Krebs! Verdammt! Was nun?

Diskutiere Krebs! Verdammt! Was nun? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich hatte vor einer Woche schon mal gepostet, damals wollte mein TA einen angeblich gutartigen Tumor vom Flügel meines Wellimännchens...

  1. Karola

    Karola Guest

    Hallo,

    ich hatte vor einer Woche schon mal gepostet, damals wollte mein TA einen angeblich gutartigen Tumor vom Flügel meines Wellimännchens entfernen.....während der OP stellte sich dann heraus, dass das angebliche "Xanthom" dafür viel zu gut durchblutet war (so sehr, dass der TA einen Gewebekleber verwenden musste).

    Heute habe ich die Diagnose des Tumors bekommen: Da steht schwarz auf weiß: malignes Hämangiosarkom! Schock!!!

    Natürlich habe ich zuerst mal bei meinem TA angefragt, wegen der Möglichkeit, ihn "weiterzubehandeln" - einzige Möglichkeit (laut TA) - völlige Flügelamputation!! Da ich ihm dass nicht antun will (er ist schon nach der letzten OP ziemlich scheu und wild), möchte ich jetzt wissen, was man noch ansonsten an alternativen Behandlungsmöglichkeiten hat.

    Insgesamt ist er noch sehr lebhaft, singt, hat eine gesunde Farbe und auch kein Gewicht verloren oder keinen Apettit mehr...

    Kann man Vögeln eigentlich Mistel und Echinacin geben??

    Hatte jemand schon mal einen Vogel mit der gleichen Diagnose???

    Bitte um Infos!

    MfG, Karola
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karola,
    das ist eine sehr traurige Angelegenheit, was du da schreibst :(.
    Wir hatten hier schon einmal einen ähnlichen Fall, vielleicht hilft es dir, das zu lesen, welche Möglichkeiten es gibt, welche Erfahrungen die einzelnen Leute hatten, und auch, welche Überlegungen und Gedanken sie dazu hatten......eventuell hilft dir das dabei, eine Entscheidung zu treffen. Ich drücke dir die Daumen.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=11717&highlight=tumor
     
  4. #3 Pine, 5. Juli 2002
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2002
    Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    hi Karola


    zur Info :


    Hämangiosarkom
    Hierbei handelt es sich um einen bösartigen seltenen Tumor, der in den kleinen Blutgefäßen (Kapillaren) entsteht. Das Hämangiosarkom wird weiter unterschieden in: 1) Hämangiofibrosarkom, welches von den Zellen der Gefäßwand (Perithel) ausgeheht. 2) Hämangioendotheliom, welches von den Zellen der Gefäßauskleidung (Endothel)


    Mistel :

    Als wichtigste Inhaltstoffe der Mistel gelten die Lektine (Glykoproteine) und das Visotoxin (Polypeptid). Dabei wird den Lektinen eine aktivierende Wirkung auf das Immunsystem zugesprochen, während das Visotoxin zellteilungshemmend also wie ein mildes Zytostaticum wirkt. Bei der Aktivierung des Immunsystems spielen außerdem auch weitere Inhaltstoffe der Mistel wie die Aminosäure Arginin, pflanzliche Poly- und Oligosaccharide, Flavonoide sowie ein recht hoher Anteil an Vitamin C eine Rolle.

    Bei der Krebstherapie mit Mistelextrakten hofft man nicht unbedingt, dass die Tumorzellen durch die Mistelinhaltsstoffe abgetötet werden, sondern vor allem auf die immunstimmulierende Wirkung. Ziel der Misteltherapie ist es eine erhöhte Temperatur zu erzeugen, da dann das Immunsystem auf Hochtouren arbeitet, also viele Antikörper bildet. Der Körper wird angeregt sich selbst zu heilen.





    Echinar = entfaltet eine gute Wirkung bei allen Infektionen durch Steigerung der körpereigenen Abwehrkraft .
     
