Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Also meines Wissens gibt es Mauerseglernistkästen. Werden zB. beim NABU angeboten. Meine Frage wäre halt, ob ein Balkon überhaupt dazu...

  1. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Also meines Wissens gibt es Mauerseglernistkästen. Werden zB. beim NABU angeboten.

    Meine Frage wäre halt, ob ein Balkon überhaupt dazu geeignet sein könnte...ich denk mal, dass man, egal welche Vögel dort brüten, doch einige Rücksicht auf diese nehmen müsste und den Balkon nicht mehr uneingeschränkt benutzen könnte. Wenn es überhaupt zu empfehlen ist dort ein Nistplatzangebot zu schaffen, zB. wegen der großen Glasfront an der Balkontür. Vielleicht brauchen ja Mauersegler auch eine bestimmte Höhe für ihr Nest oder bevorzugen eine.

    Solche Sachen würden mich halt interessieren.

    ein schönes Wochenende und bis Montag

    Kadl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Holger,

    da habt ihr ja ein tolles "Hausbiotop". :beifall:

    Versuchen die Mauersegler nicht die von Staren besetzten Nisthöhlen auch zu erobern ?
    Oder liegen diese Starennistplätze an Stellen, die die Segler nicht gut anfliegen können ?

    Manchmal besetzen die Mauersegler auch Starennisthöhlen, wenn deren Erstbrut ca. 25. Mai ausgeflogen ist.
    Die Segler ziehen dann noch eine Spätbrut mit 2 Jungen groß bis ca. Ende August !

    Viele Grüße
    Willi
     
  4. #123 swift_w, 27. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2007
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Mauerseglerkästen an Balkonen u. Fensterbänken

    Hallo Kadl,

    ein Balkon ist durchaus gut geeignet um Mauersegler-Nistkästen anzubringen;
    Faustformel: Mindesthöhe halt 7 m und freier Anflug sind wichtig !
    Und unter dem Kasten freie Fallhöhe !

    Ich kenne auch Seglernistplätze in Gebäudelöchern in nur 4 - 5 m Höhe.
    Damit kommen die Mauersegler auch klar; sie können sowieso viel mehr als man ihnen zutraut auch im langsamen waagrechten Segelanflug an solchen schwierigen Stellen noch 0,50 m dicht an Büschen vorbei !!

    Mein Internetbekannter K.Roggel hat an seiner Eigentumswohnung in Berlin insgesamt ca. 15 Seglernistmöglichkeiten.
    Er mußte welche z.T. umhängen an die Balkonbrüstung. Und siehe da, sie wurden in 2007 dort auch angenommen !
    Er hat 6 - 7 Mauerseglerbruten in diesem Jahr; eine tolle Kolonie; Flugshows fast am laufenden Band. :D

    Hier Links über Segler-Kästen an Balkons und Fensterbänken:

    http://berlin.nabu.de/m04/m04_04/02277.html

    http://www.schwegler-natur.de/Vogelschutz/V_MS-Nr17.htm
    Besonders gut geeignet ist der Nistkastentyp 17 B
    mit erweiterter Brutraumfläche von 20 x 30 cm !


    Hier noch einige Links von verschiedenen Mauerseglerkästen:

    http://www.nabu.de/m05/m05_03/01103.html
    Einfacher Einzelkasten

    http://www.mauersegler.klausroggel.de/intro.htm
    Viererkasten von K.Roggel, Berlin (meinem Internetbekannten mit 5 Seglerbrutpaaren in 2006)

    http://www.bauen-tiere.ch/bteile/nih/nihmsg.htm
    Standart-Mauerseglerkästen, verschiedene Positionen der Einflugöffnungen.

    Ich bevorzuge das Querformat; Seglerlangloch in der Ecke der langen Seite !

    http://www.lebensgemeinschaft.de/handwerksprodukte/start.htm?holzwaren_nistkaesten.htm
    Sehr preisgünstige Nistkästen, Lebensgemeinschaft Sassen

    http://www.schwegler-natur.de/Vogelschutz/index.htm


    Balkon und Fenster können übrigens in den 3 Monaten weiter vorsichtig benutzt werden trotz der Segler.
    Mauersegler haben ähnlich wie Schwalben keine Scheu vor Menschen.
    Auch stört sie unser Fenster überhaupt nicht. Unsere 3 Nistkammern liegen z.T. dirket ca. 0,50m darüber. Sie sind noch nie gegen die Scheibe geraten, sondern fliegen ganz konzentriert mit halsbrecherischer Geschwindigkeit zielgenau in die Einfluglöcher !

    Wenn ich z.B. ruhig aus unserem oberen Fenster rausschaue, fliegen unsere 4 brütenden Mauersegler zum füttern rasant an, kratzen ne schnelle Kurve, bremsen ab und sausen ca. 1 m über meinem Kopf in die Einfluglöcher (Seglerlangloch 65 x 32 mm) in die integrierten Nistkammern in dem Ortbrett (Holzverkleidung, steht ca. 30 Winkelgrad kopfüber) unter der Dachrinne in ca. 10 m Höhe.
    Ein beeindruckendes Erlebnis; auch der Rausflug.
    Sie lassen sich dabei ca. 5 - 7 m tief in die Straßenschlucht stürzen mit Flügelschlag und schießen dann katapultartig in ca. 40 m Entfernung durch die nächsten Dachtäler in den Luftraum. :D

    2 Jungsegler sind heute am 27.7. noch in einer Kammer.

    Viele Grüße
    Willi
     
  5. #124 Holger Günther, 27. Juli 2007
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    0
    zwischen Ziegeln und Mauerwerk ist ein größerer Spalt und zwar um das ganze Haus.Das ganze ist dann vom eigentlichen Dachboden durch eine kleine Mauer getrennt.Theoretisch könnten sie überall brüten,aber die Stare und die Mauersegler haben sich arrangiert,sie brüten praktisch nebeneinander,nur durch einen Dachbalken getrennt,und immer an den selben Stellen.Holger
     
  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Holgers Seglerkolonie mit zahlreichen Naturnestern in Nischen unterm Dach

    Hallo Holger,

    interessante Bauweise Eures Hauses mit Spalt unter Ziegeln und über der Mauerkrone rund um das ganze Haus; Einzelgefächer wohl durch die schrägen Dachbalken getrennt und gut getrennt durch Mauer zum Dachboden hin.
    Zahlreiche Nistmöglichkeiten für Gebäudebrüter wie Mauersegler, Stare, Haussperlinge. :)
    Ist Euer Haus ein älterer Bautyp und in welcher Gegend Deutschlands lebst Du?

    Unser Fachwerkhaus (verkleidet, renoviert) ist z.B. über 300 Jahre alt.
    An der Ostseite ähnliche Verhältnisse mit großzügigem Spalt zwischen waagrechter Holzverkleidung unter Dachrinne.
    Leider auf dieser Hauseite nur ein Mauersegler-Naturnest das leider seit 2005 von den Seglern aus unbekannten Gründen verlassen wurde.
    Unsere 3 einsehbaren, künstlich angelegten Nistkammern befinden sich auf der anderen Hausseite, Südseite. Sie sind vom Dachboden aus bequem einsehbar; abgetrennt durch ca. 80 cm hohe, glatte Hartfaserplatte.
    Seglerlangloch-Einflugöffnungen im Ortbrett (dieses steht ca. 30 Winkelgrad kopfüber) unter der Dachrinne.

