Lungenentzündung?!?

Diskutiere Lungenentzündung?!? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Hab bei meiner Henne seit ich sie aus dem Zoofachgeschäft (Anfang November) habe ... weiß nicht wie ich es beschreiben soll ... so etwas...

  1. csac1847

    csac1847 Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck, Österreich
    Hallo!
    Hab bei meiner Henne seit ich sie aus dem Zoofachgeschäft (Anfang November) habe ... weiß nicht wie ich es beschreiben soll ... so etwas wie Husten festgestellt. Es ist so ähnlich wie ein schmatzendes Geräusch und ihr Piepen kommt mir auch heiser vor! Nach ein paar Tagen ist es besser geworden und gestern war es ganz weg ... zu früh gefreut:-( ... heut hustet sie wieder ziemlich , ausserdem wippt ihr schwanz beim atmen ... ein zeichen, dass sie schwer atmet???? Ansonsten hüpft sie fröhlich hin und her, frisst und trinkt und lässt sich nix anmerken! Hab natürlich sofort beim Tierarzt angerufen!. Der hat mir gesagt, dass ein Kropfabstrich hier wahrscheinlich wenig Sinn macht, weil sie da unter narkose kommen und die meisten das nicht überleben! er würde ein antibiotium geben, vitamine und rotlichtlampe. HILFE! Will meinen piepmatz nicht verlieren! Hat jemand erfahrung mit so was?
    Danke, lg verena
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hi Verena,

    vielleicht wirst Du ja hier fündig bei der Suche nach einem Tierarzt der sich mit Ziervögeln auskennt.
     
  4. #3 Alfred Klein, 14. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Verena

    Such Dir einen vogelkundigen Tierarzt. Das was der jetzige da erzählt hat ist Quatsch.
    Erstens braucht man für einen Kropfabstrich keine Narkose und zweitens ist eine Isoflurannarkose relativ ungefährlich. So was wird der Tierarzt aber sehr wahrscheinlich nicht haben.
    Ansonsten atmet Dein Vogel wirklich schwer, Schwanzwippen ist gar kein gutes Zeichen.
    Du solltest schnellstmöglich einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, wenn Du wartest kann es zu spät sein.
    Übrigens, was ist es denn für ein Vogel?? Ist immer recht gut zu wissen um was es sich handelt.
     
  5. csac1847

    csac1847 Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck, Österreich
    Hallo!

    Vielen Dank für die Antworten! Es handelt sich um einen Kanarienvogel! Werd mich wohl wirklich einmal bei einem anderen Tierarzt vorstellen ... gar nicht so einfach da einen guten zu finden (komme aus Tirol/Österreich)
    lg verena
     
  6. JorgoGR

    JorgoGR Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Volos stadt der Argonauten
    macht sie rassel oder kack geräusche beim atmen ?
     
  7. csac1847

    csac1847 Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck, Österreich
    hallo!

    also wenn, dann sind es rasselgeräusche, aber ich hab die antibiotikatropfen geholt und 2 mal am tag gegeben ... heute hat sie den ersten tag nicht mehr "gehustet", aber beim piepen ist sie ziemlich heiser ... ansonsten lässt sie sich nix anmerken! Ich hoffe mal das beste:-) lg
     
  8. csac1847

    csac1847 Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck, Österreich
    Update:-)

    Hallihallo :~
    Wollte mal ein update bezüglich meiner kranken henne abgeben. Habe nach langem Suchen im Internet endlich einen vogelkundigen tierarzt in tirol gefunden, denn nach ein paar tagen hat auch mein hahn mit rassel und knackgeräuschen angefangen 8o. war ziemlich verzweifelt und hab schon das schlimmste befürchtet. Jedenfalls hat dann die zweite tierärztin mit Ivermectin behandelt und was für ein wunder ... beiden vögeln geht es wieder gut!!! Nun sitzt meine henne auf 4 eiern, am dienstag sollten die jungen schlüpfen :beifall: Bin ziemlich erleichtert! lg verena
     
  9. Addi

    Addi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25436 Moorrege
    Welche Diagnose hatte der Arzt denn gestellt? Luftsackmilben?
     
  10. lucia

    lucia Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Freut mich ja sehr für dich!

    Meinen gehts nicht anders, haben genau die gleichen Symthome wie deine und ich gehe am Montag zum TA. Er hats der Hahn immer gemacht nun ist auch die Henne betroffen. Ansonsten verhalten sich beide normal. Die Henne ist ja eher ein Wildfang und hüpft den ganzen Tag rum.
    Er ist eher der ruhigere Typ.

    Würd mich auch interessieren, was sich herausgestellt hat?!

    Grüße
     
  11. csac1847

    csac1847 Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck, Österreich
    Hallo nochmal!

