Nach 11 gestutzten Jahren – weiterstutzen oder „fliegen lassen“?

Diskutiere Nach 11 gestutzten Jahren – weiterstutzen oder „fliegen lassen“? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, einige von Euch wissen, dass ich zurzeit zu meinen 4 noch ein „Pflegekind“, den 11-jährigen Orangehaubenkakadu Jocki habe....

  1. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo zusammen,

    einige von Euch wissen, dass ich zurzeit zu meinen 4 noch ein „Pflegekind“, den 11-jährigen Orangehaubenkakadu Jocki habe. Jocki ist gestutzt, ich denke zwar relativ „gut“, (er kann gut an den Boden flattern), sofern ich das beurteilen kann.
    Ich will hier jetzt bitte keine Diskussionen über das Stutzen entfachen, die hatten wir ja schon mehrfach, viele kennen meine Einstellung. ;)

    Aber wie ist es, wenn ein Vogel, in diesem Fall der Kakadu, seit 11 Jahren gestutzt ist, ist er es gewohnt? Sofern sich ein Vogel daran gewöhnen kann, kann er? :?

    Wenn er nun nicht mehr gestutzt wird und die Federn sind im Laufe der Zeit soweit nachgewachsen, könnte er ja wieder fliegen, denke ich.

    Funktioniert so etwas „problemlos“ oder ginge es diesem Vogel besser, wenn er weiterhin wie sein ganzes Leben zuvor gestutzt würde?

    Ich sehe jetzt nur an unserem Beispiel, wie unterlegen der doch grössere Orangehaubenkakadu gegenüber den kleineren frechen Grauen und den GW-Kakadus ist. Er hat eigentlich kaum eine Chance, er hat einfach Angst, kann sich nur mit seinem Schnabel wehren, kann nicht weg oder im Haus hinter mir her fliegen wie die anderen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Birgit L., 8. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Inge,

    Ich würde die Federn wieder wachsen lassen.
    Er wird ja nicht auf einmal wieder fliegen können, die Federn wachsen ja immer ein Stück länger und je länger die werden, desto besser wird er wieder fliegen können.
    Das heißt aber nicht, das er auch fliegen wird.
    In den 11 Jahren hat sich sicher sein Brust- und Flugmuskulatur zurück gebildet.
    Und diese muß langsam erst wieder trainiert werden.
    Also wird er so wieso nicht von heute auf Morgen fliegen können und so gewöhnt er sich langsam wieder an sein normales Verhalten.
    Ich würde es Ihm auf jeden Fall gönnen, alles andere ist nicht natürlich.
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Tja Birgit, ich würde und möchte ihn auch nicht weiter stutzen, ich hab ja 4 "rasende Flieger". Es würde mich einfach interessieren, was andere darüber denken bzw. ob vielleicht jemand Erfahrung mit einem ähnlichen "Fall" hat.
    Danke für Deine Meinung, find ich auch gut so. :)
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallo Inge!
    Ich bin auch dafür,Federn wachsen lassen das er wieder fliegen kann.
     
  6. Berit

    Berit Guest

    Ich würde es auch auf alle Fälle ausprobieren !!

    Wir haben zwei grüne Kongos, die als wir sie bekommen haben auch gestutzt waren.
    Die Federn sind bei der Henne sehr schnell wieder nachgewachsen, beim Hahn nur sehr langsam.
    Sie konnte fliegen er nicht.
    Großes Problem.
    Aber mittlerweile fliegen beide, aber unser Max hat sich dadurch ein paar Verhaltensweisen angewöhnt, die er bis jetzt nicht läßt.

    Ist vielleicht kein so gutes Beispiel, bei deinem Kakadu sind es 11 Jahre und bei unseren war es höchstens eins.
    Aber einen Versuch würde ich auf alle Fälle wagen, für mich ist aus eibener Erfahrung ein nicht fliegen könnender Vogel ganz arm dran.
    Besonders wenn die Anderen fliegen können.
     
  7. #6 Ann Castro, 8. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Liebe Inge!

    Wie Du weisst, bin ich ja auch Mitglied der Freeflight liste. Dort sind einige Leute, die vormals gestutzte Rettungsvögel aufgenommen haben.

    Das Thema flugfähigkeit bei vormals gestutzten Vögeln wurde vor kurzem eingehend diskutiert. Die Erfahrungswerte sagen, dass ein sehr wichtiger Punkt bei der Flugfähigkeit ist ob dem Vogel erlaubt wurde richtig flügge zu werden bevor er zum ersten Mal gestutzt wurde. Bei Vögeln, bei denen dies nicht der Fall war, blieb die Flugfähigkeit (ausgedrückt als Manövrierfähigkeit) schlechter als bei denen, die flügge werden durften.

    Natürlcih geht in 11 Jahren einiges an Übung und "Fitness" verloren. Aber selbst wenn er nie so gut fliegen wird wie die Geier die immer fliegen durften, so wird es doch besser sein, als jetzt.

    Ein weiterer Erfahrungswert war, dass die Vögel bei Rückgewinnung der flugfähigkeit enorme positive psychologische Veränderungen zeigten.

    AUs diesen Gründen würde ich unbedingt die Federn nachwachsen lassen, wenn nicht irgendetwas wirklich wesentliches dagegen spricht (wo mir jetzt aber bei Dir und Deiner Geierhaltung absolut nichts einfällt :) ).

    Ich hoffe diese Ausführungen helfen Dir weiter.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ach Leute - Ihr seid einfach richtige Schätze - bussis - Danke :D

    @Ann - soviel Komplimente, ich werd ja ganz rot. ;)
    Was natürlich in den 11 Jahren bei 11 (!!!) Besitzern war, wird sich kaum aufklären oder nachvollziehen lassen. Beim letzten besser gesagt jetzigen Besitzer ja, da weiss ich einiges, beim vorletzen vielleicht noch, ....

    Ich nehme aber stark an, dass Jocki bestimmt fliegen will und auch würde, wenn er könnte - er sieht es ja auch bei den anderen - er würde es sicherlich lernen - er kann dann von sich aus zu mir fliegen und muss nicht warten bis ich komme - und braucht dann auch nicht mehr so fürchterlich zu schreien um Aufmerksamkeit zu erregen :D - jetzt knirscht er auf meiner Schulter in seinen Bart :)

    Ich denke auch, dass es positive Veränderungen für das Tier mit sich bringen würde - für den Halter ist es u.U. anstrengender (Türen, Fenster, etc), aber ich wäre es ja gewohnt.

    Aber es war ja einfach nur mal 'ne theoretische Frage - denn Jocki ist ja "nur" im Urlaub da. :( - bis jetzt :k
     
  9. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Jocki kann wieder F L I E G E N

    Hallo ihr alle;

    für Neue - das "nur Urlaub" ist schon lange erledigt, Jocki ist geblieben.

    Hab mal den alten Thread ausgegraben, weil - es gehört doch dazu:

    OHK Jocki kann wieder fliegen

    Nicht nur flattern bzw. abwärts fliegen, nein, so richtig auch hochfliegen. Zwar dreht er keine grossen Runden, aber er fliegt vom Ast auf meinen Arm, fast 2 m weit und von unten nach oben. :)

    Er geht zwar immer noch gerne zu Fuss - aber er hat nun immer häufiger den Mut, einfach loszufliegen. :)
     
  10. #9 Ajnar, 11. November 2002
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2002
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Inge,

    das ist fantastisch. Ich freue mich sehr! Da sieht man mal was so ein "Urlaub" am richtigen Ort alles bewerstelligen kann.

    Also weiterhin Guten Flug! :0-
     
  11. Gizmo

    Gizmo Guest

    supi....

    Hallo Inge

    du kennst ja meine einstellung auch, freu mich mit dir das dein Geier wider fliegen kann!
    Warte auch auf den Tag bis Bobby wider fliegen kann....

    Gruss
     
  12. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo Inge,
    Ich glaube das ist Trainingssache mit dem Fliegen. 11 jahre ist eione lange Zeit und er ist mit dem nichfliegen können älter geworden und hat nun das Laufen als "Haupfortbewegungsart" genutzt, das wird aohl auch lange Zeit so bleiben, obwohl ich denke, das, jeöfter er es mit dem fliegen probiert, er immer mutiger wird, weil es ja durch übung immer besser wird... und je besser es klappt es immer gezielter eingesetzt wird..
    ICh hab ja ähnliches, im Schnellverfahren zwar, mitgemacht. Ich habe unseren Max stutzen lassen, aber leider so, das nur noch als Ventilator dienen konnte, ein halbes jahr später habn wir draussen das Fliegen geübt, weil sein Selbstvertrauen ganz schön angekratzt war....und nach recht kurzer Zeit hat er sich wieder vielmehr zugetraut, mittlerweile hat bis 2 Federn an jeder Seite, alle Schwungfedern wieder , fliegt aber in der Wohnung nur das nötigste...oft kommt er zu Fuß, obwohl er doch ziemlich gewand in der Luft ist...
    ICh habe aber immer wieder beobachten können, wie stolz er war nach einem gelungenen Flugmanöver....sowas baut auf..
    Dann kann ich deinem Flugschüler nur viel Erfolg wünschen...
    Gruß Olly
     
  13. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Inge,
    da freu ich mich aber mit Euch,das Jocki endlich wieder fliegen kann.:)
    Nun kann er doch auch mit den anderen mit halten,wenn´s um die besten Plätze auf Frauchen geht.:D
    Soll nur noch fleißig üben;)
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Inge :0-


    Ich gratuliere Euch zu diesem Erfolg :D :D :D .
     
  15. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo,

    auch ich schließe mich an und gratuliere zu deinem kleinen Piloten! :)

    Liebe Grüße und noch viele schöne Flugstunden
    wünscht Jillie
     
  16. behb

    behb Guest

    Super!
     
  17. Addi

    Addi Guest

    was

    nee Frage ,denke dich einfach in deinen Kakadu dann hast du die Antwort Like a Bird
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    bin total gegen das stutzen

    Addi - ich würde auch NIE einen Vogel stutzen, viele hier wissen das bzw. kennen meine Einstellung.

    Meine Frage von damals (Anfang Juni) war mehr "theoretisch" gemeint - ich hatte (habe) keine Erfahrung mit Vögeln welche schon jahrelang gestutzt wurden.

    Es stand für mich damals - auch ohne Antworten - fest, dass ich es nicht fertig bringen würde, weiterhin zu stutzen - ausserdem war der OHK damals nur im Urlaub bei mir und aus meiner Fragestellung erkennt man meine Zweifel dass sich ein Vogel ans gestutz sein gewöhnen kann :?

    Mittlerweile ist er für immer da und wird bei mir sicherlich immer fliegen dürfen :)

    @ all - vielen Dank für die lieben Wünsche und tollen Flugstunden - es klappt immer besser - aber wie Maria richtig feststellt - s'wird echt eng ;) - doch wie heisst es so schön, einer geht schon noch ;)
     
  20. Addi

    Addi Guest

    es

    wird ihm eine freude sein mal einfach weg oder hinterherfliegen zu können
     
Thema:

Nach 11 gestutzten Jahren – weiterstutzen oder „fliegen lassen“?

Die Seite wird geladen...

Nach 11 gestutzten Jahren – weiterstutzen oder „fliegen lassen“? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  4. Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017

    Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017: **** in der Muldentalhalle in 08112 Wilkau - Haßlau Kirchberger Str. 5 . Im Rahmen der Landesschau der AZ Landesgruppe Sachsen mit DKB . Google...
  5. Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017

    Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017: **** in der Muldentalhalle in 08112 Wilkau - Haßlau Kirchberger Str. 5 . Im Rahmen der Landesschau der AZ Landesgruppe Sachsen mit DKB . Google...