Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Apus, das Buch (Segler-Klassiker) von Emil Weitnauer hab ich in 2007 gelesen; eine Bekannte (MS-Kolonie-Besitzerin, mit Aufzuchtstation)...

  1. #541 swift_w, 5. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2008
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Apus,

    das Buch (Segler-Klassiker) von Emil Weitnauer hab ich in 2007 gelesen;
    eine Bekannte (MS-Kolonie-Besitzerin, mit Aufzuchtstation) hatte es mir geliehen.
    Vieles davon kann ich mit meinen 3 einsehbaren Nistkammern ebenfalls beobachten.
    Natürlich sehr interessant für Seglerfans; auch der erstmalige Nachweis der Luftübernachtung/Nachtflüge der Mauersegler um 1950 in der Schweiz mit Sportflugzeugen und Radar.

    Halt mal in einem Buchladen dort im Computer nachschauen lassen;
    normalerweise so gut wie alles geordnet nach Titel, Autor und Verlag.

    VG ;)
    Swift_w
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mswift

    Mswift Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Habe heute am 5. 08. noch regelmäßige Einflüge in einen Kasten! Es piepste eben auch was im Kasten! Späte Jungbrut!
    G. M.
     
  4. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    6 Seglernester in unserem "Revier"; davon 2 Spätbruten

    Hallo zusammen,

    durch meine häufig gelaufene Mauersegler-Lockruf-CD in der Saison 2008 ist endlich unsere 3. einsehbare Nistkammer besiedelt worden. :D
    Nach 4 Jahren seit Bestehen.
    Ende Juni von einem Pärchen, kinderlos.

    Ebenfalls u.a. durch die häufige "Beschallung" schon ab ca. 10. Juni heftige Mauersegler-Anflüge an einem Nachbarhaus, nur ca. 10 schräg gegenüber
    - ich wurde schon "neidisch".
    Roter Pfeil mit Anflugrichtung am rechten Haus.
    Nachdem dort die Erstbrut von Haussperlingen ausgeflogen war aus einem Gebäudeloch unter dem Ende einer Dachrinne des kleinen Walmdaches.
    (Renoviertes Haus)
    Schwierig anzufliegende Stelle, ca. 3 m über einer Kugel-Akazie.
    Die Mauersegler haben es dennoch fertig gebracht nach zig Anflügen dort reinzukommen.
    Und siehe da, ab Ende Juli hörte ich dort nach Einflügen tatsächlich die dünnen Bettelstimmen von Jungseglern. :prima:

    [​IMG]
    Bild aus unserem Fenster unter den 3 Nistkammern.

    Auch am Schieferhaus ca. 12 m schäg gegenüber von uns auf der anderen Straßenseite befindet sich seit ca. 20 Jahren (mit Unterbrechungen; auch wieder nach Renovierung) ein Mauerseglernest.
    Dort in einer Gebäudenische unter dem Ende der Dachrinnne, hinter der Schiefer-Eckplatte.
    Gelber Pfeil mit Anflugrichtung und anstürmende Mauersegler.
    Auch schwierig anzufliegen; nur durch einen "Schlenker" schräg von neben.
    Aus dauerte in diesem Jahr relativ lange bis die Mauersegler den richtigen "Dreh" raushatten; demnach ein Generationswechsel !
    Und siehe da, es kam auch zu einer Spätbrut.

    Segler-Einflüge an diesen beiden verschiedenen Hausecken besonders jetzt abends um 21:10 bis 21:20 zu beobachten und anschließend Bettelstimmen von Jungseglern deutlich zu hören;
    auch noch am 7. August.
    Die beiden Altsegler-Paare arbeiten natürlich ziemlich unauffällig, ohne Seglergeschrei, kommen rasant angeflogen mit Pfeifton der Schwingen zum Teil dicht an unseren Fenstern vorbei,
    sind mit ihrer dunklen "Tarnfarbe" kaum wahrzunehmen; erst wenige Meter bei Bremsmanövern vor den beiden Naturnistplätzen.
    Bin mal gespannt wie lange diese Spätbruten dauern.
    Also noch ne Saisonverlängerung; das ist genau das Richtige für einen Seglerfan. :)

