Nein!!! Mein Cosy ist gestorben!

Diskutiere Nein!!! Mein Cosy ist gestorben! im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Heute morgen fand ich meinen jungen Bourkesittich Cosy tot am Käfigboden liegen. Nein!!! Warum nur? Er war noch ganz jung! Gestern Abend haben...

  1. #1 Krätschi, 3. Juli 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Heute morgen fand ich meinen jungen Bourkesittich Cosy tot am Käfigboden liegen. Nein!!! Warum nur? Er war noch ganz jung!

    Gestern Abend haben wir noch gemeinsam Internet gesurft und heute ist er tot! :(

    Ich möchte auf alle Fälle wissen WARUM! Welche Schritte muss ich einleiten, damit ich ihn untersuchen lassen kann?

    Ich bin so traurig - das bricht mir echt das Herz. :heul:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hi Krätschi,


    Schei... sowas!

    Aber, zumindest auf dem Foto sieht der Vogel schon nicht unbedingt gesund aus.

    Da ja scheinbar auch der erste Vogel des Züchters noch als Jungtier gestorben ist, würde ich bei ihm nicht wieder kaufen..

    :trost:
     
  4. #3 Krätschi, 3. Juli 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    @Richard: Wieso sieht er nicht gesund aus auf dem Foto? Er hat dort gemütlich gedöst. Was meinst du denn?

    Der andere Vogel der damals beim Züchter gestorben ist, war ein anderer Züchter. Hat nichts mit dem zu tun.

    Bitte sagt mir wie ich den Vogel "lagern" muss für eine Obduktion. Heute ist ja Sonntag.
     
  5. #4 Alexandros, 3. Juli 2005
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo

    Pack Ihn in einen Plastikbeutel und dann in den Kuehlschrank, am Montagmorgen gehst du zun Tierartzt und sagst du moechtest die Todesursache wissen. Er schickt ihn dann ein Labor und du bekommst einen Bericht, was er hatte. Aber nicht in das Gefrierfach sonst wirds nichts.

    Gruss Alexandros
     
  6. #5 Aiwendil, 3. Juli 2005
    Aiwendil

    Aiwendil Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krätschi.

    Das tut mir auch sehr leid.

    Ich hoffe du findest raus, was er hatte.
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo Krätschi,

    auf dem Bild sieht der Vogel meiner Meinung nach nicht gesund aus.
    Der Schwanz hängt und der Vogel ist aufgeplustert.
     
  8. #7 Krätschi, 3. Juli 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    @Alexandros: okay gut, danke.

    @Aiwendil: danke.

    @richard: wie gesagt hat er gedöst auf dem Vogel. Er wollte dort gerne sitzen und dösen. Findest du sieht es auf diesen Bildern auch so aus als wäre er krank?
     

    Anhänge:

  9. Richard

    Richard Guest

    Nein, da sieht er gesund aus.

    Wenn du mir jetzt evtl. noch sagen könntest was das letzte Foto war?
     
  10. #9 Krätschi, 3. Juli 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    @richard: das letzte Foto aus meiner Serie? Da war er duschen und klatschnass.

    Vielleicht haben die Eltern ja gewusst, dass er krank ist und ihn deshalb verhungern lassen wollen. Die anderen Geschwister sind ja alle verhungert, da hat keiner überlebt.

    Ich war beim Kühlschrank. Hab Cosy in einen Plastiksack gegeben und in den Kühlschrank. Das war wirklich grässlich. Wäre fast zusammen gebrochen. :+screams: :heul:
     
  11. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Oh Krätschi, das tut mir verdammt leid. Dein Pieper war doch soooo ein lieber *indenArmnehm* :trost: :trost: :trost:
    Also krank sah der Kleine nicht gerade aus, aber wer weiß vielleicht gings ihm wirklich nicht gut. Bei Bourkes ists auch nicht leicht zu erkennen, obs ihnen schlecht geht, da sie ja häufig den ganzen Tag dösen und oft aufgeplustert dasitzen!
    Ist echt hart den Kleinen in einen Plastikbeutel und dann in den Kühlschrank zu stecken, aber das ist die nötige Maßnahme... :traurig: :(
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Dann ist er also eine HZ.
    Sicher können die AV nicht erkennen ob sie krank sind, sondern füttern einfach nicht, wenn sie nicht betteln. Und kranke JV betteln nun mal nicht.
    Oder aber sie haben schlechte Bruteigenschaften, oder sind zu jung und füttern deshalb nicht.
     
