Meine Rosellas verstehen sich nicht

Diskutiere Meine Rosellas verstehen sich nicht im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich muss leider etwas ausholen... Herbst 2013 haben wir uns ein Rosellapaar gekauft. Leider waren beide Tiere schwer erkrankt, dass das Männchen...

  1. #1 Rosellasittich, 5. September 2016
    Rosellasittich

    Rosellasittich Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss leider etwas ausholen... Herbst 2013 haben wir uns ein Rosellapaar gekauft. Leider waren beide Tiere schwer erkrankt, dass das Männchen schon nach 10 Tagen gestorben ist. Ich habe eine Obduktion machen lassen, dann kam heraus, dass er mit Aspergillus befallen war. Daraufhin folgte eine MonatelangemTherapie mit dem Weibchen, war wirklich sehr anstrengend, die Inhalation! Ich musste mehrfach sie testen lassen und Abstriche machen lassen, bis sie "gesund" war. Dann suchte ich nach einem neuen, passenden Partner. Habe mich zuvor auch telefonisch von einem Züchter beraten lassen, wie ich die Vögel zusammenführe... Kaufte einen zweiten Käfig und habe sie erst einmal auf Abstand "sich beschnuppern" lassen. Als ich dann beide Käfige nach einiger Zeit geöffnet habe, hat das Weibchen angefangen das Männchen zu jagen. Das würde immer schlimmer, so dass ich mich nicht getraut habe, beide zusammen in einen Käfig zu tun. Inzwischen fliegt die Henne dann auch sofort zum Hahn in den Käfig und jagt den dort. Der traut sich jetzt gar nicht mehr raus. In der Zeit, als die Henne so lange alleine war, hab ich manchmal unsere Tochter (damals 6 Jahre) auf das Sofa gelegt, wenn sie im Auto eingeschlafen war. Jedenfalls war der Käfig ja Tag und Nacht offen und die Henne hat angefangen meiner Tochter auf den Kopf zu fliegen.... Dann hat sie angefangen Geräusche von sich zugeben, die ich nur von einer brütenden Henne (also eine "richtige" Henne!) kenne. Unser Rosellaweibchen hat sich dann von meiner Tochter baden lassen, zudecken, in ein Körbchen setzen und streicheln lassen.... wenn meine Tochter ins Wohnzimmer kommt, fängt sie sofort an mit diesem komischen "geglücktere" .... kann es sein, dass sich der Vogel in meine Tochter "verliebt" hat? Ich weiß, das hört sich total bescheuert an, aber ich wollte ihr mit dem neuen Hahn etwas Gutes tun, aber irgendwie hab ich das Gefühl, sie ist lieber allein. Und was mach ich jetzt mit dem Männchen? Der tut mir total leid. Aus dem Käfig will er nicht mehr und ich muss auch immer schnell die Käfigtüre schließen, damit nicht das Weibchen rein fliegt und ihn jagt. Ist es das Beste ihn wieder abzugeben? Aber bei einem neuen Männchen kann ja wieder das gleiche passieren. Oder muss ich sie einfach nur länger zusammen in einen Käfig tun und sie hört irgendwann mit dem Jagen auf? Aber der Hahn sitzt als schon immer am Boden und jetzt davon.... da habe ich wirklich große Sorgen um ihn. Ich will, dass es beiden gut geht, aber wenn sie lieber allein ist, bzw. sich vielleicht wirklich meine Tochter "ausgesucht hat"???? Bei keinem anderen lässt sich sich streicheln oder geht auf den Arm... Wenn meine Tochter auf dem Sofa liegt, kommt sie angeflogen und setzt sich zu ihr.... Ach, bevor die Frage aufkommt: ich bin mir sicher, dass es sich um ein Weibchen und ein Männchen handelt.... Ich war ja auch beim Tierarzt, welche sich auf solch Vogelartentt spezialisiert hat. Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen!
     
  2. #2 gandalf10811, 6. September 2016
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    wurde eine DNA gemacht? Oder hat der "Vogelkundige"-Tierarzt anhand des Äußeren auf die Geschlechter geschlossen?
    Bitte stell doch mal ein Bild ein, ob es sich wirklich um Hahn und Henne handelt.

    Wie alt sind die Tiere?

    Wie groß ist denn der Käfig? Rosellas sind eigentlich keine Käfigvögel, sie sollten zumindest in einer drei Meter langen Voliere gehalten werden.

