Kraulen -Zur kritischen Diskussion gestellt!

Diskutiere Kraulen -Zur kritischen Diskussion gestellt! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Zur kritischen Diskussion gestellt! Wer mich und meine Geier aus den Beiträgen kennt,weiß wie Vertraut wir sind. Immer wieder lese ich in...

  1. #1 Coco´s Boss, 21. Mai 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Zur kritischen Diskussion gestellt!

    Wer mich und meine Geier aus den Beiträgen kennt,weiß wie Vertraut wir sind.

    Immer wieder lese ich in allen Papabeiträgen,solche Sätze wie:
    " Kraulen ist nicht!"
    Oder :"Ich kann sie stundenlang Kraulen!"

    Was soll das eigentlich??

    Ich habe meine Grautiere noch nieee gekrault weil s i e es nicht wollten (und ich habe auch keine Lust gegen Ihren Willen unbedingt in ihrem Bart zu puhlen!

    Wenn ich mit beiden Händen zB. auf sie zukomme, heben sie freiwillig die Flügel und ich kann sie (auch länger) abfühlen.
    (Geschwülste usw.)

    Wenn ich ganz ruhig sage :" lass den Papa mal gucken"
    darf ich sie überall Abtasten!

    Das reicht mir!

    Kraulen und Streicheln aber durfte ich nie und will das auch garnicht!

    Was soll denn "Kraulen"???

    Ich kenn das nur von liebebedürftigen Papageien in Vogelparks, Aras,und Kakadus und anderen kleinen Papas wie Mohren,die sich an das Gitter hängen und von jedem Kraulen lassen,einfach,weil sie " der Liebe entzogen sind"

    Ich habe meine Geier nie gekrault,weil sie es nicht möchten!
    Auch Streicheln mögen sie absolut nicht!
    Trotzdem kann ich ihren ganzen Körper untersuchen,was ich fast jeden Tag mache,ohne auch nur eines Ansatzes von "Zwicken"
    Sogar der ängstliche Peppi hebt seine Flügel freiwillig und ohne Panik wenn ich ihn darunter abfühlen will!

    Am Schnabel Futterreste wegmachen,Kropf abtasten, Bürzeldrüse erfühlen,ne abgebrochene Frder ausziehen,usw.

    Alles darf ich!
    Nur nicht Streicheln und Kraulen!

    Trotzdem hören sie auf mich wie ein Hund!
    Sogar meine "stumme Sprache" verstehen und beachten sie.
    Wenn einer dem Anderen was wegnehmen will und das Geschrei geht hinter meinem Rücken los, brauch ich nur meinen Finger zu heben, und zu winken,dann gehen sie ausseinander.

    Müssen Papageien vom Menschen gekrault werden??
    Als Zeichen der Zahmheit??

    Ich meine nein!

    Papageienkraulen?
    Wozu??
    Die können sich doch selber viel besser Kraulen!
    Dazu brauchen sie doch keinen Menschen,oder??

    LG.
    Joe.





    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Re: Zur kritischen Diskussion gestellt!

    Hallo Joe,

    hmmm, irgendwie verstehe ich Deine Frage nicht.
    Worauf willst Du hinaus?
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Joe!
    Muß mich Petra leider anschließen ich verstehe die Frage auch nicht ganz!
     
  5. #4 Nicole Unger, 21. Mai 2003
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi ihr,

    vielleicht meint er damit, dass viele Menschen zu viel Wert darauf legen, ob man "Schmusevögel hat oder einfach nur welche zum anschauen"....
    So hab ich das jedenfalls verstanden...


    Liebe Grüße Nicole
     
  6. #5 Rosita H., 21. Mai 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Joe

    Auch ich schließe mich Petra und Sandra an
    Hab deine Frage leider auch nicht verstanden
     
  7. #6 Coco´s Boss, 21. Mai 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Wozu braucht der Papagei, das Kraulen vom Menschen??
    Wie gesagt ich hab meine noch nie Kraulen dürfen und respektiere das!
    Trotzdem sind wir auch Körperlich vertraut ohne Angst und beissen.

    Warum Ihr das nicht so richtig verstanden habt....
    Mein PC hatte sich mal wieder ausgelockt und ich musste noch weiterschreiben...

    Versteht Ihr jetzt worauf ich hinauswill??

