Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Sorry; doppelter Beitrag.

  1. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Sorry; doppelter Beitrag.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Geeignete Hausseiten für Mauerseglerkästen

    Hallo Axel,

    die Westseite ist für Mauerseglerkästen in Ordnung wenn die Bedingungen so sind wie an dem von Dir vorgesehenen Gebäude:
    Direkt unterm Dachvorsprung im trockenen und im Schattenbereich.
    Hier brüten auch Mauersegler an gleicher Stelle am alten Schloßgebäude seit mehreren Jahren in einem Starenkasten.

    Optimal sind natürlich die kühleren Ost- und Nordseiten.


    VG
    Swift_w
     
  4. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
  5. #804 SusanneKrüger, 25. Januar 2010
    SusanneKrüger

    SusanneKrüger Vogel-Bodenpersonal

    Dabei seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68219 Mannheim
    Mauersegler

    Hallo Swift b,

    sorry, dass ich mich erst so spät wieder melde, irgendwie hat immer die Zeit gefehlt.

    "Meine" Kolonie bewohnt ein paar Hauswände, die (denke ich mal) aus der vorigen Jahrhundertwende stammen (so dunkelrostfarbene Klinker- oder Sandsteinhäuser) und noch überall so Ritzen, Furchen und Speichereinstiege besitzen. Sogar beim Einflug in div. Rolladenkästen hab ich sie schon beobachtet. :zustimm:
     
  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Susanne,

    eine echte Mannheimer Natur-Mauerseglerkolonie. :)

    Sei bitte wachsam, dass die mal nicht ökologisch totsaniert wird;
    oder gar während der Brutzeit Mai bis Ende Juli.

    Falls sich mal "Unheil" in dieser Hinsicht anbahnt - anstehende Renovierung oder gar Abriß - vorher den örtlichen Vogelschutzbeauftragten informieren.
    Das sind meistens Leute vom Nabu, LBV oder BUND.
    Diese schalten notfalls die Untere Naturschutzbehörde ein.
    Setzen durch dass weit außerhalb der Brutzeit renoviert wird;
    machen zur Auflage das Ausgleichsmaßnahmen in Form von Mauerseglerkästen am selben Gebäude durchzuführen sind.

    Weist Du wieviele Seglernester da ca. sind ?

    VG
    Swift_w ;)
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
  8. #807 MAUERSEGLER, 29. Januar 2010
    MAUERSEGLER

    MAUERSEGLER Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleine Stadt in Süd-Hessen
    Das sind aber tolle Fotos!

    Ich freue mich schon sehr darauf, wenn die Segler wiederkommen:freude:

    aber es dauert ja noch eine Weile, besonders wenn man aus dem Fenster schaut und den Grauen Himmel sieht, kommt es einem bis zum Sommer noch so lange vor.
     
  9. Mathi

    Mathi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    so hier bin ich im richtigen Thread.

    Hallo,

    ich plane eine Mauerseglernistkasten zu bauen und zu montieren.
    Ich hatte in meiner Kindheit schon mal einen gebaut (Flach..nach Anleitung), aber er wurde nie angenommen.
    Er hing ca. 12 Jahre, 1 x Rotkehlchen und paar mal Wespen.
    Jetzt neue Wohnung neues Glueck.
    Ich habe mir folgenden Platz ausgesucht, die Richtung zeigt nach Süden.
    Das Foto zeigt wie der Nistkasten montiert werden soll.
    Ich will ihn ca. 12 cm hoch, 20cm tief und ca. 20 cm breit machen.
    Soll nicht so arg optisch stören.
    Gibts irgendwelche Bedenken von den Profis die sagen "ne..geht nicht da.." ?

    Langt ein Nistkasten oder wollen Mauersegler Kolonien? Kann maximal 2 drann machen, dann gibts sicher Einwände wegen Optik.
    [​IMG]
     
  10. #809 swift_w, 7. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2010
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler-Ansiedlung an Dachgaube

    Hallo Mathi,

    willkommen hier im Forum und unter Seglerfans. :)

    Gute Idee; Mauersegleransiedlung ist oft langwierig, aber nicht immer.
    Schließlich wirst Du jetzt von Koloniebesitzern wie meiner Wenigkeit und vielleicht auch "Ivan The Terrible" u.a. gecoacht. ;)

    Es lohnt sich; ich möchte unsere Kleinkolonie einschließlich Schauflügen nicht mehr missen.
    Die befindet sich auch an der hitzeproblematischen Südseite ; allerdings in 3 integrierten Kammern im Ortbrett unter der Dachrinne
    (vom Dachboden aus bequem einsehbar); mit weißer Unterdachfolie direkt unter den Ziegeln;
    fungiert auch als Hitzeschutz in diesem Fall.

    [​IMG]

    Mit 3 unterschiedlichen hellen Markierungen unter jedem Flugloch; symbolische Hausnummern. :D

    Für den Anfang reichen 1 oder 2 Einzelkästen; oder 1 Doppelkasten.
    Mauersegler brüten auch an einem Einzelnistplatz / Haus !

    Du möchtest einen etwas aufwändigen trapezförmigen Kasten bauen zur Anpassung an das schräg stehende Ortbrett.
    Das geht aber an dieser Südstelle nur mit einem zusätzlichen Hitzeschutzdach; weit überstehend, schattenspendend;
    dünne plastikbeschichtete Hartfaserplatte mit 2 dünnen Distanzlatten auf dem Kastendach !
    Prinzip wie hier; Kastenfrontseite hell lassen oder hell streichen; besserer Kontrast zum dunklen Flugloch zum besseren erkennen für anfliegende Segler!

    [​IMG]

    Empfehlung; noch einfacher zu montieren für Dich und stilistisch relativ unauffällig:
    1 - 2 quaderförmige Einzelkästen außen oben in der Fenstereinbuchtung / am oberen Fensterrahmen montieren;
    gut erreichbar; mit Eisenwinkeln und wenigen Holzschrauben.
    Beispiel wie hier bei einem Segler-Experten; Doppelkasten oben vor Fenster, sogar einsehbare Rückseite (von der Wohnung aus).
    http://www.commonswift.org/colony_Berlin.html

    Wie findest Du die Vorschläge ?

    VG
    Swift_w
     
  11. Mathi

    Mathi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Vorschläge sind gut, das mit dem Hitzeschutzdach wusste ich nicht, und der Kontrast zum Einflugsloch werde ich auch beachten.

    Insgesamt habe ich eine sehr bewusste Beziehung zu den Mauerseglern. Sie haben mich schon als Kind fasziniert. Das Schreien der Mauersegler gehört einfach zum Sommer dazu, auch wenn die meisten Menschen sie nur unbewusst wahrnehmen.
    In meiner Jugend gabs im amerikanischen Hospital in Würzburg eine riesen Kolonie von Mauerseglern.
    Gefühlte 10000te, das Hospital war riesig, sicher über 200m lang mit merkwürdigen Fensterläden. Da brüteten die Mauersegler in mehreren Etagen.
    Bis irgendwann das Gebäude saniert wurde. :(
    Damals waren auch Spatzen allgegenwärtig, jetzt sehe ich keinen einzigen mehr.

    so genug der Melancholie, ich hoffe ich kann n paar Mauersegler bei mir Ansiedeln. Werde auf jeden Fall berichten.
     
  12. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    ehemal. Mega-Seglerkolonie in Würzburg

    Hallo Mathi,

    ja, so ist das oft leider bei Gebäuderenovierungen / Abriß.
    Das muß ja eine Mega-Seglerkolonie gewesen sein; die größte von der ich jemals hörte.
    Sonderbar, dass da von Naturschutzbehörden keine Ausgleichsmaßnamen in Form von zahlreichen Seglerkästen zur Auflage gemacht wurden.
    Das ist doch heutzutage alles bekannt.

