Mardersichere Voliere - wie?

Diskutiere Mardersichere Voliere - wie? im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallöle, ich weiss jetzt nicht, ob ich mit der Frage hier richtig bin, aber dennoch :) : was brauche ich zum Bau einer mardersicheren...

  1. Dottie

    Dottie Guest

    Hallöle,

    ich weiss jetzt nicht, ob ich mit der Frage hier richtig bin, aber dennoch :) :

    was brauche ich zum Bau einer mardersicheren Voliere? Es geht mir v.a. um den Draht, wir sind uns da unsicher, welcher am besten ist. Vielleicht kann mir der ein oder andere Tipps geben, wenn es geht mit genauer Bezeichnung wie das Zeug heisst, wie dick der Draht ist usw.

    Vielen lieben Dank
    Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo..

    so engmaschiger der zaun des do teurer. es gibt zaun der hat solche 4eckigen maschen der lässt sich auch überhaupt nicht biegen.. sehr engmaschig und stabil. der ist super aber sehr teuer im gegensatz zu sen anderen die so ''runde'' maschen haben so eng wie möglich sollten die maschen sein. zaun sollte ber auch mindestens einen meter in den boden eingegraben sein. es darf nirgentwo ne minikleine lücke oder nen loch sein.. mader passen überbrall rein.. ehlendige drecksviecher.
    wenn er drinn ist tötet er alles.

    grüsse Jasmin
     
  4. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Oh! Hier stand also die Frage mit dem Draht :~
    Habe jetzt schon im "Gelaehmte-Taube-Forum" darauf geantwortet.....

    Petra, leicht verwirrt :hmmm:
     
  5. barneyg

    barneyg Guest

    Hi,

    der Draht, den Webgirl87 meint, nennt sich soweit ich weis Kasanetdraht. Er ist optimal für eine Voliere geeignet. Er besteht aus 2-3mm dickem Draht, in der Regen verzinkt. Diese Drähte sind miteinander verlötet. Hieraus ergibt sich ein quadratisches Geflecht. Diesen Draht gibt es in verschiedenen Maschengrößen. Ein Maschendurchmesser von 2cm ist absolut ausreichend um einen Marder abzuhalten. Aber der Draht ist wirklich nicht billig.
    Als Verankerung würde ich einen Betonsockel wählen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es absolut ausreicht, wenn dieser Socken 30 cm tief in die Erde reicht. Dann spart man sich den Draht einen Meter tief in die Erde einzugraben.

    @Webgirl87 – So ganz kann ich dich nicht verstehen. Du hältst flammende Reden und stellst dich als Tierliebhaberin hin und dann bezeichnest du Marder als "elendige Drecksviecher". Es sind halt Wildtiere, die auch nur versuchen zu überleben und das geht halt nicht ohne Blut und töten ab.


    Gruß

    Barneyg
     
  6. lottakind

    lottakind Guest

    @Webgirl87 – So ganz kann ich dich nicht verstehen. Du hältst flammende Reden und stellst dich als Tierliebhaberin hin und dann bezeichnest du Marder als "elendige Drecksviecher". Es sind halt Wildtiere, die auch nur versuchen zu überleben und das geht halt nicht ohne Blut und töten ab.


    Gruß

    Barneyg[/QUOTE]


    Das verstehe ich manchmal auch nicht von den Leuten,das ist doch nur das selbe "in grün" .Ich mag auch Stadttauben und setze mich auch für sie ein,aber ich kann die Leute halt auch ein bischen verstehen die "Ärger" mit Tauben haben.Und wenn man von Tierliebe spricht sollte sich das auch auf alle Tiere beziehen.Ich kann z.b noch nicht mal Mücken was zu leide tun.(wenn es nicht gerade eine Attacke von mehreren Tieren ist :s )
    Auch wenn das für manchen eine wenig "überspannt" klingen mag. ;)

    tierische Grüsse
    Claudia :0-
     
  7. Dottie

    Dottie Guest

    Hi Claudia,

    nö, also ich finde das nicht überspannt :)
    Mir gehts da ähnlich. Auf der Arbeit bin ich z.B. die die Spinnen einfängt und vor hysterischen Kollegen rettet, die früher vermutlich zu oft "Tarantula - Todesspinnen aus dem Weltall töten alle" gesehen haben.
    Wobei ich gestehen muss, dass einmal, als eines meiner Kaninchen von einer Katze getötet worden ist, ich von dem speziellen Übeltäter weniger freundliches als "Drecksvieh" gedacht habe. Ich denke mal, wenn einem akut etwas passiert ist, dann ist es normal, dass man sich in diesem speziellen Fall z.B. über einen Marder negativ äussert (wie bei meinem Kaninchen und der Katze. Halte Katzen aber nicht für "Drecksviecher"). Muss man aber nicht immer und überall nach aussen tragen. Nichts destotrotz würde ich jeder Zeit sowohl einer verletzten Katze als auch einem verletzten Marder helfen.
    Bitte nicht falsch verstehen, bin nur gerade in "integrativer Stimmung" :S
    Samstag gehts los mit dem Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] (*inne Hände spuck*) :hammer:

    Liebe Grüße
    Silke
     
  8. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Hallo Silke

    Nee, wir verstehen dich schon! ;)
    Auch ich habe boese Habichte, die meinen Tauben nachstellen, schon mit vielerlei unfreundlichen Ausdruecken betitelt....trotzdem wuerde ich einem Habicht keine Feder kruemmen.
    Bei Spinnen und Kuechenschaben hoert dieses Verstaendnis bei mir dann aber meistens doch auf. Brrrrrrr! Nagut, Spinnen rette ich noch manchmal aber Schaben..... :+kotz: die kann ich gar nicht leiden.

    Liebe Gruesse
    Petra
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. barneyg

    barneyg Guest

    Okay,

    wieder zurück zum eigentlichen Thema.

    Hast du dir jetzt überlegt wie und aus welchen Material du die Foliere bauen willst Dottie?

    Wäre ganz interessant zu hören für was du dich entschieden hast.


    Gruß

    Barneyg
     
  11. Dottie

    Dottie Guest

    Hallo,

    also wir bauen die Voliere mit mehreren Leuten und die Beschaffung des Materials wurde aufgeteilt. Daher kann ich leider noch nicht sagen, was konkret besorgt wurde. Ursprünglich waren als Gerüst T-Träger angedacht, aber ein Überschlagen der Kosten rückte die Realisierung dann doch in etwas weitere Ferne. *räusper*

    Wir nehmen jetzt wohl fette Vierkanthölzer und den engmaschigen punktverschweissten Vierkantdraht drumrum. Den Boden betreffend ist noch nicht ganz klar. Auf jeden Fall kommt Draht auch untendrunter und drüber dann evtl. Betonplatten. Müssen wir noch schauen.

    Liebe Grüße
    Silke
     
Thema: Mardersichere Voliere - wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mardersichere voliere

    ,
  2. todesspinne tötet

Die Seite wird geladen...

Mardersichere Voliere - wie? - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...