    Ist das Kraulen eines Papageien vom Menschen überhaupt notwendig oder wünschenswert ???

    Meine möchten es nicht!

    LG.
    Joe.
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo Joe!
    Einige Graue in meiner Gruppe wollen auch nicht gekrault werden und ich respektiere das!
    Allerdings bei denen die zu mir von selber fliegen und das Köpfchen herhalten kraul ich schon mal ein wenig!
    Im Grunde ist es völlig egal ob man kraulen darf oder nicht und eigentlich sollte der Partnervogel diesen Job erledigen!
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    ahhhhhhhhhhhhh....nun verstehe ich ;)

    Ich denke es kommt ganz darauf an, was das Tier möchte.
    Immer darauf bedacht, daß Partnerhaltung vorrangig sein sollte.

    Wenn einer unserer Piepser "schmusen" will dann erwiedern wir das auch und trotzdem sind und bleiben sie Vögel.

    Was Du meinst ist wohl,
    daß mal geschrieben wird : sie brauchen die Zuwendung des Menschen und dann wieder: bloß nicht zu viel Zuwendung, denn es ist ein Vogel und kein Mensch.

    aber: Auch ein "echter" Vogel kann seine Zuneigung dem Menschen gegenüber zeigen und
    "beschust" werden.
    Man sollte jedoch nicht vergessen, daß es Vögel sind.

    Eine gesunde Mischung ist angesagt.

    Ich habe wirklich die Erfahrung gemacht, wenn man eine Gruppe hält, daß immer wieder der Eine oder Andere ankommt und gekrault werden will und dann wieder zurück in dem schwarm geht.

     
  10. #9 Rosita H., 21. Mai 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Joe

    Ja jetzt verstehe ich es:D

    Bei mir in der Gruppe sind auch zwei die nicht gekrault werden möchten und sich auch nicht gerne anfassen lassen
    das ist für mich völlig Ok

    Aber wenn einer von den anderen zu mir kommt und gekrault werden möchte dann tue ich es auch wobei ich aber sagen muss
    das ich ihn dann immer nach ein paar Minuten wieder zu den anderen zurück setzte.

    Für mich ist es sehr wichtig das die Grauen untereinander
    harmonieren und sich beschäftigen und nicht ständig an ihrem Menschen kleben. Das einzige was ich aber wichtig finde das Papageien die in der Wohnungshaltung leben sich auch händeln lassen
     
  11. Addi

    Addi Guest

    kraulen

    ,
     
  12. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo,
    Unser Max möchte abends gerne gekrault werden, das drängen wir ihm nicht auf, Nein, er kommt an und hält einem die Birne hin..dann muß man ob man will oder nicht, weil in der Stellung kann er ausharren und er gibt keine Ruhe...
    also kriegt er seine Streicheleinheiten... bei Lisa..naja das ist ein andere Thema..
    Wenn ich bei Bekannten auf BEsuch bin, dann hocken zwei Kakas auf mir machen Faxen und tanzen und knabbern an mir rum, aber keiner hält den Kopf hin zum kraulen..das ist auch Ok.. der Kakahahn hebt nur ab und an einen Flügel, weil er lieber dort gestreichelt werden will..aber dort geht auch die Initiative vom Vogel aus..
    Das ist bei unseren Katzen ähnlich, die kommen auch an , wenn sie getragen oder gestreichelt werden wollen...zwingen kann man die zu nix.. eher umgekehrt...
    Aber die kommen eher mal sporadisch, wogegen das bei Max schon fast ein allabendliches, vordeminsbettgehendes Ritual ist, weil wenn in diesem Land nix sicher ist, dann aber eins:
    Max kommt abends zwischen 21:30 und 22:30 zu uns und hält uns den Kopf hin.....wenn er dann keinen bock mehr hat geht er ins Bett, bzw auf seinen Schlafplatz..
    Gruß
    Olly
     
  13. fisch

    fisch Guest

    Hi,

    also ich kann auch nach dem Einzug von Grisu sagen, dass Coco auch von mir gekrault werden möchte. Tagsüber selten -meist dann wenn ich den Staubsauger dabei habe:D - aber abends kommt sie immer (noch?) zu mir in den Sessel und wartet auf die Streicheleinheiten.

    Wieso sollte ich ihr das verwehren?

    Solange das auf Gegenseitigkeit beruht sehe ich nichts negatives daran. Und irgendwie muss es ihr ja auch gefallen, denn sonst würde sie es ja auch lassen- oder?:?
     
  14. Addi

    Addi Guest

    kraulen

    ,
     

    Anhänge:

  15. #14 Coco´s Boss, 21. Mai 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Nicht das ich neidisch auf so Papas wäre wie MaX,bestimmt nicht Olly!
    Find ich für Euch doch klasse!
    Nur meine haben mir noch niee ihren Kopf zum Kraulen hingehalten und kraulen sich untereinander!

    Nur was ich sagen wollte ist:
    Das in vielen Threads soviel Wert darauf gelegt wird.
    Von den Wellis bis zu den Kakas...

    Manche sind soo enteucht das sie Ihre Papas nicht Kraulen können(dürfen)

    Darauf kommt es sich meiner Meinung nach nicht an.
    Ein Papagei kann auch Vertrauen zum Menschen fassen, ohne das der Mensch ihn anfässt und krault!

    Denjenigen die immer traurig sind,das sich Ihre Papageien nicht Kraulen lassen, sage ich:
    Baut soviel Vertrauen zu Eurem Papa auf, das der Papa Euch
    " zuerst anfasst"

    Wenn Ihr gut zum Tier seid, kommt es von alleine..
    Kann Jahre dauern,aber .....

    Das wäre doch was , oder??

    LG.
     
  16. Heiko B

    Heiko B Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Joe,
    ich lege auch auf kraulen keienen grossen Wert.
    Aber so verschmusst wie meien Beiden untereinander sind genauso verhalten sie sich mir gegenüber.
    Da werde ich durch anschubsen und Federn aufstellen schon darauf hingewiesen wo ich kraulen soll.
    Und sie kommen immer zu Zweit .
    Warum sollte ich ihnen das verwehren?
    Wenn sie genug haben oder nicht gekrault oder angefasst werden wollen zeigen sie mir das auch.
     
  17. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI Joe,
    ich glaube ich stand auf der Leitung....und versteh jetzt erst was du meinst...
    Ich persönlich lege keinen Wert aufs kraulen....ehrlich gesagt: manchmal ist es nervend....wenns mir mal nicht gut geht oder sowas, aber es ist halt so und dann mach ichs auch gerne,
    aber ich würde das nie erzwingen wollen, letztendlich kam ja Max zu mir und hat mir den Kopf hingehalten...
    für mich sind andere Sachen eigentlich wichtiger, z.B. das ich mit dem vogel zurecht komme, das ich für in das tun kann, damit es ih an nix fehlt, deshalb ja meine Sorge um meine Lisa, weil sie so ....scheu und tolpatschig ist, andererseits aber immer einen langen Hals bekommt wenn wir mit Max rumalbern..
    Meine Agas kraule ich nicht...die kan ich garnicht anfassen, bis auf Gipsy ( der mit dem gebrochenen Flügel) den muß man manchmal in der Hand halte, damit sich nicht von irgendwo "runterstürzt", da haben wir mal den Kopf gekrault, das hat ihm auch gefallen, weil er den Kopf dan gedreht hat, nach allen Seiten um ja überall befummelt zu werden, aber er ist ja auch ne Ausnahme, er ist ja unser "Sorgenkind"..


    @Addi
    Tolles Foto,
    Der weiß sich zu helfen..:D

    Gruß
    Olly
     
  18. #17 zora-cora, 22. Mai 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo

    gebe auch mal meinen senf dazu ;)

    wie alles, hat auch die kraulerei 2 seiten.
    mein hahn war als baby superzahm und total verschmust. holte sich täglich mehrere schmuse-einheiten von mir ab. war ja auch für mich ganz nett und ich freute mich annfangs, dass er "mich so mag" :s
    bis ich aber dann feststellte, dass er meine henne (die handscheu ist/war) nie so richtig beachtete, sobald ich im raum war 8o
    und DAS wollte ich bitte mal überhaupt nicht!!!
    ab dann wurde sofort damit angefangen, das "mamakind" hahn langsam und schritt für schritt zu entwöhnen.
    er bekam dann zwar seine schmuse-MINUTEN, aber ich setzte ihn dann immer wieder nach einigen minuten zu der henne zurück.
    das spiel ging anfangs dann lange hin und her: hahn kommt zu mir... ich ihn wieder zurück zur henne... etc.
    (immer kürzere schmuse-minuten eingelegt).
    dazu lobte ich wie verrückt, wenn ich sah, dass die beiden sich kraulten.
    "schööööööön... so ist feiiiinn.... feiiiiiiin schmusen...." etc.pp. :D

