Mäuse in der Voliere!

Diskutiere Mäuse in der Voliere! im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Habe schon immer mal vereinzelt eine Maus in der Voliere beobachten können, die dann aber wenn jemand kam ganz shcnell wieder weg gehuscht sind....

  1. #1 AngieSaar, 15.06.2005
    AngieSaar

    AngieSaar Guest

    Habe schon immer mal vereinzelt eine Maus in der Voliere beobachten können, die dann aber wenn jemand kam ganz shcnell wieder weg gehuscht sind.
    Habe jetzt aber seit ein paar Tagen so viele richtig freche, also nicht scheue Mäuschen sehen können. Gestern Abend waren während ich in der Voliere war 7 Stück gelichzeitig drinn, und das in den unterschiedlichsten Altersstrukkkkturen.
    Meint ihr die Mäuse könnten den Wachteln (JW) in der Anzahl irgendwie Schaden, ich denke da an Krankheiten und Parasiten, oder kann ich die süßen Tierchen sich weiterhin die Körner klauen lassen?
    Sind die Mauselöcher eine Gefahr für die Wachteln in Bezug auf Wiesel??? :gefahr

    Danke, liebe Grüße: Angie
     
  2. #2 Hermelin, 16.06.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Mäuse

    Hallo Angie,

    da du keine Katze in deine Voliere reinsetzen kannst, bleibt nur eines über.
    Du setzt Kalifornische Schopfwachteln rein. Am besten 1-2 Pärchen

    Dann kannst du beobachten, was mit den Mäusen passiert.

    Du könntest dadurch ein anderes Problem haben, denn wenn du kein Glück hast, werden die Schopfwachteln nicht mit den anderen Wachteln harmonisieren.

    Ich würde es trotzdem probieren.

    Gruss-Hermelin
     
  3. #3 julian87, 16.06.2005
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Also das mit den Schopfwachteln kann mal ne Ausnahme sein, dass das klappt, ich wäre mir da aber nicht immer so sicher. Und auf Dauer würde das zusammen mit den Japanwachteln und den Schopfwachteln auch nicht gut gehen.
    Auf jeden Fall solltest du das Problem beseitigen, da Mäuse die schlimmsten Krankheitsüberträger sind, wenn sie in das Futter sche*** und pis**n.
    Es kann auch passieren, dass Wiesel oder Ratten durch die Gänge der Mäuse kommen können und beide machen in der Regel kurzen Prozess mit den Wachteln. Du solltest vielleicht mal überlegen rund um die Voliere Tot oder Lebendfallen aufzustellen. Bei den Lebendfallen wäre es aber angebracht die Mäuse dann platt zu machen.
     
  4. #4 AngieSaar, 16.06.2005
    AngieSaar

    AngieSaar Guest

    Also mir nich Schopfwachteln anzuschaffen, habe ich keine Lust zu. :k

    Habe überlegt ob ich in 15 cm tiefe Kaninchendraht einziehe, hilft das?

    Habe auch den Vorschlag gemacht bekommen einen kleinen Graben rundherum auszuheben und ihn wieder mit Sand aufzufüllen, der mit Glasscherben versetzt ist. Einmal weh-getan--> nicht mehr hin oder so??
     
  5. #5 julian87, 16.06.2005
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Das mit dem Sandgraben halte ich nicht für empfehlenswert und nicht effektiv.

    Wie breit sind denn die Maschen deines Volierendrahtes. Das mit dem Drahteingraben kannst du versuchen. Muss nur extrem engmaschig sein, am besten Metallgaze oder so was in der Art.
     
  6. #6 Hermelin, 16.06.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Mäuse

    Von wo kommen die Mäuse genau her.

    Aus dem Boden heraus oder aus irgendwelchen Spalten in den Wänden oder so?

    Wenn du danach schauen könntest, wären sicherlich einige Lösungen möglich.

    Gruss-Hermelin
     
  7. #7 wagtail, 17.06.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    mal was zum "schmunzeln" bzw. als Mäusefreund , der ich bin auch etwas zum "deutlich" machen!

    Schlagfallen darf in der BRD nur jemand aufstellen, der nen Jagdschein hat oder Schädlingsbekämpfer mit besonderer Fortbildung ist!
    Alles andere ist Tierquälerei...bzw. evtl. Wilderei...!(kommt drauf an welche Tierart damit gefangen wird!)
    Diese "Totschlagfallen" sind nix anderes als Schlagfallen...

    Besser ist es wenn man die Mäuse mit den Lebendfallen/ Kastenfallen fängt und irgendwo wieder aussetzt. Sie kehren nicht wieder zurück...wenn man sie weiter als 600 Meter aussetzt!

    Diese Kastenfallen sollten täglich 2 mal kontrolliert werden!
    Ebenso sollte im Stall nicht ständig Futter umher liegen und auch die Futtervorräte müssen Mäusesicher aufbewart werden...

    grusst tobi
     
  8. Segee

    Segee Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Sie kehren nicht wieder zurück...wenn man sie weiter als 600 Meter aussetzt!

    Woher hast du denn diese Info
     
  9. #9 Hermelin, 17.06.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Rückkehr der Mäuse

    Hallo Freunde,

    Er hat doch gechrieben das Er Mäuse mag und es wäre nicht verwunderlich, wenn an seinen Mäusen irgendwelche Sender angebracht sind, damit Er die Ausreißer durch eine Empfängerstation orten kann.

    Viele Mäuse sind bestimmt von der Radaranlage verschwunden, weil der Empfang nur bis 600m ausreicht.

    Höchstwahrscheinlich kommt die Erfahrung daher.

    Ist natürlich alles nur ein Schrez und bitte fühlt euch deswegen in keiner Weise angegriffen.

    Wollte nur die Laune aufrecht halten.

    Gruss an alle Tierfreunde
    Hermelin
    :zwinker:
     
  10. #10 Sandra Lö., 18.06.2005
    Sandra Lö.

    Sandra Lö. Guest

    Hallo
    Wir haben auch ein Problem mit den Mäusen. Wenn Wachteln im Käfig sind gehen die da aber nicht rein aber wenn mal ein Käfig leer ist quetschen die sich sogar durch 1x1cm cm Drahtgitter!!
    Total nervig die Mäuse!!
     
  11. #11 Hermelin, 21.06.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Mäuse

    Ich weiß zwar nicht wie die einzelnen Volieren von euch aussehen aber, ich habe bei mir den Boden ausgegraben und Pflastersteine gelegt und außenrum Randsteine. Die Randsteine schließne sich mit den Pflastersteinen völlig ab, so das die Mäuse nicht mehr aus dem Boden herauskommen können. Anschließend habe ich den Mutterboden wieder drauf gepackt. Mann kann nur noch die Randsteine sehen.

    Dann habe ich einen ganz feinen Metallnetz gesponnen, an den die Mäuse oder Ratten nicht knabbern können. Ihr müsst auch darauf aufpassen, dass kein Gerümpel in der Nähe der Voliere rumliegt, denn sonst wird es schnell zum Zufluchtsort für Mäuse und Ratten.

    Das alles kann man natürlich machen, wenn man gerade seine Voliere baut, aber später ist es zu viel Arbeit.

    Gruss-Hermelin
     
  12. #12 KanarienHomer, 23.06.2005
    KanarienHomer

    KanarienHomer Guest

    Du kannst auch einfach den Mutterboden aus der Voli ca.40-50cm rausnehmen und Glasasche (bekommt man beim Baustoffhändler) 10-20cm wieder auffüllen und wen du es ganz dicht haben willst dan gehst du einmal mit nem Bunsenbrenner rüber dann ist das zeug wie tehr. Oben tust du dann die erde wieder drauf und verdichtest alles da kommt dann keine maus mehr durch aber ich an deiner stelle würde einfacj ein Betongbecken giesen ist zwar teurer aber sauberer und einfacher.
     
  13. #13 Stephan Blenk, 24.06.2005
    Stephan Blenk

    Stephan Blenk Guest

    !?!

    Hi ich hab auch ab und zu ne Maus im Käfig.
    Die macht aber nich wirklich was also kümmer ich mich (erstmals)
    nicht drum.
    In deinem Fall (7! freche! Mäuse! :zwinker: ) solltest du was
    unternehmen. Ich denke du solltest erstmal versuchen die
    Voliere abzudichten, allerdings halte ich Glasasche oder für nich
    so gut (hört sich nich grade so gesund/umweltfreundlich an!).
    Wenn du Randsteine setzt und notfalls noch den Boden sicherst
    (Draht, Fließen, wie auch immer) sollte das vorerst reichen.

    Sollten die Fiecher trotzdem noch reinkommen, solltest du vielleicht
    deine Wachteln eine Zeit lang isolieren und Mäusefallen in
    die Voliere tun!

    Mfg ich
     
  14. #14 AngieSaar, 25.06.2005
    AngieSaar

    AngieSaar Guest

    Das haben wir jetzt vor:

    um den Stall herum wird ein ca 20 cm tiefer Graben ausgehoben in den Beton reinkommt. Hoffe damit löst sich mein Problem grob!
     
