mein chico beißt

Diskutiere mein chico beißt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo zusammen. ich hoffe jemand kann mir hier helfen... ich hab seit 3 wochen einen graupapagei und er beißt von anfang an...:traurig: er...

  1. MiZaL

    MiZaL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94469 Deggendorf
    hallo zusammen.
    ich hoffe jemand kann mir hier helfen... ich hab seit 3 wochen einen graupapagei und er beißt von anfang an...:traurig:

    er schnaltzt immer zuerst und wenn man zu schnell zu ihm hinfassen will beißt er zu manchemal nur sanft aber manchemal ziemlich schmerzhaft.
    er sitzt ganz normal und brav auf der schulter und tut keinen mucks doch wenn man ihn streicheln will beißt er zu.:+schimpf
    ich kann ihn von der hand füttern ohne dass er schnell hinschnappt. da hohlt er sich die kerne ganz vorsichtig.:beifall:


    so nun meine frage:

    1. kann ich ihm das beißen abgewöhnen??:?
    2. wieso beißt er????:k

    hoffe ihr könnt mir helfen :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Wie alt ist er denn?
    Hast Du ihn von jemandem übernommen?
    Ich habe hier auch welche die sich nicht -VON MIR- anfassen lassen
    von einigen anderen lassen sie sich sogar am ganzen Körper anfassen.
    Da steckst du nich drin die sind nun mal so.
    Habe vor kurzem einen übernommen den konnte ich wenn ich die damaligen Besitzer besucht habe überall anfassen.die Ex Besitzer konnten das niemals.
    Gruss Elke
     
  4. MiZaL

    MiZaL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94469 Deggendorf
    er wird jetzt im dezember 1 jahr alt.
    ich habe ihn von einem züchter, der sich aber nicht zu sehr abgegeben hat mit ihm. (dass er sich nicht an den züchter gewöhnt)
    mein freund beißt er genauso wie mich
    hin und wieder lässt er sich ja anfassen . aber wie schon gesagt, man muss langsam zu ihm hinfassen.
     
  5. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo MiZal

    wie Adelheid schon geschrieben hat, müsstest Du uns mehr Informationen geben. Wie wohnt er - wieviel Freiflug hat er - hat er eine PartnerIn - hat er Äste, Spielzeug - ist es ein Jungtier oder hast Du ihn übernommen, wenn ja, wie hat es sich beim Vorbesitzer benommen. Ist es ein Jungvogel, wie alt ist er - ist es eine NB - HZ - oder THZ. Du siehst, es ist schwierig mit Ratschlägen anzusetzen, wenn man keine Infos hat.
     
  6. MiZaL

    MiZaL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94469 Deggendorf
    er hat sehr viel "freiraum" da er jeden tag sehr viele stunden herrausen ist.
    er ist alleine.. leider... er hat äste und spielzeug im käfig und auch herraußen.
    im dezember wird er 1 jahr alt und ist eine NZ der vorbesitzer wollte sich nicht zu sehr um ihn kümmern, da er sich nicht an die züchterin gewöhnen sollte. ich hoff ich konnte dir jetzt weiter helfen und mir auch vieleicht :trost::traurig:
     
  7. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Das hiesse dann ja logischerweise das ihn auch niemals jemand am Körper angefasst hat.
    Dann ist seine Reaktion eher logisch ,oder?
    Wenn ihr ihn erst drei wochen hat gib ihm doch einfach noch erwas mehr Zeit damit er zu euch vertrauen fassen kann.
    Das dauert eben seine zeit.
    Also Geduld,geduld.....
    Gruss Elke

    Ach ja ,erwägt ihr es in zukunft einen zweiten dazuzuholen?
     
  8. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo MiZal

    so wie Du schreibst, ist er sich an Menschen nicht sehr gewohnt. Der beste Rat den ich Dir geben kann heisst GEDULD. Dass ihr ihn schon auf die Schulter nehmen könnt, zeigt bereits ein gewisses Vertrauen, aber Vorsicht, ein Biss ins Ohr ist sehr sehr schmerzhaft. So wie Du schreibst, scheint er Dich ja vorzuwarnen, bevor er zubeisst. Die Körpersprache muss man zwingend ernst nehmen und sie sagen sehr viel aus (Aufplustern, Pupillenverengung). Spricht ruhig mit ihm und keine schnelle zackigen Bewegungen. Halte ihm ein Leckerli hin, er soll von sich aus auf die Hand kommen. Wenn meine unvorhergesehen zugebissen haben, habe ich ein scharfes NEIN von mir gegeben und ihn/sie wieder auf die Voliere gesetzt und ignoriert. Drei Wochen sind keine Zeit, Ihr alle drei braucht sehr viel mehr Zeit und bitte nie bedrängen. Wenn weitere Fragen anstehen, einfach her damit.
     
  9. MiZaL

    MiZaL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94469 Deggendorf
    wenn er draußen ist und spielt, lässt er sich auch anfassen. bzw wenn man langsam zu ihm fässt. ich durfte ihn schon am kopf und an der brust streicheln oder auch am schnabel.
    irgendwann schon ja. nur zur zeit geht es nicht, da wir umziehen und dadurch dem 2ten stress zugezogen wird was ja nicht sein muss....

    :traurig:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich finde es gut, dass du dir eine Naturbrut gekauft hast und nicht wie die meisten Handaufzuchten.

    Naturbruten müssen sich erst an den Menschen gewöhnen, da sie von den Eltern aufgezogen wurden und eben nicht mit der Spritze, Sonde oder Löffel, wodurch die Handaufzuchten die Nähe des Menschen kennenlernen. Sei aber froh, denn die Handaufzuchten beißen eher zu als die Naturbruten und vor allem heftiger, weil sie null Respekt vor Händen haben.

    Aber mal ganz davon abgesehen, du hast den Grauen noch nicht lange und er muss erst einmal abschätzen, wie sehr er dir bzw. euch vertrauen kann und umgekehrt genauso.

    Auch ist ein Papagei kein typisches Streicheltier wie eine Katze oder ein Hund. Papageien sind Sturköpfe und entscheiden selbst, von wem und wielange sie sich streichlen lassen wollen.

    Ich habe hier eine Teilhandaufzucht namens Pauli sitzen. Er lässt sich von Männern anfassen und das auch schon binnen weniger Tage nach dem kennenlernen. Ich dagegen habe 2,5 Jahre gebraucht, dass ich ihn das erste Mal richtig streicheln durfte. Ich darf ihn hinundwieder streicheln, aber auch nur dann, wenn es ihm gerade recht ist. Zeigen tut er es mir, indem er mir seinen Kopf nach unten streckt, ansonsten nur am Schnabel und sonst verweigert er jede Streicheleinheit von mir.

    Dir kann ich nur den Tipp geben, überlasse die Entscheidung deinem Grauen. Gehe langsam auf ihn zu und zwar immer, auch wenn du das große Bedürfnis hast, ihn anzufassen. Baue dir auch erst eine Vertrauensbasis auf, lerne die Körpersprache des Grauens kennen bevor du weitere Versuche wagst, ihn anzufassen, obwohl er es nicht möchte.

    Deine Frage, warum er dich beißt, habe ich eigentlich schon erklärt: Weil es ihm dann in dem Moment nicht passt, dass er gestreichelt werden möchte und du diese Grenze überschritten hast. Achte dabei immer auf seine Augen, die zeigen dir eigentlich schon, wann ja und wann nein.
     
  12. MiZaL

    MiZaL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94469 Deggendorf
    hallo cocorico

    also ich danke euch allen mal für die antworten und ich werde es mir sehr zu herzen nehmen.


    chico sagt "hallo":)
     
Thema:

mein chico beißt

Die Seite wird geladen...

mein chico beißt - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  3. Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann

    Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann: Vor 4 Jahren haben wir unseren Odin bekommen. Zu dem Zeitpunkt war er 8 Monate alt. Mein Mann hatte von kleinauf mit Wellis seine Freude. Im...
  4. Hahn beißt Henne: Lösung gefunden

    Hahn beißt Henne: Lösung gefunden: Hallo! Ich hatte wochenlang ein echt schlimmes Problem. Mein Hahn liebt seine Henne wirklich sehr, er balzt sie an und schmust total herzlich,...
  5. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...