Milben was stimmt nun???

Diskutiere Milben was stimmt nun??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr Spezis, ich bin neu hier, bin aber schon lange als "Leser" in diesem Forum. Nun hab ich auch mal eine Frage. Haben vier Wellis, zwei...

  1. #1 Chrissis Geier, 3. September 2007
    Chrissis Geier

    Chrissis Geier Guest

    Hallo ihr Spezis,

    ich bin neu hier, bin aber schon lange als "Leser" in diesem Forum. Nun hab ich auch mal eine Frage. Haben vier Wellis, zwei Jungs und zwei Mädels. Das zweite Mädel haben wir noch nicht so lange, so ca. 8 Wochen, die kleine Cleo ist auch noch recht jung, wir wissen erst seit kurzem, dass es eine "Sie" ist. Nun hat Cleo Milben, hab es am Freitag entdeckt, die typischen Anzeichen, so kalkähnliche Stellen am Schnabel und da das WE dazwischen war hat man heute morgen schon deutlich die Tierchen neben dem Schnabel gesehen und auf der Nasenhaut, also erst mal gegooglet und im I-Net recheriert, dort hieß es, dass ein Welli die Milben bereits als Küken durch die Eltern übertragen bekommt und diese nicht ansteckend sind. Dass man 2 mal täglich mit Paraffinöl betroffene Stellen eintupft und das ganze zwischen 2 und 4 Wochen dauern kann. In nem anderen Bericht hieß es dann wieder, dass Milben ansteckend sind. So also ich heute zum TA (bei dem waren wir schön öfters und er konnte unseren Geiern eigentlich immer gut helfen) Er hat jetzt gemeint, sie hat Milben, jedoch noch nicht schlimm, er hat ihr Ivomec in den Nacken geträufelt und Paraffin auf Schnabel bzw. Nasenhaut und neben den Schnabel wo man die Milben schon gesehen hat. Er meinte, in einer Woche das Ganze noch mal und dann sind sie weg. Hab dann noch gefragt ob ich nicht täglich was auftragen müsste, weil ich das gelesen hätte, meinte er nur "nein das braucht es nicht". ...hmmm:? jetzt weiß ich nicht recht... was meint ihr denn??

    Chrissi mit Geiern Cleo, Pauline, Bernhard und Robert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Er hat Ivermectin verabreicht, das allein reicht schon. Muß nach ein bis zwei Wochen wiederholt werden. Ist ansteckend, wie bei allen Parasiten! Also würde ich die anderen auch behandeln!
     
  4. #3 Domi<3Laura, 3. September 2007
    Domi<3Laura

    Domi<3Laura Guest

    Es stimmt schon, was dein TA gesagt hat. Als meine Sunny Milben hatte, wurde sie auch mit Ivomec behandelt. Bei "normalen" Milben wird in den meisten Fällen Ivomec verwendet. Wie Sigg schon sagte, würde ich an deiner Stelle auch die anderen Vögel mitbehandeln. Denn auch wenn es nicht unbedingt sichtbar ist, kann es sein, dass sie anderen auch schon leicht befallen ist.Schädlich ist es nicht, außer wenn du zu viel nimmst.
    Ich habe die Behandlung 3 mal gemacht,zur Sicherheit.
    Bei der ersten Behandlung werden die meisten Milben schon getötet und bei der 2. dann die Milben die zwischenzeitlich aus den gelegten Eiern geschlüpft sind,so habe ich das verstanden.
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Genau richtig!
     
  6. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Und wer nun bei Vater, Waffenöl,

    bei Muttern Vaseline,

    oder im Badezimmer, Melkfettcreme findet.

    Kann auch damit Schnabel und Füße einbalsamieren, schön dick. Alle Mittel schließen luftdicht ab. Somit sterben die Milben ab. 1-2 mal wiederholen.

    So geht es auch.
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Aber warum sollten wir jetzt mit Kanonen auf Spatzen schießen, da ja schon Ivermectin eingesetzt wurde? 99% der Halter wissen doch sowieso nicht, was sie machen sollen, wenn sie Schnabelräude bei ihren Tieren feststellen und gehen deshalb zum TA. Wir beide wissen wie man sich helfen kann, aber die anderen 99% der User hier nicht!
     
  8. #7 Chrissis Geier, 4. September 2007
    Chrissis Geier

    Chrissis Geier Guest

    Ok, er hat gesagt ich soll in einer Woche nochmal kommen, dann kriegt sie das nochmal und dann ist gut. Wegen Ansteckung hat er natürlich gesagt, dass es die anderen auch kriegen könnne, hab dann gefragt ob ich sie gleich mal mit vorbeibringen soll, aber er meint er will sie nicht vorbeugend mit dem Zeug belasten, erst wenn sie wirklich was haben.:~ .. da ich es bei der kleinen aber lt. seiner Aussage schon im sehr frühen Stadium bemerkt haben solle ich einfach gut aufpassen und jeden Tag schauen ob ich Veränderung bei den anderen entdecke. .. na da bin ich ja jetzt beruhigt:) , dass ihr mir seine Aussage bestätigt, war dann doch ein bißchen verwirrt... aber man sieht heute auch schon nicht mehr viel.... die weißen Stellen sind jedenfalls weg..

    Danke für eure Hilfe
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Sicher, wenn dann in 8 Wochen bei den anderen etwas auftritt, kann der jetzt behandelte Vogel wieder mitbehandelt werden, da Ivermectin sich nach ca. 3 Wochen im Körper abgebaut hat und einer erneuten Ansteckung nichts mehr im Wege steht.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Jeanne Le Bon, 4. September 2007
    Jeanne Le Bon

    Jeanne Le Bon Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Habe dazu auch eine Frage:

    Wenn ein Vogel Milben hatte, muss man da nicht den Käfig desinfizieren?
     
  12. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Es kommt da auf die Art der Milben an: Hier handelt es sich um Grabmilben, die ausschließlich auf dem Wirt - sprich dem Welli - leben. Da muss nichts desinfiziert werden. Bei anderen Milbenarten, wie z.B. der Roten Vogelmilbe, die nur nachts den Welli attackiert und sich tagsüber in Ritzen aufhält, ist starke Hygiene sehr wichtig.
     
Thema:

Milben was stimmt nun???

Die Seite wird geladen...

Milben was stimmt nun??? - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper

    Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper: Hallo liebe Vogelfreunde, ich nehe ja an, dass es aussichtslos ist, frage hier aber trotzdem mal bei Euch, ob man dem armen Ding helfen kann. Ich...