    Auf jeden Fall wollen wir alle Register ziehen, damit Du bald zu den begeisterten Koloniebesitzern gehörst
    mit rasanten Mauersegler-Gruppenflügen ums Haus. :)

    VG
    Swift_w
     
  13. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
     
  14. Mathi

    Mathi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    so der Nistkasten ist gebaut. Der Meisterbauer bin ich nicht. Gerade Schnitte mit der Stichsäge sind auch nicht so einfach möglich. Ist aber stabiler als es auf dem Foto aussieht.
    Habe den Nistkasten mit Biowachs für den Wohnungsboden eingerieben, deswegen so rot.
    Die Flecken sind vom Heißkleber, mit dem ich den Nistkasten etwas abdichten wollte. Eine Schönheit ist er nicht, aber stabil. Werde noch obendrauf ein Blech schrauben dann wird er montiert...ist ja noch n bischen Zeit.
    [​IMG]
     
  15. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Mathi,

    okay; jetzt willst Du es aber wissen und Mauersegler-Koloniebesitzer werden. :zustimm:

    Und wenn Du jetzt noch das Segler-Langloch nach rechts etwas symmetrischer ausfeilst ist das noch besser für die breitflügeligen Mauersegler. :)
    Auf 65 x 32 mm !
    Sie wollen nämlich gern mit halsbrecherischer Geschwindigkeit in ihrer Nisthöhle verschwinden ohne sich anzuhängen.
    Das bringt Sicherheit wenn sie mal von einem Falken oder Sperber verfolgt werden !

    So sieht das z.B. bei meinem Leichtbau-Seglerkästen aus; wiegt weniger als ein Meisenkasten aus 2 oder gar 2,4 cm Brettstärke; gutes Handling bei Montage an schwierigen Stellen:

    [​IMG]

    Hast Post; schau bitte mal in Deine privaten Nachrichten.

    VG
    Swift_w
     
  16. malle_99

    malle_99 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Na ja. Da hat Mathi ja ordentlich gwerkelt :zustimm: Habe jetzt nicht nachgeschaut, aber bekommt man fertige Seglerkästen nicht schon ab 20,00 Euro? Wie auch immer, der Kasten sieht ja ganz gut aus. Das Einflugsloch kann man mit einer groben Feile noch zurecht feilen. Dann passt das schon. Die Optik des Kastens interessiert die Segler ja sicherlich nicht. Groß genug dürfte er auch sein. Also warum soll es mit dem Kasten nicht funktionieren. Gut gemacht. :beifall:

    Gruss,
    Martin
    http://www.mehlschwalben-in-brambauer.de.vu
     
  17. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Preisgünstige Mauersegler-Nistkästen

    Hallo zusammen,

    Seglerkästen aus Holz kann man auch bei einer Behinderten-Werkstatt bestellen.
    Werden inzwischen mit Seglerlangloch 65 x 32 mm geliefert !
    Seglerkästen/Seglernester müssen nicht unbedingt gereinigt werden.
    Mauerseglerkasten

    Günstigste Standorte für Seglerkästen/beliebteste Suchstellen der Mauersegler:
    Direkt unter Dachvorsprüngen, unter Giebelspitze und Giebelschrägen.
    Auch möglich:
    Auf oder unter Fensterbänken, außen oben vor Fensterrahmen.
    Sogar am Balkon eines Hochhauses besiedelt:
    http://www.nabu-frankfurt.de/segler09-1.htm

    Darin brüten Mauersegler - Flugkünstler und Insektenfresser -
    sie machen so gut wie keinen Dreck an Hausfassaden,
    aber auch Sperling, Star, oft Hausrotschwanz;
    Meisen, Trauerfliegenschnäpper.

    Vogelschutz u.a. von Höhlenbrütern ist wichtig,
    Leider gehen zahlreiche Nisthöhlen durch Gebäudesanierung und Fällung von alten Bäumen mit Naturhöhlen in Astlöchern verloren!

    VG
    Swift_w
     
  18. Doggy

    Doggy Wellirudel

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Moin

    mal ne Frage... wie reinigt ihr denn die Seglerkäasten?
    In einem der Segler-Kästen hat ja letztes Jahr ein Trauerschnäpperpaar gebrütet.... Ich kann ja nicht einen Dachdecker kommen lassen den Kasten zu säubern... :?
     
  19. malle_99

    malle_99 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Also, wenn der Kasten wirklich sehr schwer zugänglich ist, würde ich ihn nur alle paar Jahre säubern (das dann aber auch wirklich, wegen der Parasiten). Ansonsten sind Segler ja saubere Tiere und freuen sich sicherlich auch über das von den Trauerschnäppern zurückgelassene Nistmaterial.

