Mohre und Meyers vergesellschaftung

Diskutiere Mohre und Meyers vergesellschaftung im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo leute, ich bin hier jetzt ganz neu im Forum, habe mich beschlossen hier anzumelden weil ich bemerkt habe, das hier erfahrenere Leute...

  1. #1 MohrenLiebhaber, 31. Oktober 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Hallo leute, ich bin hier jetzt ganz neu im Forum, habe mich beschlossen hier anzumelden weil ich bemerkt habe, das hier erfahrenere Leute unterwegs sind im Gegensatz zu dem vorherigen Forum.


    Folgendes Problem, ich wollte meine Mohre mit meinem neu gekauften Meyers vergesellschaften, und hab es mir wohl etwas einfacher vorgestellt als es ist, hab mich da wohl doch nicht gut genug informiert, alles was ich wusste war nur das das möglich ist und gut geht, und jetzt heute auch noch, das die Vergesellschaftung selbst bei Mohre + Mohre mehrere Wochen dauern kann. Also habe ich denn Meyer raus genommen, alten Käfig von meinem Welli geholt und erst mal getrennt, klar der Käfig ist zu klein, er kann sich zwar ordnungsgemäß drin bewegen, aber zum fliegen ist er nicht geeignet.


    Zu meinem Problem, die sofortige Vergesellschaftung von der ich eigentlich ausging lief eben doch nicht so gut wie man schon in denn Text drüber erkennen konnte, meine Mohre ist ziemlich bissig, und hat denn anderen auch langsam durch denn Käfig gejagt, im Moment sitzt sie auf seinem Käfig oben drauf, und beobachtet ihn, er hat meine Mohre jetzt auch 1 oder 2 mal nach dem Fuß geschnappt *wohl aus Rache* denn Aggressiv wird er gar nicht und bleibt ruhig sitzen, liegt vielleicht auch daran das er im Stress ist.

    Zum Geschlecht: Meyer = Männlich Mohre = Unbekannt
    Aber ich weis das auch viele leute Henne + Henne halten und Hahn + Hahn daher denke ich, das wenn sie es möchten, es auch trotz selben Geschlechtes gut klappen sollte.

    Nur wie gesagt meine Mohre ist etwas bissig.


    Was ich gerne hätte ist, das mir leute Tipps geben das ich nichts Falsch mache, klar ich weis schon das meiste Selbst, nichts überstürzen in ruhe lassen nicht in ein Käfig stecken dies und jenes, aber vielleicht gibt es noch etwas wovon ich nicht weis. :)




    Und noch eine ganz ganz wichtige frage dazu gekommen, ich beobachte gerade wie sie sich durch denn Käfig so schräg Schnabel ins Schnabel stecken und sie denn dann so ganz leicht aufeinander zu beißen tuen, gut oder schlecht? Und was sollte dies bedeuten. Das waren keinesfalls Aggressive Bisse.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Puuuh, habe erst einmal ein paar Minuten gebraucht, um deinen Text aufzudröseln und zu verstehen. Keiner ist perfekt, aber etwas mehr Interpunktion wäre wünschenswert! Ein vernünftiges Posting erhöht immer die Chance auf vernünftige Antworten! Danke schön! :)

    Wer hat dir die Vergesellschaftung von Mohrenkopfpapagei / Meyerspapagei empfohlen? Erzähl bitte etwas mehr über die Tiere. Interessant sind das Alter und die Art der Aufzucht (Naturbrut / Handaufzucht / Wildfang). Wie groß ist der Käfig vom Mohrenkopfpapagei?

    Unabhängig davon, solltest du bei dem Mohrenkopfpapagei eine Geschlechtsbestimmung durchführen lassen.


    Meine Meinung zum Schluss:

    Die Vergesellschaftung Meyers- /Mohrenkopfpapagei empfinde ich als sehr unglücklich. Es gibt von beiden Arten genug Tiere, um gegengeschlechtliche und artgleiche Paare zu bilden. Das würde ich immer vorziehen! Ich habe schon Mischlinge aus diesen Verpaarungen gesehen und aus züchterischer Sicht, sind solche Tiere klar abzulehnen.
     
  4. #3 MohrenLiebhaber, 31. Oktober 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Hahaha, ich habe es mir schon gedacht, das der Text ziemlich verwirrend wird, typisch ich.

