Mein Grauer Mäuslein

Diskutiere Mein Grauer Mäuslein im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo das hier ist mein grauer mäuslein er ist aus dem kongo vor 27jahre zu meien eltern gekommen und er kann ein bisschen sprechen dess meiste...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Wuschel090993, 24. Mai 2007
    Wuschel090993

    Wuschel090993 Guest

    hallo das hier ist mein grauer mäuslein er ist aus dem kongo vor 27jahre zu meien eltern gekommen und er kann ein bisschen sprechen dess meiste sind zwar beleidigungen (wer ihn das wohl beigepracht hat:+pfeif: )
    ja und ihm gehts super ja er ist zwar zu faul zum fliegen also läuft er halt durch die ganze wohnung er ist einfahc nur toll er ärgert meinn hund und irgendwie hat ehh jeder hund vor mäuslein angst denn er könnte sie ja:+schimpf

    :D :D :D :D :D

    viele grüße steffi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reginsche, 24. Mai 2007
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hmmm ist das sein Käfig?

    Ich find ihn ein bisschen klein.

    Aber was anderes ist mir aufgefallen.

    Und zwar seine Nase.
    Kann es sein, dass er sehr große Nasenlöcher hat.

    Warst du mit ihm denn schon mal bei einem vogelkundigen Tierarzt?
     
  4. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    ....das war auch mein erster Gedanke- sieht auf den Fotos unnatürlich groß aus!
    Falls du noch nicht bei einem vk TA warst, solltest du das unbedingt abklären lassen!

    Ansonsten viel Spaß im Forum....
     
  5. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,nicht nur die Nasenlöcher sind unnatürlich groß,seine Augen sehen eingefallen aus,der klare Blick fehlt.War er denn schon mal beim Tierarzt und was füttert ihr denn? Ansonsten ein süßes Kerlchen! Gruß Waltraud!
     
  6. Rolanke

    Rolanke Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle/Saale
    Steht der Käfig immer in der Küche??
     
  7. #6 Reginsche, 24. Mai 2007
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ja, zum Thema Küche muss ich auch noch mal was los werden.

    In der Küche entstehen ja immer wieder Dämpfe die leider auch nicht ungefährlich sind.

    Viele Leute haben z.B. ihren Welli in der Küche stehen.
    Wenn er aus ungeklärten Gründen plötzlich tot ist kann sich das mal wieder keiner erklären.

    Da gibt es aber einen gefährlichen Stoff in der Küche an den keiner denkt.
    Nämlich Teflondämpfe.

    Diese entstehen wenn man mit beschichteten Pfannen und Töpfen arbeitet.
    Beim erhitzen werden diese tödlichen Dämpfe ausgestoßen.

    Sie sind absolut tödlich für einen Vogel.

    Außerdem ist es auch gefährlich so einen Vogel in der Küche fliegen zu lassen wenn man kocht.

    Wie schnell ist es passiert und der Vogel landet in der Pfanne.8o
     
  8. #7 Naschkatzl, 24. Mai 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Leute,

    jetzt lasst doch erstmal wieder Steffi zu Wort kommen was es mit dem Käfig in der Küche auf sich hat bevor wir uns hier alle zu irgendwelchen Mutmassungen hinreissen lassen.

    @Steffi, danke für die Bilder. Doch ich muss mich da den anderen anschliessen bezüglich der Nasenlöcher von dem Süssen. Hast Du das mal einem vogelkundigen Tierarzt gezeigt ?? Wenn ja, was meinte der denn dazu ?

    Danke für die Bilder.


    Grüssle
    Corinna
     
  9. #8 Reginsche, 24. Mai 2007
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    ok, wir warten.:o :o :D
     
  10. #9 LinaLotti, 24. Mai 2007
    LinaLotti

    LinaLotti Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Erst mal herzlich willkommen hier im Forum!

    Bevor hier alle total entsetzt sind:
    Der Käfig sieht für mich eher nach einem Hamsterkäfig aus?!
    Habe ich recht... ;)
    Das ist doch rechts oben ein kleines Häuschen, oder?!
    Habe auch so eines für unseren Dsungaren :D

    Tja, mein Grisú hat auch große Nasenlöcher,
    die hat er anscheinend von seinem Papa geerbt.

    Aber bei Mäuslein sind das ja schon eher ziemliche Löcher... :~
     
  11. #10 Wuschel090993, 24. Mai 2007
    Wuschel090993

    Wuschel090993 Guest

    8)erstmal hallo
    also zu dem käfig kann ich sagen er ist ehh nie im käfig weil er immer draußen rumm läuft und er schläft nur im käfig also er hat genug bewegung
    zu den nasenlöchern ja wir sind schon oft beim tierartzt gewesen und der hat sich die aufgekratzt und wenn er halt dran rumspielt eitert dess halt aber der tierartzt meint es würde ihn in keinster weiße stören
    füttern ten wir ihm(bitte nicht erschrecken)pudding,wiener,vogelfutter,äpfel,usw.....achja und wenn er halt unten auf dem boden ist frisst er auch hunde futter
    und der ta meintes würd nix machen
    und zu den augen er ist halt auch schon fast 30 nd da hat der ta wiederum nichts gesagt
    achja noch mit thema von der küche ich mein er steht nun schon 27jahre in de küche und er lebt noch er einmal auf die herdplatte gegangen wo ein bissel warm war nicht heiß nur lauwarm und seid dem geht er da nicht mehr rauf
     
  12. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Tut mir leid, wenn ich das so knallhart sage, aber dein Tierarzt ist ein Idiot, zumindest was Papageien angeht... weder die eiternden Nasenlöcher, noch die Augen und am allerallerwenigsten die Ernährung sind "ok" für das Tier... ich möchte dir dringend ans Herz legen, dich hier im Forum durch die ganzen Ernährungsbeiträge zu lesen und vor allem dir einen Tierarzt zu suchen, der vogelkundig ist. Oben auf der Seite unter "Adressen" findest du eine Liste mit entspr. Tierärzten.
     
  13. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi!

    Ein TA, der dazu nichts sagt, kann nicht vogelkundig sein- ein Vogel ist doch kein "Komposthaufen"... Bitte lass Sachen wie Wiener usw weg- das tut dem Vogel nicht gut!

    Würde er denn mal richtig "auf Herz und Niere" untersucht oder nur äusserlich?
     
  14. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    8o Du fütterst deinem Grauen Hundefutter und Wiener?

    Du weisst aber schon, dass Sie das net fressen sollen... ich denke zwar kein Vogelhalter der Wohnungsvögel hat wird es vermeiden können dass die Geier mal an "Menschenfutter" gelangen aber regelmäßig absichtlich damit füttern ist alles andere als ok. (auch wenns dein Tierarzt gesagt hat). Vielleicht kannst du ja auch mal im Amazonen Unterforum reinschauen da ist meines Wissens nach oben eine Liste festgepinnt was man den Geiern ohne Bedenken geben kann. Die hat mir zumindest sehr gut geholfen.

    Und wenn er sich die Nasenlöcher aufkratzt und es eitert ist das meiner Meinung nach auch alles andere als in Ordnung. Ich würde dir zumindest empfehlen mal zu einem wirklich vogelkundigen Tierarzt zu gehen der vielleicht feststellen kann was er denn überhaupt an der Nase hat. Irgendwo im Forum gibts eine Liste nur ich weiss nicht wie ich sie dir hier verlinken kann, kenne die Funktion nicht. Vielleicht ist aber einer der Moderatoren so nett und macht das hier noch.
     
  15. #14 petrairene, 24. Mai 2007
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Naja, klar kann man jedem Tier so ziemlich alles füttern was es freiwillig frisst, nur die Frage ob das dann gesund ist.. Ich könnte mir vorstellen daß Du damit halt einfach das Leben des Tieres verkürzt und ihm evtl wegen dadurch enstehenden Krankheiten dann Schmerzen zufügst, ob das nun in Deinem Sinne ist ... oder im Sinne des Vogels..