    Grüße
     
  3. #3 Rosellasittich, 6. September 2016
    Rosellasittich

    Rosellasittich Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gandalf,
    Die Vögel sind beide im Frühjahr 2013 geboren.... Hatte lange gesucht, damit ich den Partner auch im gleichen Alter bekomme. Bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es sich um Weibchen und Männchen handelt. Sie hat auch diese typischen weißen Pumkte an der Unterseide ihrer Federn, er nicht.... Fotos folgen ... äh aber wie kann ich die hier hochladen? Die Käfige sind keine 3 m lang, aber hier gehen die Vögel ja nur zum schlafen rein. Sie haben Freiflug im Wohnzimmer (knapp 57qm)... außer er hält, er will ja nicht mehr raus:traurig: Wir hatten eigentlich vor, sie (sofern sie sich verstanden hätten) in eine große Außenvoliere zu tun mit Verbindung zum Haus (Schutzhaus für die kalten Tage).... Aber solange sie sich nicht in einem
    Käfig oder Raum zusammen aufhalten können, will ich sie da nicht rein tun... dann hat das Weibchen ja völlig freie Bahn, um ihn zu jagen.
    Ach ja, DNA Test würde keiner gemacht.
     
  4. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    da muss ich mich gandalf anschließen - bitte bilder hochladen - denn das von dir beschriebene verhalten läßt schon auf 2 gleichgeschlechtliche vögel schließen.

    bilder kannst du über den "grafik einfügen" button in der mitte der kopfzeile einfügen.

    ps. leider ist es bei den rosellassittichen, durch jahrzehnte lange mutationzucht schon soweit das die unterflügelstreifen nicht mehr bindend sind.
     
  5. #5 Rosellasittich, 6. September 2016
    Rosellasittich

    Rosellasittich Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
  6. #6 Pauleburger, 8. September 2016
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    11
    Hi!

    Für mich sind das zwei Hennen. Dass würde die Situation auch erklären, unter Plattschweifsittichen ist unter gleichen Geschlechtern meistens die Hölle los.

    Aber das Henne1 so extrem an deine Tochter geht, ist schon sehr ungewöhnlich!

    Trotzdem würde ich an deiner Stelle einen DNA-getesteten Hahn holen. Oder zumindest einen, den man eindeutig an Kopf und Schnabel als Hahn erkennen kann. Da gehört aber etwas Erfahrung dazu und ist auch nie so sicher wie der DNA Test!
    Deine beiden Vögel sind in meinen Augen wie gesagt recht eindeutige Hennen. Es gibt übrigens auch Hennen ohne Unterflügelstreifen.

    Halte die dominate Henne bitte solange getrennt.

    Ich bin zur Zeit ein Leidensgenosse, ich muss meine Ringsittiche wohl auch wegen Unverträglichkeit trennen. Bei denen ist das Geschlecht noch schwieriger zu bestimmen und auch mit viel Erfahrung liegt man oft falsch.
     
  7. #7 gandalf10811, 9. September 2016
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    9
    Ich war mir leider nicht sicher, deswegen habe ich noch nicht geantwortet. Der Vogel auf dem ersten Bild kann auch ein Hahn sein. Bin mir aber nicht sicher. Allerdings glaube ich, dass nach deiner Beschreibung, du wirklich zwei Hennen hast. Ich würde einen DNA Test machen lassen. Sicher ist sicher.
     
  8. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    Hi,
    Bei dem Vogel auf dem ersten Bild bin ich mir sicher das es eine Henne ist und auch wenn das zweite Bild ungünstig geschossen ist würde ich da auch eher zu einer Henne tendieren. Das würde auch das von dir beschriebene verhalten erklären.
    Sinnvoll wäre eine Austausch gegen einen Hahn. Optimaler weise würde ich dir raten die dominante dame abzugeben und einen jungen Hahn dazu zu holen.
     
  9. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day so wie @ sittichmac das sieht, ist es auch meine Meinung LG Gerd zeige Bild 0,1 Rosella
     

    Anhänge:

Thema:

Meine Rosellas verstehen sich nicht

Die Seite wird geladen...

Meine Rosellas verstehen sich nicht - Ähnliche Themen

  1. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...
  2. Können sich 2 Männchen in einer Gruppe verstehen?

    Können sich 2 Männchen in einer Gruppe verstehen?: Schönen guten Tag, ich hatte längere Zeit nur 3 Kanarienvögel (1M, 2W), da ich keinen Nachwuchs haben wollte, habe ich die Eier immer mit...
  3. Rosellasittiche

    Rosellasittiche: Hallo :). Ich bin neu hier in dem Forum und stelle mich mal kurz vor, bevor ich meine Fragen zu dem Thema stelle. Ich bin Leonie, 16 Jahre alt...
  4. Würde sich Junges mit Mutter verstehen?

    Würde sich Junges mit Mutter verstehen?: Hallo. Meine Lorikonstellation sieht im moment so aus, dass ich einen 3jährigen Breitbindenlorihahn und eine 4jährige Breitbindenlorihenne habe....
  5. rosella Paar fängt sich an nur noch zu jucken

    rosella Paar fängt sich an nur noch zu jucken: Hallo. ... Seit gestern fangen meine beiden rosellas sichnur noch an zu jucken. Kann mir nicht erklären warum, weil es aufeinmal von heute auf...