Mein Buch

Diskutiere Mein Buch im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! kennt mich hier noch jemand? Erinnert sich jemand an mich, an das Buch "Harry beißt sich durch?". Sorry, aber ich weiß nicht mehr genau,...

  1. biri

    biri Guest

    Hallo!

    kennt mich hier noch jemand? Erinnert sich jemand an mich, an das Buch "Harry beißt sich durch?". Sorry, aber ich weiß nicht mehr genau, in welchen beiden Foren ich damals war, deshalb setze ich das mal in die, die ich annehme.
    Also .... ich habe, nachdem es damals in zwei Foren Diskussionen gab wegen meines Buches, obwohl es noch niemand in den Händen geschweige denn gelesen hatte, den Verlag gebeten einen Zusatz zu machen oder etwas zu ändern, damit aus dem Buch hervor geht, dass Harry einen Artgenossen braucht. Die Bücher waren gedruckt und aus Kostengründen war das dem kleinen Verlag nicht möglich, darauf einzugehen, da es kleinere Verlage eh schwerer haben als große.
    Ok, der Buchinhalt hatte eigentlich einen ganz anderen Sinn und es ging auch beim Lesen hervor, dass Menschen nicht so ganz das Richtige für Harry sind.
    Jedenfalls habe ich den Verlag jetzt überzeugt, dass er eine extra Seite in das Buch heftet auf der hingewiesen wird, dass Harry einen Freund bekommen hat und im nächsten Buch erzählt, was er mit ihm bei den Menschen erlebt. Vielleicht könnte man einen Hinweis auf ein Forum oder den Banner gegen Einzelhaltung dort mit anbringen? Ich werde den Vorschlag machen.
    Da das alles zusätzliche Kosten für den Verlag sind, und das Buch auch so gut verkauft wurde, war es natürlich nicht so einfach, etwas am Buch zu ändern. So etwas geht, keiner hier hatte vom Verlagswesen eine blasse Ahnung , natürlich nicht von heute auf morgen.
    Und was macht Harry nun wirklich? Tja, er hat eine Freundin, scheint aber doch selbst zum Weibchen mutiert zu sein. Eine Bekannte hat erzählt, dass jemand einen Welli hat, dessen Partner verstorben ist und dass der Vogel nur unbeachtet an der Erde steht . Das ist nun wirklich ein bescheidenes Leben für so ein Tier. Wir haben den Vogel zu uns genommen. Momentan vertragen sich beide relativ gut, auch wenn der andere Vogel etwas verstört scheint. Harry bemüht sich um seine Freundschaft. :)

    Ich würde es begrüßen, wenn die Forumsmitglieder mir Ihrerseits entgegen kommen würden, was das Buch betrifft.
    Was haltet Ihr von dem Banner gegen Einzalhaltung im Buch???? Ich denke, ich kann den Verlger davon überzeugen.

    Tschüs
    B. Richter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich finde das hört sich gut an.

    Ich verschiebe dich mal in das entsprechende Forum.

    Auch wenn es hier eine Geschichte von Harry dem Wellensittich ist, aber im enteffekt geht es ja allgemein gegen Einzelhaltung.
     
  4. biri

    biri Guest

    Hallo und danke für die Antwort.

    Aha, dann war ich also im "falschen" Forum. D. h. in einem, in dem ich damals nicht war.
    Banner gegen Einzelhaltung gibt es ja auf den Forenseiten. War nur so eine Idee von mir.

    Es geht im Grunde nicht gegen Einzelhaltung. Also ja und nein.
    Es geht um einen Zusatz zu meinem Buch.
    Also der Beitrag gehört schon hier hinein, da es die Geschichte eines Vogels ist, dessen Erlebnisse. es wurde in zwei Foren nur bemängelt, dass der Vogel einzeln ist und nicht einmal erwähnt wird, dass das verkehrt ist.
    Das lasse ich jetzt ändern als Zusatz. Man kann einem Verlag schlecht vorschreiben, wann und ob er etwas ändert, dennd as verursacht immerhin zusätzliche Kosten.
    Wer nachlesen möchte, um was für ein Buch es sich handelt, der kann nachlesen unter dem Link: Bücher
    "Harry beißt sich durch"

    www.biggys-schreibwelt.4xt.de
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Biri,

    also die Idee mit dem Zusatz gegen Einzelhaltung finde ich gut ... da könnte der Verlag ja leicht einen Beizettel reinlegen.