    Bei mir läuft es etwas verkehrt rum, erst schreiben dann nachdenken.. :D


    Der Käfig vom Mohren ist eine kleinere Voliere für Nymphensittiche also schon recht groß, nicht zum fliegen aber sau viel platz zum rum Klettern könnte später ein Bild machen die Maße besitze ich nicht mehr. Ist jedenfalls kleinere Voliere von Montana.

    Vergesellschaftung empfohlen wurde sie mir nicht, nur gesagt das das gut klappt, selbst der Züchter hält diese Vögelchen Reibungslos zusammen in einem Käfig, zumindest wenn sie reserviert sind, nur dann kommen sie in einen Käfig (Meyer + Mohren)

    Die beiden Vögel sind beide Jung, der/die Mohre wird ca 6 Monate haben jetzt, und der Meyer wird nicht mehr als 3-4 Monate haben.

    Sind Natur bruten, keinesfalls Wildfänge.

    Die Geschlechtsbestimmung werde ich noch machen, bin noch Schüler und verdiene leider noch kein Geld.

    *** Und ich möchte sie natürlich um Gottes willen nicht Paaren lassen, nur Vergesellschaften ***
     
  5. #4 MohrenLiebhaber, 31. Oktober 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Also nochmal für leute, die vielleicht auch Problem haben mein Rätsel das ich oben geschrieben habe zu Lösen.

    Ich hatte eine Mohre, und habe jetzt einen Meyers dazu gekauft, will sie Vergesellschaften hab sie aber fürs erste in getrennten Käfigen, da meine Mohre bissig ist und ihn bisschen durch die Voliere gejagt hat.

    Die Voliere meiner Mohre hat ausreichend platz, das sie sich beide aus dem weg gehen können.

    Beides sind Jungvögel und Unterscheiden sich vom Alter her nur Minimal.

    Momentan sitzt meine Mohre nach wie vor auf dem Käfig von dem Meyers, und ist ziemlich begeistert von dem und möchte da gar nicht mehr weg, dennoch ist sie nach wie vor bisschen bissig, meine Mohre hat es nun mal zu sich, das sie nach allem Schnappt was sich nur in der nähe befindet und vor allem bewegt. Nur nach meiner Hand nicht mehr.

    Jetzt hätte ich gerne ein paar Tipps von euch wie ich vorgehen soll damit alles einwandfrei abläuft, und gerne höre ich auch eure Meinungen an, was die Vergesellschaftung betrifft.

    Empfohlen wurde mir dies nicht, ich habe nur gelesen das das gut funktioniert, es auch vom Züchter gesagt bekommen, und es ebenfalls mit eigenen Augen gesehen bei dem Züchter.
    Und ich kam auf die Idee weil ich sehr begeistert bin von denn Meyers, aber nur 2 Vögel halten darf von denn Eltern aus.

    Verpaaren möchte ich sie nicht!!! Nur vergesellschaften. :) Ich hoffe das ist jetzt besser und ausdrücklicher geschrieben.
     
  6. #5 Tierfreak, 31. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich befürchte, dass man dich diesbezüglich falsch beraten oder du falsche Infos aufgesaugt hast, die zumindest auf Mohren nicht zutreffen.

    Wie Richard schon schrieb, ist es nicht gerade ideal beiden Arten auf Dauer miteinander zu vergesellschaften.

    Mohrenkopfpapageien sind eh recht dominant und selbst untereinander nicht gruppentauglich, weshalb man sie möglich nur paarweise halten und besser unter sich lassen sollte. Sie reagieren daher auch oft entsprechend energisch auf ähnlich aussehende Arten, was bei den verwandten Meyer z.B. gut der Fall sein kann.

    Bei einer Bekannten klappt z.B. selbst der gemeinsame Freiflug beider Arten nur bedingt und zur Brutzeit ist dies wegen der Dominanz der Mohren phasenweise auch nicht möglich. Beide Parteien sind ansonsten separat untergebracht.
    Sicher mag es bezüglich der Kombi Mohren und Meyers auch Ausnahmen geben und bei noch jungen Tieren klappt es vielleicht auch noch halbwegs, aber man sollte sich bewußt sein, dass beim Eintreten der Geschlechtsreife doch Probleme entstehen können, die dann von einem Tag auf den anderen eine Trennung nötig machen könnten.