    Ausserdem wie würde es DIR gehen wenn Dir Eiter aus der Nase fliessen würde? Alles halb so wild. Harmlos. Kein Problem. Das beachte ich mal nicht weiter.
    Das glaube ich ja wohl nicht, oder? Also wieso legst Du für ein Tier, das genau wie Du schmerzen empfinden kann (und wenn was schon so entzündet ist daß es eitert schmerzt es im allgemeinen auch und schädigt mit dem Giften des Eiters den ganzen Körper!) andere Masstäbe an wie für Deine eigene Gesundheit?

    Sorry. Da hört es für mich auf! Bitte such Dir einen Tierarzt mit Papageienerfahrung und lass den Vogel man komplett durchchecken.
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Nur ganz kurz, du hast ja schon genug "Schimpfe" bekommen :~

    Tierarzt wechseln !!!!!!
    Schau oben in der Liste nach vogelkundigen Tierärzten in deiner Näher (man geht ja als Mensch auch nicht zu einem Gynäkologen, wenn man Halsschmerzen hat :idee: ).

    Futter umstellen !!!!
    Ein Mensch wird auch nicht gleich krank, wenn er sich zu einem Teil von ungesunden Dingen ernährt..... aber die Zeit machts. Dein Grauer kann schon angeschlagene Leber und/oder Nieren haben, das merkst du nicht gleich, sowas kommt oft schleichend. Es heisst also nichts, dass der Vogel das jetzt 27 Jahre "gut vertragen" hat. Also jetzt: Notbremse ziehen und mit Glück noch das Schlimmste verhindern.

    Eiternde Nasenlöcher: Das ist definitiv nicht gesund. Da ist was im Busch, und muss behandelt werden!!! Auch wenns momentan nicht eitert stimmt da was nicht!!!

    Wenn du jetzt anfängst, deinen Papageien gesund und artgemäß zu halten, dann hast du noch Chancen, dass er noch weitere 27 Jahre bei dir leben wird :)

    LG
    Alpha
     
  17. #16 Wuschel090993, 24. Mai 2007
    Wuschel090993

    Wuschel090993 Guest

    hallo ich wollte hier eigentlich keine diskution machen
    ich wollte euch meinen vogel vorsdtellen und nicht hören das unser ta scheiße ist und das die eiternase auch soo vschlimm ist
    und achja es ist ja soo schrecklich wenn mein vogel wiener bekommt wenn er es halt grerne frisst was wollt ihr eigentlich hier dann bezwecken
    unser vogel lebt bei uns nun seit fast 30 jahren und ich denke er wer kaum so alt geworden wennn wir ihn jaa so schlechtt halten würden und und und...8(
    und zu dem thema zum hunde futter ich weiß das es nicht sonderlich bgut ist aber wenn er halt unten rumläuft frisst er halt auch hunde futter er bekommt ja auch sein esseen aber wenn ihn halt dess anddere besser schmeckt ich denk er weiß am besten was er tut

    sorry das ich soo bin...bin halt sauer das ich in jeden forum soo behanfdelt werd weil ich erst 13 bin und ja soo verantwortungs los

    sorry nochmal:o
     
  18. Nick_80

    Nick_80 tierschützerin

    Dabei seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49479 ibbenbüren
    normal,das alle so reagieren.pudding?das ist ein milchprodukt und nicht so gut für deinen geier.ebenso hundefutter und wiener!!!!!aber wenn du ja erst 13 bist,rede mit deinen eltern umbedingt darüber.das mit der küche finde ich auch nicht ok,wurde ja aber schon alles geschrieben.und in sämtlichen foren muss man kritik ertragen können.dir will niemand was böses,im gegenteil dir wollen nur die leute helfen,damit es deinen grauen noch besser geht.
     
  19. #18 Naschkatzl, 24. Mai 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Steffi,

    ja man greift dich jetzt etwas an doch verstehe uns geht es allen um das Tier.

    Wie Du in Deinem ersten Thread geschrieben hast kommt er direkt aus dem Kongo. Also ist er ein Wildfang. Jetzt mal ehrlich gibt es im Kongo "Wiener" oder "Hundefutter" die auf Bäumen wachsen ?? Es gibt auch keine Pelletbäume (also füttere ich auch falsch) :D

    Ich will Dich jetzt mit den Bildern auch nicht schocken doch ich will Dir mal zeigen wie es aussieht wenn eine Eiternase jahrelang nicht behandelt wird und was daraus dann nach monatelanger furchtbar schmerzhafter Behandlung draus geworden ist.
    Es ist nicht schön anzusehen. Der süsse Kuno hat schwer gelitten. Durch den Eiter hat er ein Auge verloren, weil der Eiter zum Schluss im ganzen Kopf war.