  15. #15 Alfred Klein, 25.06.2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.830
    Zustimmungen:
    1.374
    Ort:
    66... Saarland
    Diese Tiefe wird wahrscheinlich nicht reichen. Würde Dir die doppelte Tiefe empfehlen. Bei uns hatten die Mäuse sich unter dem Garagenfundament durchgegraben. Das war bestimmt 20cm tief.
     
  16. #16 Hermelin, 25.06.2005
    Hermelin

    Hermelin Guest

    Mäuse in der Voliere

    Hallo Angie,

    warum wollt Ihr euch soviel Arbeit machen. Setzt doch Randsteine um die Voliere herum , denn es ist der gleiche Effekt.
    Die Randsteine haben sogar eine Höhe von 25cm.

    Gruss-Hermelin
     
  17. #17 Dani- Ottweiler, 01.07.2005
    Dani- Ottweiler

    Dani- Ottweiler Guest

    Mäuse

    Hallo
    Ich habe ca. 50 legewachteln im stall mit aussenber. laufen vor ein paar jahren hatte ich mal eine maus drinnen die rannte um ihr leben und die ganze horde hinterher sie konnte sich gerade noch in eine ritze in der wand retten seither habe ich keine mehr gesehen anscheinend habe ich KAMPFWACHTELN
    Im aussenber. habe ich voli draht 10mm u.im boden randsteine 30 cm +10cm beton darunter
     

    Anhänge:

  18. Maddy

    Maddy Guest

    Schaut mal bei e-bay nach "Giftfrei gegen Mäuse". Den Wachteln macht es nichts aus den Mäusen schon. Lest euch einfach die Beschreibung durch. Ist denke ich billiger und weniger Zeitaufwendig als die Voliere zu unterbauen.
     
  19. #19 Sven Glaremin, 19.03.2006
    Sven Glaremin

    Sven Glaremin Guest

    ich stecke immer gift in die löcher und dann steine oder sowas ins loch!!!!Weil die doofen ratten immer die eier aus den sittichkästen fressen:+schimpf :+schimpf :+schimpf :+schimpf

    sVeN:dance:
     
  20. #20 julian87, 19.03.2006
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    du solltest deine Voliere Generalüberholen, wenn da Ratten reinkommen...es gibt es nichts schlimmeres...vor allen Dingen, da die auch wer weiß was an Krankheiten über ihr Urin übertragen.
     
Thema: Mäuse in der Voliere!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachteln und mäuse

    ,
  2. mäuse im wachtelstall

    ,
  3. wachteln mäuse

    ,
  4. mäuse sicherer wachtelstall,
  5. mause wachteln,
  6. mäuse bei wachteln,
  7. können mäuse gefährlich für wachteln sein?,
  8. wachtelstall sind mit mäusen,
  9. Sind Mäuse gefährlich für Wachteln,
  10. mäuse fressen bei wachteln mit,
  11. wachtel mäuse,
  12. tox vetyl
Die Seite wird geladen...

Mäuse in der Voliere! - Ähnliche Themen

  1. Kathis in der Wohnung

    Kathis in der Wohnung: Hallo ihr Lieben! Ich hatte bereits ein Thema in den allgemeinen Foren eröffnet (Vielleicht hat der ein oder andere das schon gesehen). Momentan...
  2. Voliere Paradiso 120 für 5 - 6 Wellensittiche : empfehlenswert ?

    Voliere Paradiso 120 für 5 - 6 Wellensittiche : empfehlenswert ?: Hallo allerseits, ich habe mich umgesehen und überlege, meinen jetzigen Käfig gegen eine Montana Voliere Paradiso 120 ( 120 breit x 81 tief x...
  3. Wachshaut plötzlich verändert.

    Wachshaut plötzlich verändert.: Guten Tag Vogelfreunde, Ich habe seit 2 Wochen 2 Wellensittiche. Diese haben sich schnell eingelebt. Sie zwitschern spielen und toben. Nehmen...
  4. Wohnungshaltung - Größe der Voliere

    Wohnungshaltung - Größe der Voliere: Hallo in die Runde, bin schon lange stiller Mitleser, da ich seit ca. einem Jahr Plane mir ein Pärchen Vögel anzuschaffen. Mein Kindheitstraum...
  5. Neue Blaustirnamazone, Haltung, Fütterung, Vertrauen

    Neue Blaustirnamazone, Haltung, Fütterung, Vertrauen: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Seit etwas über einer Woche haben wir ein neues Familienmitglied und heute kommt ein zweites dazu :) Unsere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden