Meine Wellis niesen und ich weiß nicht weiter

Diskutiere Meine Wellis niesen und ich weiß nicht weiter im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo erst mal, bin neu hier drin und suche jemanden, der mir vielleicht aus Erfahrung weiterhelfen kann. Habe Anfang Februar meinen ersten Welli...

  1. annibaer

    annibaer Guest

    Hallo erst mal, bin neu hier drin und suche jemanden, der mir vielleicht aus Erfahrung weiterhelfen kann. Habe Anfang Februar meinen ersten Welli beim Züchter gekauft, er heißt Sui. Eine Woche nach seiner Ankunft fing er an zu niesen, obwohl er zugfrei steht. Ich bin denn mit ihm zwei mal zum Tierarzt, der beide Male Antibiotika gespritzt hat. Vor Aufregung war der Kleine jedes Mal dann zu hause erst mal halb tot :traurig: . Ich entschloss mich, ihm das nicht nochmal anzutun, zumal keine sichtliche Besserung festzustellen war. Dann fragte ich den Züchter, der mir empfahl, Vitamintropfen ins Wasser zu tun, was ich auch tat und noch tue. Der Schnupfen ist bis dato immer noch nicht weg. Damit mein Kleiner nicht so alleine ist, habe ich dann bei einem anderen Züchter Lilli gekauft (letzten Sonntag). Der Züchter gab mir für Sui ein Pulver mit, daß ihm helfen sollte, aber er hatte keine bedenken, die beiden zusammen zu setzen, was ich auch tat. Lilli hat jetzt auch Schnupfen, bzw. niest zuweilen.
    Finde das in sofern seltsam, als daß es einfach nicht aufhört und die beiden ansonsten einen fitten Eindruck machen.
    Wer kennt sich da ein wenig aus und kann mir helfen?
    Wie gesagt, bin neu hier und auch neu in Bezug auf Vogelmama
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Croelchen, 24. März 2006
    Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hi annibear,

    erstmal herzlich wilkommen hier!!! :D

    durch welche Erreger/Krankheiten das Niesen ausgelöst werden könnte, kann ich dir leider nicht sagen, da kenn ich mich nicht aus.
    Was mir nur auf anhieb einfällt ist, das evtl die Luft bei euch zu trocken sein könnte, bzw das die Vögel zu nahe bei einer Heizung stehen. Dann fällt ihnen das Atmen schwerer bzw sie fangen auch oft das niesen an. Testen kannst du es am besten wenn du ein nasses Handtuch über die heiße heizung legst oder ein wasserschälchen drauf stellst. Wenns dann besser wird mit dem niesen....

    Ansonsten hört es sich so an als wenn dein TA (Tierarzt) nicht vogelkundig ist. Passiert leider sehr oft! :(
    Hier im Forum gibts ne tolle Liste mit vogelkundigen Tierärzten, da solltest du mal nachschaun. Ein kundiger TA sollte erst GENAU rausfinden was dem kleinen fehlt bevor er irgendwas spritzt. Dazu sind meist Kropfabstriche, oder Kotuntersuchung nötig....

    LG Caro
     
  4. annibaer

    annibaer Guest

    Hallo Caro,

    vielen Dank für Deine Hilfe. Das mit der heizung könnt ich mal testen, obwohl der Käfig ca 3m davon entfernt steht, aber vielleicht ist die Raumluft wirklich zu trocken. Was mich stutzig machtist, daß Lilli sich gleich anfesteckt hat, das schließt eher auf weiter andere Ursachen. Einen Vogeltierarzt in meiner Nähe gibt es nicht, müßte ca. 30 km fahren. Bin nicht sicher, ob das meine kleinen so gut finden. Aber sicher, mit dem Gedanken hab ich auch schon gespielt, daß ich dort mal hinfahre. Denke, da wird nicht viel anderes übrig bleiben, hab schon Angst, daß es was Ernsteres ist.
    :
     
  5. #4 Croelchen, 24. März 2006
    Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    ich hab mal kurz mit der Suchfunktion hier geschaut, es wird oft erwähnt das Milben oft zum Niesen führen. (Wenn sie zB in die Nasenöffnung krabbeln wollen...)

    Ich persönlich hab da allerdings noch keine Erfahrungen mit. schau dich doch am besten auch nochmal selbst mit der Suchfunktion um.

    http://www.vogelforen.de/search.php?