    Gruss,
    Martin
    http://www.mehlschwalben-in-brambauer.de.vu
     
  20. #819 swift_w, 19. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2010
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Mauerseglerkästen müssen nicht unbedingt gereinigt werden

    Hallo Doggy,

    zunächst nochmal Gratulation zur erfolgreichen Trauerfliegenschnäpper-Brut in 2009 in einem Deiner 3 Mauersegler-Kästen. :beifall:
    Und das in ca. 10 m Haushöhe. Das muß Dir erstmal jemand nachmachen.
    Da kann man mal sehen für was so ne "Seglerkiste" alles gut ist. :D

    Sei doch bitte so gut und stell mal ein Foto hier rein vom schmucken Trauerschnäpper am Seglerkasten; dann haben alle was davon.

    Mach Dir mal keine Gedanken; Seglerkästen müssen nicht unbedingt gereinigt werden.
    Schon gar nicht an unerreichbaren Stellen hoch unter Dachvorsprüngen und Giebelspitzen.
    Naturseglernester reinigt auch niemand. Werden oft jahrzehntelang von mehreren Segler-Generationen benutzt; ohne Not nie aufgegeben.
    Die Segler sind seit Jahrmillionen notgedrungen an ihre Parasiten gewöhnt.

    Ein Trauerschnäppernest ist übrigens nur relativ flach, überwiegend aus Grashalmen.
    Mauersegler verwenden sowieso gern die Nistunterlagen anderer Vögel.
    Problematisch wird es für die Segler nur dann, wenn z.B. Sperlinge umfangreiches Nistmaterial einschleppen und die Nisthöhle fast völlig damit ausfüllen. Mit solchen engen Verhältnissen kommen dann die langflügeligen Mauersegler nicht klar.

    Seglerfans reinigen halt einen Teil ihrer Kästen oder integrierten Nistkammern, wenn sie bequem und gefahrlos an sie herankommen.
    Es muß dann aber auf jeden Fall wieder eine Nistunterlage reigegeben werden; und wenn's nur 2 handvoll ca. 6 cm lange Grashalme sind.
    Sonst verlieren die Segler zuviel Zeit bei der für sich schwierigen Suche nach ein bischen Nistmaterial im Flug !

    VG
    Swift_w
     
  21. Doggy

    Doggy Wellirudel

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Nabend

    Super, dann reinige ich die Kästen vorerst nicht.

    Hier mal die Bilder vom letzten Jahr:

    Trauerschnäpper - jetzt seit ein paar Jahren zum Brüten in unserem Garten.
    [​IMG]

    Hier war die Wahl des Nistkastens noch nicht gefallen - sie konnten sich Tagelang nicht entscheiden... ich hatte auch noch neue Nistkästen, aber die waren wohl auch nicht ihr Fall :p
    [​IMG]

    Tja, und da war die Wahl gefallen... Das Anlocken der Segler hab ich dann eingestellt... :~
    [​IMG]
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. haus holzverkleidung,
  5. haus holzverkleidung giebel,
  6. holzverkleidung hauswand,
  7. mauersegler mp3 download,
  8. holzgiebel lärche,
  9. haus mit holzverkleidung,
  10. mauersegler anflug unten,
  11. giebel holzverkleidung,
  12. hausgiebel verkleiden,
  13. holzverkleidung giebel,
  14. haus mit lärchenholz verkleiden,
  15. haus mit holz verkleidet,
  16. mauersegler dachbalken,
  17. giebel verkleiden mit holz,
  18. pfetten nistplatz sperling,
  19. hausgiebel mit holz verkleiden,
  20. Die Giebelseite eines 14 8 m breiten Gebäudes doll mit Brettern verkleidet werden. Die Dachsparren auf der einen seite sind 7 m auf der anderen seite 11m lang ,
  21. haus holzverkleidung ziegel,
  22. mauersegler am holzhaus,
  23. haus holzverkleidung außen,
  24. mauersegler baumbrüter,
  25. dachbalken wetterschutz