    Hier mal ein Link zur Seite 6 dieses Threads:
    Erhaltung von Mauersegler-Nistplätzen, mit Bild "Turm der Mauersegler".
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130979&page=6

    Diesen Turm haben die Mauersegler völlig "im Griff"; ca. 10 Nester in den mittelalterlichen Mauerlöchern für alte Gerüst-Holzpflöcke.
    Stare verziehen sich meistens oder werden von den Mauerseglern vertrieben, sobald diese Ende April anrücken.
    Nur selten ein einzelnes Starennest.
    Einmal ein Kleibernest in einem Mauerloch neben den zahlreichen Seglernisthöhlen. Die Kleiber hatten natürlich die Einflugöffnung eng zugemauert. :D

    Viele Grüße
    Willi
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Jungsegler in Nistkammer Nr. 1 jetzt 6 Wochen alt

    Hallo zusammen,

    nur noch zeitweise ganz wenige Mauersegler hier am Himmel über unserem Ort zusehen; vermutlich wenige späte Brutpaare, die noch füttern.
    Gestern bei schönem Wetter immerhin ca. 10 Segler ca. 1 km von unserem Ort entfernt über dem weiten Flußtal, hoch in der Luft. Hier jagen sie gern an diesem "milden Standort" nach Insekten. Vielleicht waren auch Durchzügler dabei.

    Unsere beiden Jungsegler in Nistkammer Nr. 1 sind nun 6 Wochen alt.
    Sie liegen oft nebeneinander und schauen so neugierig aus der Einflugöffnung (Seglerlangloch 65 x 32 mm) in die Außenwelt.

    Die bereits ausgeflogenen Jungsegler aus Kammer Nr. 2 waren abends viel temperamentvoller; sie machten an 2 Abenden heftige Flatterübungen und hoben dann alsbald ab in die weite Welt. :)

    An den letzten beiden Abenden übernachtete nur noch ein Altsegler bei den Jungen.

    Heute Morgen um 7 Uhr bei gerade einsetzendem leichten Regen nur noch 2 Segler im Nest in Kammer Nr. 1.
    Man hörte auch leises "Seglerzirpen", keine Bettelrufe.
    Demnach ist mindestens einer Altsegler von den beiden noch Dagebliebenen.
    Also müßte ein Jungsegler gestern Nacht ausgeflogen sein.

    Viele Grüße
    Willi
     
  8. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Erster Jungsegler aus Nistkammer Nr. 1 ausgeflogen

    Hallo zusammen,

    neuste Situation in der einsehbaren Nistkammer Nr. 1 am Sa 28.7.07 ca. 9 Uhr:

    Hab ich's doch geahnt, einer der beiden Jungsegler ist gestern am Fr 27.7.07 ausgeflogen genau nach den üblichen 6 Wochen Nestlingszeit !
    Vermutlich wie üblich bei jungen Mauerseglern nach 22 Uhr bis 22:30 in den Nachthimmel bei ganz geringem Restlicht bei noch freundlichem Wetter !
    Der noch übernachtende Altsegler ist heute Morgen um ca. 9 Uhr ausgeflogen sobald der Regen aufhörte bei milden 19 °C Außentemp.
    Übrig in der Nistkammer Nr. 1 bleibt noch der letzte Jungsegler !

    Viele Grüße
    Willi
     
  9. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Finale: Letzter Jungsegler ausgeflogen aus Kammer Nr. 1

    Hallo zusammen,

    die Ereignisse überschlagen sich.
    Während ich hier am "Blechdepp" schrieb, ist der letzte junge Mauersegler aus Nistkammer Nr. 1 mutig abgehoben ins "Reich der Lüfte". :D
    Also kommen auch Erstausflüge tagsüber vor entgegen dem allgemein üblichen Ausflug in den Nachthimmel.
    So zwischen 10:30 und 11 Uhr am 28.7.07 hat er sich "rar" gemacht in einer Regenpause, bei bewölktem Himmel, zeitweise etwas Sonne, leichter Südwestwind, milde 19 ° C.
    Guten Flug und "Wiedersehn macht Freude".

    Den Erstausflug eines Jungsegles konnte ich noch nie direkt beobachten.
    Das ist bisher nur wenigen Koloniebesitzern mit einsehbaren Kammern oder Nestkameras gelungen; man kann nicht alles haben. :)

    Bin mal gespannt ob heute Abend nochmal ein Altsegler einfliegt zum Übernachten.
    Normalerweise nicht; sobald er beim nächsten Einflug zum Füttern merkt das alle Jungen ausgeflogen sind, begibt er sich selbst auf die Reise nach Afrika.

