Probleme mit den neuen Mitbewohnern...

Diskutiere Probleme mit den neuen Mitbewohnern... im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Sperliliebhaber, wir haben seit gestern zwei neue kleine Mitbewohner (Pärchen). Nach 45 Minuten Fahrt in einer kleinen Kiste und...

  1. #1 Lilo&Stitch, 21.02.2009
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    Hallo liebe Sperliliebhaber,

    wir haben seit gestern zwei neue kleine Mitbewohner (Pärchen). Nach 45 Minuten Fahrt in einer kleinen Kiste und einem Zwischenkäfig sind sie jetzt endlich in ihre Voliere eingezogen. Leider haben die beiden jetzt den ganzen Tag nur rumgedruckst. Ich hab gehofft, dass diverse Leckerlis und Holzspielzeug sie ein bissel auftauen, aber bis jetzt war da noch nix.... seit heut abend weiß ich glaub ich auch warum. Lilo hat ein Ei gelegt. Von der obersten Stange im Käfig. War nix drin. Aber muss ich mir Sorgen machen, dass da noch mehr kommen? Und was soll ich machen? Soll ich sie gar brüten lassen? Ein großes Problem shceint auch zu sein, das der "Züchter" mir Lilo ohne Beringung verkauft hat... was macht man in diesen Fällen?
     
  2. #2 Fabian23, 21.02.2009
    Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lilo&Stitch,

    es werden gleich sicherlich noch die alten Hasen und Züchter unter den Forenmitgliedern antworten, ich würde aber als erstes zur Ruhe für die Tiere raten. In den ersten Tagen sind die Vögel häufig recht ängstlich und sollten bis auf nötige Arbeiten in Ruhe gelassen werden.
    Das mit dem Ring ist in der Tat merkwürdig. Meines Wissens nach dürfen die Tiere nur beringt verkauft werden.
    Und brüten würde ich sie auch nicht lassen, da du für die Aufzucht eine Zuchtgenehmigung brauchst. Wahrscheinlich handelt es sich noch um ein ehemaliges Zuchtpaar und nun braucht es etwas, bis die Tiere sich umgestellt haben. Welche Farbe hat denn der eine Ring?
     
  3. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.620
    Zustimmungen:
    1.798
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Lilo & Stitch,
    herzlich willkommen bei den Sperlihaltern und Glückwunsch zu euren beiden Sperlis.

    Fabian hat dir schon sehr gut geantwortet - deine Kleinen brauchen zunächst Ruhe um sich einzugewöhnen. Lass ihnen einige Tage Zeit sich an die neuen Geräusche, an die Umgebung und ihr neues Reich zu gewöhnen, sie werden dann sicher munterer.

    Mir ist auch schon passiert, dass ich ein neues Pärchen bei mir aufnahm (ein ehemaliges Zuchtpaar, welches eben eine Brut "aus dem Nest" hatte) - die Henne legte auch sofort ein Ei, am übernächsten Tag ein weiteres und danach war Schluß.
    Brüten darfst du sie in Deutschland nur lassen, wenn du eine Zuchtgenehmigung hast.

    An deiner Stelle würde ich den Züchter anrufen und nach dem Ring fragen. Wenn er abgemacht wurde - aus welchen Gründen auch immer - sollte der Züchter dir zumindest den Ring geben oder evtl. offen nachberingen.

    Berichte doch bitte weiter von deinen Kleinen.
    Viel Spaß mit ihnen und hier im Forum.
     
  4. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    die Beiden würde ich erst mal in Ruhe lassen. Sie müssen sich an ihr neues Zuhause gewöhnen.

    Wie alt sind denn die Vögel in etwa??? Da schon ein Ei gelegt worden ist, handelt es sich wohl nicht um Jungvögel.

    Da man nicht weiß, ob die Vögel kurz zuvor schon ein Gelege hatten, ist es besser, nicht darauf einzugehen!!! Vor allem, wenn Du keine Zuchtgenehmigung hast!!! Wenn sie trotzdem weiter Eier legt (oder "fallen läßt"), gib ihnen nur noch Wellensittichfutter. Dann müssen sie erst mal "runterfahren". (Wahrscheinlich haben sie bis vor kurzem fetthaltiges Futter bekommen, damit ihr Zuchtverhalten gesteigert wird).

    LG
    Tirika
     
  5. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Eigenartig, dass der eine Vogel keinen Ring hat. Normalerweise dürfen Tiere nur beringt verkauft werden. Das hätte dem Züchter beim Verkauf bemerken müssen!!! Selbstverständlich hätte er nachberingt werden müssen.