    Insgesamt gibt es damit jetzt in unserem "Revier" 6 Mauerseglernester; 3 davon an 3 verschiedenen Nachbarhäusern direkt um uns herum (ein weißes Haus mit besetztem Nest seit über 40 Jahren ist auf dem Bild nicht zu sehen) und natürlich an unserem Haus die 3 integrierten, künstlich angelegten, einsehbaren Nistkammern.
    Eine beliebte Rennstrecke; die Mauerselger-Trupps brausen gerne an unseren 3 Kammern vorbei und dann haarscharf in die Rechtskurve zu den anderen Nistplätzen. :+party: :dance:
    Langsam aber sicher entsteht hier ne "Segler-Hochburg". :zustimm:

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  5. Mswift

    Mswift Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Schön, daß man mal auf einem Foto sieht, wo die Konkurrenz brütet. Bei mir ist noch ein Dutzend Nisplätze frei, schickt also ruhig alle Nestsuchenden zu mir. Es scheint hier noch ein Nistplatz " in Betrieb " zu sein. Nach Saisonende will ich die Einfluglöcher voneinander unterscheidbar machen, durch verschiedene Farben oder sonst was, damit jeder sein Einflugloch auch richtig sieht. Hierzu brauche ich Anregungen, werde meinen großen Kasten noch mal fotographieren und die Problematik der Unterscheidbarkeit der Einfluglöcher noch mal erläutern. G. M.
     
  6. apus

    apus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mauersegler-Saison beendet, leider....

    Hallo Willi, Hallo Zusammen,

    kleines Resume von Apus.

    Unser Mauersegler-Jungvogel ist bereits nach 37 Nestlingstagen ausgeflogen.
    Drei weitere Nistkästen wurden des öfteren angeflogen. Das heißt, mit etwas glück wächst die Mauerseglerkolonie im Jahr 2009 auf 4 Paare an.
    Gesammtbestand in unserer Kleinstadt ( 7500 Einwohner ) liegt bei ca 30Paaren.

    Willi, soll deine Mauerseglerkolonie noch größer werden ?


    Beste Grüße an Alle


    Apus
     
  7. Mswift

    Mswift Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Habe eben noch Piepsen in einem Kasten gehört und einen Einflug beobachtet.
    Junge Spätbrut oder späte Jungbrut am 10. 08. ?

    Irgendwie erreichten mich sehr interessante Fotos von Stehle´s aus Laupheim per email. Diese Fotos sollten, so meine ich , in ein Forum gestellt werden, damit sie alle erreichen. Vermutlich sind sie in einem anderen Forum erschienen. Sollte man sich nicht auf ein gemeinsames Forum für Mauersegler einigen, damit jeder alles mitbekommt, ohne großartig suchen zu müssen oder laufend mehrere Foren im Auge halten zu müssen?
    Beispiel: Für den Allrad-VW-Bus gibt es das Forum /www.ig-syncro16.de und nur dieses eine Forum. Ich finde es ausgesprochen praktisch, daß ich nur dort meine Informationen beziehe und gebe. Welche anderen Foren gibt es für apus und welches Forum ist das wissenschaftlichste? Beiträge, wie lange jemand weinen muß, weil ein junges gestorben ist, bringen uns nicht weiter bei der Erforschung so vieler hochinteressanter Dinge und Zusammenhänge.
    mfG. Manfred.
     
  8. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Apus,

    Gratulation zum Ausflug des Jungseglers. :beifall:
    Nach nur 37 Tagen, also nur 5 1/2 Wochen; das Einzelkind ist bei relativ gutem Wetter in der schnellst möglichen Segler-Nestlingszeit groß geworden.
    Bei uns sind es im Durchschnitt fast immer um die 42 Tage, genau 6 Wochen.

    Hoffen wir dass Deine Seglerkolonie alsbald wächst. :)
    Man braucht allerdings Geduld, und nicht jedes Jahr gibt es eine Vergrößerung.

    Vergleich: Gesamtbestand in unserer Kleinstadt (4000 Einwohner) ca. 20 Segler-Brutpaare.

    Vergrößerung unserer Hauskolonie noch möglich; ich spekuliere an er anderen Hausseite (Osten) auf die Wiederbesiedlung eines verlassenen Segler-Naturnestes in der waagrechten Holzverkleidung (mit Aussparungen) unterm Dachvorsprung und dort noch weiteren Nischen ähnlicher Art.

    VG
    Swift_w
     
  9. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler Spätbruten und Ersatzbruten

    Hallo Manfred,

    solche Mauersegler-Spätbruten dauerten in unseren einsehbaren Nistkammern bis max. 24.August; kamen ca. 5 Jahre mal vor.
    Eine Spätbrut dauerte an unserem Schloßgebäude/Mauerloch sogar mal bis 7.September bei schöner Spätsommerphase !

    Man unterscheidet zwischen Spätbruten nach später Besiedlung eines Nistplatzes erst ab Anfang bis Mitte Juni
    und halt Ersatzbruten/Nachgelegen bei Verlust des Nestes wenn die Nestlinge noch ganz jung oder die Eier nach Ende der Bebrütungszeit taub waren.
    Alles halt um ca. 1 Monat verspätet.

    Nur ein einziges Mauerseglerforum ?
    Das dürfte wohl schwer fallen alle Leute unter "einen Hut" zu bringen.
    Viele Leute schreiben halt gern etwas über diese beliebten Superflieger in verschiedenen Foren, Unterforen, die ja alle ihre Daseinsberechtigung haben oder in eigenen Webseiten.
    Und hier läuft das besonders gut; zumal hier auch viele Vogelfreunde reinschauen.

    VG
    Swift_w
     
  10. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    2 Mauersegler-Spätbrüterpaare an Nachbarhäusern

    Hallo zusammen,

    Mi 13.8.08:
    letzte abendliche Einflüge und Fütterungen der beiden Spätbrüter-Mauerseglerpaare vor der Dämmerung
    um 21 Uhr am linken Haus gegenüber
    und sogar noch um 21:15 am rechten Haus gegenüber von uns.

    Gleichzeitig sausten schon 1 - 2 Fledermäuse durch die Straßen und um die Häuser bei sichbarem Vollmond. :D

    VG
    Swift_w
     
  11. Mswift

    Mswift Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Habe noch Einflüge am 16. 08. 08! Kann aber nicht beurteilen, ob da gefüttert wird. Dies konnte ich bislang grundsätzlich nicht. Habe so in Erinnerung von Schwalben auf dem Bauernhof, daß die zum Füttern kurz in´s Nest kommen. Man kann dann drauf warten, daß sie recht bald wieder wegfliegen. Die Mauersegler fliegen ein und bleiben unterschiedlich lange im Kasten, meist jedoch recht lange. Dauert die Fütterung von Mauerseglern länger als die von Schwalben?
    G. M.
     
  12. #551 swift_w, 17. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2008
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Filme Mauerseglerfütterung

    Hallo Mswift, hallo zusammen,

    sicher füttert "Dein" Mauersegler-Spätbrüterpaar noch seine Jungen. :zustimm:
    Sobald diese in einigen Tagen ausfliegen begeben sich auch die Altsegler auf den verspäteten Vogelzug.