    Nene, das meinte Semesh nicht. Es kann schon sein, daß Du im Wellie-Forum warst und da paßt es an sich ja auch hin. Aber Hauptthema ist halt Dein Buch und die Frage nach dem Hinweis gegen Einzelhaltung und das paßt besser hier ins allgemeine Forum. Der Vorteil ist, daß Dein Beitrag nun in beiden Foren gefunden wird ;)
     
  6. biri

    biri Guest

    Aha, ja danke.

    Tja, das Buch ist an und für sich eine aus der Sicht des Vogels erzählte Geschichte. "Vogelperspektive" also ;)
    Etwas witzig, manchmal etwas traurig .. für Kinder und Erwachsene, die Tiergeschichten und Wellis mögen.
    Da ich Neu-Autorin bin und mir wenig Möglichkeiten bleiben meine Bücher bekannt zu machen, hatte ich nach der Veröffentlichung in zwei Foren geschaut und einen Hinweis darüber verfasst.
    Ohne das jemand das Buch gelesen hatte, wurde ich von einigen Forenmitgleider regelrecht überfallen, beschimpft, mit privaten Mails und bösen Wünschen u. a. bombardiert, ich würde Werbung für Einzelhaltung machen mit meinem Buch.
    Ich hatte aber nichts weiter im Sinn, schon aus Freude über die veröffetnlichung, es interessierten Menschen vorzustellen.
    Im Buich selbst geht es ja um etwas ganz anderes und wenn man genau liest kann man auch erkennen, der Vogel fühlt sich manchmal einsam.
    Es wurde verlangt,dass ich den Inhalt ändern soll oder etwas dazu schreiben, dass der Vogel nicht allein gehalten wird. Aber kein Verlag, erst recht kein kleiner ,wirft seine Bücher weg und beginnt neu zu drucken, nur weil Leute eine Meinung vertreten oder der Autor etwas ändern möchte.
    Nun habe ich das aber mit dem Verlag abgemacht und er heftet ein Blatt nach bzw. bindet die folgenden Bücher mit dem Nachwort, dass der Vogel nicht allein bleibt. Da kam mir die Idee, doch das Banner mit abzudrucken.
    Wer nachschauen möchte, um welches Buch es sich handelt, es können auch Textauszüge gelesen werden, unter: www.biggys-schreibwelt.4xt.de Link: Bücher : Harry beißt sich durch
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
  8. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,birgi

    ich finde das toll...da gehört viel dazu ein eigenes buch zuverfassen mein kompliment...lass dich nicht beirren und weiterhin viel erfolg.

    ich würde es mir gerne kaufen,sagst du mir wo ich es beziehen kann oder wann..???

    eon schönes wochenende:0- :0- :0- rena
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Rena:

    Schau mal auf Birgit's Website, da steht Verlag und Preis und Du kannst es auch bei ihr selbst bestellen ;)

    http://home.t-online.de/home/f.richter/biri/Veroeff.htm

    @Birgit:

    Glückwunsch noch mal zu Deinem Buch ... hab' ich Esel ja bislang vergessen. Ich hab übrigens mal so eine Geschichte aus der "Vogelperspektive" im WP-Magazin gelesen ... war echt spaßig und mal ganz was anderes.
     
  10. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Birgit, habe mal einige Seiten quergelesen und werde mir das Buch kaufen; was ich bisher erfahren habe, gefällt mir. – Du wirst sicher verstehen, dass ich mir erst dann ein Urteil erlaube.

    Die Idee mit dem Nachwort begrüße ich!

    Nun zu Deiner kleinen Harry: Wir hatten unserem Rudolf einen Freund zugesellen wollen und unser kleiner Harry entpuppte sich als Freundin. Eine Userin hatte unser kleines Vögelchen auf Grund von Fotos als weiblich eingeordnet. Wenn Du hier Fotos reinstellst, so wird sie oder auch andere User Dir bestimmt eine eindeutige Antwort geben können. Ich könnte Dir – falls Du möchtest – auch einen Link raussuchen, wo es recht genau erläutert ist...
    Ich wünsche Deinen beiden Kleinen, dass sie sich recht schnell anfreunden und sich gut verstehen!

