Möchte euch da was zeigen...inkl. Anleitung zum Clicker-Training

Diskutiere Möchte euch da was zeigen...inkl. Anleitung zum Clicker-Training im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Danke für die ausführlichen Antworten. Ich habe eher das "Problem", dass Arthur, mit dem ich das mal probieren würde, sehr auf mich bezogen ist...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Danke für die ausführlichen Antworten.
    Ich habe eher das "Problem", dass Arthur, mit dem ich das mal probieren würde, sehr auf mich bezogen ist und sehr viel
    schon so macht und es ihn womöglich irritieren würde, wenn ich das i-wie clicker, oder? Also wenn ich die Hand hinhalte,
    steigt er immer drauf - muß/soll man sowas dann noch c/t oder nicht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Was willst du ihm denn genau beibringen? Geht es nun um den absoluten Beginn, oder willst du schon einen Trick machen?
     
  4. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Zu Anfang:

    Ich bin ein bisschen nervös, nehmt mir mein gestottere und g-ääähme bitte nicht übel!!!!! :traurig:
    Lieber mache ich Videos wo ich nicht viel Reden muss :freude
    Die Videos sind recht kurz wegen den mb', alls was über 5 minuten ist braucht zu lange um es hochzuladen.

    Ich denke in dem Video hab ich so ziemlich das wichtigste gesagt, nochmal schriftlich:
    - bei diesem Beginnstaduim wird das Tier darauf trainiert zu verstehen auf Jeden Click folg ein Leckerli. Es muss erst einmal eine Basis geschaffen werden.
    - Eine Belohnung kann alles sein. Gemeinsames Spielen, schmusen, ein Gräusch oder ein Leckerli. Finde es herraus!
    - Zuerst zeigen die Tierchen meistens nicht so das Interesse. Man merkt aber schnell wenn sie Aufmerksam sind. Sie beobachten, schauen auf die Hände, kommen näher usw.
    (Ab minute 2:30 im Video könnt ihr sehen wie Onyx mich ganz direkt ansieht, dann auf meine Hand schaut, er ist mir zugewand, zeigt Interesse)
    - Den Clicker ruhig so heben dass das Tier in sieht. Leckerlis lieber in der Hand verstecken. Unser Trainingspartner soll nicht zu konzentriert auf die Leckerlis sein, sonders die Aufmerksamkeit soll auf das Clicken gerichtet sein. Sehen die Tiere die Leckerlis überlegen sie oft "wie komme ich da hin" klettern auf dir rum machen alles mögliche und passen nicht mehr auf.
    - Meine Vorgehensweise war das 2 Tage zu machen, 2-3mal, 5-8 Leckerlis zu verklickern.

    [video=youtube;FPx2VfVkHy4]http://www.youtube.com/watch?v=FPx2VfVkHy4[/video]
     
  5. #24 Azrael, 6. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2014
    Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Ich denke ich muß ja doch schon von vorn anfangen, damit Arthur weiß, was ich überhaupt von ihm will - auch wenn er schon gut
    auf die Hand kommt und alles mögliche mit sich machen läßt, oder? Natürlich finde ich gerade das Training mit den Puzzleteilen toll -
    auch weil es die Vögel intelligent fordert, aber das wird wohl ein weiter Weg. Momentan würde Arthur die Förmchen nehmen, sich
    damit in eine ruhige Ecke verziehen und so lange daran rumbasteln, bis sie hin sind. :hammer:
     
  6. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Schau dir mal meine Videos an, ich hoffe sehr ich kann dir damit helfen =)

    [video=youtube;Dk1msl_luBk]http://www.youtube.com/watch?v=Dk1msl_luBk[/video]

    Nun meinem zweiten Video. Station zwei der Targetstick!