  13. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Sehr traurig!

    Hallo Karin,
    hier bin ich nochmal.

    Ich habe Dir ja schon auf anderem Wege mein Mitleid überbracht.
    Es tut mir wirklich sehr leid für Cosy und auch selbstverständlich für Dich, denn ich weiß wie sehr Du ihn geliebt hast.

    Ich kann Dir nur sagen, dass Du Dir keine Vorwürfe zu machen hast. Du hast Dich vor dem Kauf sehr gut informiert und ich wäre froh gewesen, wenn es noch mehr solcher gewissenhafte künftige Vogelhalter gäbe wie Dich.

    Leider steckt man aber nicht drin wie sich ein Vögelchen entwickelt und wie lange es lebt. Vieles spricht für meine Begriffe für Myko- oder Megabakterien, die gerade bei Jungvögeln sehr schnell zum Tode führen. Bei Nestlingen teilweise schon nach 5 Tagen.

    Du hast Deinem Cosy ein paar schöne Monate gegeben und ich denke das solltest Du immer im Gedanken haben. DU hast um sein Leben gekämpft und es ermöglicht, dass er mehr als nur den Nistkasten von innen gesehen hat. Das sollte Dich ein wenig trösten in Deiner Trauer.

    Ich sende Dir alle Kraft dich Du brauchst um die nächste Zeit zu überstehen.

    Deine

    Ela
     
  14. #13 planetzork, 3. Juli 2005
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo Krätschi :trost:

    Das tut mir so schrecklich leid. Ich weiss, wie sehr man an so einem Vögelchen hängen kann. Als mein Lieblingswelli starb, hab ich tagelang nur geheult.

    Mach Dir bitte keine Vorwürfe, denn in so ein Tier kann man echt nicht reinschauen. Cosy hatte es sehr gut bei Dir.

    Fühl Dich gedrückt und geknuddelt von mir.
     
  15. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ach Krätschi, das tut mir so leid.... :trost:

    Ich glaube auch, bei den Bourkesittichen ist es sehr schwer zu erkennen, ob es ihnen nicht gut geht. Meine Bourkesittiche sitzen auch oft da und dösen, genau wie Dein Krätschi. Wenn ein Wellensittich so dasitzt, dann weiß man, es ist was nicht in Ordnung. Bei einem Bourkesittich kann man das so einfach nicht erkennen. Die verbergen es viel zu lange, wenn ihnen was fehlt. :traurig:
     
  16. #15 Krätschi, 3. Juli 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Abend zusammen und vielen Dank für eure lieben Worte!
    Danke Ela, Spirit, Svenny und planetzork!!!

    Momentan saugt man nette Worte gierig auf wie ein Staubsauger. Man fühlt sich so leer und hilflos.

    Bin nachmittags etwas an der frischen Luft gewesen, sonst wäre ich bald umgekippt. Musste mir den Schmerz etwas von der Seele atmen und die Lungen mit frischer Energie versorgen, damit ich wieder vorwärts schauen kann.

    Solange mein kleiner Cosy im Kühlschrank liegt, werde ich furchtbar bedrückt sein. Ich hoffe das ist morgen besser, wenn ich ihn zur Klinik gebracht habe.
    Ich habe leider keine andere Möglichkeit zum Kühlen. Für mich ist es furchtbar, dass er im Kühlschrank liegt. :k
    Nicht weil mir vor dem toten Körper ekelt oder so, nein weil ein geliebtes Wesen da drinnen liegt.

    Ich kanns immer noch nicht so ganz fassen.
    Jetzt am Abend ist der Käfigbereich finster, weil ja auch die Vogellampe nicht brennt, wozu auch. Eine scheußliche Stille und Einsamkeit.