    Unsere kleine Harry hatte sich vom allerersten Moment mit Rudolf verstanden – sie scheinen recht glücklich miteinander zu sein. Vielleicht magst Du mal schauen:

    http://www.vogelrechte.info/ges-erf1.htm

    http://www.pirol.de/p8_0403/p8-harry-rud.php

    Ja, wenn sie es könnte, würde meine kleine Harry Deine kleine Harry sicher gerne grüßen...
     
  11. biri

    biri Guest

    Hallo,

    es ist lieb von euch, wie ihr auf mein Posting eingegangen seid.
    Ihr müsst wissen, ich habe das Buch natürlich unter einem ganz anderen Aspekt geschrieben, als es u. a. in einem Forum beurteilt wurde und teilweise noch wird.
    Nun ist Kritik sicher nicht unbedingt das Schlechteste und auch ein Autor, selbst der Unbedeutendste, muss damit klar kommen, aber sie sollte fair sein.
    Und mein Buch ist nun mal kein Fachbuch, auch wenn ich versucht habe, das Wichtigste möglichst zu beachten. Ich habe auch mit einem Züchter darüber gesprochen bzw. in den beiden Büchern , die ich hier habe, herumgeblättert.
    Natürlich lag es mir völlig fern, irgendwelcher Werbung für Einzelhaltung zu machen. Deshalb war es verletzend für mich, wie das Buch betrachtet wurde. Schlimmer, denn eigentlich wurde ich behandelt, als würde ich für Tierquälerei werben oder jemanden umgebracht haben.
    Das Buch soll einfach nur einiges aus der Sicht des Vogels, so, wie Mensch es sich denkt, wieder geben. Ich glaube es kommt auch zum Ausdruck, wie schön es für Harry in der Vogelwelt war.
    Es ist eine Geschichte, und sollte auch als solches gelesen werden, möchte ich hiermit nochmals betonen!
    Ich denke, ich werde in dem Nachsatz im Buch diesen neuen Welli hier zum Männchen machen. das sit "spannender". Wichtig ist nur, denke ich, dass Harry einen Freund bekommen hat.
    Wer mich beschimpft und versucht hat, mir zu schaden, was meine Veröffentlichungen betrifft, der hatte die Falsche erwischt. Ich habe gekämpft für meine Veröffentlichung, und wer nur eine kleine Ahnung davon hat, wie schwer es ist einen Verlag zu finden und wie viel Mühe letztlich ein fertiges Manuskript macht, der würde nicht so darüber und über mich urteilen, nachj allem, was ich erklärt habe, mich fast schon gerechtfertigt habe.
    Sorry, aber ich möchte das hiermit noch einmal erwähnen, da ich nicht weiß, wer dieses Posting liest.
    es geht also nicht gegen dei leute, die hier sachlich darauf eingegangen sind.

    Also, unsere Harry ist überhaupt nicht mehr blau auf der Nase. nachdem eine Aert Schorf abgefallen war, ist sie beige, bräunlich.


    Wenn jemand hier Interesse am Buch hat, dann kann er es gern über mich beziehen. Ich versende es portofrei! Es genügt eine Mail an mich!
    Und, zur Erklärung, weil ich schon genügend Anfragen bekommen habe, ich "stecke" das Geld nicht ein. Mir bleibt lediglich ein Bruchteil, das andere gehört dem Verlag, sind seine Ausgaben plus Gewinn.
    Deshalb war es auch nicht einfach ihn zu dem Zusatz zu bewegen. Ich habe gerade heute bescheid bekommen, dass der Verleger sein okay gegeben hat. Und, ich habe m ich echt darüber gefreut.
    Noch einmal zur Erklärung. Es ist KEIN Fachbuch , sondern es soll eher eine Geschichte sein, wie diesen kleinen Vögelchen denken könnten...
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again Birgit!

    Tja, das ist leider typisch für deutschsprachige Foren. Das Thema kam gestern noch im Chat auf ... einige Leute waren über den Umgangston, der hier manchmal zu herrschen scheint, ziemlich frustriert ... ich habe auch leider selbst entsprechend negative Erfahrungen mal in Fotografie-Foren machen müssen ... hier zum Glück bisher noch nicht. Es gibt leider viele Leute, die zu spontan, voreilig und vor allem zu aggressiv reagieren. Seltsamerweise passiert so etwas in internationalen Foren wesentlich seltener als in deutschsprachigen.

    Wir alle sollten uns vielleicht mal daran erinnern: Der Ton macht die Musik!