    Die Bilder hab ich jetzt aus einem Thread von angie1912 bei ihr lebt der süsse so liebe Kerl.

    Also es ist wirklich nicht böse gemeint wenn man Dich darauf hinweist. Gut hier ist der Ton manchmal ein bischen rauher. Musste ich mich am Anfang auch erst dran gewöhnen. Doch hier wollen alle wirklich nur helfen.

    Grüssle
    Corinna
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tinamaus1, 24. Mai 2007
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Corinna!

    Danke für die Bilder - ich habe gerade eine Gänsehaut bekommen. Aber ich hoffe, dass sie ein abschreckendes Beispiel sind.

    Wenn man hier im Forum schreibt, muss man auch damit rechnen, unangenehme Dinge gesagt zu bekommen. Es geht schließlich darum, dass es den Vögeln gut geht. Und sich als Mensch anzumaßen, dass man weiß, wann es dem Tier gut geht, halte ich für sehr bedenklich. Dass es einem Tier mit einer eiternden Nase schlecht geht, sollte man sich auch mit 13 Jahren schon denken können.

    Inwieweit Wuschel Einfluß auf die Eltern hat, ist natürlich auch fraglich. Zum Thema Alter: Papageien werden in freier Wildbahn ähnlich alt wie Menschen. Ein 30-jähriger Papagei ist also noch nicht soooo alt (kein Widerspruch - bin dieses Jahr 30 geworden). Die Spätfolgen können durchaus noch kommen (sie sind meiner Meinung nach schon sichtbar!). Und wenn ein Geier mit 40 stirbt, ist das auch noch viel zu früh!

    Also Wuschel - was tun?! Nicht den Kopf in den Sand stecken. Ich bin sicher, Du liebst den Grauen über alles. Wie stehen Deine Eltern denn zu dem Vogel? Wären sie überhaupt bereit, zu einem anderen Tierarzt zu gehen? Wer kümmert sich hauptsächlich um den Vogel? Vielleicht kannst Du Deinen Eltern mal die Fotos von Corinna zeigen und sie dazu bewegen, zu einem anderen Tierarzt zu gehen. Das wäre doch schon mal ein Anfang.
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Steffi,

    ich denke auch nicht, dass dich die User angreifen wollen, sondern auf euere Fehler aufmerksam gemacht haben. Wir denken halt bzw. ich denke so, dass euer TA kein papageienkundiger TA ist, da dieser mit Sicherheit gesagt hätte, dass Eiter eine schwerwiegende Entzündung ist, die allemal behandlungsbedürftig ist. Vergleiche es mal mit dem Menschen. Wenn dieser eine eitrige Bronchitis hat, muss er Antibiotika schlucken.

    Wurst, gewürzte Produkte enthalten vielzuviel Gewürze, insbesondere SALZ, was die Nieren und die Leber kaputtmachen, auch Sonnenblumenkerne oder Erdnüsse in der Schale machen einen Papagei krank. Hast du jemals von der Krankheit ASPERGILLOSE gehört? Das ist ein Schimmelpilz in der Lunge eines Papageies, wodurch der Vogel schwer Luft bekommen kann.

    Du bist erst 13 Jahre jung und bist vielleicht erst seit kurzer Zeit im Internet, insbesondere bei Vogelforen unterwegs, daher ist es doch gut für dich, aus all den vorherigen Fehler zu lernen und diese abzuwägen. Jahrelang habt ihr diese Fehler gemacht aus Unwissenheit, aber diese Fehler kann man auch abschaffen und ein besseres Leben für den Grauen schaffen.

