Lautstärke von Laufenten

Diskutiere Lautstärke von Laufenten im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo ihr, schon lange spielen wir mit dem Gedanken uns Laufenten zu holen. Die sind einfach klasse und haben auch noch den super...

  1. Jackie

    Jackie Guest

    Hallo ihr,

    schon lange spielen wir mit dem Gedanken uns Laufenten zu holen.
    Die sind einfach klasse und haben auch noch den super "Nebeneffekt" dass sie Schnecken auf natürliche Weise vernichten. Denn von denen haben wir geradezu ne Plage. Schon alles versucht aber hilft nichts.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit Laufenten?
    Sind die wirklich so laut wie manche Leute immer sagen?
    Habe nämlich heute im Fernsehen nen Bericht gesehen wo das Gegenteil gesagt wurde: Sind nicht laut und stören die Nachbarn nicht.

    Was mich auch noch interessieren würde ob von Laufis irgendne Ansteckungsgefahr für Hasen und Meerschweinchen ausgeht, wenn die mit Entenkot in Berührung kommen, Salmonellen o.ä.

    Was meint ihr?

    Gruß,
    Verena
     
  2. #2 Kanadagans, 24.07.2005
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy !

    Kommt auf die Menge der Enten an...
    Habt ihr 3 Stück ( ein Erpel, zwei Enten), werden die sich recht ruhig verhalten und sollten nicht weiter stören... Weil allerdings bei Hausenten die Weibchen die Krachmacher sind, wirds da ab vier Damen kritisch, denn die im Herdenverbund haben immer was zu erzählen, und das dann auch ohrenbelästigend...

    Ansonsten würde ich sagen, schließen sich Karnickel, Meerschwein und Ente eigentlich aus...
    Denn Enten fressen sehr viel, haben sehr viel flüssigen Kot, und brauchen Wasser, während Kaninchen und Meerschwein Bewohner trockenen Busch- und Graslandes sind, ihr Kot ist trocken, und man weiß, wie empfindlich beide Arten auf übermäßige Feuchtigkeit reagieren...

    Mögen die Enten auch Parasitenfrei sein, so wird der viele Kot doch auf Dauer den Auslauf überbelasten, das Futter der beiden Säuger verschmutzen, die trotz Fütterung ja doch mal hie und da Gräser und Kräuter knabbern, die Enten werden durch ihren Tritt und ihren fröhlichen Wassergebrauch ( den sie haben müssen...) mit der Zeit die Erde des Auslaufes vernässen und verdichten, was mit dem damit einhergehenden Sauerstoffmangel im Boden und dem Kot dann sehr leicht zu Krankheitsherden ausufern kann...

    Ich würde also eine Gemeinschaftshaltung der Enten mit den beiden Säugetieren eher vermeiden...
    Am besten ist ein separater Ausauf für die Enten !

    Grüße, Andreas
     
  3. Jackie

    Jackie Guest

    Hallo,

    ich dachte an ein Paar.
    Oder müssen da mehr Weibchen vorhanden sein?
    Also 2-3 und ein Erpel?

    Noch mal zu den Kaninchen Hasen. Im Garten stehen 3 Ausläufe für diese (2,50 x2,50) die Enten würde da nicht mit rein kommen sondern ausen herum im gesmaten Garten rumlaufen. Nur ist es ja so dass man die Meeri und Kaninchengehege auch alle paar TAge etwas verrutschen muss damit das Gras nicht kaputt geht und sie wieder was zu fressen haben. Und spätestens beim Versetzen der Gehge würde sie ja dann mit dem Entenkot in Berührung kommen. Ist das dann ok oder auch nicht gut.

    Für 2-3 Laufis kommt je so ein Auslauf gar nicht in Frage, weil das zu klein ist oder?

    Gruß,
    Verena
     
  4. #4 Kanadagans, 25.07.2005
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo !

    Nein, ein Paar ist auch ok !

    Hm, du solltest vielleicht sehen, das ihr die eine Hälfte der Wiese für die Enten nehmt, oder halt den größten Teil des Gartens, die Enten können ja auch woanders laufen, und eine Hälfte oder ein größeres Stück nur für die Kaninchen und Meerschweine reserviert...
    Sie sollten mit den Entenausscheidungen eher nicht in Berührung kommen, finde ich !
    Wieviel Platz habt ihr denn ?
    Warst du das in dem anderen Thread, wo von 200 qm die Rede war ?

    Grüße, Andreas
     
  5. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wir haben mit einem pärchen angefangen und madame hatte hin und wieder das bedürfnis etwas lautstark zu verkünden... ER hingegen hat ein nettes leises quaken... SIE kann richtig unflätig schreien...
     
  6. #6 pumasocke, 27.07.2005
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    wir haben seit 5 jahren ungefähr laufis. zuerst ein paar, dann mal wieder mehr damen und dann wieder weniger (durch habicht).

    seit 2 tagen haben wir 3 mädls und 2 erpel.
    die 3 neuen wurde gleich sehr gut vom älteren paar aufgenommen,
    allerdings waren die 2 damen noch recht schüchtern bis gestern und waren im kleinem auslauf. der erpel dagegen rannte gleich mit dem paar zum teich. seit gestern sind auch die 2 mädls dabei.

    also haben wir insgesamt 2 männchen und 3 weibchen. von der lautstärke hat sich nicht viel geändert. wenn wer quakt dann nur die ältere und das nur, wenn sie ihr männchen nicht in sichtweite hat. die 2 erpel sind sehr ruhig, kenn auch keinen laufi-erpel der viel quakt.

    obwohl die damen jetzt zu dritt sind, ist es nach wie vor eher ruhig.
    aber ein pärchen macht eigentlich keine krach, kann sein das die dame mal quakt, aber viel mehr nicht. ;)
     
  7. #7 Juliane, 27.07.2005
    Juliane

    Juliane Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    795** Lörrach, Ba-Wü
    Ein Erpel kann übrigens auch gar nicht quaken wie eine Ente, Erpel haben eine leise, heiser klingende Stimme und machen Laute, die wie "räbräb" klingen.

    Unsere Ente macht nur ordentlich Radau wenn sie schon lange keine Kartoffeln, Nudeln und/oder Salat mehr bekommen hat oder wenn sie aufs Feld nebenan zum Heuschreckenjagen will, ansonsten ist sie ziemlich leise.

    Unsere Kaninchen sind nun schon seit mehreren Monaten mit den Laufenten in einem Terrain und es gibt überhaupt keine Probleme! Das Gehege ist ja nicht total mit Entenkot verschmutzt, dafür müsste es auch viel kleiner sein. Spätestens bis zum nächsten Regen ist alles verschwunden und die Kaninchen sind sowieso nicht so doof, verschmutztes Gras zu knabbern.
    Die einzige Sache ist, dass der Erpel die Kaninchen ab und zu mal ein paar Meter weit jagt, aber da gibt es ja genug Ausweichmöglichkeiten.

    In ein Hasengehege von 2,5x2,5m kannst du die Enten natürlich nicht stecken, das siehst du schon vollkommen richtig!

    Wichtig ist allerdings, dass die Enten auf jeden Fall einen Stall für nachts haben zum Schutz vor Fuchs und Marder!

    Mit dem Fernsehbericht beziehst du dich auf die neulich ausgestrahlte Folge von "hundkatzemaus" auf VOX, oder?
    Ich muss sagen, dass dieser Beitrag leider nicht sehr sachlich war, er hat die Laufis etwas auf ihre Vorteile als Schneckenvertilger reduziert und enthielt z.T. sogar falsche Infos. Laufenten sind zwar wirklich relativ unkompliziert, haben aber auch ihre Bedürfnisse die befriedigt werden müssen, wie z.B. täglich eine Körnermischung + zusätzlich gekochte Kartoffeln/Nudeln/Reis, Salat, eine Badegelegenheit, ein mardersicherer Stall und vor allem ausreichend große Bewegungsmöglichkeit, da Laufis sehr muntere, aktive und quirlige Tiere sind (vor allem die weiblichen Tiere bei der Schnecken- und Krabbeltiersuche ;))!

    Ich empfehle dieses Forum (da kannst auch mal schauen wegen dem VOX-Beitrag), http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?action=std_tindex&USER=user_5785&threadid=2

    die dazugehörige Website http://www.laufenten.de/

    und diese online-Laufi-Broschüre http://www.laufis.de/
     
  8. #8 Shelby93, 28.07.2005
    Shelby93

    Shelby93 Guest

    Hallo!

    wie wäre es sonst mit Flugenten (Warzenente), die fressen auch Schnecken und sind sehr leise! :zwinker:
    Wir haben gerade ein Pärchen bekommen, sie sind ganz wild auf die Schnecken und vor allem sehr handzahm, was bei Laufis ja nicht so einfach ist..
    LG
    Shelby93
     
  9. Jackie

    Jackie Guest

    Hallo ihr,

    danke erst mal für die vielen Antworten!
    Das mit den Laufis hat sich wohl vorerst eh erledigt weil wir nur 300 qm Garten haben und das denen sicher zu wenig ist.
    Müssen wir halt noch paar Jährchen warten dann wollen wir uns einen Bauernhof kaufen..... dann haben da auch ein paar mehr Enten Plazt als 2 ;-)

    Warzenenten? Fliegen die dann nicht mal weg oder so?

    Gruß,
    Verena
     
  10. #10 pumasocke, 01.08.2005
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    apropo warzenenten, nennt man die auch nicht auch moschusenten? ich kenn sie nur unter dem namen, aber ein bekannter nannten meine mal so... *hm.

    also meine enten fliegen nicht weg. früher, als wir noch keine eigene wiese hatten für das geflügel, flogen die enten immer zum karpfenteich von uns runter. ;) oder sie gingen zu fuss, war ihnen auch nicht zu blöd.

    aber seitdem wir den auslauf mit dem eigenen teich haben, bleiben alle hier.
    der einzige der fliegen will ist unser truthahn... :)
     
  11. #11 Gänseerpel, 07.08.2005
    Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ja und nein. Erpel haben den sog. Lockruf, der ist rel durchdringend, und ähnelt ein wenig (aber nur ein wenig) den Stimmfühlungslaut der Ente.

    mfg
     
Thema: Lautstärke von Laufenten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Laufenten laut

    ,
  2. sind laufenten laut

    ,
  3. laufenten lautstärke

    ,
  4. wie laut sind laufenten,
  5. laufenten schnattern,
  6. laufenten lärm,
  7. laufenten erfahrung,
  8. laufente lautstärke,
  9. laufenten quaken ständig,
  10. machen laufenten krach,
  11. enten lärm,
  12. laufenten kot,
  13. indische laufenten laut,
  14. Enten laut,
  15. sind laufenten laut ?,
  16. lautstärke laufenten,
  17. laufenten krach,
  18. machen laufenten lärm,
  19. warum schreien laufenten,
  20. flugenten lautstärke,
  21. enten lautstärke,
  22. laufente quakt nicht mehr,
  23. laufenten quaken,
  24. sind enten laut,
  25. warum quakt laufente
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden