Nasenlöcher bei Papageien (Kongo)

Diskutiere Nasenlöcher bei Papageien (Kongo) im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Also irgendwie verstehe ich hier auch gerade die Welt nicht mehr...Wie Manu auch schon geschrieben hat, sind wir hier doch alle der Meinung, das...

  1. #21 Nina33, 13. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2008
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Also irgendwie verstehe ich hier auch gerade die Welt nicht mehr...Wie Manu auch schon geschrieben hat, sind wir hier doch alle der Meinung, das für tazzys Coco ein Partnervogel sehr wichtig wäre, um sich zu sozialisieren, oder? Ich sehe das Ganze aus Privathaltersicht, für den es sich etwas schwieriger gestalten wird, sich zu einem grünen Kongo noch einen anderen Langflügel wie z.B einen MoPa zu setzen, nur damit erstmal ein anderer Vogel da ist :? Wie soll es da denn weitergehen? Um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten, müsste man sich früher oder später dann bemühen, für beide Langflügelarten Partner zu finden, was dann noch schwieriger sein dürfte. Davon abgesehen hat nicht jeder die räumlichen Möglichkeiten, vier Papageien zu halten. Und einen späteren Austausch finde ich persönlich nicht so toll, da man sich ja auch an den dazugesellten MoPa z. B. gewöhnt und ihn lieb gewinnt und ihn dann nicht so einfach wieder abgeben kann, wenn sich dann irgendwann mal die Gelegenheit bietet, dem Kongo einen artgleichen und gegengeschlechtlichen Parter zuzugesellen! Sicher, für dich Moni sieht diese Sichtweise möglicherweise ganz anders aus, da Du bereits mehrere Vögel hältst, Du sogar Papageien von Anderen zur Pflege hast und daher die Fixierung auf einen oder zwei Vögel sicher nicht so gegeben ist wie bei einem "normalen" 1-2-Papageienhalter. Für die Meistens ist es ja leider schon schwierig, sich überhaupt zwei Papageien halten zu können. Daher rate ich doch lieber gleich dazu, sich einen artgleichen und wenn möglich gegengeschlechtlichen Partnervogel zu suchen! Und ich denke, das dürfte in tazzys Fall nicht ganz so schwierig werden, da Coco ja noch Baby ist, hier also nicht die Schwierigkeit dazukommt, das der Partner schon geschlechtsreif sein muss usw. Im Moment gibt es sicher einige Kongobabys zur Abgabe und wenn man darauf achtet, dass der Partner eine NB ist oder eine THz, die mit mehreren Geschwistern "groß" geworden ist, sollte einer Sozialisierung und Vergesellschaftung doch eigentlich nicht so viel im Wege stehen :zwinker:

    Bei uns selbst hat das auch funktioniert! CLEO ist leider auch als alleiniges Kongoküken geboren und als Thz mit 11 Wochen an uns abgegeben worden. Auch sie musste anfangs noch drei Breimahlzeiten von uns erhalten. Sie konnte allerdings schon gequollene Sonnenblumenkerne futtern, sodass die Futterumstellung für sie nicht ganz so schwer war. Sicher, man hat eine Riesenverantwortung und muss da sehr aufpassen, wieviel die Kleinen futtern und durch regelmäßiges Wiegen feststellen, ob das Gewicht konstant bleibt, ab- oder zunimmt. Deshalb bin ich ja auch der Meinung, dass der zukünftige Papageienhalter darauf achten sollte, nur futterfeste Papageien aufzunehmen, um sich und dem Vogel mögliche Komplikationen mit der Breientwöhnung zu ersparen. Wie auch immer war CLEO ein kleines Einzelkind, wir haben ihr jedoch ca. 8 Wochen nachdem sie bei uns eingezogen ist, DAYO (Thz mit Nestgeschwistern) dazugesellt und das war überhaupt keine Schwierigkeit, ihn a) zu erhalten und ihn b) mit CLEO zu vergesellschaften. Gut, vielleicht hatten wir auch ein wenig Glück, dass alles so prima geklappt hat! Aber wenn man sich selbst dafür einsetzt, sich erkundigt bei Züchtern, im Forum, Büchern, Internet etc. dann haut das auch hin!! Was aus CLEO und DAYO bisher geworden ist, habe ich ja schon in anderen Threads berichtet - ein ganz normales sich wirklich liebendes Kongopärchen! Und ich denke und hoffe, das bleibt auch so! Man muss also nicht immer schwarzmalen und auch ganz normalen Papageienhaltern ruhig mal etwas zutrauen.

    Schön wäre, wenn sich tazzy auch nochmal melden und berichten könnte, wie es derzeit aussieht (wie es Coco geht, ob eine Verpaarung möglich ist usw.)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 a.canus, 13. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2008
    a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Warum ich so reagiere ist ganz einfach, ich habe leider zuviele Vögel gesehen die genau so in eine Problematik gerutscht sind, die man nicht will.
    Lieber jetzt einen Vogel dazu nehmen und dann jemand suchen der einen futterfesten sozialisierten Vogel sucht als einen total verdrehten Vogel zu haben. Weiterdenken an die Zukunft ist wichtig, aber manchmal muss man einfach im Sinne des Vogels schnell handeln. Bei jedem Jungvogel den ich abgebe gehe ich ein Wagnis ein, weil ich nie vorhersehen kann was aus ihm wird, was wäre das anders?
    Die Meinungen sind ähnlich, aber nur soweit dass eine Seite unbedingt einen Gegengeschlecht dazu will, die Zeit ist da eine untergeordnete Rolle und die andere Seite will gleichen einen Vogel dazu die Zeit ist hier das Hauptaugenmerk. Wie es dann weiter geht wird die Zeit richten.
    Warum ich das nicht klar rüberbringen kann, weiß ich auch nicht, scheint wohl zu exotisch zu sein.:(

    Schön dass du mich soooo gut kennst, da kann ich nicht anders als einfach nur den Kopf zu schütteln. Du kannst dich wohl nicht reindenken, wenn jemand mehrere Vögel hält und trotzdem an jedem einzelnen Tier hängt und was die Sitterei angeht, auch da kannst du sicher super beurteilen wie sehr mir die Sache nahe geht oder auch nicht.
    Und dann kommt noch was, die einen haben keinen Platz für die Vögel, die anderen reduzieren sich total und schaffen so Platz für die Vögel, die jemand brauchen. Wie lange habe ich eigentlich schon kein Wohnzimmer mehr um meinen Vögeln Platz zu schaffen......:~ Es kommt einfach darauf an wo und wie man Prioritäten setzt. Wer sich Geier anschafft muss auch was dafür tun.
    Und eine artgerechte Haltung kannst du genausowenig bieten wie ich. Aber das ist wieder ein ganz anderes Thema.
    Dann bin ich wohl ein unnormaler Papageienhalter, oder?
    Und was heisst hier jemanden etwas zutrauen, vielleicht sollte man mal an die Geier denken.
    Klar ist es nicht einfach einen Jungvogel wieder abzugeben, aber besser als einen einzeln aufzuziehen und dann zu hoffen, dass es bei der Geschlechtsreife keine Probleme gibt. Man muss nicht schwarzmalen, aber man darf in Sachen von Tierhaltung auch nicht einfach nur die rosarote Brille aufsezten und hoffen alles wird gut.
    Es hat wohl keinen Wert, wiedermal kommen wir nicht auf einen Nenner, es gibt immer jemand mit dem man kann und dann eben auch welche mit denen man nicht kann. Scheinbar ist alles was ich schreibe für dich nur Munition und ich werde manche Gefühle hier einfach nicht los.
    Auch muss ich schreiben, was du im letzten Posting geschrieben hast hat mich an einigen Stellen arg verletzt. Ich war schonmal soweit, aber nun mache ich es, ich setze dich zu meinem eigenen Schutz auf Igno, dann antworte ich nicht aus Versehen auf etwas was du geschrieben hast und der ganze Mist geht wieder los. Dazu habe ich keine Lust und keine Nerven.

    Und jetzt viel Erfolg bei der Kongoaufzucht, ich wünsche alles Glück und Erfolg und dass der Vogel ein sozial-gesunder-glücklicher Vogel wird. Nicht mehr und nicht weniger war und ist immer noch meine Absicht.

    Ansonsten halte ich mich nun wirklich an meine Ankündigung und werde hier nur noch still mitlesen. Also dann drauf los ohne die immer schwarzsehende Moni :angry: Versprochen ich bin ab jetzt bei diesem Beitrag absolut still.8)

    (Nachtrag, auf Igno setzen geht bei einem Modi nicht, aber ich werde die Beiträge sicher nicht mehr lesen, das steht für mich fest.)
     
  4. #23 Nina33, 13. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2008
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Weißt Du, Moni (a.canus), mach' was Du willst...Drehe alles so, wie Du willst! Du hast eine unheimliche Gabe, aus Texten und besonders aus meinen, soviel Negatives heraus zu interpretieren, als würde man Dir irgendwas Böses wollen :k WARUM nur??? Ich habe da kein Interesse daran, wieso auch? In erster Linie möchte ich hier tazzy helfen und nichts anderes!!!

    So, wie Du jetzt auf meinen Text geantwortet und wie Du ihn interpretiert hast, ist wirklich unglaublich und mir fehlen gerade echt die Worte!! Selbst mein Mann, den ich mal gebeten habe, diesen ganzen Thread mal zu lesen, ob daran irgendetwas komisch war, war fassungslos über deine Antwort! Und wenn Du sagst, ich würde dich verletzen, frage ich mich gerade echt ernsthaft, wie Du bloß darauf kommst??? Da habe ich a) keinen Grund dazu und überhaupt kein Interesse dran, ganz im Gegenteil, da ich ja weiß, was Du alles für deine Vögel tust. Aber das habe ich Dir ja schon neben meinen vermeintlichen vielen "Verletzungen" deine Person betreffend ;) auch schon öffentlich geschrieben, soviel dazu und b) habe ich keine Zeit dazu, die Foren nach Texten von Dir abzusuchen, um dich mal 'ne Runde zu verletzen! Ich hoffe, Du glaubst nicht wirklich, was Du hier schreibst! Ich suche auch gerade ernsthaft nach den "einigen Stellen in meinem letzten Posting, wo ich dich arg verletzt haben soll"...Moni, es geht hier nicht um dich, sondern war allgemein geschrieben. Die einzige Passage, in der ich dich direkt angesprochen habe, weil ich Dir eben auch geantwortet habe, war dies hier
    Sag' mal, hast Du ehrlich nicht verstanden, wie ich das gemeint habe? Ein Papageienhalter, der nur zwei Papageien im Wohnzimmer hält, ist eben nur auf zwei Vögel fixiert und kann sich ergo auch jedem einzelnen Vogel viel mehr widmen, als jemand, der 30 oder mehr Vögel in einer Riesenvoliere hält, die dann vielleicht auch nicht alle zahm sind und eher ihren eigenen Weg gehen. Aber das ist doch total normal! Das heißt doch natürlich nicht, das derjenige seine Vögel weniger liebt! Aber man kann natürlich jeden Satz so verstehen, wie man das möchte...

    Genau wie das
    ???

    Was ich hier aber absolut nicht so stehen lassen möchte ist, dass Du behauptest, ich könnte mich nicht in die Lage hineinversetzen, wie es ist, mehrere Vögel zu halten. Da irrst Du aber ganz gewaltig, da ich selbst auch schon mehrere Vögel auf einmal gehalten habe, vielleicht nicht in so großem Rahmen wie Du, aber ich weiß schon, wovon ich spreche und stell' Dir vor, ich habe auch an allen gehangen, aber trotzdem ist es anders wie bei der Haltung von nur zwei Papageien. Es hat nichts mit dem Herzen zu tun, sondern das man seine Zeit auf zwei Papageien anders verteilen kann als auf 30, ist doch logisch.

    Mit dem Begriff "normaler 1-2-Papageienhalter" meine ich Papageienhalter wie auch mich, die eben nur zwei Papageien in einer Zimmervoliere halten und nicht Leute wie Züchter oder Halter, die richtig große Volieren und Zuchträume besitzen und die Vogelhaltung anders handhaben wie die sogenannten Wohnzimmerhalter, aufgrund der räumlichen Gegebenheiten und der Masse an Tieren. Das heißt aber natürlich nicht, dass sie da weniger Herzblut investieren. Ganz im Gegenteil!

    Und was das Beleidigen angeht...wenn ich so empfindlich wäre, könnte ich mich auch fragen, was Du damit meintest
    aber mir ist das zu müßig und gehört hier auch nicht hin, da es hier eigentlich um Christian (tazzy) geht und nicht um deine persönlichen Probleme mit mir. Es ist mir auch egal, ob Du mich auf die Ignoliste setzen willst (ob es nun geht oder nicht)...damit bist Du ja immer schnell bei der Sache, auch mit anderen Usern, wenn Du mal wieder meinst, Dir möchte irgendeiner etwas 8( Aber von deiner Arbeit mit den Vögeln mal abgesehen, die ich sehr schätze, bist Du mir als Person auch ziemlich egal, da ich dich ja gar nicht kenne, wie Du schon richtig betont hast und ich kann damit leben, das Du auf keine meiner Beiträge mehr antworten willst!

    Mir liegt es schon gerade ziemlich schwer im Magen und ich finde es wieder einmal schade, das meine Hilfe, die für tazzy und andere User mit ähnlichen Problemen gedacht war, so komisch verdreht wird! Schade! :traurig:

    Dabei hoffe ich inständig, dass meine Antworten hier im Forum als positiv und hilfreich angenommen werden, denn sie kommen wirklich von Herzen und von jemandem, der Vögel über alles liebt und diese Vorliebe einfach nur gerne weitergeben möchte!
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Nina, das kann ich ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen :nene:.

    Nehms Dir nicht so zu Herzen, ich denk die meisten hier wissen genau, wie Du das gemeint hast, auch ohne Deine zweiter Erklärung :trost:.
    Da fand ich anderes hier auch unpassender.

    Genau das ist auch nicht so mein Ding.
    Dieser Vogel hätte in meinen Augen genauso ein Recht darauf, ein dauerhaftes Zuhause zu bekommen und nicht unnötig hin und her gereicht zu werden.
    Man würde ja auch für dieses Tier die gleiche Verantwortung übernehmen, wenn es in Haus käme, wie für den ersten, so sehe ich das zumindest.
    Daher hatte ich ja geschrieben, dass man sich darüber auch Gedanken machen sollte, wie es mit diesem Tier dann weitergeht usw....

    @Christian,

    ich hoffe, Dich hat das Aufgebrause hier nicht verschreckt und Du meldest Dich hier nochmal :trost:.

    Was macht denn Dein Coco :~?
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Vielleicht hat er kein Interesse mehr, aber bevor jemand mir das auch noch in die Schuhe schieben will, ich habe erst am 11.01. geantwortet, er war aber am 10.01.08 das letzte Mal hier(siehe Profil), vielleicht ist auch was anderes, dass er nicht mehr online war. Kann ja immer mal sein.

    Ansonsten wünsche ich allen hier viel Erfolg, ich bin Schuld, ihr habt Recht.
    Schade, Manuela, dass du mein Anliegen hier nicht verstanden zu haben scheinst.
    Sicher sind wir verantwortlich, aber ich denke nicht, dass einem Jungvogel es schadet, wenn er den Besitzer nochmals wechselt, wenn beide sich gut absprechen und so einiges bedacht wird. Aber egal, lassen wir das Thema und warten ab, wie sich das alles entwickelt, bin gespannt wie das in ca. 4 Jahren so aussieht. Wenn alles gut geht, dann super.:beifall:
     
  7. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hallo Leuts,

    also erstmal kann ich Euch beruhigen. Mein Coco isst alleine :-)
    Ich hatte nur wenig Zeit um am Rechner zu sitzen, da ich die Voliere nochmal umgebaut habe.

    So nun nochmal zur Einzelhaltung, ich möchte einen 2. Kongo holen. Ich weiss nur noch nicht wann, da mein Coco noch nicht so weit ist.

    Meine Frage... kann ich den Steinsittich und den Kongo in der Wohnung zusammen aus dem Käfig lassen oder mögen die sich überhaupt nicht?

    Coco ist nun 11 Wochen fast 12 und wächst prima. Das Gewicht weiss ich nicht, da ich keine so genaue Waage habe. Ich würde sagen er ist ganz gut genährt ;-).

    2. Frage was meint Ihr wann kann Coco in seine große Voliere ziehen?
     
  8. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Und Leute... BITTE nicht streiten wegen mir/Coco.


    Ihm geht es bestens. Wer sich ganz große Sorgen macht und in der Nähe wohnt kann uns gerne mal besuchen kommen.
     
  9. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Das ist ja prima! Wo wohnst Du denn? Und wie schön, dass es Coco gut geht und er schon alleine futtern kann!! Es freut mich auch sehr zu lesen, dass Du auch in Erwägung ziehst, ihm oder ihr einen 2. Kongo dazuzugesellen. Stelle aber bitte vorher noch per DNA-Analyse fest, ob er Männlein oder Weiblein ist, damit Du dich auf die Suche nach einem Gegengeschlecht machen kannst, je schneller, desto besser! Ganz prima finde ich auch, dass er bzw. beide eine große Voliere bekommen. Eigentlich müsste er vom Alter her alt genug sein, um bereits dort einzuziehen, sobald er selbstständig auf der Stange sitzen kann. Du musst die Stangen ja anfangs nicht ganz so hoch hängen, damit er nicht so tief plumpst :zwinker:

    Das Zusammensein mit einem Steinsittich würde ich mit Argusaugen beobachten, da der Sittich bei einem möglichen Angriff auf jeden Fall den Kürzeren ziehen würde. Im Moment sicher noch nicht, da Coco noch Baby ist. Aber sobald er/ sie älter wird, ist Vorsicht geboten! Es kann gutgehen, muss aber nicht. Also auf jeden Fall aufpassen und im Zweifelsfalle lieber beide Arten getrennt halten bzw. beiden zu verschiedenen Zeiten Freiflug gewähren.

    Nein, machen wir nicht, tut mir auch echt Leid, das das Ganze hier ein wenig entgleist ist...Ich hoffe, Du besuchst uns weiterhin und berichtest weiter, ja? :trost:
     
  10. #29 Tierfreak, 14. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu tazzy,

    schön, das Du Dich wieder meldest :trost:.

    Das Du noch einen zweiten Kongo holen möchtest, finde ich auch echt super :zustimm:.
    Ich würde wirklich sofort auf die Suche gehen, damit Dein Coco so schnell wie möglich wieder unter seinesgleichen kommt und seine Artgenossen als die seine erkennen kann.
    Je länger er jetzt solo bleibt, um so schwieriger wird es bestimmt werden, ihn noch zu verpaaren, bitte versuch daher sofort zu handeln und warte bitte nicht weiter ab :zwinker:.

    Hm, schwierig zu sagen.
    Der Steinsittich ist eine recht große Sittichart und wenn er dem Kongo gegenüber halbwegs friedlich gesonnen ist, könnte es sogar im Moment ein kleiner Vorteil sein, wenn Du beide zusammen Freiflug gönnst.
    So könnte Dein Coco sich schon mal ein wenig an einen anderen Vogel orientieren.
    Dein Kongo dürfte nun noch recht unbefangen sein und ihm gegenüber wahrscheinlich erst mal neugierig reagieren.

    Ob der Freiflug aber später, vor allem auch nach Eintritt der Geschlechtsreife immer noch funktioniert, kann man schlecht vorhersagen.

    Kann gut funktionieren, kann aber auch sein, dass es zu Reviergehabe kommt und es plötzlich nicht mehr so gut funktioniert, da musst Du halt beobachten.

    Nur in eine Voliere würde ich beide Arten auf keinen Fall stecken, das wäre mir persönlich dann doch zu gefährlich.
    Beim Freilfug haben die Tiere im Zweifelsfall eher Platz sich aus dem Weg zu gehen, was in den meisten normalen Wohnungsvoliere kaum möglich ist.

    Hm, ich würde Dir raten, noch eine Wage möglichst mit 1-2 g Einteilung anzuschaffen, damit Du vor allem die heikle Phase der Futterumstellung auf Körnerfutter richtig überwachen kannst. Nur dann kannst Du anhand des Gewichts wirklich kontrolieren, ob er genug frisst oder in wie fern noch mit Brei zugefüttert werden muss.

    So eine Waage ist auch nicht so arg teuer und macht sich auch später noch bezahlt.

    Ich z.B. wiege meine Papageien auch jetzt noch regelmäßig, so liese sich ein etwaiger Gewichtsverlust, der ein Hinweiß auf eine Erkrankung sein könnte, schneller erkennen und man kann dann schneller entsprechend eingreifen und zum Tierarzt gehen, wenn man Unregelmäßigkeiten feststellt :zwinker:.

    Was frisst er denn derzeit ?

    Wenn er sonst schon munter ist, kannst Du ihn eigentlich schon umstetzen. Mit 11 Wochen sollte das eigentlich kein Problem mehr sein.
    Wo Hast Du ihn denn jetzt drin untergebracht ?
    Wenn möglich würde ich anfangs evtl. noch einen offenen Karton auf den Volierenboden stellen, in den er sich bei Bedarf noch verkriechen kann, so fühlen sich die Kleinen am anfang meist etwas geborgener und können selbstentscheiden, wie sie sitzen möchten (Boden oder Stange).
    Dafür kannst Du natürlich auch seine Aufzuchtskiste nehmen, falls sie reinpasst.

    Wie groß ist die Voliere denn ?
     
  11. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hallo Ihr,

    also wo fange ich an... ich komme aus Eisenach (99817) meine Voliere ist 2.2m hoch, 2m breit und 0.7m tief.
    Fressen tut Coco im Moment Sonnenblumenkerne und Obst/paar Nüsse.Abends bekommt er noch ein bischen Brei, da er danach ruft ;-)

    Im Moment wohnt Coco noch in seinem Aufzuchtkäfig mit Fußbodenheizung, Temperaturüberwachung und Zeitschaltung. Wenn er soweit ist werde ich ihn umsiedeln in seine große Voliere. Ich denke mal das wird wohl am WE sein. Ich brauche noch einen Kasten wo er sich auch mal verkriechen kann. Er fängt an ziemlich Kamikaze zu fliegen und macht nur Mist, deshalb will ich ihn noch nicht in die Voliere lassen.

    Habt Ihr eine gute Adresse für die DNA Bestimmung? Was kostet das?

    Bitte schreibt mir mal Eure allgemeinen Erfahrungen mit den Kongos, wie z.B.
    Eigenheiten und "Macken". Auch die Früherkennung von Krankheiten. Was habt Ihr für Spielzeug? Wie groß sind Eure Kästen(Brut/Schlafkästen)? und und und...

    Ps. ein etwas rauher Ton schreckt mich nicht ab, das ist normal bei so vielen Experten hier, wo jeder seine Erfahrungen hat. Nur ein unbegründeter Rausschmiss ist nicht die feine Art ;-)

    Sollte ich nun eine Frage von jemanden nicht beantwortet haben schreibt sie bitte nochmal kurz! Ich habe ein wenig den Überblick verloren ;-)

    LG
     
  12. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Können sich die Geier eigentlich auch beim Menschen anstecken wenn dieser Schnupfen hat?
     
  13. #32 Tierfreak, 15. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo tazzy,

    ich hab meine DNA-Test mit 1-2 selbst frisch gezupften Federn hier machen lassen. Dort kostet der DNA-Test 16 Euro, wenn man die Federn einschickt ;).

    Zu den Eigenheiten speziell der Grünen Kongos können Dir sicher unsere Kongohalter mehr schreiben, ich habe an Langflügeln nur Mohrenkopfpapageien.

    Wegen den Krankheiten würde ich besonders auf kleine Veränderungen im Verhalten oder andere Anzeichen achten.
    Kannst ja mal hier schauen, da habe ich mal die wichtigsten Krankheitsanzeichen in Tabellenforum aufgelistet.
    Wichtig ist halt, das man dann frühzeitig geht, da Vögel sehr lange ihre Krankheiten versuchen zu verbergen, daher ist wirklich Eile geboten, selbst wenn sich nur kleine Anzeichen zeigen.

    Ich persönlich bastel das meiste Spielzeug mittlerweile selbst.
    Man kann natürlich auch gutes Papageienspielzeug kaufen.
    Kannst ja mal hier schauen, da findest Du ein paar meiner Bastelideen. Auch in unserem Bastelforum gibt es bei Interesse viele schöne Dinge zum Nachbasteln ;).

    Der Nistkasten sollte etwa ab 25 x 25 x 50 cm groß sein, normal braucht man aber nicht unbedingt einen Nistkasten anzubieten, es sei denn, man möchte später mal züchten. Schlafen tun sie meist eh lieber auf der Stange.

    Etwas mehr über Kongos kannst Du z.B. auch hier und hier erfahren :zwinker:.

    Ja, das können sie, daher sollte man sich besser zurückhalten und keinen zu engen Kontakt zu ihnen haben (vor allem keine Küsschen geben oder Futter aus dem Mund usw.), wenn man selbst krank ist ;).
     
  14. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hi,
    ich habe halt nur Angst, das wenn ich mir bei dem Wetter eine Erkältung auffange und ich ihn aber noch Brei gebe ihn dann anstecken könnte?!

    Mein problem ist, das er ja nun selber frisst, aber das reicht noch nicht und ich muss zufüttern. Allerdings möchte er meinen Brei nicht mehr und ich muss ihn zwingen, da der Kropf meist viel zu leer ist. Ich glaube er experimentiert nur mit dem Futter und frisst nicht alles was er schält.
    Was kann ich da tun?
     
  15. #34 Nina33, 15. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2008
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Aber wie kommst Du denn darauf? Hier wird niemand herausgeschmissen :nene: Und normalerweise herrscht hier in diesem Forum wirklich kein rauher Ton. Wir gehen hier alle wirklich sehr nett miteinander um, aber es gibt leider wie überall auch mal Ausnahmen. Man sagt sich die Meinung, ob begründet oder unbegründet, ist jetzt ja nebensächlich und dann ist gut. Was nun aber viel wichtiger ist, ist dein COCO...

    Wenn Du Coco nicht zu nahe kommst und deine Hände vor dem Füttern und überhaupt vor dem Kontakt wäschst, ist das schon i. O.

    Hier ist noch ein Link, wo sich einige Langflügelhalter und auch einige Kongohalter vorstellen und auch über die Eigenheiten und Macken ihrer lieben Kleinen berichten. Klick hier

    Das er den Brei nicht mehr möchte, ist schon ein gutes Zeichen, aber wenn der Kropf meist zu leer ist und Du ihn sogar zwingen musst, ist das nicht so gut. Daher BITTE wiege den Kleinen, damit Du kontrollieren kannst, wieviel er aktuell wiegt und zur Kontrolle, wieviel der Kleine zu sich nimmt! Das ist jetzt echt wichtig!! Ansonsten wenn Du echt das Gefühl hast, das er zuwenig aufnimmt, nimm' umgehend Kontakt zu deinem Züchter auf und überlegt zusammen, was nun zu tun ist! Wenn es wirklich kritisch ist muss er den Kleinen bis zur Futterfestigkeit erstmal wieder zu sich nehmen und ihn Dir erst danach wiedergeben.

    Schreibe doch bitte auch mal, welchen Brei der Kleine bekommt und welches Körnerfutter er schon versucht, zu entspelzen und vor allem, wieviel er wiegt!! Ich will Dir jetzt keine Angst machen, daber das ist jetzt echt wichtig, nicht das der Kleine vor einem vollen Futternapf verhungert. Das ist leider Gottes auch schon vorgekommen :traurig: Vor allem besorge Dir heute eine Küchenwaage, digital oder manuell, die kann man wirklich immer gebrauchen und ist im Moment wirklich eines deiner wichtigsten Hilfsmittel, den Kleinen futterfest zu bekommen, weil Du nur so kontrollieren kannst, wieviel er futtert. Wie sieht's denn mit dem Brustbein aus? Ist das leicht spitz und somit sehr stark zu ertasten oder hast Du schon das Gefühl, da ist eine kleine Fettschicht vor? Wie verhält sich Coco sonst? Ist er quirlig, neugierig, aufgeweckt oder eher ruhiger, schläfrig? Fragen über Fragen, aber gerade wichtig!

    Und bitte hole Dir praktische Hilfe (Züchter, vk TA), wenn Du echt das Gefühl hast, hier stimmt was nicht.
     
  16. #35 muldentaladler, 15. Januar 2008
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Hallo,
    das Verhalten ist eigentlich völlig normal. Sie stopfen sich den Kropf nicht mehr so voll.
    Ich setze mal voraus, dass Dein Futterbrei ok ist (Temp.,Konsistenz). Wenn er bisher gefressen wurde, wird es schon so sein!? Durchaus weiter mal anbieten, vor allem Abends,aber nicht zwingen.

    Die Eltern füttern in diesem Alter auch sehr wenig, da sie die Jungtiere damit animieren, aus dem Kasten auszusteigen.

    Körner mögen sie sie nach meinen Erfahrungen in diesem Alter nicht sehr gerne. Ich empfehle, jetzt viel Obst und Gemüse zu füttern ( Kerne von Granatäpfeln, aufgetaute grüne Erbsen, aufgetauten Zuckermais oder auch ganze Maiskolben, eingeweichten Zwieback, Kiwi, Mango u.ähnliches).

    Viel Erfolg

    Erhard
     
  17. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hallo,
    also morgen hole ich mir eine Waage.Naja das Brustbein ist schon mit einer kleinen Fettschicht würde ich sagen.Ich war es halt nur gewohnt das er so viel Brei gefressen hat das der kropf richtig gut zu sehen war. Nun ist er eher flach. Aber wie gesagt er frisst schon Körnen und hat kein Interesse mehr an meinem Brei. Den Hersteller weiss ich leider nicht. Ist vom Züchter. Aufgeweckt ist er auch, nur Abends hat er ein tief und gegen 22 Uhr wird er wieder extrem wild. Ich habe auch versucht den Brei dünner zu machen und dicker oder auch mal kälter und wieder wärmer.Null Interesse mehr.
    Das er verhungert passiert eher nicht, da ich immer auf den Kropf achte. Nur seit er Körner frisst isst er viel weniger. Aber vielleicht sättigen die Körner auch mehr.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden. Heute ist er ein wenig ruhiger wie sonst.Aber ich achte im Moment sowieso auf jede Kleinigkeit...
     
  18. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Habt Ihr eine gute Adresse wo ich einen Kasten kaufen kann? Ich möchte nicht züchten nur soll er auch die Gelegenheit haben unter Dach zu schlafen.;-) Und müssen die Kästen unbedingt so hoch sein?50 cm... wie soll er denn da wieder raus kommen? Oder sind da Stangen innen verbaut?
     
  19. #38 tazzy, 16. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2008
    tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    So hab ihn gewogen...
    250 g hat er jetzt. ist das OK?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Ja. supi!! Das ist absolut i. O.!! Ich freue mich riesig :prima::beifall: Wiege ihn weiterhin!! Wie hat er denn heute gefuttert und fliegt er eigentlich nun schon? Wenn noch nicht, kann es sein, das er wieder ein wenig abnimmt, wenn er damit anfängt.
     
  22. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hallo,
    ich werde mich daran halten und regelmäßig wiegen. Die Esserei ist im Moment ein bischen problematisch. Er möchte seinen Brei nicht mehr, aber er frisst ganz gut Obst und Zwieback.Der Kropf ist zwar nicht mehr so voll wie mit Brei, aber ich denke das wird schon. Wenn der Kropf zu leer ist dann füttere ich zu. Fliegen tut er noch nicht, aber er trainiert ganz gut.
     
Thema: Nasenlöcher bei Papageien (Kongo)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwarze Nasenlöcher beim papagei

    ,
  2. Schorf in der nase bei Graupapagei

    ,
  3. schwarze nasenlöcher graupapagei

    ,
  4. mein papagei hat schwarze nasenlöcher,
  5. nasenloch schwarz bei papageien,
  6. Kruste Nase papageien,
  7. papagei schwarze nasenlöcher