    Wenn die Nestlinge halb groß sind geht die Fütterung bei Mauerseglern auch relativ schnell wie bei Schwalben.
    Dann ein heftiges Gerangel der Langflügeligen. :D
    Die Altsegler lassen sich allerdings Zeit; bleiben meistens 5 Minuten in der Nisthöhle oder ein Mehrfaches.
    Sie beseitigen den Dreck der Jungen; ab der 4. Woche schaffen sie das aber nicht mehr alles.
    Liegen in unseren einsehbaren Kammern auch vor den Fluglöchern und schauen raus.
    Abends vor der Dämmerung wird auch mal alle 10 Minuten ein und ausgeflogen; dann sind oft "dicke Insektenbrummer" am Abendhimmel.
    Ansonsten halt lange Fütterungs-Intervalle; ca. 1 x pro Stunde oder noch längere Pausen.

    http://www.gnvu.ch/VdJ/VdJ2005/VdJ2005-2.htm
    Bilder aus Mauersegler-Nistplätzen und 2 "Filmchen" aus Nistkästen.
    Film 1 und Film 2 anklicken.

    VG
    Swift_w
     
  13. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Seglerschutz in Tuttlingen

    Hallo zusammen,

    hier mal ein Link zum
    Mauersegler-Schutzprojekt vom BUND-Tuttlingen
    mit umfangreichen Infos;
    desweiteren gibt es in der Stadt an der oberen Donau ca. 10 Alpensegler-Brutpaare an der Stadtkirche. :prima:
    Siehe auch unter Projektziel 2006 - 2008.

    http://mauerseglerschutz.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1

    VG
    Swift_w
     
  14. #553 Vogelklappe, 21. August 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Für nächstes Jahr wird in Berlin ein öffentliches Gebäude oder das einer größeren Firma zur Ansiedlung von Mauerseglern gesucht. Fachlich begleitet wird dies von einem sehr seglerbegeisterten Architekten, und einen Geldgeber gibt es auch, nur etwas "Presserummel" müßte akzeptiert werden. Wer also ein Gebäude samt ansprechbarem Inhaber in Berlin kennt, bitte mitteilen.

    Letzter Mauerseglerstart eines Päppelvogels vor zwei Tagen, einfach phantastisch, wenn dieser kleine Punkt im Himmel verschwindet.
     
  15. #554 Mauer--segler, 22. August 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    ich denke wohl jeder hier im unterfrum müsste wissen, um
    welchen seglerfreundlichen architekten es sich handelt;)
    er kann ruhig auch mal in unser dorf kommen und hier alles
    vollhängen:bier:
     
  16. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen

    Hallo Vogelklappe,

    willkommen hier im Mauersegler-Thread. :)

    Der seglerbegeisterte Architekt kommt mir irgendwie bekannt vor;
    ich telefoniere ab und zu mal mit ihm / Segler-Erfahrungsaustausch. :D

    Endlich hatte er in 2008 auch eine Mauerseglerbrut in einem einsehbaren Nistkasten mit tollen Fotografiermöglichkeiten.
    Das ist z.B. in unseren einsehbaren Nistkammer Nr.1 schon seit 1988 möglich.

    Dürfte doch in Berlin kein Problem sein ein solches öffentliches oder Industriegebäude für Segler-Ansiedlungen zu finden bei diesen Beziehungen und Aktivitäten von bekannten Vogelschutzvereinen.

    Vogelklappe, bei Deinen zahlreichen beeindruckenden Starts von Seglerfindlingen schon mal selbst über eine Ansiedlung am Haus/Miethaus nachgedacht ? :)

    VG
    Swift_w
     
  17. Mswift

    Mswift Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Architektur und Mauersegleransiedlung ist sowas von einfach miteinander in Einklang zu bringen, da zunächst mal eine Verschmutzung der Nestumgebung ausbleibt. Schwalben architektonisch unterzubringen ist also um vieles schwieriger. Der große Durchbruch ist aber eine Idee, auf die ich neulich gebracht wurde: Die Verbretterung des Dachüberstandes ist meist nicht isoliert. Da Mauersegler wohl auch senkrecht nach oben in Einfluglöcher einfliegen können, ist es viel einfacher, den Dachvorsprung zu modifizieren, statt Kästen zu bauen, die evt. unschön aussehen. Hab momentan keine Zeit, werde hierzu demnächst noch mal mit Bildmaterial Anregungen und Erläuterungen geben. Das ergäbe tausende Nistplätze!...
    G. M.
     