    - Ich benütz ein Chinaessstäbchen, man kann auch Targetsticks im Internet kaufen.
    - Ziel ist es dass der Vogel den Targestick mit dem Schnabel berührt, berühren bedeutet nicht hineinbeißen. Dies ist eine knifflige Sache.
    Das Tier kann den Schnabel komplett um den Targetsrick herumlegen, bedeutet aber nicht dass er beisst. Achtet auf die Körpersprache. Verkneift er sich im stick? Lässt der Vogel sofort los? Was sagen die Augen? Am Anfang kann es sein dass die Tiere erstmal reinzwicken/beissen, aber durch richtiges heben des Sticks können wir das beissen in den Stick "aussortieren"
    - Am besten vor das Tier stehen/Sitzen, und den Targetsick direkt vor den Vogel heben, dass er sich garnicht bewegen muss um ihn zu berühren. Falls dem Tier der Stick suspekt ist, etwas von unten heben das der Stick zum Vogel hinauf schaut. Sonst würde ich auf Höhe der Augen des Tieres den Stick waagrecht heben. (Ich arbeite hier von der Seite da ist es nicht ganz so leicht euch das perfekt vorzumachen) Geduld! Manchmal braucht es ein bisschen bis die Tiere den Stick berührern. Sobald der Stick berührt wird Clicik+Belohnung
    - Nun anfangen den Targetstick zu bewegen, kleine Bewegungen nach Links, rechts, oben oder unten. Der Vogel lernt bei der Übung dem Stick zu folgen!
    - Folgt der Trainingspartner dem Stick überall hin, fliegt auch dorthin wo der Stick ist, ist es geschafft ;)


    -
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Rubie,

    erst mal vielen lieben Dank für deine tolle Anleitung inkl. Videos :beifall:.

    Ich denke, auf diese Weise bekommen die User wirklich einen schönen Einblick, wie man generell mit den Tieren trainieren kann.
    Wäre natürlich toll, wenn du uns vielleicht noch einige weitere Videos spendieren würdest. Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen :).

    Ich persönlich benutze zum Trainung keinen Clicker, sondern makiere das gewünschte Verhalten einfach mit dem Wort "fein".
    Anstatt eines Tagetsticks benutze ich meinen Zeigefinder.
    Meine Simme und meinen Finger hab ich halt immer dabei, letztendlich ist das Prinziep aber eigentlich das Gleiche.
    Wie du aber schon im Video sagst, ist ein Tagetstick für evtl. bissige oder auch noch etwas scheuere Tiere sicher erst mal vorteilhafter.

    Bitte nicht wundern, ich habe deine Überschrift noch ein wenig ergänzt, das der Titel nicht direkt verraten hat, worum es hier geht.
    Da das Thema durch deine genaueren Erläuterungen sicher auch auf Dauer für viele interessant sein dürfte, werd ich es nun auch mal im oben festgepinnten Thema verlinken, damit wir alle es bei Bedarf schnell wiederfinden können :zwinker:.

    Vielen Dank nochmal für die Mühe, die du dir hier bisher schon mit den Videos gemacht hast :blume:.
     
  8. #27 papugi, 6. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.444
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    das ist wirklich sehr nett von dir ...und tres apprecie.

    Obwohl ich schon mehrere male mit clicker gearbeitet habe, bin ich nicht weit gegangen ...habe immer mangel an zeit.

    Dieses mal, dir zudanke, sind die sachen irgendwie klarerund ich werde vielleicht mit Meo dem neuen versuchen denn ich denke, irgendwo hat er gelernt zu hacken wenn er im kafig ist. Denn ausserhalb, kommt er auf die hand.

    leider hat er schon ein falsches verstandnis von "target" den er sagt "touche" macht kontakt mit dem schnabel aber nix weiter...weiter hat er angst kampft das ding weg..

    Ich schlage vor das man dieses mal am thema bleibt und vielleicht, um klarheit zu behalten, nur diese methode verfolgt..

    Ich freue mich schon mit meo auszuprobieren.:))


    ich fange ganz von vorne an ...click-belohnung.

    noch mals vielen dank liebe Rubie


    p.s
    habe mir die videos angeschaut...sieht sehr leicht aus :))
    mochte nur unterstreichen das vielleicht die sitzstange, so wei sie Rubie gebastelt hat, wichtig ist. Der vogel muss ein paar schritte von und zum trainer machen mussen.
    Habe mit Susan Friedman gesehen wie ein ein austausch der sitzstange am anfang von einem training wichtig ist.
    Mit dem alten sitz klappte es nicht bei einem vogel, der war zu kurz.
     
  9. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Rubie

    Vielen Dank für die beiden Videos. Ich habe das Clickerbuch, aber wenn man es so sieht, reizt es mich mehr, das auch auszuprobieren.
     