    Viele Grüße
    Willi
     
  10. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Stell ich mir echt super vor, jedes Jahr die Paare beim Brüten und der Aufzucht beobachten zu können. Leider hat das Kohlmeisenpaar, dass dies Jahr bei uns im Nistkasten gebrütet hat, das Nest nach zwei Wochen aufgegeben.

    Für die Segler wird mein Balkon leider nicht hoch genug sein. Wir wohnen im Hochpaterre, das Nest wäre also höchstens auf vier Meter Höhe. Aber vielleicht kann ich ja noch anderen Vögeln eine Nistmöglichkeint bieten.

    Ab November + X werd ich eine Zweitwohnung in München haben. Vielleicht hab ich ja dann einen geeigneten Platz.

    Vielen Dank auf jeden Fall für die vielen Infos.

    mfg

    Kadl
     
  11. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler und andere Gebäudebrüter

    Hallo Kadl,

    ja das ist schon interessant, das Brutgeschehen in einem Vogelnest direkt zu beobachten.
    Hier in 2 Mauerseglernester; mit rasanten Ein- und Ausflügen und vor allem mit großartigen Schauflügen der Seglertrupps ganz nah um die Kolonie-Gebäude. :D
    Da geht "die Post ab". :+party:

    Ich kenne auch Seglernester in nur 4 m Höhe an 2 verschiedenen Gebäuden / Großkolonien. Damit kommen sie auch klar.
    Sie suchen allerdings lieber höher; Faustformel ab 7 m.
    Können allerdings mit Lockruf-CD auch an niedrige Stellen "gerufen" werden.
    Freier Anflug ist halt wichtig !

    Es gibt natürlich auch Nisthilfen für andere Gebäudebrüter wie Schwalben und Halbhöhlenbrüter wie Hausrotschwanz, Bachstelze.
    Z.B. auch in den Links für Nistkästen weiter oben.

    So ist es mir z.B. in diesem Jahr auch gelungen ein Hausrotschwanzpaar an unserem Hinterhaus in einem Halbhöhlenkasten direkt unter dem Dachvorsprung anzusiedeln;
    verspätete Brut erfolgreich ausgeflogen. :)

    Viel Erfolg bei Deinen Ansiedlungsversuchen u.
    viele Grüße
    Willi
     
  12. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Starker Mauerseglerzug bei Marburg

    Hallo zusammen,

    der Mauersegler-Abzug ist wohl schon seit ca. 1 Woche im Gang.

    Bereits am 24.7.07 wurde im von bekannten Ornithologen gemeldet; Beobachtungen an den Baggerteichen im Lahntal, südlich von Marburg:

    Zitat:
    "Zwischen 15 und 16.30 Uhr zogen 1.196 Mauersegler gegen den heftigen Wind nach SSW."

    Danach wurden nochmal 3 800 ziehende MS als Maximum an einem Tag registriert !

    Ich wollte eigentlich am vergangenen Sa/So mal an diese Biotope (nur 1/2 Stunde von uns entfernt) um diesen beeindruckenden Zug auch mal zusehen; leider hat uns das Regenwetter einen Strich durch die Rechnung gemacht.

    Die MS sind übrigens auch in der Lage im Zickzack-Kurs gegen den Wind ohne Flügelschläge zu segeln !
    So gehts natürlich langsamer vorwärts.

    Viele Grüße
    Willi
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Meine beiden Brutpaare haben am 27.8. die Umgebung verlassen. Dito alle anderen Brutpaare. Die Brutvoraussetzungen waren nicht schlecht dieses Jahr (Wetter), darum sind sie ein paar Tage eher dran, als in den vergangenen Jahren.
     