    Es ist auch ungünstig, dass du das Geschlecht des Mohren nicht kennst. Gerade Mohren sind bei gleichgeschlechtlicher Haltung oft auf Dauer unverträglich (auch innerhalb ihrer eigenen Art), daher ist es speziell bei dieser Art ganz besonders wichtig, möglichst nur Tiere zu vergesellschaften, die erwiesenermaßen Hahn und Henne sind. Auch das Alter sollte möglichst ähnlich sein, was aber hier soweit gegeben ist.

    Es wäre lieb, wenn du für uns mal die genauen Maße nachmessen würdest, was ja schnell passiert ist. Der Begriff "groß" bist halt relativ und gerade bei so dominanten Arten wie den Mohren ist ausreichender Platz schon besonders wichtig. Je größer die Behausung ist, um so besser können sich die Tiere bei Bedarf auch ausweichen, womit mancher Zoff schon gemindert wird.

    Ich würde nun erst mal empfehlen, das Geschlecht des Mohren per DNA-Test klären zu lassen.

    Eigentlich wäre es zumindest aus meiner Sicht aber am sinnvollsten, wenn du für beide Vögel je eine ausreichend große separate Voliere anbieten und sie generell getrennt halten würdest und ihnen je einen gegengeschlechtlichen Artgenossen dazugesellen würdest.
    Falls das nicht möglich ist, wäre es wohl evtl. eine Überlegung wert, die Abgabe eines Tiers zu einen arteigenen Partnervogel in Betracht zu ziehen, um dann den anderen ebenfalls neu mit einem arteigenen Partnervogel vergesellschaften zu können.
    Alles andere ist aus meiner Sicht nicht wirklich ideal und kann später Probleme nach sich ziehen, die man durch artenreine Verpaarung hätte vermeiden können.

    Wie man ansonsten allgemein bei einer Vergesellschaftung zweier sich noch fremder Tiere vorgeht, hatte ich mal hier im Groben zusammengefasst.

    Ist dein Mohrenkopf mittlerweile schon zahm und nur zum Meyers bissig ? Ich frage deshalb, weil bei schon zahmen Tieren auch Eifersucht um den Menschen mit eine Rolle spielen könnte ;).
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Dein Käfig, "Sau groß", ist für eine Vergesellschaftung leider zu klein. Es fehlt schlicht und einfach an Ausweichmöglichkeiten. Das unterlegene Tier hat gar keine Rückzugsmöglichkeit.

    Was der Züchter macht, ist kein Maßstab. Überleg mal, die Vögel sitzen vielleicht wenige Wochen zusammen, maximal zwei, drei Monate. Dem Züchter ist es egal, ob die Tiere harmonieren. Bei dir sind nur zwei Tiere, die mehrere Jahre miteinander verbringen müssen.

    PS: Das Argument "Kein Geld" lasse ich nicht gelten. Schließlich muss im Fall der Fälle auch ein Tierarzt bezahlt werden! Das sollte man sich schon vorher überlegen.
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich nochmal :),

    Ich würde den/die Käfig(ge) sicherheitshalber oben mit einem dickeren Tuch oder einem Stück Pappe abdecken, damit sie sich nicht so leicht in die Fuße zwicken können, wenn der andere mal auf dem Käfig des anderen hockt :zwinker:.
     
  9. #8 MohrenLiebhaber, 31. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Weist du, als du das mit Eifersucht geschrieben hast schossen mir 100 dinge in denn Kopf, ja der Mohre ist Zahm, auf die kurze zeit die ich ihn habe das sind ca 1 & halb Monat, ist er schon sehr sehr Zahm, lässt sich am Bauch, Rücken oder Kopf kraulen, und mir ist aufgefallen, das seid ich denn Meyers zuhause habe, er plötzlich sich noch viel viel mehr am Kopf kraulen lassen möchte, davor war das immer nur eine sache von 1-2 mal streicheln und dann hat er mit dem Schnabel an die Finger gehauen *nicht gebissen* momentan kann ich denn sogar 3 minuten lang kraulen. Und zwar von gestern auf heute so Schlagartig.


    Die maße des Käfigs

    Länge 60 Breite 50 Höhe 95 der Käfig selbst mit Ständer 150 cm, ist jetzt alles auf die schnelle gemäßen.
     
  10. #9 MohrenLiebhaber, 31. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    @Richard
    Das Geld krieg ich dann immer her, nur eben nicht so Schlagartig. Also falls das Tier zum Tierarzt muss dafür werde ich dann schon das Geld haben.


    @Das mit dem Tuch habe ich sofort in die tat umgesetzt
     
  11. #10 MohrenLiebhaber, 31. Oktober 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Sorry das ich jetzt zum 3 mal hintereinander poste, aber hab jetzt etwas drüber nachgedacht, also
    leute, also ich merke, diese Anmeldung hätte eher vor der Anschaffung erfolgen sollen, nur gestern hat der Freund meiner mutter so Schlagartig gesagt komm dann lass uns hin fahren und denn Papagei selbst holen, um ihn denn Tiertransport nicht an zu tuen, und sind 200 km hin und zurück gefahren um denn zu holen.

    Ich war so aus dem Häuschen, das ich das was wichtig ist wohl ziemlich vernachlässigt habe, und nicht genug Infos hatte, oder eben wohl die Falschen Infos.

    Also ich werde mir eine 2 Voliere anschaffen und denn Meyers in einzelnen Käfig halten, denn ich habe ihn erst paar Stündchen und hänge schon an ihm.. Dann werden sie eben nur beim Freiflug miteinander zu tuen haben können wenn das klappt.

    Was ich euch aber jetzt fragen wollte, da mich @Tierfreak auf mögliche Eifersucht meiner Mohre hingewiesen hat, sehe ich das jetzt wirklich, das die Mohre echt eifersüchtig ist und das ziemlich arg, und sobald sie im Käfig ist schiebt sie Terror und klopft an die Gitter, das tat sie auch schon davor, aber nur 10-20 Min und jetzt tut sie das unaufhörlich, wie soll ich da vorgehen?
     
  12. #11 Tierfreak, 31. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Super erst mal, dass du so schnell nachgemessen hast :zustimm:.

    Leider bestätigt sich wirklich der Verdacht, das der Käfig zu klein ist :trost:.
    Laut Gesetzgeber sind für Mohren und Meyers 1 x 0,5 m Grundfläche als Mindestmaß vorgegeben, was sich jedoch leider in der Praxis speziell für diese Art auch noch als zu klein erwiesen hat.
    Man muss dazu bedenken, dass selbst glücklich verpaarte Mohren sich halt schon mal während der Brutzeit gegenseitig treiben, weshalb jeder cm mehr zum Ausweichen hier wirklich Gold wert ist.

    Ich würde daher eine Voliere empfehlen, die mind. 1 x 1 m Grundfläche hat, noch größer (2 x 1m) wäre natürlich noch besser.
    So eine Voliere muss auch nicht viel kosten und kann man mit etwas handwerklichen Geschick auch recht günstig selbst bauen :zwinker:.

    Was das Zwicken beim Kraulen angeht, so versuch noch mehr auf die Körpersprache zu achten. Oft kündigen die Vögel ihren Unmut schon durch gewisse Gesten an, bevor sie zuschagen und wenn man diese erkennt, kann man so schon manchen Biss im Vorfeld verhindert.

    Was das Kraulen generell angeht, so würde ich das nun erst mal ganz einstellen und die beiden eher unter sich lassen (zunächst in getrennten Käfigen, aber in Sichtweite). Das annimiert die Vögel eher aufeinander zuzugehen.
    Versuch möglichst keinen der beiden zu bevorzugen und begrüß deinen Mohrenkopf immer kurz zuerst, wenn du kommst und dann direkt den Meyers, damit er sich durch den Neuen nicht zurückgesetzt fühlt.
    Du kannst auch gut feste Spielzeiten einlegen und versuchen beide im gemeinsamen Spiel oder einem tollen Futterteller einander näher zu bringen, falls der Meyers auch schon halbwegs zahm sein sollte.
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Problem ist dann aber immernoch, dass sie beide keinen arteigenen Partnervogel rund um die Uhr neben sich haben :zwinker:.

    Ich würde erst mal ein paar Nächte drüber schlafen, was du nun am besten aus deiner jetzigen Situation machen kannst und ob ein Austausch gegen einen gegengeschlechtlichen Mohrenkopf nach Geschlechtstest deines jetzigen Mohren nicht doch evtl. langfristig die bessere Lösung wäre (halt je nach Platzverhältnissen), falls die beiden sich auch weiterhin nicht wirklich mögen.

    Du solltest bedenken, dass die Tiere ja recht alt werden und es für sie sicher nicht gerade gut wäre, je solo nebeneinander her zu leben. Und zwei Paare zu halten erfordert noch viel mehr Platz.
    Man kann zwar nicht ausschließen, dass die beiden sich nicht doch noch zusammen raufen, aber wie sich das Ganze dann langfristig entwickelt bleibt ein Wagnis und ungewiss.

    Das kann auch schon mit an dem eigentlich viel zu kleinen Käfig liegen.
    Problem ist halt, dass man kleinerer Käfige nie so abwechslungsreich einrichten kann, wie eine entsprechend große Voliere.
    Je mehr Abwechslung und Beschäftigungsmaterial man im Vogelreich anbieten kann und je mehr Platz auch für ein paar Flügelschläge vorhanden ist, um so wohler fühlen sich die Vögel auch in ihrem Reich. Ein kleiner Käfig wird für so intelligente Tiere hingegen schnell zu langweilig, erst recht, wenn man allein darin haust. Deshalb wundert es nicht, dass sie dann lieber nicht in diese "langweilige kleine Bude" zurück wollen, sondern lieber weiter den Freiflug unter anderen Mitbewohnern genießen wollen und wo sie sich auch ganz nach Vogelart "die Flügel vertreten" können. Vögel sind nunmal Kinder der Luft :).

    Was aber nun erst mal zur Not aus der Situation machen ?
    Bitte versuch das Klopfen völlig zu ignorieren (auch nicht schimpfen) und beobachte das Tier gut. Sobald es sich beruhigt hat und ruhig im Käfig sitzt, kannst du ihn mit fein loben und ihm umgehend als Verstärkung für das gewünschte Verhalten ein Leckerlie geben.
    Damit löst du zwar noch nicht das Grundproblem der Langenweile und des sich im Käfig einsam fühlens, aber vielleicht kannst du übergangsweise so in eine etwas stressfreierer Situation umleiten.

    Wie/ bzw. womit hast du den Käfig denn bisher ausgestattet ? Gibst du auch schon mal frische Zweige zum Nagen und ist Spielzeug vorhanden ?
     
  14. #13 Tanygnathus, 31. Oktober 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Mohrenliebhaber,

    Erst mal herzlich Willkommen bei uns Langflügelfans :)
    Meine Kollegin Manuela hat Dir bereits alles sehr gut erklärt, und ich kann ihr nur noch zustimmen.

    Mohren und Meyers sind zwar beides Langflügel, aber die Vergesellschaftung die Du da vor hast ist nicht optimal.
    Vor allem solltest Du auch bedenken..Du möchtest zwar nicht züchten,
    aber meinst Du die Vögel akzeptieren dass sie nun 30-40 Jahre einen artfremden Partner haben müssen?
    Probleme sind da vorprogrammiert.
    Mach nicht den Fehler und überlege wirklich in Ruhe ob Du einen von den Beiden abgibst und wirklich nach der DNA einen artgleichen, gegengeschlechtlichen Partner holst.
    Wie Richard schon schrieb gibt es von diesen Arten genug Jungtiere so dass man einen Partner finden kann.

    Und noch etwas zu den Jungvögeln die zusammen beim Züchter saßen:

    Artfremde Jungvögel kurz nach dem ausfliegen kann man gut in der Gruppe kurzfristig halten, aber nicht auf Dauer.

    Es gibt leider immer wieder auch Züchter, denen es wichtiger ist einen Vogel zu verkaufen als richtig zu beraten.:traurig:

    Der Mohrenkopf war zuerst da wenn ich das richtig gelesen habe?
    Dann kann es schon sein dass der eifersüchtig auf den Neuen reagiert.

    Wie heißen die zwei eigentlich?
     
  15. #14 MohrenLiebhaber, 1. November 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Also leute, ich hab mir das nochmal alles sehr sehr gut überlegt, und möchte denn Meyers Schweren Herzens doch ziehen lassen, natürlich nicht umsonst. Wisst ihr irgend einen Guten Rat ihn irgendwie schnell zu vermitteln?
    Das er nicht mehr in diesen kleinen scheiß Käfig sitzen muss weil mir zerbricht des voll das Herz! -.-
    Und danke das ihr mich so gut aufgeklärt habt, bevor ich überhaupt versuche meinen Mohren irgendwann zu verpaaren, werde ich erst mal für ein DNA sorgen, und einen mindestens doppelt so Große Voliere, wisst ihr für meinen einzelnen ist es kaum ein Problem weil er dauernd von Morgens bis Abends durchs Zimmer ziehen kann.

    Der Mohre heißt Sunny, denn anderen habe ich noch keinen namen gegeben, wie gesagt frisch geholt, und durch denn ganzen Stress hatte ich andere sorgen als seinen namen.
    Sunny deshalb, weil ob es letztendlich nach DNA Männchen oder Weibchen ist, kann er denn namen auch behalten, und gefallen tut er mir auch.

    Und ja er reagiert verdammt eifersüchtig wirklich auf die Extremste art und weise, ich glaube würde ich die zusammen lassen, würde der Meyers denn Tag nicht überleben.

    Deshalb würde ich mich sehr gerne freuen wenn ihr mir Tipps geben würdet, denn Vogel schnellstens an eine Ordentliche Person zu vermitteln.

    Gebe natürlich denn Meyers ab, der Mohre ist schon Zahm und hängt ziemlich an mir, und verkehrt rum das selbe.
     
  16. #15 MohrenLiebhaber, 1. November 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
  17. #16 Tanygnathus, 1. November 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Schau mal, hier kannst Du kostenlos inserieren

    Ich denke dass Du die richtige Entscheidung getroffen hast, auch wenn es schwer fällt.
    Der Züchter nimmt ihn nicht zurück? Wäre ja auch evtl. möglich.

    Dein Käfig ist echt sehr klein, auch die Einrichtung ist nicht optimal, hol Dir bitte ungespritzte Naturäste, Haselnuss zum Beispiel.
    Benagen ist sehr wichtig.
    Bin nur kurz da, darum so kurz, bis später:0-
     
  18. #17 Tanygnathus, 1. November 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    So, bin doch früher wieder da als gedacht.

    Solange Du diesen Käfig noch hast:

    Dein Mohr soll sich in dem Käfig bewegen können und auch wenigstens von Stange zu Stange fliegen können ( wenns in dem Käfig auch nur ein Flügelschlag sein wird.)

    Also erst mal links und rechts einen Naturast anbringen in verschiedenen Stärken.
    Oben in der Mitte einen Ast oder eine Schaukel und das so anbringen dass die unteren Äste oder Futterschüsseln beim Kotablassen nicht getroffen werden.
    Dein Seil , das sieht für mich auf dem Foto aus, als ob das über den Futterschüsseln hängt, was nicht gut ist.
    Der Kot fällt Dir in die Schüsseln rein.
    Du brauchst wenigstens 3 Futterschüsseln, eine für Körner, eine für Obst und Gemüse und eine für Wasser.

    Was fütterst Du im Moment aktuell?
    Vielleicht kann man Dir da auch noch Tipps geben.

    Was für eine Einstreu verwendest Du am Boden?
    Ist das Buchenholzgranulat?
    Wenn ja solltest Du bedenken dass es schnell schimmelt wenn es feucht wird durch baden oder herunterfallendes Obst.

    Fasse das alles bitte nicht falsch auf, weil ich so viele Verbesserungsvorschläge mache ok?
    Ich möchte Dir nur helfen.

    Wenn Du für Deinen Mohr dann den passenden Partner gefunden hast, kaufe vorher einen größeren Käfig, bitte wirklich wesentlich größer.
    Mindestens 1m x 1m Grundfläche , wenn möglich aber sogar eher 1m tiefe und 1,50-2,00m länge.
    Wichtig ist die länge, damit sie fliegen und sich ausweichen können.
    Dann Käfig einrichten und beide zusammen einziehen lassen und beobachten.

    Lg Bettina
     
  19. #18 MohrenLiebhaber, 1. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Also ne, die ganzen sachen sind drin so eingerichtet, in dem Käfig, das er nicht auf die Sachen Koten kann, ja auf einer Seite ist sie leicht über dem Napf das stimmt, aber er sitzt da nie, höchstens nur wenn er zum Napf geht, und ich Kontrolliere die Näpfe beim Freiflug so oder so ständig weil er oft über denn Läuft und es auch manchmal passiert das er rein Kotet, was jetzt aber seid einem Monat nicht mehr geschah, zum Thema Käfig ich werde sobald ich in denn ebay kleinanzeigen etwas ordentliches gefunden habe einen größeren Suchen, fürs erste Gilt, denn Meyers schnellst los zu werden, damit er sich wohl fühlen tut, meiner Mohre geht es Gut, soweit ich das sehen und erkennen kann, das man das nie 100% sieht ist mir bewusst, und das es noch besser geht ist mir auch bewusst aber eines nach dem anderen.

    Zum Thema Futter,

    Ich fütter sie mit Futter der Marke Vitakraft 1x mit Mischung aus Korn, Sonnenblume und unterschiedliche Sachen die auch aus Afrika kommen, das steht auf der Packung, ist jedenfalls Futter für Mohren und Graupapageien.
    Zusätzlich mit getrocknete Früchte und andere Sachen die Vitamine beinhalten ebenfalls von Vitakraft.

    Und natürlich gebe ich auch frisches Obst und Gemüse und zwar natürlich auch nur Bio Sachen.

    3 Futter Näpfe hab ich, obst tue ich immer nur gelegentlich rein, also tue es rein, sobald sie nicht mehr isst nehme ich es raus, aber tue es dann am selben Tag irgendwann wieder rein, um das rein Koten zu verhindern, so viel platz ist da leider auch nicht vorhanden.


    Was sagt ihr zu so einer Voliere?

    Die ist vom Preis Optimal für mich und eine noch Größere kann nur Teuerer werden, und kann ich mir auch als Schüler nicht unbedingt leisten.

    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...leine-voegel,-kaum-benutzt!/80949794-132-8415

    Kurze frage noch, wie stelle ich eine Anzeige da rein wo du mir Link gegeben hast? Finde es grad nicht..
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. greenkongo

    greenkongo Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ulm
    Hallo,
    du solltest auch noch bedenken, dass der Kaefig aus ungiftigem Material bestehen MUSS, damit deine Mohre keine Zinkvergiftung bekommt, wenn sie daran nagt. Aber hier steht ja nicht, aus welchem Material er ist.
    Die Hoehe ist zwar gut, kann aber kaum zum Klettern verwendet werden. Deshalb eher auf die Laenge und Breite achten!
     
  22. #20 MohrenLiebhaber, 1. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2012
    MohrenLiebhaber

    MohrenLiebhaber Mohren und Meyer besitzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71665
    Länger und breiter geht es kaum noch dafür ist mein Zimmer nicht so groß, und schon die wird verdammt viel platz nehmen, und bedenkt, das mein Mohre wirklich nur zum Schlafen drin ist. Deshalb denke ich das das in Ordnung geht.
    Danke ich werde nach dem Material fragen sobald sich die Person meldet, ob er noch überhaupt zum verkauf steht, anzeige ist nämlich vom 5 Oktober.

    Und hatte schon einen der Interesse hat an dem Meyers, aber er verhandelt grad um ein Pärchen und er meinte sein Bruder hätte eine Zucht, ich glaube ich will nicht unbedingt, das mein Vogel als Zucht Tier endet...

    Er meinte nämlich zu mir, als Antwort auf "Falls du zu meinem einen dazu Kaufen möchtest, habe ich einen guten Züchter"

    "Das ist nicht das Problem, mein Bruder hat auch eine Zucht und genug Kontakte, und ich verhandle gerade noch um ein Pärchen"

    Für mich klingt das wie "Ich bevorzuge ein Pärchen weil man sie schon als Zuchttiere benutzen kann, und mit deinem müsste ich erst noch vergesellschaften lassen" -.- oder denke ich vielleicht falsch und überreagiere etwas aus angst um denn Vogel?
     
Thema:

Mohre und Meyers vergesellschaftung