Mehlwürmer für Sonnensittiche

Diskutiere Mehlwürmer für Sonnensittiche im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, darf ich Mehlwürmer auch an Sonnensittiche verfüttern? Oder ist der Eiweißgehalt zu Hoch? Danke!

  1. #1 Hotsalsa84, 12. August 2006
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Zusammen,

    darf ich Mehlwürmer auch an Sonnensittiche verfüttern?
    Oder ist der Eiweißgehalt zu Hoch?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Hallo
    Ich gebe meinen Sonnies ab und zu Bachflohkrebse.Sind ja vom Eiweisgehalt auch in etwa so einzustufen. Bisher hat es nicht geschadet.
     
  4. #3 Hotsalsa84, 15. August 2006
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Oh Bachflohkrebse? Wo bekommt man die denn? Sind die nicht zu Flott für die Sonnies?:zwinker:
     
  5. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Hallo
    Die gibts günstig bei Ebay.
    Sind .natürlich getrocknet
     
  6. #5 DieJasminII, 31. August 2006
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Vorsicht! Mehlwürmer

    Lebende Mehlwürmer sind für Vögel, Wild- oder Stubenvögel ,überhaupt nicht geeignet. Mehlwürmer sind sehr resistent und können IM Vogel überleben und dort erheblichen Schaden zu fügen. Das kann bis zum Tode führen.

    Deshalb: Bitte Finger von lassen.

    J.
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    ich denke, ich verschiebe das jetzt mal ins Ernährungsforum ... vielleicht kommt dann noch mehr Feedback.
     
  8. Richard

    Richard Guest

    Hallo Jasmin,

    ich bitte um Fakten, sprich entsprechende Links, wo es für deine Behauptungen stichhaltige Beweise gibt.
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Ich auch, deswegen habe ich mal begonnen, danach zu suchen ... man schaue sich mal die Empfehlungen der Uni-Giessen zum Thema Vogelhaltung im Zoo-Handel an.

    Da werden Mehlwürmer als Ergänzungsfutter für Weichfresser definitiv empfohlen. Jasmins ziemlich pauschale These ist somit klar entkräftet.

    Was Sittiche und Papageien betrifft heißt es da, daß man einmal wöchentlich tierisches Eiweiß anbieten soll, z.B. in Form von Mehlwürmern.

    Da es allerdings verschieden große Mehlwürmer gibt, sollte man vielleicht nicht unbedingt die "dicksten Ottos" nehmen. Bei unserem Großhändler z.B. werden nur kleine Mehlwürmer angeboten.
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Ich verfüttere Mehlwürmer, genau wie andere Züchter und Halter auch! Würden Mehlwürmer noch in diesen Mengen verfüttert, wenn dabei Vögel von innen aufgefressen werden? Ich glaube nicht!

    Obwohl es mit Sicherheit besseres Futter gibt als Mehlwürmer.

    @ Christian

    Es gab erst letztens noch ein Thema, hier im Forum, in dem sich diverse Halter und Züchter mit der Problematik befasst haben.
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Ist natürlich Quatsch, das Mehlkäferlarven im Verdauungstrakt der Vögel überleben können.
    Was manche so produzieren!?
    Das ist sicher aus irgendeinem Horrorfilm abgekupfert.
    Bei allem wie immer in Maßen und alles ist in bester Ordnung.
    Ich verfüttere auch seit Jahrzehnten Mehlkäferlarven.
     
  12. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    jetzt musste ich aber auch schmunzeln: Mehlwürmer fressen sich durch´s Gedärm und killen dadurch Tiere!
    Und ich dachte immer, die leben von Kleie, Haferflocken, usw. Aber das es solche hinterlistigen Viecher sind, ist mir absolut neu. Meine Güte, wo ist denn diese Horrorgeschichte her?
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Ja Ulrike, wenn man bloß mal gesehen hat wie ein Sittich einen Mehlwurm frißt, so käme man garnicht auf die Idee, so etwas von sich zu geben.
    Der wird nämlich mehr oder weniger in seine Bestandteile zerlegt!
    Aber da wird von Sachen geredet, von denen man keinen Dunst hat.
     
  14. #13 Angelika H., 31. August 2006
    Angelika H.

    Angelika H. Guest

    Hallo!

    Der Link ist von 1995, oder!
    Ich entnehme hier also :Sonnensittiche sind bei der Nahrungsaufnahme und Jungenaufzucht mit Weichfressern gleichzusetzen. Gut zu wissen:nene: .

    Grüße aus NRW
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Kopierst du mir bitte die entsprechende Stelle, aus der du das schließt?
     
  16. #15 Alcedo atthis, 16. September 2006
    Alcedo atthis

    Alcedo atthis Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht soo weit hergeholt,wie es sich anhört,allerdings geht es nicht wirklich um die Larven unseres Mehlkäfers (Tenebrio molitor), sondern um die wesentlich grösseren Larven von Zophobas morio (Grosser Schwarzkäfer) aus derselben Familie Tenebrionidae (Schwarzkäfer)
    --und das ist eher problematisch bei Reptilien und Amphibien, die die Tierchen ganz und lebendig verschlucken (hab bei Vögeln jedenfalls noch nichts davon gehört?). Ich habe mal sowas mitbekommen bei jungen Bartagamen, die damit gefüttert wurden. Diese Schwarzkäferlarven beissen dann halt zu und könnene die Eingeweide verletzen, bzw sogar durch die Bauchdecke wieder hervorkommen, wenn sie eigentlich als Beute eine Nummer zu gross waren. Das geht natürlich nicht gut aus...

    Ein Papagei von der Grösse eine Sonnenesittichs und mit dem Umgang mit der Nahrung würde aber wohl auch die schnell handlich zerteilt haben, nehme ich an ...:zwinker:

    Jörn
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Nun, daß Papageien und Sittiche Würmer unzerkleinert und somit lebendig verschlingen, ist wohl alles andere als realistisch :zwinker:
     
  18. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Richtig, bei Reptilien kann es durchaus vorkommen, dass ZOPHOBAS im ganzen und lebendig verschlungen werden un dann im Verdauungstrakt erheblichen Schaden anrichten können und es nicht selten tödlich für die Tiere ausgeht. Das passiert häufig bei Bartagamen, wie Jörn schon ganz richtig schreibt.
    Aber dass soetwas auch bei Vögeln passiert ist, habe ich auch noch nie gehört !!! Und schon gar nicht bei den normalen Mehlkäferlarven !!! Wem das ganze zu unsicher ist kann auch auf "Buffallos" zurückgreifen, die sind schön klein und auch der Chitinpanzer ist nicht ganz so hart. Oder man verfüttert frisch gehäutete, die sind etwas bekömmlicher.



    P.S.: Auch wenn es nicht ganz passend ist: Ich halte nix davon, Reptilien überhaupt mit Mehlwürmern jeglicher Art zu füttern, nicht mal als Leckerbissen.
     
  19. #18 rettschneck, 7. März 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu.....
    um dieses Uralt thema mal wieder aufzuwärmen.....

    Mehlwürmer für papageien, Sittiche und Wachteln lieber gefrostet oder lebend, ganz oder halbiert ??
    Hab mir nämlich heute welche mit gebracht...... die kleinen lümmeln sich im Eimer und leben noch.....

    lg rett
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Christian, 8. März 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wurde das hier nicht inzwischen beantwortet?
     
  22. #20 rettschneck, 8. März 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu christian...... was beantwortet wurde ist,
    - sie würden im magen leben,
    - sollten nicht an reptilien gefüttert werden...,
    - es sollte kopiert werden etc....

    .... und natürlich deine Info der Uni Gießen...... das sie verfüttert werden können,.... anscheinend wurscht ob tot oder lebendig.......

    lg rett
     
Thema: Mehlwürmer für Sonnensittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mehlwurmzüchter