  14. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Pünktlicher Abzug der Mauersegler-Brutpaare; nur wenige Spätbruten

    Hallo Siggi,

    Du meinst sicher:
    Abreisetermin Deiner beiden Mauersegler-Brutpaare und der anderen Segler bei Euch am 27. Juli 2007 !

    Ein schöner Erfolg; gut dass es nicht zu Spätbruten kam. :)
    Diese können auch mal problematisch werden; vor allem ist das Ausfallrisiko der wenigen einzeln ziehenden Mauersegler leider größer.

    Unser Spätbrüterpaar aus dem Jahr 2006 (Ausflug der beiden Jungsegler erst ca. 20. August.) hat es allerdings geschafft und war bereits Ende April 2007 wieder in "seiner" einsehbaren Nistkammer Nr. 2.

    Hier in unserem Ort kenne ich in diesem Jahr noch 2 Segler-Nistplätze mit verspäteten Bruten, die noch gefüttert werden.
    Faustformel: Ca. 10 % Spätbruten bei Mauerseglern.
    Davon eine Nistnische im Haus schräg gegenüber von uns; rasante Einflüge des Seglerpaares am 1.8.07 um ca. 21:30 Uhr innerhalb von 2 Minuten;
    dann Begrüßungsschreie im Nest.
    Sie "arbeiten" ansonsten unauffällig, in der Luft ohne Seglergeschrei, sind bei ihren pfeilschnellen Ein- u. Ausflügen und durch die dunkle Färbung kaum wahrzunehmen !

    Viele Grüße
    Willi
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Sicher meine ich es so Willi, da ich nicht sicher gehen kann, daß sie sofort die Rückreise angetreten haben, oder nur etwas weitergezogen sind.
    In Malaga/Spanien waren am 23. 8. fast alle Jv in einer großen Kolonie ausgeflogen (ein seit Jahren nur halb fertiggestelltes Haus) und Alt- wie JV waren 3 Tage später immer noch da. Meine Rückkehr nach Deutschland am 27.8.
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Danke Willi!
    Es sollte heißen: "In Malaga/Spanien waren am 23. 7. fast alle Jv".....
    Und nicht:"In Malaga/Spanien waren am 23. 8. fast alle Jv
    Sorry für den Patzer, denn soweit kann ich trotz Glaskugel nicht in die Zukunft sehen!
    Siggi
     
  17. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Seglerarten in Südspanien

    Hallo Siggi,

    konntest Du in Südspanien, Malaga, Costa del Sol
    u.a. außer Mauerseglern auch andere Seglerarten beobachten oder Rötelschwalben ?
    Es kommen dort auch vor:
    Fahlsegler, Alpensegler (besonders in Bergstädten wie z.B. Ronda).
    Oder Kaffernsegler oder gar die ganz seltenen Haussegler (beide mit weißem Bürzel).

    Viele Grüße
    Willi
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Nein Willi, ich habe im Stadtgegebiet nur die Nominatform gesehen.
    Allerdings haben wir keine Excursionen unternommen, sondern nur gefaulenzt.
    Ein Mönchsittichpaar mit 3 Jungvögeln konnte ich oft am Hotel beobachten.
    Die JV waren noch nicht ganz futterfest, aber den Brutbaum mit Nest habe ich nicht gefunden.
    Siggi
     
  19. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Gießen
    Einzelne späte Mauersegler

    Hallo zusammen,

    die Hauptmasse der Mauersegler ist wie immer zu ca. 90 % Ende Juli / Anfang August abgezogen; je nach Gegend.

    Bei Mauerseglern kommen vereinzelt verspätete Bruten vor (ca. 10 %);
    sogenannte Ersatzbruten/Nachgelege (wenn die ersten Eier taub waren, verloren gingen oder bei Verlust von ganz jungen Nestlingen.
    Oder halt Spätbrut wenn ein Paar erst Ende Mai / Anfang Juni eine Nisthöhle entdeckt.
    Solche Bruten dauern dann um einen Monat versetzt bis ca. 25. August oder gar bis Anfang September !!
    Schon mehrmals bei uns u. in unserem Ort beobachtet.
    Obwohl sämtliche Artgenossen schon längst auf dem Vogelzug sind,
    arbeiten die Altsegler/Spätbrüter dann ziemlich unauffällig und ohne Seglergeschrei weiter bis zum Ausflug der Jungen.