    Um nen TA-Besuch wirst du evtl nich rum kommen. aber ob du mit den kleinen nun 5km auto fährst oder 30km ist vom stress kein großer unterschied. Deck den käfig einfach ab, dann geht das problemlos.
    Achte halt drauf das er vogelkundig ist. Wenn er Antibiotika (AB) spritzen will obwohl er kaum was untersucht hat, geh am besten grad wieder ;)
    AB greift auch die Verdauung stark an. Wenn mit AB behandelt wird, sollte der Tierarzt dir direkt BirdBenebac oder ähnliches zum Wiederaufbau der Darmflora mitgeben oder wenigstens drauf hin weisen!!

    LG Caro
     
  6. #5 Andrea 62, 24. März 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Annibaer,
    bist Du Dir sicher, dass das Niesen krankhaft ist? Meine Wellsensittiche niesen auch ab und zu mal, vorallem abends ist "Gruppenniesen" angesagt. Das ist so wie Naseputzen, sie reinigen damit die Nase von Staub usw. Ist auch häufig zu beobachten, wenn sie Kolbenhirse gefressen haben.
    Also wenn das nur gelegentlich auftritt. ist es nicht unnormal. Was anderes ist natürlich richtiger Schnupfen, verstopfte Nase, evtl. häufig nasse Federn über der Wachshaut oder sonstige Atembeschwerden. Die Antibiotikaspritzerei auf Verdacht würde ich den Vögeln auch nicht mehr antun. Gib ihnen doch mal Echinacea und Propolis zur allgemeinen Immunsteigerung über 4 Wochen, dann wieder mindestens ebenso lange Pause machen, vorallem mit Echinacea. Du kannst die herkömmlichen Präparate nehmen (auf möglichst geringen Alkoholgehalt achten) oder auch die homöopathische Globuli (Echinacea D2 und Propolis D6 bzw. die niedrigste Potenz, die Du bekommen kannst, ist nicht immer alles so lieferbar).
     
  7. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    vielleicht liegt es an der Umstellung, von Außenvol nach drinnen in die Wohnung.

    Da außen andere Luftfeuchte ist, und meist in der Wohnung trockener gehalten wird.

    Versuch mal mit höher Luftfeuchte, wie z. B. einen Luftbefeuchter, das Klima zu ändern.

    Auch wenn der Käfig 3 m entfernt steht, ist die Raumluft trotzdem die Gleiche

    Normalerweise geht das innerhalb von 3-4 Tagen dann wesentlich besser, oder ist meist weg.
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    geh zu dem vogelkundigen Tiersarzt und lass deine wellis mal abchecken. Ich fahre auch von Delmenhorst nach oldenburg zum TA. das sind auch über 30 km. Nachdem ich mitbekommen habe, wie groß der unterschied ist, nehme ich das gern uf mich. Den vögeln macht die Fahrt nichts aus.

    Lass mal einen kropfabstrich machen und lass auch gleich auf Psittacose untersuchen.
     
  9. annibaer

    annibaer Guest

    Das ist lieb, daß Ihr alle so viele brauchbaren Hilfen anbietet. Werde auf alle Fälle zum TA der vogelkundig ist fahren. Ein ganz anderes Problem ist jetzt allerdings, daß ich grad nen Allergieetest auf die beiden hinter mir hab, da ich heftige Atemprobleme bekommen habe. Die Testreihe war positiv. Er hat mir dringend geraten, die Tiere abzugeben. Jetzt bin ich grad ziemlich down und weiß nicht, was ich tun soll? Ausserdem sind sie eigentlich meiner Tochter (8 Jahre), wie soll ich ihr das beibringen? Das ist so traurig.

    LG an Euch Anja
     
  10. Eliana

    Eliana Guest

    Anja ... Vorsicht .. .diese Tests kannste im Allgemeinen den Hasen geben. Sobald Du auch nur am Rande erwähnst, dass du Tiere hast, finden die unter Garantie, dass genau diese die Allergie auslösen und weg gehören.
    Mir wollte so ein Spinner (sorry, ist aber echt so) auch schon erzählen, dass ich gegen meine Tiere allergisch bin ... was war ... nen simpler Heuschnupfen und allergisch war/bin ich gegen HASELNUSS! Wüsste nicht ,dass die zu den Tieren gerechnet werden, aber man lernt ja bekanntlich nie aus. 0l