  10. #29 Azrael, 7. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2014
    Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Ja wirklich lieben Dank. :)
    Eine Frage habe ich noch "zwischendrin". Wie gewöhnt man ein falsches Verhalten ab, das kurz auf / zeitgleich mit ein
    Gewünschtes folgt?
    Also Problem ist: Arthur steigt wie gewünscht auf die Hand und kaum dass er draufsitzt läßt er einen mark-erschütternden
    Schrei los. Ich weiß nicht wo er den aufgeschnappt hat, aber das passiert jedes Mal. Nun will ich ihn nicht tadeln, weil er
    ja quasi im gleichen Moment brav auf die Hand steigt. Nicht dass er den Tadel falsch verknüpft und denkt er solle nicht
    auf die Hand.
    Was nun? :?

    PS. hatte gestern Glück und habe 2 Dosen geröstete ungesalzene Erdnüsse bekommen - die lieben sie alle :D
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sandra,

    speziell für diese Situation würde ich mal versuchen, ein etwas größeren Verstärker (Leckerli) in der anderen Hand parat zu halten, so dass Arthur es ruhig schon gut sehen kann und du es möglichst schnell geben kannst, möglichst bevor er den Ton abgibt.
    Anbieten würde sich übergangsweise z.B. ein Viertel oder eine Hälfte von einer Wahlnuss oder ähnliches. Mein Ansatz ist halt der, Arthur damit erst mal abzulenken.
    Ein Vogel, der eine Walnuss futtert kann halt nicht gleichzeitig schreien :zwinker:.
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Allen, die das Verhalten ihrer Papageien besser verstehen und ggf. modifizieren möchten, möchte ich die Artikel von Dr. Susan Friedman empfehlen. Sie ist maßgeblich an der Umsetzung der Angewandten Verhaltensanalyse (ABA) auf Tiere beteiligt, bietet weltweit Seminare für Tiertrainer und Halter an und ihre Arbeit basiert auf wissenschaftlichen Grundlagen (anstelle von hier ein Tipp und dort ein Tipp, der vielleicht funktioniert oder auch nicht und keiner weiß, warum).
    Ihre zum großen Teil auch ins Deutsche übersetzten Artikel sind auf www.behaviorworks.org zu finden, die wichtigsten davon gibt es auch auf meiner Homepage. Ganz frisch übersetzt sind die Arbeitsblätter zur Analyse und Modifikation von Verhalten, die wirklich gut sind, wenn man ernsthaft mit seinem Vogel arbeiten möchte.
     
  13. #32 papugi, 7. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.444
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    hast du eine moglichkeit diesen schrei aufzunehmen ..vielleicht ein kleines video?


    eine andere moglichkeit gibt es auch diesen schrei auf einen anderen ton zu verandern...z.b. lachen.
    Im moment wo er aufgestiegen ist und befor er schreit ...lachst du:)) lachen ist ein toller verstarker....oder noch vielleicht leichter...du sagt mit viel emotion..ooh yeah!!!
    vergiss nicht papageien plappern lieber nach zeugs das emotion enthalt.

    ich wundere mich uber diesen schrei...freude? ankundigung? was heisst er?



     
  14. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Er hat diesen Schrei nicht immer gehabt - aber jetzt schon seit längerer Zeit. Wahrscheinlich fand er es toll, wie
    ich darauf reagiere (jetzt versuche ich nichts zu machen); nämlich mit Gesicht verziehen und "Aua, mein Ohr" :D
    Ich versuche das mal aufzunehmen, aber dann bitte keine Klagen wenn der Tinnitus durchschlägt.
     
  15. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    [video=youtube;3hJHqhl_FtU]http://www.youtube.com/watch?v=3hJHqhl_FtU[/video]

    So es hat ein bisschen länger gebraucht! Habe mit gesundheitlichen Dingen zu dealen mit meiner Ruby!

    So hier nun die Videoerklärung zum Trick, DREHEN

    Der Trick eignet sich super als allererster Trick! Gut zu meistern mit dem Targetstick.
    Es gibt eine Menge was man den klugen Geiern beibringen kann! (Der Post ist jetzt bei den Grauen, aber ich betone und wiederhole: Mit jeder Art, Kakadu, Ara, Sittich usw. lässt sich arbeiten!!!!) Viele Tricks bauen aufeinander auf. Dass ein Tier Farbenringe sortiert und richtig auffädelt, muss er/sie erstmal lernen überhaupt aufzufädeln! Wenn ihr wisst was ihr machen wollt, und es etwas schwieriger ist, überlegt dann am Besten wie man daraufhin arbeiten kann. Ob bestimme Dinge zuerst gelernt werden sollten, oder was hilfreich wäre. In Ann Castros Clickertraining Buch meint sie man soll einen Trainingsplan machen, das lässt sich hier gut anwenden.

    So zum Trick Drehen: (Ich scheibe hier wie ich es gemacht habe, von meinen Erfahrungen die ich bisher erlebt habe!) Am Besten den Vogel auf einen T-Stand, oder einen einfachen Vogelsitz setzten! Frontal dem Vogel gegenüber stehen. Und mit dem Targetstick im Kreis wandern. Wenn wie bei mir Viertelschritte zu groß sind, und man merkt der Vogel reagiert nicht darauf, dann kleinere Schrittte machen! Sobald ihr merkt dass der Vogel mit der Distanz klar kommt könnt ihr weiter wandern! Solang bis ihr den Kreis beendet habt. Dreht euer Trainingpartner sich einmal komplett um sich selbst und folgt dem Stick bis zum Ende, braucht er/sie ihn am Ende nicht mehr berühren, sondern ihr klickt wenn die Drehung vollendet ist!

    Im nächsten Video geht es darum den Stick auszuschleichen, und dem Trick einen Namemn zu geben.
     
  16. Kiwi 1

    Kiwi 1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Kreis Soest (NRW)
    Toll erklärt :)
    Gefällt mir richtig gut.

    SUPER :beifall: :beifall: :beifall:
     
  17. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kleines Update!

    Auf meinem ersten Video hat Onyx die Rolle ja nur mit Hilfe der Hand gemacht.
    Nun, juhu, schafft er es Ohne Hand. Noch ein bisschen zögerlich, aber das wird schon!
    Die Kameraposition ist ein bisschen doof aber im Selbstmodus nur mit dem Handy krieg ich es nicht besser hin..
    Ruckelt auch leider ein bisschen, ich hoffe ihr könnt es trotzdem erkennen!

    [video=youtube;1WDRITLd3tc]https://www.youtube.com/watch?v=1WDRITLd3tc&feature=youtu.be[/video]
     
  18. karenina

    karenina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ruby,
    toll was du deinen beiden grauen so beigebracht hast. vielleicht kannst du mir bei einer frage weiterhelfen. und zwar. Ich habe zwei sonnensittiche. sie sind von mai und juni 2014. bei uns leben sie nun seit 6 wochen. von handzahm sind wir noch meilen weit entfernt. ist ja auch okay. den clicker konnte ich ihnen schon entgegenbringen. sie kommen auf ihrem käfig nach vorne wenn ich daneben stehe und das wird mit einem click honoriert und auch belohnt. aber vor dem stöckchen haben sie angst. wie kann ich ihnen die nehmen? oder erwarte ich zu viel?
    vielen lieben dank im vorraus
     
  19. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend,

    Finde es ja total klasse hier mal einen Treat zu lesen, übers cklickern, der auch noch läuft. Ich habe als trainingspartner Dino einen meiner Ziegensittiche. Es stimmt echt man muss bei seinem Tierchen ab und zu varrieren. (Hab schon mit 4 Ziegen trainiert aber noch nich so viele Tricks.)
    Das varrieren:
    Als ich mit Dino die Drehung angefangen habe hab ich das halt genauso gemacht wie bei seinem Vater, im Uhrzeigersinn was irgentwie nicht von erfolg gekrönt war auch nach einer Woche nicht. Erst als ich darauf kam vieleicht anders herum probieren, war dann ach wunder, nach zweit Trainingseinheiten die Drehung verstanden.
    Viel ihm Wohl einfacher.
    Inzwischen kennt er das komando: Komm, Auf, Drehung, Hi

    Das Komando "Hi" ist durch Zufall entstanden, eigentlich wollte ich gib Pfote einstudieren, das Kommando Auf sollte dafür schon sitzen, denn dann kann man probieren ob er nach deinem Finger greift wenn du ihn anbietest aber höher als bei auf, so das er sein bein heben muss um darauf zu steigenund dan klicken wenn er mit dem ersten Fuß den Finger umschließt.
    Als ich das bei Dino probierte, sah ich, immer wenn ich mit dem finger kam er den Rechten Fuß hoch streckte bevor ich überhaupt 10cm an ihm dran war, da mir das gefiehl hab ich das geklickt und herrausgearbeitet nun hebt er sein Füßchen hoch wenn ich ihn mit "Hi" begrüße.
    Auch hier kann man sagen, die Talente erkennen und die Verwenden.
    Bei Robin aus meinem Ersten Paar war es zu lernen welches Füßchen er mir geben soll wenn ich links oder rechts zum Komando dazu sagte. War schon etwas kniffliger und eher zufällig. Beim gib Pfötchen üben hab ich beobachtet,dass er je nach dem welche Hand ich ihm anbot er auch diese Kralle mir gab. Und dies hab ich herraus gearbeitet bis er mir egal welche hand ich nahm auf komando die linke oder die rechte gab.

    Hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben dachte aber vieleicht ist es interessant mal zu lesen was für eigenheiten meine Schützlinge so hatten und was ich damit so gemacht habe. Wollte so zu sagen darauf hinweisen das jeder Vogel anders ist und anders reagiert.

    Wünsche allen viel Erfolg und vorallem Spass beim Training. Den Spass merkt man meist. Immer wenn Dino lust für training hat sitzt er ganz ungedultig auf dem Trainingsplatz und schaut mich an und wartet ob ich komm oder nicht.

    Bianca
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    Bei mir hat sich das "winken" mit der Zeit verändert. Bei Ruby und Onyx war es einer der ersten Tricks.
    Ähnlich wie bei dir, bestand der Trick zuerst nur aus Füßchen heben. Was Eigentlich mehr einem Gruß entspricht :)
    Später dachte ich mir mache ich doch ein richtiges Winken drauß.

    Ich habe gewartet bis sie sich gekratzt haben und dann geklickt. Irgendwann wird es den Vögeln zu doof sich ständig zu kratzen,
    und der Fuß wird nicht mehr ganz bis zum Köpfchen geführt. Das ist der Moment in dem nun früher geklickt werden muss um diesen Moment einzufangen.

    Diana
     
  22. Pauline1

    Pauline1 Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin so begeistert von Deinem Video und richtig neidisch :schimpf: Ich möchte mit meinen Grauen auch viel mehr machen. Aber Maja mag nur bei mir sein. Hugo ist sehr an allem interessiert. Mit ihm wäre viel möglich. Aber er kommt nicht auf die Hand, ist nicht handzahm. Meine Pauline, die leider gestorben ist, konnte viel. Ihr habe ich damals zuerst Farben beigebracht! Das habe ich seinerzeit mit verschiedenfarbigen Wäscheklammern gemacht. Habe ihr z.B. zwei verschiedene gezeigt und gesagt: Pauline das ist rot. Immer wieder. Dann habe ich ihr eine rote und eine Blaue hingehalten und sie aufgefordert mir die rote zu geben. Sie hat das gemacht!! Das habe ich dann gesteigert. Habe dann drei oder vier Klammer mit verschiedenen Farben hingehalten und sie hat mir die rote gegeben. Das habe ich mit allen Farben gemacht. Zuletzt hat sie mir in 99 % aller Fälle immer die richtige Farbe aus vielen Klammern gegeben.
    Ich werde Deine Berichte sehr interessiert weiter verfolgen :zwinker:
     
Thema: Möchte euch da was zeigen...inkl. Anleitung zum Clicker-Training
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. clickertraining papagei anleitung

    ,
  2. clickertraining papagei

    ,
  3. papageien clickertraining

    ,
  4. graupapagei clickertraining,
  5. vogelforen daniel clickertraining,
  6. clickertraining vögel,
  7. clickertraining graupapagei,
  8. clickertraining beim papageien ,
  9. vogel versteht clickern nicht,
  10. clicker training für papageie ,
  11. clicker papageien,
  12. clickertraining für katzen anleitung,
  13. graupapagei training mit clicker anleitung,
  14. papageien clicker
Die Seite wird geladen...

Möchte euch da was zeigen...inkl. Anleitung zum Clicker-Training - Ähnliche Themen

  1. Wieder einmal: Nistkasten Anleitung

    Wieder einmal: Nistkasten Anleitung: Liebe Vogelfreunde, ich weiß, eigentlich gibt es gefühlt eine Milliarde Anleitungen um Nistkasten zu bauen, aber immer wieder bleiben bei mir die...
  2. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  3. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  4. Futterfixierte Sperlis

    Futterfixierte Sperlis: Hallo liebes Forum :) Dies ist mein erster Beitrag und ich weiß nicht wie hier alles funktioniert also verzeiht mir bitte kleine Fehler Also zum...
  5. training aber keine klicker

    training aber keine klicker: hier fur diejenigen die englisch lesen.. wohl der beste weg der zum verstandnis einer erziehung und dem training von papageien fuhrt... gratis...