    Mein Vorschlag wäre daher, erstmal zu einem Papageientierarzt zu gehen, den du auch hier unter den Adressen und dann unter deiner Postleitzahl finden kannst. Ein Hund-Katze-Maus-Doktor hat nicht viel Ahnung von Papageien, da sie keine Fachausbildung hinsichtlich Papageien haben. Dort würde ich den armen Wurm erstmal komplett durchchecken lassen, vor allem eine Röntgenaufnahme, um zu sehen, ob die Organe und die Lunge noch das normale Aussehen haben, dann eine Blutuntersuchung, denn mit euerer Ernährung habt ihr vielleicht die Niere und Leber schon so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass diese nun dringend behandelt werden müssen, vor allem eine komplette Ernährungsumstellung sollte durchgeführt werden.

    Du möchtest doch mit Sicherheit auch haben, dass euerer Papagei keine eitrige Nasenlöcher mehr hat und, dass er noch viele Jahre leben wird.

    Weiterhin solltest du jetzt versuchen einen anderen Stellplatz für eueren Papageien zu finden, evtl. in deinem Zimmer? In der Küche sind einfach zuviele Dämpfe, die schädlich sind für die Lunge des Grauen.

    Auch solltest du ihm keine Wienerle, gewürztes Fleisch, etc. mehr geben.

    Ich glaube dir gerne, dass du denkst, dass er es gerne frisst, aber man muss auch wissen, dass du ihm damit krank machst. Nicht alles, was die Papageien gerne fressen, ist auch gut für sie. Chips, Salzstangen und solche Dinge sind absolut nichts für Papageien.

    Was du ihn an menschlichen Produkten anbieten kannst sind Dinge wie Kartoffeln, Reis, Nudeln, aber die dürfen nur in Wasser gekocht werden, also ohne SALZ. Auch kannst du ihm hinundwieder einen Hühnerknochen geben, aber bitte ohne irgendwelche Gewürze. Auch Obst und Gemüse musst du ihm täglich bieten.

    Steffi, aber bitte bitte sehe zu, dass er kein Hundefutter mehr bekommt. Sollte euer Hund seine Portion noch nicht gefressen haben, dann lass den Papagei auch nicht auf den Boden runter oder passe auf, wo er hinläuft. Geht er in Richtung Napf, dann hoch mit dem Vogel bzw. weg mit der Schüssel,.

    Wir User wollen euch nur bei eueren bisherigen Fehlern helfen, um so ein besseres Leben für eueren Grauen zu schaffen.

    Ich wünsche mir so sehr für dich und deine Familie, dass ihr jetzt ein wenig aufgeklärter seit und ihr so manche Tipps aus diesem Beitrag einhalten werdet und vor allem, wirklich einen papageienkundigen Tierarzt aufzusuchen. Wir möchten dich nicht an den Pranger stellen, sondern wir wollen helfen. Wir alle wollen doch nur haben, dass dein Grauer noch viele viele Jahre leben wird. Alleine um das geht es uns.

    Mit Sicherheit hat jeder Papageienhalter mal Fehler gemacht - wir alle haben ja irgendwann damit angefangen, aber durch Foren, Bücher, ... haben wir unser Unwissen aufgebaut und sind bestimmt selbst froh, wenn wir darauf aufmerksam gemacht werden, um diese Fehler abzuschaffen, glaube es mir.

    Dein Bild hat mich erschrocken, da ich so einfallende Augen noch niemals gesehen habe und eben auch diese vereiterte Nase. Corinnas Bild von Angie ebenfalls. Und als ich gelesen habe, dass dieser süße Papagei bedingt durch eine eitrige Nase sogar ein Auge verloren hat, wäre ich hellwach geworden und hätte sofort einen Facharzt für Papageien aufgesucht. Mir wäre es eiskalt den Rücken runtergelaufen.

    Bitte Steffi, denke daher nochmals drüber nach, was wir dir hier so geschrieben haben. Du hast nun so einige Tipps bekommen.

    In jedem Falle hoffe ich sehr, dass du nun deine Eltern davon überzeugen kannst, dass ihr dringend zum TA müsst.
     
Thema: Mein Grauer Mäuslein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei nasenloch

    ,
  2. graupapagei krank

    ,
  3. grijze roodstaart

    ,
  4. alter graupapagei
Die Seite wird geladen...

Mein Grauer Mäuslein - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.