    Zum Glück hatte er noch keinen Partner der jetzt um ihn trauert.

    Ich hoffe ich bekomme mit der Obduktion Gewissheit.

    Ich habe mir überlegt vielleicht kann er auch an einem Herzinfarkt gestorben sein, weil er sich vielleicht erschrocken hat. Ich weiß es war absolut schrecklich für ihn, wenn wo ein Falter oder eine Fliege oder Motte war. Da ist er panisch umhergeflattert und ganz hysterisch. Man kann ja leider nicht ganz verhindern, dass mal so ein Flatterviech beim Käfig sitzt.
    Ich glaube das zwar nicht, aber theoretisch möglich könnte es sein...?!

    @Spirit: süsses Benutzerbild:trost:

    Ich weiß noch nicht was schlimmer ist: ein abgedeckter Käfig oder ein leerer.
     
  17. #16 planetzork, 3. Juli 2005
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Ach Krätschi :trost:

    Es ist schon schwer, wenn so ein geliebtes Wesen gehen muss. Aber als Vogelhalter ist man dem leider sehr häufig ausgesetzt. Dass Du diese Erfahrung schon so früh in Deiner" Karriere" als Vogelhalter erfahren musst ist sehr hart. Man kann sich auf ein solches Ereignis nicht vorbereiten, es ist jedesmal wieder schlimm. Gerade da Du Cosy noch nicht lange hast und so enthusiastisch warst....

    Ich glaube Dir, dass es schwer für Dich ist, den Kleinen im Kühlschrank zu Wissen. Als mein Merlin starb habe ich ihn zusammen mit seinem Glücksbringer in eine kleine Kiste getan um ihn am nächsten Morgen zu begraben. Ich musste immer wieder zu der Kiste sehen und war froh, als sie dann endlich weg war...

    Für jeden Welli, der mich verlässt, zünde ich abends ein Kerze an, damit seine Seele den Weg ins Regenbogenland leichter findet. Das gibt mir das Gefühl, ihnen ein letztes Mal helfen zu können...

    Vielleicht holst Du Dir ja bald wieder einen Bourki, damit die Vogelecke nicht so leer ist. Ich wäre sehr glücklich darüber, denn ich glaube, dass es ein Vogel kaum besser als bei Dir haben kann.
     
  18. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Hallo Krätschi!
    Ich muß Tanja recht geben.
    Besser als bei Dir kann es wohl kaum ein Vogel haben.
    Du hast Dich so bemüht alles im Vorfeld abzuklären und ob es wirklich das richtige Haustier für Dich ist. Das finde ich wirklich prima.

    Jetzt bist Du noch voller Trauer, aber ich denke Cosy hätte nicht gewollt, dass Du für immer ohne gefiederte Gesellschaft bleibst.
    Und außerdem muß der Bourki ja nicht gerade rosa sein, denn es gibt ja noch so viele schöne andere Faben. Vielleicht fällt es Dir dann etwas leichter einen neuen Vogel den Weg in Dein Herz gehen zu lassen.

    Tanjas Ritual mit der Kerze finde ich sehr gut. Es tut einem auch selbst gut, wenn man noch etwas getan hat. Manche Leute mögen es albern finden, aber wenn bei mir ein Vogel stirbt, dann bekommt er Spielzeug und Futter mit in die kleine Kiste in der ich ihn dann im Garten begrabe. Das hilft mir.

    Ganz liebe Grüße und ich hoffe wir hören (bzw. lesen) trotzdem noch etwas von Dir.

    Ela
     
  19. #18 Krätschi, 4. Juli 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Keine Obduktion

    @Tanja und Ela: Das sind große Worte die ihr mir ja zuteilt. Danke!

    Nach Absprache mit Züchter und Arzt werde ich nun keine Obduktion durchführen lassen. Bei so kleinen Vögeln liegt die Chance sehr weit unten (10%) dass man konkret was findet. Je länger der Vogel tot ist, desto verwaschener werden die Ergebnisse.

    Also ich habe 10% Chance auf Gewissheit bei 90 Euro Untersuchungsgebühren. Das ist sehr, sehr teuer, für das, dass es dann am Ende eh nichts bringt.

    Da ich keinen Zweitvogel habe, gehe ich auch kein Risiko ein von einer Krankheitsübertragung. Käfig werde gründlich desinfizieren und alle Äste austauschen.

    Ich werde ihn heute Abend draußen im Wald vergraben, denn Mülltonne ist mir doch zu heftig und Tierkörperverwertung kostet 50 Euro.

    Ich werde noch den Ring versuchen abzumachen und ihn dann endlich in Frieden Ruhen lassen.

    Er muss endlich aus dem Kühlschrank raus, ich halte das bald nicht mehr aus!
    Ich hab jedes Mal das Gefühl den Vogel zu essen wenn ich was aus dem Kühlschrank nehme. :k

    Ich hoffe ihr versteht meine Entscheidung, dass ich ihn nicht obduzieren lasse. :+keinplan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi Krätschi!!!

    Klar, verstehen wir Deine Entscheidung, denn eine Obduktion bringt meistens nur was, wenn man mehrere Vögel zusammenhält und so eine Krankheitsübertragung gegeben sein könnte! :+klugsche :~
    Außerdem ist es doch viel schöner, wenn Cosy ein natürliches Begräbnis bei Dir in der Nähe bekommt und nicht in irgendeiner Tierklinikmülltonne endet :k 8o
    Meinen ersten Bourke hab ich auch obduzieren lassen, war a**** teuer :nene:
    Dein Cosy wirds im Regenbogenland gut haben und vielleicht findet er dort eine attraktive Dame :D
     
  22. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Krätschi,

    mensch, ich komme grade von der Arbeit, setze mich an den Rechner - und dann so was!

    Mist, elender, und der Kleene war sooo drollig :traurig: .

    Als Ende der 80er mein Karnickel gestorben ist, war ich auch völlig fertig. Meine damalige Freundin und ich hatten das Tierchen vor einem Urlaub scheinbar gesund zu einer Freundin gegeben, aber bei der Rückkehr war's schon fast vorbei: Das Tier hatte eine Art Kieferverwachsung (wir haben das fatalerweise nie gemerkt!) und konnte auf einmal nicht mehr richtig fressen 8o . Zwei Tage hat das fast noch gedauert.

    Ich habe das Karnickel dann auf dem Laubengrundstück vergraben. Das war richtig hart :traurig: .

    Ich hoffe, dass Du es mit etwas Abstand schaffst, Dir wieder ein neues Paar Pieper in die Stube zu bringen, und es wäre schön, wenn es wieder Bourkis werden sollten.

    Viele Grüße aus Berlin :trost: ,
    Steffen
     
Thema: Nein!!! Mein Cosy ist gestorben!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bourkesittich obduktion vorbereiten

Die Seite wird geladen...

Nein!!! Mein Cosy ist gestorben! - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  2. Taube ist gestorben..

    Taube ist gestorben..: Hallo, ich bin Caro,22 & hab zwei Hunde & 2 Kinder & Katzen & Welli & Fische. Kommen aus Bawü. Dass ich gleich zur Sache komme Gestern hat mein...
  3. Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?

    Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?: Bei uns im Garten brütet ein Meisenpärchen. Die Küken sind geschlüpft. Vor knapp einer Woche wurde das Weibchen von einer Katze getötet. Das...
  4. Vermittelt-Sperlingspapagei: PBFD Männchen gestorben, Weibchen (PBFD Witwe) sucht neuen Partner

    Vermittelt-Sperlingspapagei: PBFD Männchen gestorben, Weibchen (PBFD Witwe) sucht neuen Partner: Meine Mutter (77 Jahre alt wohnhaft in der Eifel) hatte bis gestern 2 Sperlingspapageien, die beide 2006 geboren wurden und seitdem immer zusammen...
  5. 1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben

    1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben: Hallo zusammen, erst mal vielen Dank für die bisherigen Antworten auf meine zahlreichen Fragen – ihr habt mir sehr weiter geholfen. Leider gibt´s...