MOTTEN im Nymphensittichfutter

Diskutiere MOTTEN im Nymphensittichfutter im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben! ich wollte mal wissen ob ihr die Erfahrung auch schon gemacht habt. Seit ca. den letzten 5 Packungen Nymphisfutter habe ich...

  1. Atka

    Atka Guest

    Hallo ihr Lieben!

    ich wollte mal wissen ob ihr die Erfahrung auch schon gemacht habt.
    Seit ca. den letzten 5 Packungen Nymphisfutter habe ich jedesmal welche mit Motten/Würmern abbekommen 8o
    Anfang konnt ich mir nicht erklären woher die Dinger kommen, bis ich eine neue Packung Futter angebrochen habe und mir eine Motte entgegen geflogen ist. Pää ist das nicht ecklig :k und eine Sauerrei von der Firma Vitakraft?!!!

    Das verstehe ich nicht ganz, den früher hatte ich immer das Kartonk-Futter und da war nichts drin? :?

    auf jedem Fall werde ich jetzt das Futter wechseln-in Plastiktüte eingepackt, dann sehe ich gleich was drin ist.

    Meint ihr das liegt am Karton?
    das Futter werde ich angebrochen zurück bringen, den jetzt reicht es! solangsam macht mich das echt 8(
    ich habe nicht vor noch mehr angebrochene Kartons weg zu werfen, schliesslich sind die auch nicht so billig.

    Liebe Grusse Atka :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Atka,

    ja, das ist algemein bekannt! Der von dir genannte Hersteller hat große Problem mottenfreies Futter zu liefern!
    Ich habe aus dem Grund vor längerer Zeit auch den Hersteller gewechselt und bin sehr zufrieden!
    Bevor du allerdings neues Futter kaufst, mußt du sehen, das du alle Motten und Raupen erwischt, sonst gehen sie auch in das neue unbelastete Futter!
    Das Futter lagert man am besten in vorher in der Kochwäsche gewaschenen Jute- Einkaufsbeuteln, das Luft rankann!

    Ich lagere meine größeren Vorräte in diesen Säcken und tu die Rationen für ca. 10 Tage in eine fest verschlossene Tupperschüssel!

    Wenn du eine Empfehlung haben möchtest, von wo du unbelastetes Futter bekommst, dann schreib mir bitte eine PN, ich möchte hier keine Schleichwerbung machen.
     
  4. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Atka!

    Nachdem ich jahrelang ebenfalls "gutes Qualitätsfutter" von der gleichen Firma gekauft habe und auch schon mehrmals gehört habe, daß die Motten wohl kein Einzelfall sind, ist es mir neulich dann selbst passiert. Zum Glück nur in den Anfängen, ich hatte vonbekannten zu dem abgegebenen Vogel noch einen Futterrest mitbekommen und habe dann nach kurzem hübsche kleine Fäden darin entdeckt... hab's gleich weggeworfen.

    Seitdem beziehe ich nur noch von einem Online-Versandhandel und bin äußerst zufrieden. Das Futter wird frisch abgepackt, der Versand erfolgt nicht übers Wochenende... nur neulich hatte ich mal eine verspätete Sendung, da war das Päckchen wohl bei der Post steckengeblieben (aber dafür können die ja nix).

    Grüße,
    Rebecca
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Am besten ist es immer noch, wenn man einen Futterhandel findet, bei dem die Sämereien kurz vor´m Kauf abgepackt oder besser noch angemischt werden. Letzteres ist bei kleinen Mengen allerdings unwahrscheinlich.

    Futter in Plastiktüten abgepackt würde ich persönlich nicht kaufen. Die Art abzupacken, wie Vitakraft es macht (nämlich in Kartons) ist eigentlich ideal, nur leider auch für die Motten und es ist einfach zu lange unterwegs und oft überlagert oder falsch gelagert, bevor es im Supermarkt im Regal oder im Einkaufskorb des Verbrauchers landet. Ich denke in erster Linie liegt das Problem nicht beim Hersteller.

    Also loses Futter kaufen und selbst in ein geeignetes Gefäß einfüllen und korrekt (kühl, dunkel und trocken) lagern.

    Die besten Erfahrungen habe ich persönlich mit dicken Papiersäcken gemacht. Allerdings sind die etwas groß für ein paar Kilo.

    Die Ration für 2 bis 3 Tage lagere ich immer direkt im Schutzhaus meiner Voliere in einer großen Zwiebackdose. Auf dem Boden zwischen den runtergefallenen Körnern tummeln sich bei diesem Wetter auch immer ein paar Motten, aber in die Dose gelangen sie nicht und das Futter bleibt darin schön trocken, weil sie nicht ganz luftdicht ist.

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. Atka

    Atka Guest

    Hallo Rainer&Rebecca&Bell

    na ihr seit ja schnell ;) dankeschön!

    @Rainer
    eine PN ist schon unterwegs, danke. Ach bei so etwas wäre Schleichwerbung nicht so wild, denke ich :D
    Ach und alles nochmal neu reinigen werde ich freiwillig nochmal.

    @Rebecca
    bäh das ist doch echt wiederlich oder? ich hab schon einen richtigen Eckel.

    Gehen die Dinger auch an andere Sachen wie Kleidung? oder sind das ausschliesslich Lebensmittelmotten?!

    @Bell
    da muss ich mich mal umhören ob es hier in KA soetwas gibt.....
    Ich habe auch neulich gesehen, das es Vakum verpacktes Futter Vakum gibt. Meinst du das ist nix?
    In einer dichten Plastikdose hatte ich das Futter bislang auch, aber das bringt ja nichts wenn im Futter schon Motten sind :k

    Liebe Grüsse Atka
     
  7. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Atka,

    wenn du noch Motten in der Wohnung findest:
    Es gibt in der Apotheke Fallen, die die Weibchen anlocken.
    Dadurch wird das Eierlegen verhindert.
    Dann Reinemachen und alles ist erledigt!;)
    Ansonsten: www.Futterkonzept, dort bestelle ich und bin sehr zufrieden.
     
  8. Atka

    Atka Guest

    Hallo Rainer&Rebecca&Bell

    na ihr seit ja schnell ;) dankeschön!

    @Rainer
    eine PN ist schon unterwegs, danke. Ach bei so etwas wäre Schleichwerbung nicht so wild, denke ich :D
    Ach und alles nochmal neu reinigen werde ich freiwillig nochmal.

    @Rebecca
    bäh das ist doch echt wiederlich oder? ich hab schon einen richtigen Eckel.

    Gehen die Dinger auch an andere Sachen wie Kleidung? oder sind das ausschliesslich Lebensmittelmotten?!

    @Bell
    da muss ich mich mal umhören ob es hier in KA soetwas gibt.....
    Ich habe auch neulich gesehen, das es Vakum verpacktes Futter Vakum gibt. Meinst du das ist nix?
    In einer dichten Plastikdose hatte ich das Futter bislang auch, aber das bringt ja nichts wenn im Futter schon Motten sind :k

    Liebe Grüsse Atka
     
  9. Atka

    Atka Guest

    Hallo Nathalie

    vielen Dank :D da werde ich doch auch gleich mal schauen (Preisvergleich) *hi hi*
    so Mottenweibchen- Klebedinger hab ich schon, das funktioniert wirklich gut.

    Liebe Grüsse Atka
     
  10. Atka

    Atka Guest

  11. Atka

    Atka Guest

    hi hi jetzt weis ich woran das lag, das Koma bei dir hinten dran ist zu viel ;) du schlingel.

    gruss Atka
     
  12. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Motten

    Guck mal hier her Pirolarchiv Im Pirol nr 2 habe ich nen Artikel über die Dörrobstmotte und andere Vorratsmotten zusammengetragen.
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Hallo Bernd,

    wirklich gut der Artikel ! War sicher ´ne Menge Arbeit !

    @Atka : Ich halte wegen der Weichmacher in Plastik nichts von in Plastktüten abgepacktes Futter.

    liebe Grüße

    Bell
     
  14. #13 FliegendeHollaender, 31. August 2002
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Wenn es Motten ins Futter gibt, kann man das Futter am besten 24 Stunden einfrieren und dann sind alle Motten und Raupen tot, fuer der Vogel macht dies nichts, weil in die Natur werden von Papageien oft Insekten gegessen.

    Motten sind in Zoo Geschaeften ein grosses Problem im Sommer, sie kommen oft im Futter schon vom Hersteller mit.
    Aber es hat auch sicherlich mit den Alter vom Futter zu tun
     
  15. #14 Siegfriedrich, 31. August 2002
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2002
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    Was auch gegen Motten hilft

    Hallo miteinander,
    Wenn wir neues Futter mischen kommt immer Kamillentee-Pulver da zwischen, vertreibt fast alles;) .
    Haben das schon früher immer auf der Kornkammer gemacht, nur da wurden die Blüten der Kamille in Säcken aufgehängt
    Seht mal in http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=13351 dort wurde auch schon mal rüber geschrieben.
     
  16. #15 Killerhühnchen, 31. August 2002
    Killerhühnchen

    Killerhühnchen Guest

    Hallo!

    Ich mußte mich letzte Woche auch ärgern, wir kaufen unser Futter in einem Tierbedarf wo man es selbst abpacken kann. Nach zwei Tagen sah das Futter irgentwie komisch aus, es hatten sich kleine Klumpen gebildet und als ich mir das näher ansah bewegte sich da etwas. Wir hatten in beiden Futtersorten Maden! Und dabei habe ich soviel von dem Laden gehalten.

    Wir sind dann gleich hin und dort haben sie uns dann das Futter ohne Probleme umgetauscht, wir hätten uns sogar neues abpacken können, aber da die Verkäuferin meinte das sie ihr ganzes Futter schon mehrmals wegschmeissen mußte wegen Maden haben wir darauf verzichtet und uns eine Packung mitgenommen.

    Also ich war sehr positiv überrascht. Als Tipp sagten sie uns noch das wir das Futter nach dem Kauf einfrieren sollen, so werden alle Maden getötet. Das Futter zum abpacken war übrigens auch von Vitakraft.

    Tschüß
     
  17. Atka

    Atka Guest

    Hallo alle miteinader

    tolle Tips, ich danke euch allen :D

    @bendosi
    wirklich eine gelungene Zusammenstellung, vielen Dank *hutab*

    @Bell
    das werde ich mir zu Herzen nehmen

    @Siegfriedrich
    und das Vertreibt die Nymphen nicht ;) *grins*
    werde ich ausprobieren, dankeschön. Auch für den Beitrag

    @FliegendeHoallender&Killerhühchen
    da hätte ich auch drauf kommen können, mit Motten in Wolle macht man das ja auch so....
    aber vielleicht kam ich nicht drauf, da es mir so unappettitlich erscheint. Das werde ich jetzt aber auf jedem Fall machen, wenn ihr meint den kleinen macht´s nix aus - ich muss es ja nicht essen ;)


    Ich danke euch, mit lieben Grüssen Atka
     
  18. Drikkes

    Drikkes Guest

    Hi, wir kaufen unser Futter (nee, nicht UNSER, sondern das für die beiden Nymphen!) immer lose bei unserem (nee, nicht UNSEREM, sondern den von den Nymphen!) Züchter in einer herkömmlichen Tüte aus Packpapier. Da bleibt es auch drin, bis es aufgefressen ist. Allerdings kommt es in die Gemüseschublade des Kühlschranks. Dort bleibt es frisch und Probleme mit Ungeziefer hatten wir bisher wirklich nocht nicht gehabt.
    Drikkes
     
  19. Atka

    Atka Guest

    Hallo ihr lieben

    so, jetzt ist hoffentlich endlich schluss mit dem Ungeziefer ;) habe heute gründlichst den Kifig und Näpfe gereinigt....und neues Futter besorgt, ohne Motten.
    Diesesmal habe ich´s vom Zoogschäft und in Zukunft werde ich das Nymphenfutter sowohl Ninchenfutter (wi habe zwei) per Internett bestellen. Rainer hat mir eine gute Adressen gegeben :D
    ich hoffe ich kann in Zukunft Vogelfutter ohne ekel berühren ;)

    @Drikkes
    ich danke dir bei den Tip, jedoch werde ich (wie bisher) das Futter in eine dichte Dose hinein tun :p

    Liebe Grüsse Atka
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hi Atka!

    Schön, dass du dieses Thema angesprochen hast.

    Ich habe gestern in unserer Futterdose auch eine Motte entdeckt und erst mal recht erstaunt geguckt. Das Futter habe ich von einem bekannten Online-Futtermittelvertrieb und ich lagere es stets in einer fest verschlossenen Dose.

    An den Seitenwänden der Dose hingen ein paar Körnchen; es sah aus, als seien die dort "festgespinnt".
    Ihhh, ist das eklig!

    So, nu konnte ich Dank der vielen Antworten und Tipps auch davon profitieren!
    Habe das Futter eingefroren!
     
  22. lotko

    lotko Guest

    Hallo,

    es scheint so zu sein, dass ihr glaubt, dass diese Motten ausschließlich im gekauften Futter schon vorhanden sind.

    Sie können, müssen aber nicht.

    Diese Motten gibt es bei uns in freier Natur.

    Ein neuer Befall ist bei uns zu Hause genauso möglich und es kann Reinlichkeit herrschen wie will.

    mfg
     
Thema: MOTTEN im Nymphensittichfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich motten

    ,
  2. fressen nymphensittiche motten

    ,
  3. gutes nymphensittichfutter

    ,
  4. motten bei sittichen