    Aber ehrlich gesagt, mach Dir darüber keine schlimmen Gedanken. Hauptsache, den Vögeln geht es gut und sie sehen nicht krank aus!!!

    LG
    Tirika
     
  6. #6 Lilo&Stitch, 22.02.2009
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    Guten morgen!

    Vielen dank für die antworten! die zweite nacht in der voliere haben lilo und stitch anscheinend kuschelig überstanden - auch das holzspielzeug scheint schon ein weniger interessanter zu sein (ein wenig)!! weitere eier haben wir heute früh zum glück nicht im käfig gefunden! hoffen also, dass das gestern ein kleiner ausrutscher war ;)

    das männchen hat einen blauen ring um - das weibchen wie gesagt keinen! und sie sieht zu unserer großen sorge auch ein wenig berupft um den kopf aus! ist das normal??macht das das männchen vielleicht während der balz??? ansonsten sind die beiden nämlich ein herz und eine seele!
    der züchter meinte zu uns, dass er auch nicht 100%ig weiß, wie alt die beiden sind, aber er war sich sicher, dass sie 2006/2007 geboren sein müssten! wollen ihn morgen wegen der fehlenden beringung nochmal anrufen - vermuten, dass die lilo sich den ring abgeknabbert hat und der züchter den in seiner großen voliere nicht mehr gefunden hat! mal sehen was er morgen sagt!

    einen schönen sonntag euch und euren kleinen

    LG
     
  7. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Lilo&Stitch

    hat sich denn der Züchter deinen Namen und deine Adresse
    notiert? Das ist eigentlich das Wichtigste.

    Gruß

    Edith
     
  8. #8 Lilo&Stitch, 22.02.2009
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    nein hat der züchter nicht - wieso, warum, weshalb?????? da gibts seinerseits morgen anscheinend einigen klärungsbedarf!!!!!!
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    es geht ja um die Psittacoseverordnung.
    Jeder Krumschnäbler muss einen Ring tragen um ihn zu identifizieren.
    Dann muss der Züchter die Ringnummer aufschreiben und die Adresse des Käufers. Wenn nun beim Züchter die Psittacose ausbricht werden die Käufer benachrichtigt.

    Wenn er deine Adresse nicht aufschreibt kann er dich im Ernstfall nicht
    benachrichtigen.
     
  10. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.620
    Zustimmungen:
    1.798
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    wenn der Hahn einen blauen Ring trägt, wird er von 2008 sein (das Jahr hatte die blauen Ringe - davor dann das Jahr 2003)

    Züchter sollten sich Namen und Adresse der Käufer aufschreiben, damit sie belegen können wohin die Vögel verkauft wurden (ist wichtig, falls mal Krankheiten in der Zuchtanlage auftreten. So können alle verkauften Vögel gefunden und notfalls behandelt werden)
     
  11. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dass die Henne wenig Federn auf dem Kopf hat, spricht wahrscheinlich von "großer Liebe" des Hahns zu ihr!!! Bei den Sperlingen passiert es häufig, dass die Partner aus lauter Fürsorge die Federn bei ihren Liebsten rausziehen.

    Der Züchter hat sich nicht Deine Anschrift notiert??! Ich will ihm ja nichts unterstellen, aber ein "richtiger" verantwortungsvoller Züchter notiert sich die Anschrift und den Namen des Käufers, um im Notfall einer ernsten Erkrankung nachzuweisen, wo die Vögel verblieben sind!!!
     
  12. #12 Lilo&Stitch, 22.02.2009
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    hach mensch...hätten wir das alles gewusst...aber werden morgen mal mit dem "züchter" sprechen.....

    eine frage hätten wir aber noch : ab wann ist es ratsam die volierentüren zu öffnen und den beiden die möglichkeit zu bieten, im zimmer frei zu fliegen ohne ein zu hohes risiko einzugehen, dass die beiden nicht mehr in ihr trautes heimchen zurück mögen??????
     
  13. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    da die Beiden ja erst seit vorgestern bei Dir sind, würde ich auf jeden Fall noch etwas warten. Sie müssen sich erst an ihr neues Zuhause gewöhnen!!! Vielleicht, wenn sie so ca. 10 Tage da sind und schon ein "Leckerli" gekriegt haben, dass sie sehr mögen (Kolbenhirse, Apfel, o.ä.), dann versuche es doch einfach mit dem Rauslassen. Und mit Hilfe dieses Leckerlis versuchen, sie danach wieder anzulocken.