  18. #557 Vogelklappe, 23. August 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dankeschön. Fehlt mir sonst die Zeit u.a. wegen Mauerseglerpäppelei.
    Das sagst Du so. Dann finde 'mal eines.
    Keine Thermik und mitten im Eichenwald. "Meine" Segler starten deshalb öfter bei besagtem Architekten.
     
  19. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen

    Hallo Vogelklappe, hallo zusammen,

    bei den Vereinen und kompetenten Leuten, die hinter der Mauersegler-Ansiedlungs-Aktion stecken, wird das hoffentlich gelingen. ;)

    http://www.mauersegler.klausroggel.de/intro.htm

    VG
    Swift_w
     
  20. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Bohrungen für Mauersegler in Dachgesimsen

    Hallo Mswift, hallo zusammen,

    ja, Seglerbohrungen (oder ähnl. geeignete Öffnungen) besonders in Holzverkleidungen unter Dachvorsprüngen einzuarbeiten, ist eine bekannte, bewährte Methode.
    Die Mauersegler fliegen sogar mit spektakulären Anflugmanövern in Bohrungen über Kopf ein an der waagrechten Unterseite von Dachgesimsen.
    :)
    Die Bohrungen dürfen auch in Holzverkleidungen sein, die nach vorne schräg kopfüber geneigt sind.
    Die Segler fliegen besonders gern schräg von unten an.
    Das hab ich an unseren 3 integrierten Nistkammern unter der Dachrinne (vom Dachboden bequem einsehbar) auch so praktiziert.
    Die erste seit 1988, früher ohne Infos von woanders her.

    Beispiele von solchen Seglerbohrungen (und Seglerkästen) von Gerüsten aus an Gebäuden angebracht:

    http://www.nabu-frankfurt.de/segler07-1.htm

    VG
    Swift_w
     
  21. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Eine Mauersegler-Spätbrut noch am 24.August im Nachbarhaus

    Hallo zusammen,

    am So 24.8.08, 16:30 Uhr haben wir zufällig beobachtet beim Spaziergang:
    Mauersegler-Spätbrüter Einflug am Nachbarhaus mit weißem Rauhputz, zur Fütterung seiner Nestlinge !!
    Glaubte schon die letzte Spätbrut sei ausgeflogen;
    vorletzte Beobachtung/Paar dicht hintereinander eingeflogen vor 1 Woche.

    Sag ich's doch:
    Die Mauersegler sind immer für Überraschungen gut. :D
    Sie haben hiermit die Saison von 3 auf 4 Monate verlängert.

    2 Seglerbruten aus den einsehbaren Nistkammern an unserem Haus sind schon längst ausgeflogen seit 1o.Juli (sehr früh) bis 23.Juli (Normalfall)

    MfG
    Swift_w
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. haus holzverkleidung,
  5. haus holzverkleidung giebel,
  6. holzverkleidung hauswand,
  7. mauersegler mp3 download,
  8. holzgiebel lärche,
  9. haus mit holzverkleidung,
  10. mauersegler anflug unten,
  11. giebel holzverkleidung,
  12. hausgiebel verkleiden,
  13. holzverkleidung giebel,
  14. haus mit lärchenholz verkleiden,
  15. haus mit holz verkleidet,
  16. mauersegler dachbalken,
  17. giebel verkleiden mit holz,
  18. pfetten nistplatz sperling,
  19. hausgiebel mit holz verkleiden,
  20. Die Giebelseite eines 14 8 m breiten Gebäudes doll mit Brettern verkleidet werden. Die Dachsparren auf der einen seite sind 7 m auf der anderen seite 11m lang ,
  21. haus holzverkleidung ziegel,
  22. mauersegler am holzhaus,
  23. haus holzverkleidung außen,
  24. mauersegler baumbrüter,
  25. dachbalken wetterschutz