    Im Vogelzimmer - und das würde ich jedem raten, egal ob Allergiker oder nicht, sollte ein Luftreinigungsgerät+Ionisator stehen. Der tut die Luft so richtig schön saubermachen (je nach Stärke des Geräts täglich morgens und abends 1 Stunde reicht schon).
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Anja,
    bitte lass dich mehrmals testen, am besten jeden Einzelwert weiter auswerten lassen -- ich hab das alles im letzten Jahr durchgemacht.
    Zuerst sollte ich auf Papageien allergisch sein -- also bitte geben sie die Viecher doch ganz schnell ab (O-Ton der Ärztin).
    Beim zweiten Test waren es dann gar keine Vögel, sondern Katzen -- achso, ja dann ist ja alles klar, gebe sie ihre Katzen ab und es geht ihnen gut (wieder O-Ton der Ärztin), dabei habe ich gar keine Katzen, nochnichtmal als Stofftier :?
    Erst der vierte Test brachte die Wahrheit.......allergisch gegen Ausscheidungen aller australischer Sittich und Papageienarten.
    Die Grauen sind Afrikaner, sie durften bleiben und mir geht es gut und meine Sittiche haben alle zusammen ein wundrvolles Zuhause gefunden.
    Soviel zum Thema Allergietests
     
  12. annibaer

    annibaer Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    das mit dem nochmals testen hat mir meine Mutter auch empfohlen, werd ich auch tun. Allerdings hab ich selbst die Federn beider eingesammelt und auch deren KOt. Diese wurden dann auch für den Test verwendet. Das Ergebnis hab ich dann auch selbst gesehen. Federn Sui, heftigste Reaktion, Kot von ihm gar nicht. Kot von Lilli auch noch heftige Reaktion, Federn von ihr mittelstark. Insofern war es nicht nur einfach so dahin gesagt mit der Allergie, weil ich Tiere habe. Er hat mir ja auch den Vorschlag gemacht, um ganz sicher zu gehen die Vögel ein bis zwei Monate abzugeben und es dann noch mal zu testen. Also nicht gleich so direkt ganz contra. Da hätte ich auch jemanden im Haus, der sie nehmen könnte für diesen Zeitraum oder halt unser Dachzimmer, aber ich denke, daß sie da zu sehr alleine sind. Zur Zeit sind sie im Wohnzimmer, und dürfen komplett am Familienleben teilnehmen, der Käfig ist immer offen, wenn einer von uns da ist. Das ging da oben halt nicht so gut. Mal sehn. Jetzt wart ich erst mal ab, ob sich die nächsten 1 bis 2 Wochen mit meiner Lunge vielleicht noch was verändert. Im Übrigen wurde ich auch auf alle möglichen anderen Sachen getestet. Davon war es nichts (zB. auch Hasel, etc). Ein Tip von einem Bekannten ist noch, daß ich vielleicht einfach abwarten muß, bis die ersten Babymausern vorbei sind, weil dann die jetzt noch vorhandenen Flimmerhärchen, die evtl. meine Atemwege belagern immer mehr durch festere Federn ersetzt werden und ich dann vielleicht keine Beschwerden mehr hätte. Also, ich versuch mich mal bis dahin irgendwie "durchzuschlagen". Was ist eigentlich so ein Ionisator und Luftreiniger, wo bekommt man so was? Das wär auf alle Fälle ne gute Sache.
    Sorry, daß ich hier so viel schreibe, hat mich gestern aber echt schon ziemlich mitgenommen.

    Viele liebe grüße, Anja
     
  13. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Anja,
    es gibt hier ein ganzes Unterforum zur Luftreinigung, da kannst Du mal etwas kreuz und quer lesen, ist alles sehr umfangreich: http://vogelforen.de/forumdisplay.php?f=157
    Einzelne Stichworte kannst Du auch in die Suchfunktion eingeben. Es gibt verschiedene Geräte mit entsprechenden Vor- und Nachteilen, Du musst halt schauen, ob Du für Dich evtl. eine günstige Variante findest.

    So eine Allergie ist belastend und ich hoffe, Du kannst die Sache in den Griff bekommen. Aber im Zweifelsfall geht m.M. nach die eigene Gesundheit vor. Ich weiß wovon ich rede, wir hatten früher einen Allergiefall (starkes Asthma) auf unsere Meerschweine in der Familie und können auch keine Katzen oder Hunde halten. Zum Glück klappt´s mit den Vögeln.
     
  14. annibaer

    annibaer Guest

    Hallo Andrea,

    hab mich da eingelesen, vielen Dank für die Info. Hab auch einen bestellt, allerdings den XJ 2001, da dort die Ozonwertwarnung nicht dabei steht. Hoffe die richtige Entscheidung getroffen zu haben, hab leider nicht so viel Ahnung davon. Notfalls schick ich das Teil zurück, oder vertick es bei Ebay. Aber vielleicht tut es ja seinen Zweck ohne lästige Nebenwirkungen, das wäre das Beste.