    In diesem Jahr konnte ich noch folgende ein- u. ausfliegenden Mauersegler an Nistplätzen mit Spätbruten beobachten am 5.8.07:
    Je ein Nest in 2 verschiedenen Segler-Großkolonien in der Nähe meiner Heimat.

    Insgesamt 3 Nester in unserem Wohnort:
    Davon 1 am Hauseck ca. 10 m von uns gegenüber; letzter Einflug am 6.8.07;
    leichte Kotspuren unter der Nistnische zeugten von Jungseglern kurz vor dem Ausflug.
    Am 12.8.07 um 21 Uhr tauchte ein einzelner Mauersegler aus ca. 50 m Höhe im Sturzflug in die Straßenschlucht von unserer Parallelstraße ein; typisches Anflugmanöver eines Seglers in seine Nisthöhle unter einem Dachvorsprung zur Fütterung seiner Spätbrut.
    Weis allerdings nicht genau in welches Haus er einflog.
    Beobachtet aus dem oberen Fenster unter unseren Segler-Nistkammern.

    Spät ziehende Mauersegler (Einzeltiere oder kleine Gruppen; Durchzügler aus Norddeutschland u. Skandinavien) kann man durchaus noch bis Anfang September oder noch später besonders über Feuchtgebieten und Fluß-Auen antreffen; wie z.B. am Oberrhein.

    Viele Grüße
    Willi
     
  20. kiria

    kiria Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo, liebe Mauersegler-Freunde,
    aktuell sammeln sich gerade in einem nördlichen Stadtteil von Stuttgart Hunderte von Mauerseglern - es ist herrlich anzusehen!!
    Vielleicht ist diese Info interessant für euch................
    Liebe Grüße
    kiria
     
  21. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Ach, wie schön .............. bei Euch sind sie noch? Bei uns im Siebengebirge sind sie schon seit den letzten Juli-Tagen weg.

    Ich habe am 17.7. noch einen aus dem Nest gefallenen Jungvogel gebracht bekommen .......... höchstens 20 Tage alt - auch ein wenig spät, der Gute. Vielleicht ein Nachgelege. Seit fast vier Wochen fährt er mit mir zur Arbeit und zurück .... Ich denke, heute Abend lasse ich ihn fliegen ........... er ist so weit, nun muss er ganz alleine los nach Afrika. Er übt schon seit Tagen, Trockenübungen, ein großes Geflatter im Karton .............

    Aber wenn sie sich bei Euch erst sammeln, trifft er ja noch Mitreisende .....

    Mauersegler sind wunderbar!
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. haus holzverkleidung,
  5. haus holzverkleidung giebel,
  6. holzverkleidung hauswand,
  7. mauersegler mp3 download,
  8. holzgiebel lärche,
  9. haus mit holzverkleidung,
  10. mauersegler anflug unten,
  11. giebel holzverkleidung,
  12. hausgiebel verkleiden,
  13. holzverkleidung giebel,
  14. haus mit lärchenholz verkleiden,
  15. haus mit holz verkleidet,
  16. mauersegler dachbalken,
  17. giebel verkleiden mit holz,
  18. brutverhalten mauersegler,
  19. mauersegler lockruf mp3,
  20. mauerseglerkasten bauen,
  21. Vogelentfernung in Mauer,
  22. pfetten nistplatz sperling,
  23. hausgiebel mit holz verkleiden,
  24. Die Giebelseite eines 14 8 m breiten Gebäudes doll mit Brettern verkleidet werden. Die Dachsparren auf der einen seite sind 7 m auf der anderen seite 11m lang ,
  25. haus holzverkleidung ziegel