" Medikamente im selben Trinknapf?

Diskutiere " Medikamente im selben Trinknapf? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Außerdem braucht so eine VOgeldarmflora länger als man denkt um sich von dem Antibiotikum zu erholen. Gruß Luzy Genaudeswegen werde ich erst...

  1. die eule

    die eule Knecht der bunten Pieper

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Genaudeswegen werde ich erst anschauen wie Baytril so wirkt bevor ich den Bestand behandle... Wenn die anderen nach ner Weile beim Abstrich Tricho-frei sind hat man gemerkt, dass man Baytril nicht gebraucht hat bei den scheinbar "resistenten" Vögeln...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    da bin ich froh, dass dich unsere Meinungsverschiedenheit nicht total aus der Bahn geworfen hat.:schimpf::zwinker:

    Aber ich finde es schon gut darüber zu diskutieren und bestimmte Dinge die ein Tierarzt so macht zu hinterfragen!!

    Was ich schade finde ist, dass ich gelesen habe, dass schon Päärchen bei dir Brüten... So weit ich weiss ist Ridzolgabe wärend der Brut nicht so toll...

    ABer ich weiss, da sind einem die Hände gebunden..

    lieber Gruss ach ja und einen schönen Urlaub:heul::heul:ich will auch!!


    Luzy:zwinker::cheesy:
     
  4. #23 notatus, 15. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2008
    notatus

    notatus Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
     
  5. die eule

    die eule Knecht der bunten Pieper

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber sie haben von der ganzen Therapie etc. noch nichts abbekommen... muss nur schauen, dass wenn es dieses jahr dann nachwuchs gibt, dass diese dann wenn sie alt genug sind mitbehandelt werden...

    Ab welchen Alter können siedenn Ridzol und zur Not Baytril bekommen? Ridzol sollte doch viel schneller verabreichbar sein, als Baytril oder?
     
  6. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ich weiss keine festes ALter. Am besten sollten sie ausgewachsen sein. baytril macht aber beim Jungvogel keine Knorpelschäden. Anders als beim Säugetier...
    Ronidazol ist sehr lebertoxisch... ich schau mal wegen dem Alter nach...
    gruß luzy
     
  7. #26 die eule, 18. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2008
    die eule

    die eule Knecht der bunten Pieper

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    ich wäre dir sehr dankbar dafür! :)

    Mir geht es besonders darum, falls eins der beiden Elterntiere jetzt nach wahrscheinlichen 3-4 Jahren vermutlicher Trichoinfektion und vielen Milbenkuren doch unverhofft plötzlich stärkere Beschwerden bekommen, ich dann planen kann bezüglich einer Behandlung...


    Ich hab auch nochmal ne Frage zum Säubern bei Trichos... Oder n paar Fragen...

    Hat bei euch das Leitungswasser-heiße Wasser ausgereicht? Oder habt ihr wasser Gekocht und darin euer zeug "gewaschen"?
    Wenn es gelangt hat, wielange habt ihr euer Zeug gewaschen? Also sind Trichos doch etwas Hitzebeständiger (bei Leitungshitze zumindest) oder machts da gleich, wie bei überfressenen pantoffeltierchen "plop"?

    Sind nach einer längeren Kur mit Ridzol wahrscheinlich alle Tricho-Mistviecher tot und es langt eine Stichprobe an Vögeln mit Kropf/Kotabstrich oder sollte man doch noch alle einmal untersuchen lassen?

    PS: Welche Mittel zum Darmfloraaufbau sind denn so zu empfehlen? Am besten dinge die einfach zu verabreichen ohne größeres Risiko sind...

    Und nochmal zur klarstellung... Zerstört nun das Baytril oder das Ridzol die Darmflora???
     
  8. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hi also hab mir grad deinen zitat durchgelesen und ich kann zu der frage was sagen :

    also das mit dem waschen ich habe das wasser mit dem wasserkocher gekocht, weil meine VTÄ gemeint hat das man die Trichos nur mit heißem wasser abtöten kann.. also die temperatu habe ich vergessen ich glaube es waren so um die 50-70 ° wenn ich mich nicht täusche... wie lange ist nicht so die frage hauptsache du wäscht es gut und vergiss den essig nicht und spüllmittel geht auch... bei meinen vögeln hats geholfen auserdem tötest du die mistviecher ab indem du nach dem waschen die ganzen teile wie oben schon erwähnt 24 stunden trocknest, da sie im trockenen aussterben...


    mit dem darmflora kenne ich mich nicht aus aber da hilft dir bestimmt jemand andres ich drück dir die daumen das alles gut läuft und deine federbälle bald wieder gesund sind...


    glg beri
     
  9. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Eule, ich hab wegen dem Ridzol nachgelesen.
    Es wird geraten, es vor der Verpaarung zugeben, da es Fruchtbarkeitsstörungen beim Männchen hervorrufen kann.
    Es ist leber- und nierenschädigend. Deshalb sollte bei stark geschwächten und jungen Tieren vorsichtig dosiert werden.
    Die Darmflora wird aber sowohl von Ridzol als auch vom Baytril teilweise zerstört. Sind beides Antibiotika nur Ridzol hat auch noch eine Wirkung gegen Flagellaten.
    Zum Darmfloraaufbau kann man zB. Bird bene bac reichen.