    Viele liebe Grüße aus Mannheim, Anja
     
  15. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hoffen wir, dass es mit dem Gerät klappt, ich habe auch wenig Ahnung davon.
    Was macht die Nieserei bei den Vögeln, ist es besser geworden?
     
  16. annibaer

    annibaer Guest

    Hallo Andrea,:zwinker:

    ja, ich bin ja mal gespannt, wenn das Gerät da ist. Gestern war ich wieder viel mit meinen Wellis beschäftigt und hab den Mundschutz weggelassen. Meine Beschwerden waren wieder schlechter. Es scheint schon daran zu liegen, aber wie gesagt, ich hoffe mal das Beste, will die Kleinen nicht hergeben (hab mal ein paar Bilder geschossen, vielleicht krieg ich eines noch hier eingestellt , die sind soooooo süß meine beiden (denkt wohl jeder von seinen Kleinen).

    Zu dem Schnupfen, da hab ich mir bzgl. Deiner Mail Gedanken gemacht,

    "Hallo Annibaer,
    bist Du Dir sicher, dass das Niesen krankhaft ist? Meine Wellsensittiche niesen auch ab und zu mal, vorallem abends ist "Gruppenniesen" angesagt. Das ist so wie Naseputzen, sie reinigen damit die Nase von Staub usw. Ist auch häufig zu beobachten, wenn sie Kolbenhirse gefressen haben."

    Das kann gut möglich sein, weil die Nasen laufen nicht, Gefieder ist auch nicht verklebt und sie niesen meist Morgens und Abends. Mittags weniger. Und Kolbenhirse ist Suis Leibgericht, es ist ziemlich schwer, ihn für was anderes zu begeistern. Hört sich plausibel an, insofern schieb ich mal den Arztbesuch ein wenig auf. Hab jetzt auch mal die Luftfeuchtigkeit erhöht. Wart erst mal ab, ob es besser wird, oder evtl. wirklich so ist wie Du schriebst.
    Nichts desto trotz werd ich sie mal demnächst beim TA untersuchen lassen.
    Soooo, dann recht herzlichen Dank erst mal für Deine nützlichen Beiträge. Werd Dich wissen lassen, wenn das Teil da ist und ob sich was tut.

    Viele liebe Grüße aus Mannheim, Anja
     
  17. annibaer

    annibaer Guest

    Hallo allerseits,

    der Ionisator ist da, und ich hab ihn gestern laufen lassen. Gut, denke nach einem Abend kann ich noch keine positiven Anmerkungen machen, da das zu kurz ist. Allerdings hab ich jetzt noch ne ganz andere Frage.
    Gestern abend sind meine beiden völlig "abgetillt" Sprich Sui hat überall völlig hektisch rumgeknabbert und seinen Kopf "gewetzt". Das hat sich dann wieder beruhigt. Aber Lili ist stundenlang wie ne "Irre" im Zimmer und Käfig rumgeflogen, völlig hektisch und angriffslustig (armer Sui), und hat ein Geschrei veranstaltet wie noch nie. Abhilfe konnte ich erst gegen 22:30 Uhr schaffen, als ich den Käfig zu gemacht habe, und ne Decke drüber gelegt hab zum Schlafen. Ich kenne so ein ähnliches Verhalten früher von meinen Katzen, nannten wir scherzhaft die dollen 5 Minuten, aber das kam mir irgendwie sehr abnormal vor und dauerte auch stundenlang. Hab richtig Angst bekommen, daß Lili vielleicht was Ernstes hat, und heut morgen evtl. tot im Käfig liegen könnte, was Gott sei Dank nicht der Fall war. Kann das evtl. mit dem Ionisator zusammenhängen? Ich weiß mir da keine andere Erklärung. Mal schauen, wie es heute abend wird. Oh man, da merk ich schon, wie unwissend und anfängermäßig ich doch in Sachen Wellis bin. Ist gar nicht so einfach Wellimama zu werden. Meine Katzen, Eidechsen und mein Hund den ich früher hatte, waren einfacher einzuschätzen. Ich hoffe nur, daß sich das wieder einrenkt, so kann ich die beiden auf Dauer nicht zusammen lassen, Sui war echt unter Druck von Lili. Vielleicht hat er sich deswegen zwischenzeitlich auch so komisch benommen. Teilweise hat sie ihm sogar in die Zehen gebissen. Völlig histerisch. Wie gesagt, mal schauen, ob sie heute Nachmittag besser drauf ist. Erst mal ein schönes Wochenende, und vielleicht kennt ja jemand von Euch solche Verhaltensmuster und evtl. Ursachen.
    Für jeden Hinweis bin ich dankbar, bin halt wirklich blutiger Anfänger.