    Also die Tierärztin hat meine 2 vögel untersucht ... hat sich meine symptombeschreibungen angehört und meinte, dass das alles ziemlich sicher auf luftsackmilben zutrifft. Ausserdem hatte meine henne an den beinen noch grabmilben. Sie hat ihnen dann gleich beiden Ivermectin in den nacken geträufelt und mir das Antibiotikum baytril mitgegeben, was ich ihnen 10 tage lang über eine vogelbiskote verabreicht hab, falls es doch was bakterielles ist. Nach so 7 Tagen waren die Symptome weg und nach 3 wochen bin ich nochmal zur tierärztin und sie hat ihnen die 2. dosis ivermectin verabreicht. Seitdem gehts den vögeln *zum glück* wieder gut ... und sie waren wirklich schon total schlecht beisammen, so dass ich jeden tag in der früh angst hatte in den käfig zu schauen, ob nicht einer tot am boden liegt.... glg verena
     
  12. lucia

    lucia Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hey,

    das freut mich sehr, dass es deinen Piepern wieder gut geht!!!!

    Warst du bei einer ganz normalen Kleintierärztin oder bei einem vogelkundigen TA?

    Grüße
     
  13. csac1847

    csac1847 Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck, Österreich
    vielen dank :) also die tierärztin ist auf vögel und reptilien spezialisiert ... und ich fühlte mich bei ihr viel besser aufgehoben als bei der ersten, die nicht spezialisiert war und sich eher mit katzen, hamstern usw abgibt, aber keine ahnung von vögeln hatte (war halt mein eindruck).
    Hoffentlich geht es deinen vogis auch bald wieder besser!!! Hab bei meinen während der zeit wo es ihnen so schlecht ging ihnen immer wieder rotlichlampe angeboten und die ganze nacht einen luftbefeutchter eigeschaltet ... ich hatte den eindruck, dass es ihnen gut getan hat! ... Musst mir dann erzählen, was beim TA rauskommt! Alles gute inzwischen, glg verena
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. lucia

    lucia Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Bei mir ist es das Problem, dass wir keinen vk TA im Ort haben und zum nächsten vk TA 60 km fahren müssten.
    Ich wohne in Regensburg und da gibts keinen vk. Echt komisch, obwohl Regensburg eine große Stadt ist.

    Meine Eltern wäre das zu weit und so müsste ich wohl oder übel zu einem normalen, aber ich muss das immer ganz taktisch angehen, wenn ich was will, sonst gehts ned. Ist auch immer eine Zeitfrage von meinem Stiefvater da er in seinem Beruf sehr eingespannt ist.
    Ich hoffe es klappt und ich kann zu einem vk gehen.
    Wollen wir es hoffen,

    ich kann dir ja mal ne PN schreiben, wies so laufen wird.
    Werde wenn dann erst am Dienstag gehen können und da auch nur, wenn wir einen Termin kriegen und mein Stiefvater für so ne Fahrt Zeit hat.

    Grüße
     
  16. csac1847

    csac1847 Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck, Österreich
    na da halt ich dir auf alle fälle fest die daumen, dass alles klappt!!! Über eine pn freu ich mich immer!!! glg und schönen abend noch
    verena
     
Thema: Lungenentzündung?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lungenentzündung symthome

    ,
  2. wachtel Lungenentzündung Symptome

Die Seite wird geladen...

Lungenentzündung?!? - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken - Lungenentzündung?

    Zebrafinken - Lungenentzündung?: Hat jemand einen echt guten Tip, falls ein ZF vielleicht eine Lungenentzündung hat? .. Habe einen ZF neu in eine Familiengruppe von 5 adoptiert,...
  2. Lungenentzündung

    Lungenentzündung: Servus Beinand, bei einem Kakadu wurde eine einseitige Lungenentzündung diagnostiziert. Der Vogel wird jetzt mit einem Antibiotikum (Baytril)...
  3. Lungenentzündung?! Was kann ich noch machen

    Lungenentzündung?! Was kann ich noch machen: Hallo zusamm, ich habe hier eine Kanarienvogeldame,namens Tweety. Sie ist von mir per Hand aufgezogen worde. Sie ist 5 Jahre alt. Nun...
  4. Lungenentzündung - einschläfern?

    Lungenentzündung - einschläfern?: hallo, wie ich schon im krankheitsforum gepostet habe, hat unsere mopa henne zombie eine schwere lungenentzündung. die tierärztin will sie...
  5. Lungenentzündung - einschläfern?

    Lungenentzündung - einschläfern?: hallo, seit gestern ist unsere mohrenkopfhenne zombie in der tierklinik. die diagnose lautet schwere lungenentzündung. die tierärztin schlägt...