    jetzt will der hahn von MIR nicht mehr gekrault werden... er ruht allenfalls gelegentlich auf meiner schulter aus, geht dann aber von selbst auch wieder zu seiner henne und schmust mit ihr :)

    was ich sagen will:
    ich glaube der hahn würde heute noch die krauleinheiten von mir vorziehen, als dass er sich mit seiner henne zusammentäte - hätte ich da nicht rechtzeitig die notbremse gezogen.

    heute sitzen sie beide manchmal bei mir und kraulen sich aber gegenseitig :) ich habe also das gefühl, dass sie sehr wohl wissen, wer PARTNER, und wer nur "oberpapagei" ist ;)
    daß genau DAS aber bei vielen nicht der fall ist, ist - denke ich - schon resultat davon, wie "parnterhaft" man sich einem papageien gegenüber verhält. und genau das spielt sicher auch eine große rolle, wenn man nach einiger zeit einen einzelvogel vergesellschaften will (ich spreche hier KEINE bestimmte person/en an - nur um das gleich klarzustellen ;) ich meine das ganz allgemein.

    hat also alles 2 seiten - zu viel kraulen KANN sicher auch negativ sein - denke ich.
     
  19. Knaller

    Knaller Guest

    Hallo,

    also ich verstehe es immer noch nicht?

    Der eine krault, der andere nimmt sie sogar mit ins Bett
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=27009

    Joe, willst Du damit sagen, daß Du Papageienkraulen misbilligst, aber mit ins Bett zum Schlafen nehmen ist ok??

    Also, ich gestehe, ich kraule Papageien und Frauen (dazu lass' ich mich schon mal überreden), aber ins Bett kommt mir nur die eine Spezies (ratet mal, welche?) :D :D (und dazu braucht man mich nicht so sehr zu überreden :p)
    Stimmt, mit einer Ergänzung meinerseits ... und (individuellen) Frauen :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. behb

    behb Guest

    Ich denke, dass selbst das abtasten bzw abfühlen des Vogels für denselben als Zuwendung und "Streicheleinheit" angenommen wird. So ein Tier kann doch nicht wissen, was medizienisch ist und was nicht.

    Kraulen an sich ist sowieso mit Vorsicht zu genießen, weil man eben keinen Schnabel hatt, um die Federn einzeln durchzuziehen, sondern mit seinen "groben" Fingerkuppen auch die zarten Federkiel kaputt machen kann.

    Und wenn Sie schon die Flügel heben, dann zeigen Sie ja, dass sie mit Deiner Zärtlichkeit einverstanden sind. Das ist genauso wie Köpfchen hinhalten, nur eben auf Dich angepasst.
    Klar, Sie kommen nicht von selbst, und fordern dich auf, loszutasten, aber sie sind damit einverstanden, wenn die Initiative von Dir ausgeht.

    Ich finde kraulen nicht so wichtig, freue mich aber, wenn ich den Vogel händeln kann. Sprich, dass er meine Nähe zulässt, ohne zu Hacken. Dazu gehört evtl auch Kontaktaufnahme (die vom Vogel ausgeheh sollte) und mit der Berührung entsteht Vertrauen. "Man tut mir nicht weh"


    Aber man sollte das auf keinen Fall überbewerten.
     
  22. #20 Coco´s Boss, 22. Mai 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    @Knaller.
    Helmut.

    Keiner ist ohne Fehler!

    Die initiative in die Betthöhle zu kommen und sich in meinen Arm zu Kuschel ist damals von Coco ausgegangen.

    Glaub mir, ich breue es sehr das nicht von Anfang an unterbunden zu haben.

    Ich bin Coco´s starken Willen damals unterlegen und fand es schön.
    Habe ihn aber oft genug zurück auf seinen Freisitz gebracht.
    Nur war er schneller wieder unter der Decke , wie ich.

    Weil er das sooo unbedingt wollte, habe ich aber die Erziehung
    " des Häufchen machens " angefangen. Es war (ist) ein grosses Badetuch unter ihm das bis 4:00h Morgens sauber blieb. (wird jeden Tag gewaschen) Nachdem ich das rausbekommen habe,bin ich nun um viertel vor vier mit ihm schnell ins Bad wo er in sekunden sein Häufchen (auf mein Kommando: " Häufchen machen" ) gemacht hat und hat sofort weitergeschlafen.

    Er stört auch nachts nicht und hat sich vollkommen meinen Bewegungen angepasst,nebenbei gesagt!

    Soo,im Laufe von Monaten habe ich die Zeit,wo ich mit Ihm ins Bad zum Häufchen machen ging immer um Minuten nach hinten verschoben,sodas er garantiert heute niee mehr ins Bett macht.
    (Schon über ein Jahr absolut sauber)

    Sogar Peppi, sofern er nicht nach 9:00h Abends noch frisst,macht Nachts kein Häufchen auf die Zeitung unter seinem Freisitz und macht das erste Häufchen,wie Coco morgens im Bad,wo sie nach dem Aufstehen aber umgehend hingebracht werden.

    Das es ein Fehler von mir war ihn von Anfang an nicht Konsequenter daran zu Hindern ins Bett zu kommen,weiß ich auch.

    Nur war ich (bin ich) froh das er Sekunden nachdem er sich in seinem Platz gekuschelt hat,absolut ruhig ist und ich soo mit Sicherheit keine Nachtruhe der Nachbarschaft nach 22:00h durch irgendwelches Schreien mehr stört!
    Manno war ich damals froh,das er in Sekunden ruhig war, denn zu der Zeit fand er Abends überhaupt kein Ende und schrie und machte voll Aufgedreht noch um halb zwölf rum.

    Das war auch ein Grund,warum ich mich darauf eingelassen hatte.

    War Falsch von mir,weiss ich.

    Aber wir haben beide Vorteile davon!
    So haben wir uns arangiert.


    Hoffe das nochmal verständlich erklärt zu haben,wie es dazu kam...

    Und reitet bitte nicht mehr darauf rum,was nicht mehr zu ändern ist.

    Vielleicht tut sich ja doch noch was....

    Manchmal kommt er ja unter seiner Decke rausgekrochen,fliegt nochmal zu Peppi hin,und sie kraulen sich, lautlos, für ne viertel oder ne halbe Stunde mit total verrenkten Hälsen.
    Dann kommt er aber wieder "wortlos" unter die Decke gekrochen.

    Ich habe ja die Hoffnung noch nicht Aufgegeben,das er eines Tages " Peppi " auf seinem Freisitz attracktiver findet und kuschelnd neben "seiner Frau" schläft.
    Sie sind sich ja auch Tagsüber in diesen zwei Jahren schon sehr viel näher gekommen und lassen mich immer mehr links liegen.

    Liebe Grüße.
    Joe.











    :0- :0-
     
Thema:

Kraulen -Zur kritischen Diskussion gestellt!

Die Seite wird geladen...

Kraulen -Zur kritischen Diskussion gestellt! - Ähnliche Themen

  1. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
  2. Graupapagei Paar(1Jahr), das Weibchen ist flugunfähig, im Augenblick im Raum Leipzig.

    Graupapagei Paar(1Jahr), das Weibchen ist flugunfähig, im Augenblick im Raum Leipzig.: Hallo Vogelfreunde. Wir verkaufen unsere Graupapageien. Das Weibchen kann nicht fliegen. Laut TA liegt es daran, dass mal ihr Flügel gebrochen...
  3. Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter"

    Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter": Ich möchte da doch ein wenig widersprechen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass kaum ein Gelegenheitspäppler bereit ist - oder fähig-...
  4. Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread

    Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread: Hey! Also so oder so ähnlich gibt es: http://www.vogelforen.de/beobachtungen/252192-beobachtungen-maerz-2015-a.html ..und in Fortführung auch...
  5. Kleine Fotoserie - "Kraul mich" - auf dem Heizkörper

    Kleine Fotoserie - "Kraul mich" - auf dem Heizkörper: Hallo in die Runde.... da wir eine kleine Ewigkeit gebraucht haben, um diese Foto´s machen zu können (Shani mag den Foto-Knipser gar nicht und...