    Grüßelis an alle, Anja
     
  18. #17 Andrea 62, 31. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. März 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Anja,
    ab und zu bekommen sie ihre 5 Minuten, das ist nicht nur bei Katzen so (obwohl ich mich bei denen nicht auskenne ;)). Ich würde sagen das ist überschüssige Energie, die sie dann loswerden wollen oder Hormonschwankungen, z.B. wenn sie in Brutstimmung kommen. Wenn es so stundenlang geht, dann denke ich eher, dass ihr irgendetwas absolut nicht gepasst hat. Habt Ihr außer dem Ionisator sonst irgendetwas verändert im Zimmer? Ob es evtl. vom Ionisator kommt kann ich nicht beurteilen, da ich keinen habe. Aber vielleicht bekommst Du dazu noch Aussagen, ob das sein kann.
    Dass sie was Ernstes hat, glaube ich nicht. Da würde sich sich nicht so verrückt benehmen und dabei eine Menge Energie verbrauchen, sondern eher ruhig sein. Der Hahn ist dann sehr wahrscheinlich von ihrer Hektik angesteckt worden. Musst mal sehen, wie sich das weiter entwickelt, an eine notwendige Trennung glaube ich erstmal nicht. Die Hennen spinnen halt manchmal :D.
     
  19. Eliana

    Eliana Guest

    Ania .... alsi bei allergischen Reaktionen reicht ein Nur-Ionisator mit Sicherheit nicht aus!
    Da muss auch ein richtiger Luftreiniger her.
    Grob gesagt ist das eine Art 'Luftstaubsauger', der die Luft anzieht, sie durch verschiedene Filtersysteme jagt, der die Schadstoffe bis zu einer Kleinheit X filtert und am Ende die saubere Luft wieder abgibt.
    Auc hda gibt es Unterschiede und man sollte darauf achten, dass beim Gerät irgendwas von Allergie steht - das bedeutet, dass die Filter so fein sind, dass sie kleinste Blütenpollen (ergo auch den Federstaub der Geier) filtern können.
    Positiver Nebeneffekt: Im Sommer ists im Raum 1-3 Grad kühler, wenn das Gerät arbeitet.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. annibaer

    annibaer Guest

    Hallo Andrea, Hallo Eliana,

    danke für die Info. Lili hat sich auch wieder beruhigt, aber ne kleine Zicke ist sie schon:zwinker: Geändert hab ich sonst nichts, und sie sind eigentlich immer draussen aus dem Käfig, wenn jemand da ist, sprich wegen zu wenig Freiflug kann es auch nicht sein. Vielleicht ist sie ja wirklich in so was wie Brutstimmung, sie füttert unentweg Sui. Allerdings ist sie grad mal 2 Monate alt, haben die da schon so was ?????
    Was ist jetzt eigentlich ein Luftreiniger????? War ich da jetzt zu vorschnell mit dem Ionisator? Und wo bekommt man so was bzw. was kostet sowas???? Ich bin gar nicht mal so hundert prozentig sicher, ob das mit der Atemnot wirklich von den Vöglen kommt, habe das nähmlich auch ausser Haus bei der Arbeit, und da hatte ich ja noch nicht so viel Kontakt mit den beiden. Wer weiß, was da noch hinter steckt. Allergie, ja, sicher ist die vorhanden, aber ob das Symptom auch daher rührt??? Ich bin da nicht mehr sicher. Mal sehn. Den Ionisator lass ich auf alle Fälle mal weiter brummen, schaden kann es jedenfalls nichts.
    Wünsch euch alles Liebe, auch für die Flattermänner, Anja

    PS: Ich find es toll, daß es so ein Forum gibt
     
  22. #20 Andrea 62, 3. April 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Anja,
    Brutstimmung wäre wirlich ein bisschen früh, außerdem füttern eher die Hähne, bist Du Dir sicher, dass es eine "sie" ist? Obwohl vom übrigen Verhalten her scheint es ja so und Ausnahmen bestätigen die Regel ;).
    Luftreiniger und Ionisator sind völlig verschiedene Geräte, lies mal hier http://vogelforen.de/showthread.php?t=95102
    Was da empfehlenswert ist und was nicht, kann ich Dir nicht sagen, ich habe weder den einen noch den anderen. Du hast ja jetzt den Ionisator und musst mal schauen, ob sich was bessert. Wenn Du weitere Fragen dazu hast, stelle sie doch mal im Saubere Luft-Forum, hier geht das nämlich unter.
     
Thema:

Meine Wellis niesen und ich weiß nicht weiter