    Kritik, ja, natürlich, aber bitte nicht unter der Gürtellinie. Und manchmal sollte man lieber erst eine Nacht über ein Thema schlafen bevor man antwortet! Dann fällt die Antwort meist auch gleich ganz anders aus. Und bei Dauernörglern antwortet man besser gar nicht, denn manche lernen's leider nie ... das schont die Nerven ungemein ;)

    Also Birgit, nimm das alles nicht so ernst ... wie Du siehst, sehen diverse Leute das alles mit ganz anderen Augen.

    PS: Dein Harry ist definitiv eine Harriette, so wie sich dass anhört ;)
     
  13. biri

    biri Guest

    Danke dir...
    Aber du weißt nicht, wie man mir begegnet ist.
    Irgendwann ist mir die Hutschnur geplatzt. Aber es dauerte ne Weile...
    Ich weiß, mein Sohn sagte damals schon, es gibt in jedem Forum derartige Leute. Nur, ich bekam Mails nach Hause! Die waren mitunter krass, von den Forumsleuten.
     
  14. #13 Christian, 7. Februar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Doch, doch, ich kenne das ... damals im Foto-Forum wurde ich gar per Mail bedroht und auch massivst beleidigt.

    Da hilft nur ignorieren, denn mit solchen Idioten zu diskutieren ist leider ein hoffnungsloses Unterfangen. Wie ich immer zu sagen pflege: Manche werden nie erwachsen ;)

    In den internationalen Foren nennt man solche Leute Trolle und der Leitspruch dort lautet:
    Don't feed the trolls :D
     
  15. biri

    biri Guest

    So, ich habe jetzt einen Banner gegen Einzelhaltung und eine Bemerkung zum Harrybuch auf meiner HP .
    Woher hattest du eigentlich meine Pageanschrift?
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
  17. biri

    biri Guest

    Ah ja.. ich dachte erst, du hattest ihn schon vorher hier genannt.

    Tja, ob es ein zweites Buch gibt, weiß ich nicht. Es liegt am Verlag. Und das ist das Problem, bei jeder Veröffentnlichung.
    Meinem Verleger schienen damals auch Forenteilnehmer das Leben schwer gemacht zu haben, er ist nicht gut drauf zu sprechen. Im Grunde haben die, die eigentlich etwas durchsetzen wollten, genau das verhindert.

    Ich kann nur abwarten und im Grunde genomen dankbar sein, dass der Verlger die Kosten nicht scheut, um nachträglich eine extra Seite einzukleben. Ein Großverlag hätte das mit Sicherheit nicht gemacht und Kleinverlage leben eh schon am Lmit der Existenz.

    ciao
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nö, nur an Dir ;) Denn das erste Buch war ja wohl ein Erfolg, oder? Dann wird's bei einer Fortsetzung nicht anders, zumal es dann um ein Pärchen geht ... da muß das Buch einfach noch besser werden :D

    Und wenn der Verlag nicht mitspielt, wirst Du bestimmt bei einer Fortsetzung nicht allzugroße Schwierigkeiten haben, einen anderen Verlag zu finden, der Interesse hat ... da wette ich drauf.
     
  19. Rena1

    Rena1 Guest

    was es nicht alles gibt...

    kopf hoch,biri
    ich melde mich morgen bei dir...ich finde so was toll.sich bereit zu erklären aus der perspektive eines vogels zu schreiben.

    da muss man nicht dieter bohlen und noch so andere quatschköpfe sein.:D

    ein schönes wochenende rena:0- :0- :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. biri