    Viel Erfolg.

    LG
    Tirika
     
  14. #14 Lilo&Stitch, 23.02.2009
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    hallöchen!

    haben heute mit dem züchter telefoniert und der hat alles andere als erfreulich reagiert! er meinte wenn wir die vögel nicht wollen, sollen wir die eben zurückbringen! er hat vergessen das weibchen nach der geburt beringen zu lassen...blabla....sehr sehr unssymphatischer kerl!!!!!

    was machen wir denn jetzt???? haben wir die mgöglichkeit unser henne irgendwo im nachhinein beringen zu lassen oder ähnliches????

    ps: stellt euch vor wir haben eben hirse in den käfig gemacht und die beiden haben angst (!!!!!) vor der....mach mir langsam sorgen... :(
     
  15. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    nein ihr müsst die Henne nicht nachberingen, das müsste der Züchter machen.

    Die beiden sind doch erst ein paar Tage bei dir. Sie müssen sich erst mal einleben.
     
  16. #16 Lilo&Stitch, 23.02.2009
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    tja ...der züchter meint eben dass er dass nicht macht und wenn wir ein problem damit haben, sollen wir die eben wieder zu ihm bringen... (was wir aber nicht wollen, weil wir die beiden schon total in unsere herzen geschlossen haben)....könnte es denn probleme geben, weil die henne nicht beringt ist???zb beim tierarzt????


    PPs: schlafen eure sperlis auch so viel???? die gehen bei uns um sechs ins bett und stehe nicht vor sieben auf.....tztz..schlafmützen
     
  17. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.620
    Zustimmungen:
    1.798
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    ich stolpere eben über deinen Satz "der Züchter hat nicht beringen lassen".
    Normal machen das die Züchter selbst, denn sie haben ja durch ihre Zuchtgenehmigung auch die passenden Ringe.


    Du kannst unbesorgt zum Tierarzt gehen - den interessiert es nicht, ob dein Vogel beringt ist oder nicht, er will dem Tier helfen.

    Wenn du keine Extrabeleuchtung über dem Käfig hast, gehen die Sperlis wirklich früh schlafen und wachen auch erst auf, wenn es hell genug ist - ist also ganz normal.
     
  18. #18 Lilo&Stitch, 23.02.2009
    Lilo&Stitch

    Lilo&Stitch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-v
    ahh ok..dann bin ich beruhigt....dann hoffen wir mal dass die kleinen auch bester gesundheit sind..dann gehts auch ohne ring!!!!

    danke für die hilfe!!!
     
  19. Bertha

    Bertha Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.09.2002
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Prignitz
    Hallo !
    herzlich Willkommen,hier im Forum:beifall:
    Zu den Beringen haben Isrin dir ja schon geschrieben.
    Geb den Beiden erstmal ein paar Tage ruhe, zum eingewöhnen,siekennen ja vielles nicht.



    L.g. Gundi
     
  20. Bertha

    Bertha Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.09.2002
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Prignitz
    @ Lilo&Stitch

    Hast du meine Pn gegriegt?



    Gundi
     
Thema:

Probleme mit den neuen Mitbewohnern...

Die Seite wird geladen...

Probleme mit den neuen Mitbewohnern... - Ähnliche Themen

  1. Gans Auguste Probleme mit den Augen??

    Gans Auguste Probleme mit den Augen??: Hallo, wieder mal ich und meine liebe Gans Auguste (die Schwester von Angelika, verstorben April 2016). Seit paar Tagen fällt mir auf, das Auguste...
  2. Probleme mit Schlafplätze finden

    Probleme mit Schlafplätze finden: Hallo, meine Wellensittiche sind vor kurzem wieder in die Voliere eingezogen, die ich bisschen umgestaltet hatte. Jetzt wissen sie wohl seit...
  3. Probleme mit anderen Hunden

    Probleme mit anderen Hunden: Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde, seit einiger Zeit kümmere ich mich um den Hund einer Freundin, der aus einer spanischen Tötungsstation...
  4. probleme mit den ziegen

    probleme mit den ziegen: Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben, also werde ich mein Problem mal schildern. Wir haben zwei Ziegensittichweibchen, und trotz des...
  5. Probleme mit den Nachbarn???

    Probleme mit den Nachbarn???: Hallo zusammen Hatte gestern Abend Besuch von meinen Nachbarn. Ging noch alles recht nett ab aber die Lautstärke meiner zwei Agas wird von den...