Neu hier: Probleme mit einem Welli

Diskutiere Neu hier: Probleme mit einem Welli im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, seit ca. 3 Monaten haben wir nun 4 Wellis. Am Anfang war es erst drei, aber da hatte immer einer das Nachsehen. Nun haben wir...

  1. Zwiebiene

    Zwiebiene Guest

    Hallo Zusammen,

    seit ca. 3 Monaten haben wir nun 4 Wellis. Am Anfang war es erst drei, aber da hatte immer einer das Nachsehen. Nun haben wir uns vor 2 Monaten noch einen vierten gekauft.
    Bislang waren alle immer putzmunter und eigentlich verstehen sich auch alle vier sehr gut. Nun gibt es ein Problem mit unserem Atze.
    Atze konnte am Anfang sehr gut fliegen. Dann kam die erste Mauser und er hat auf einmal alle Schwungfedern verloren und er kann nicht mehr richtig fliegen. Er schafft es immerhin, eine halbe Runde durch das Wohnzimmer zu segeln und landet anschließen im Gleitflug auf dem Boden.
    Wir waren auch schon mit ihm bei der Züchterin (gleichzeitig auch Heilpädagogin für Vögel) und haben ihn dort untersuchen lassen. Sie meinte, dass es an der ersten Mauser liegen könnte.
    Das ganze ist nun 2 Monate her und bislang ist keine Besserung in Sicht. Die nachgewachsenen Schwungfedern sehen ziemlich mitgenommen aus. Sie sind sehr zerfranst.
    Meine Fragen nun:
    Besteht Hoffnung dass Atze jemals wieder fliegen kann (mir ist es eigentlich egal, da er auch so putzmunter ist, er tut mir halt nur leid)
    Besteht Gefahr für Oskar, Wilma und Tiffy (die anderen 3).
    Kann es daran liegen, dass Wilma ein Wildfang ist und Atze hin und wieder von der Stange schubst?

    Bitte helft mir :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Zwiebiene,
    wenn die Fütterung stimmt (Mineralienmischung ist wichtig bei der Mauser) kann ich mir nicht vorstellen, dass es nur an der Jugendmauser liegt.
    Lies mal hier unter Französische Mauser, das könnte eine Ursache sein http://www.birds-online.de/gesundheit/gesgefieder/gesundheitgefieder.htm.
    Evtl. auch PBFD. Vlt. kannst Du mal Bilder einstellen, damit man die Federn besser beurteilen kann.
    Ansonsten wäre ein Besuch bei einem vogelkundigen TA ratsam.
     
  4. andy_klm

    andy_klm Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14532 Kleinmachnow
    Hallo Zwiebiene,

    ich habe Deine Beitrag gelesen ...
    War Atze der letzte Vogel, den Ihr erworben habt?
    Ich würde den Flatterer auf PBFD testen lassen...
    ... unserem "Vogel" wurde im Sept. 2005 PBFD diagnostiziert...:traurig:
    Seitdem versuchen wir, ihm das Vogelleben so angenehm wie möglich zu gestalten. Seit langem kann er nicht mehr fliegen... aber wozu hat ein Vogel Füße..., dann muß er halt jetzt laufen - er soll doch fit bleiben. Wir haben uns daran gewöhnt, bei jedem Schritt erst mal einen Blick auf den Boden zu machen... Körperlich geht es "Vogel" gut, unser TA meint er könnte noch "100 Jahre" alt werden...:zwinker: aber die Federn werden halt immer weniger...:traurig:

    lg, andree

    PS: Sollte es PBFD sein, so tragen alle Vögel den Virus in sich.
     
Thema:

Neu hier: Probleme mit einem Welli