    biri Guest

    Hallo Christian,

    so einfach, wie du das denkst, ist es nicht. Ein Kleinverlag ist und bleibt ein Kleinverlag mit wenigen finanziellen Mitteln und auch weniger Vertriebs- und Werbemöglichkeiten als ein Großverlag.
    Die Leute wollen etwas anderes lesen, als Tiergeschichten, auch die Kinder! Deshalb wird auch kein Großverlag ein Manuskript annehmen. Selbst wenn ich, vor allem durch unheimlich viel Eigeninitiative, einiges an Büchern verkauft habe und kaum etwas von dem Gewinn habe... dringt es nicht bis in die Buchläden vor. Neu-Autoren haben es mehr als schwer und es ist kein Bestseller, sollte es auch nie sein, das war mir klar von Anfang an.
    Schwer gemacht wurde mir alles zudem noch, da mein Buch von diversen Leuten irgendwie als "Werbung" für Einzelhaltung ausgelegt wurde.
    Man kann nicht einfach ein Manuskript schreiben, die Idee ist gut, man fragt herum, andere finden es toll.. und dann fidnet siche in verlag. Die Verlage fusionieren, Kleinverlage krebsen am Boden herum, kaum jemand liest noch. Es ist verdammt schwer, Fuß zu fassen und überhaupt etwas zu veröffentlichen. Jeder, aber auch jeder schreibt heutzutage und wenns der größte Schwachsinn ist. Nur, das verlegt auch jeder Verlag liebend gern und da ist es egal, wieviel Kritik von außen kommt oder wie verkehrt oder schwachsinnig das ist, wie viele sich darüber aufregen. Ein großer Verlag hat auch alle Mittel, ein Buch zu veräußern und zu werben.
    Ein unbekannter Autor in einem Kleinverlag ist hauptsächlich auf bekannte, Freunde und Eigenwerbung angewiesen, bekommt wenig bis keine Unterstützung. Und da sind die Möglichkeiten doch sehr begrenzt.
    Ich weiß, ich habe auch mal ganz anders darüber gedacht ... das ist harte Arbeit, nicht nur fun. :-)
     
  22. biri

    biri Guest

    Hallo Rena,

    danke für dein liebes Posting.
    Leider wurde mein Buch von Wellifreunden oft bereits schon vor dem Lesen falsch verstanden .. als Ratgeber, als Fachbuch, ja sogar als eine Art Werbung für Einzelhaltung, und nicht als eine Geschichte und ein Versuch, die Gedanken und eines Vogels etwas unterhaltsam wiederzugeben.
    Kritik ist sicher etwas, was im Zusammenleben von Menschen nicht wegzudenken ist, aber sie muss zum einen fair sein und zum anderen soltle man schon auf das, was der andere sagt eingehen.
    Ich habe erfahren müssen, dass nur engstirnig die eigene Ansicht vertreten und nur eins gesehen wurde: Hier macht jemand rüchsichtslos gegenmüber Tieren Geld und den gilt es nicht nur zu überzeugen, sondern zu bekämpfen, zu schädigen.
    Und ich denke, da war und bin ich irgendwie der falsche Angriffspunkt, denn diese Präsens hatte und würde mein Buch nie haben, die diese Leute ihm angedacht hatten. Sie verfolgten ein einziges Ziel und das hieß: Gegen jemand vorgehen, der Menschen etwas Falsches und Schlechtes vermitteln möchte.
    Ich habe jetzt gemerkt , es ging nicht darum, dem Buch etwas hinzuzufügen gegen Einzelhaltung, auch nicht darum, meinem Harry einen "Kumpel" zu schenken. Es geht darum etwas oder jemanden schlecht zu machen.
    Mein Buch ist KEIN Fachbuch, es ist und bleibt eine Geschichte, aus der Sicht eines Vogels.
     
Thema:

Mein Buch

Die Seite wird geladen...

Mein Buch - Ähnliche Themen

  1. Wissenschaftliches Buch über Ornithologie gesucht

    Wissenschaftliches Buch über Ornithologie gesucht: Hallo, ich hoffe, hier kann mir der ein oder andere Biologe/Ornithologe vielleicht weiterhelfen. Ich suche nach einem Buch, das sich fachlich...
  2. Bücher über Amerikanische Buntfalken

    Bücher über Amerikanische Buntfalken: Hallo Könnt Ihr mir vieleicht weiterhelfen.Ich suche Deutschsprachige Fachbücher über Amer.Buntfalken. Besitze zwar einige Fachbücher über Falken...
  3. Buch über Tokos und Hornvögel

    Buch über Tokos und Hornvögel: Hallo, gibt es ein (deutschsprachiges) Buch über die Haltung und Zucht von Tokos und Hornvögel? Für Eure Hilfe schonmal vielen Dank Grüße
  4. Zerfetzen Wellensittiche Bücher?

    Zerfetzen Wellensittiche Bücher?: Ich habe vor mir zwei Wellensittiche zu holen, hätte aber da noch eine Frage: Zerfetzen die Sittiche meine Bücher? Ich habe sehr viele Bücher in...
  5. Ziertaubenbuch

    Ziertaubenbuch: Hallo! Kennt jemand ein (gutes) Buch über Ziertauben (Exotische Wildtauben), in dem Haltung , Fütterung und Artbeschreibung besprochen wird?