich kann auch jemand von guten Ausgängen der Krankheit berichten.

    Danke schon mal
    Alex
    :0-
     
  9. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Candida (ist der Soor-Pilz) vermehrt sich vor allem in feucht-warmer Umgebung-
    wenn das Futter schon kontaminiert war,kannst Du ja eh nix dafür. Kann durchaus sein,
    daß trotzdem noch ein Bakterium vorhanden war-Candida tritt gern zusammen mit Staphylokokken,
    E.coli und Streptokokken auf-durch die Antibiotika-Behandlung konnte er sich nun allerdings gut
    ausbreiten :( Wichtig ist für Deinen Vogel,daß der Pilz noch nicht innere Organe befallen hat.
    Was die Diagnose betrifft (der TA vermutet bloß?) sollte ein Abstrich eigentlich Klarheit schaffen.
     
Thema: komme gerade vom TA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie soll man maaloxan wellensittichen geben