  5. #4 Utena, 6. Juli 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juli 2002
    Utena

    Utena Guest

    Hallo Karola!
    Das mit deinem Wellensittich tut mir sehr Leid!
    Zu alternativen Heilmethoden habe ich dir folgendes herausgesucht,schau am besten selbst auf die Homepage:
    www.sanat.ch/indexd.htm
    Diese Firma stellt Naturheilkapseln her die sich sehr gut auch für Vögel eignen zur zusätzlichen Behandlung.Dort klickst du auf Datenbank und liest dir am besten selbst
    das Mittel Lapacho durch,dabei mußt du auf den untersten Teil wo in blau geschrieben steht:In Frankreich finden Sie mehr Informationen über die traditionellen Anwendungsgebiete klicken.
    Dort steht mehr!
    Man kann die Kapseln sehr gut aufschneiden und für Wellensittiche würde ich eine viertel Kapsel täglich übers Futter streuen,so das er es halt frießt.
    Zusätzlich würde ich mit grünen Licht bestrahlen ,weil Grünlicht Krebszellen antötet,allerdings nicht länger als 15min. bestrahlen!
     
  6. #5 Alfred Klein, 6. Juli 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Karola

    Auch ich bin geschockt. Sowas habe ich beim Vogel noch nie gehört.

    Behandlung ist anscheinend nur operativ möglich.
    Für Vögel war nichts im Web, nur Hunde und Menschen. Da war halt nur die Entfernung des Karzinoms mit Bestrahlung und Chemotherapie genannt. Beim Vogel unmöglich, würde ich sagen.
    Habe mal was zur Entstehungsmöglichkeit gefunden:
    http://www.goinform.de/demo/techreg/gs/a910/a910032.pdf
    Das haut einen um.
     
  7. Karo

    Karo Guest

    Danke

    DAnke erst mal allen, die mir geschrieben haben.
    Und ja, dieser Tumor ist zum Glück nicht besonders häufig bei Vögeln.

    Mein TA meint, dass dieser Krebs auf einen bestimmten, leukoseähnlichen Virus zurückgeht, der irgendwann die DNA des Tieres zerstört, und der dann - evtl. auch viel später - zu Krebs führt.
    Ähnlich wie beim menschlichen Gebärmutterhalskrebs und dem Papilloma-virus.
    Leider ist er sehr bösartig und metastasiert früh. Die einzige Hoffnung besteht darin, dass der TA früh genug genügend entfernt hat.

    Die einzige Info, die ich zu diesem Krebs bei Wellis finden konnte, war bei inno-vet:
    (http://ae.inno-vet.com/articles/2001/1001/47.htm)
    Leider meint mein TA, dass es hier keine solche Möglichkeiten zum Bestrahlen gibt (ich bin auch nicht sicher, dass ich so etwas gutheißen würde).

    Im Augenblick gebe ich ihm Mistel- und Echinacin-preßsaft, außerdem ein sehr vollwertiges Multivitamin-gemisch mit Zink und Selen, Methionin und Lysin zur Entgiftung.
    Apfel und anderes Obst (wenn er das mal will) kriegt er jeden Tag bis zum Abwinken.

    Das mit Lapacho werde ich auch mal probieren - obwohl (wenn ich mich aus meiner Diätzeit recht erinnere) der ja nicht unbedingt gut schmeckt.

    Im Augenblick gehts ihm jedenfalls noch gut - ich hoffe, dass er das irgendwie übersteht.
    DAnke für die Tips-


    MfG, Karo
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Krebs! Verdammt! Was nun?

Die Seite wird geladen...

Krebs! Verdammt! Was nun? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Krebs geeignet

    Welcher Krebs geeignet: Guten morgen zusammen. Meine Jüngste Tochter wünscht sich zur Einschulung ein Aquarium, nicht mit Fischen das findet sie nicht so schön ist ihr...
  2. 1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben

    1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben: Hallo zusammen, erst mal vielen Dank für die bisherigen Antworten auf meine zahlreichen Fragen – ihr habt mir sehr weiter geholfen. Leider gibt´s...
  3. Kanarienzucht verdammt spannend .....

    Kanarienzucht verdammt spannend .....: Hallo zusammen, mein erster Nachwuchs dieses Jahr ist am 07.04. geschlüpft. 5 gesunde Kücken, für die meisten wahrscheinlich noch nicht...
  4. Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche!

    Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche!: Hallo, ich bin neu hier und stelle mich gleich mit einem dramatischen Beitrag vor. Ich bin seit Oktober 2011 Besitzerin zweier...
  5. Verdammte Ringe!!!!

    Verdammte Ringe!!!!: Hallo an alle. ich bin neu hier und bin froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. Ich bin kein Züchter, besitze nur 2 bzw. besaß 2...