    Ach ja... Trichomonaden können nur im feuchten Milieu überleben. Es würde also reichen, wenn du dir noch eine Wassertränke und eine Badewanne anschaffen würdest und einen täglichen Wechsel vollführen würdest. Einfach gut austrocknen lassen. Dann kann mit den Trichos nix passieren.
    Ansonsten... die Geschirrspülmaschine tötet sie auch ab....

    alles Gute Luzy
     
  10. die eule

    die eule Knecht der bunten Pieper

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    hmm ok

    eine letzte Frage habe ich noch... ab wann ist ein Vogel so schwach, dass man am besten nochmal den VTA aufsuchen sollte, um die Dosis neu zu berecnen??
    Also erst wenn sie nur platt auf dem Boden sitzen, ode schon wenn sie viel schlafen und aufgeblustert mit abgeknicktem schwanz auf der stange sitzen...

    Denn seit Ridzol geht es einem Hahn von mir nicht gut... ich hatte schon überlegt, ob es entwedeer an dem ridzol liegt, oder ob es an den Trichos liegt und ich ihm auch den Tropfen 1:1 2,5%Baytril:Wasser, wie meiner henne geben soll...
     
  11. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    wenn es dem Hahn nicht gut geht, würde ich ihm auch das BAytril geben. Telefonier aber vorher mit deinem TIerarzt. Sowas ist immer besser vorher abzusprechen. Wie schon gesagt ist Ridzol lebertoxisch. Leider kann bei einer generalisierten Trichomonadose die Leber angegriffen sein. Das ist dann doppelt belastend für ihn. Jedes Medikament ist halt ein zweischniediges Schwert. Wie schaut sein Kot aus? ist er recht gelb? hat er einen großen Flüssigkeitssee um sein Kothäufchen?
    Du kannst ihnen Mariendistel präparate zur Leberfunktionunterstützung ins FUtter mischen. zB Silymarin Kapseln
    Mischt du das Ridzol immer frisch an, oder ist es schon vorverdünnt? Es ist nämlich angemischt nicht sehr lang wirksam...
    viele Grüße Luzy
     
  12. die eule

    die eule Knecht der bunten Pieper

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    es ist zwar 2,5%ig aber so 1:1 mischen tu ich es imemr selbst direkt...
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ich denke du meinst das Baytril ist 2,5% ig. Bist du sicher das Ridzol auch? Ist es ein Pulver oder Flüssigkeit?
    Ridzol-Pulver ist angemischt laut Hersteller nur ca 12 h vollwirksam...

    liebe Grüße Luzy
     
  15. die eule

    die eule Knecht der bunten Pieper

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    das Ridzol habe ich als Tüten in 4-Tages Portionen in Pulverform... Ich rühre immer also 200 ml für 4 tage an, dann mach ich neues...
     
Thema:

" Medikamente im selben Trinknapf?

Die Seite wird geladen...

" Medikamente im selben Trinknapf? - Ähnliche Themen

  1. Vogelhaus kaufen oder selber bauen

    Vogelhaus kaufen oder selber bauen: Hallo, bin neu hier und hoffe, dass ich mit der Frage hier richtig bin. So, Seit ich aufs Land gezogen bin, hab ich bemerkt, dass sich hier...
  2. Hühnerstall zum selber bauen?

    Hühnerstall zum selber bauen?: Hey Leute, ich überlege aktuell mir einen eigenen Hühnerstall zu bauen... Allerdings bin ich ein wenig überfordert und man findet überall 1000...
  3. Atoxoplasmose bei Kanarienvogel behandeln, welches Medikament?

    Atoxoplasmose bei Kanarienvogel behandeln, welches Medikament?: Hallo ihr lieben, Ich habe mich grade neu hier angelmeldet und habe schon gleich eine wichtige Frage an euch, ich hoffe es kennen sich hier einige...
  4. Tumor mit Metastasen; hilfreiches Medikament?

    Tumor mit Metastasen; hilfreiches Medikament?: Hallo, ein Türkenzäuber hat plötzlich Tumoren (1 Haupttumor im Genick / Nacken, 2 Metastasen jeweils am Flügel rechts und links). Hat...