Neuigkeiten vom Nachwuchs

Diskutiere Neuigkeiten vom Nachwuchs im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Also, es gibt einige Neuheiten zu berichten, unser Küken wächst und futtert und gedeiht ohne Probleme (irgendwas muß ja cuh bei mir mal ohne...

  1. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also, es gibt einige Neuheiten zu berichten, unser Küken wächst und futtert und gedeiht ohne Probleme (irgendwas muß ja cuh bei mir mal ohne Probleme klappen).

    Hier ein aktuelles Bild ...
    [​IMG]
    [​IMG]

    und das Küken, das ich der Lutino jetzt doch abgenommen habe, ist gestern auch ganz fröhlich geschlüpft und piepst nun mir seinem Geschwisterchen um die Wette ...

    [​IMG]
    [​IMG]

    Jetzt liegt noch ein befruchtetes Ei, ich bin so gespannt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    :D Oh, diese Würmchen!!!!

    Schön, dass Du die richtige Entscheidung getroffen hast, was das verlassene Ei betrifft!

    Wär doch schade um diesen kleinen Schatz gewesen!

    Ich hatte mal ein Pärchen, sie war auch ein Lutino, und sie hat auch ihr Gelege (4 Eier) verlassen. Da ich keine Möglichkeit hatte, die Eier irgendwo unter zu schieben, nahm ich sie und versuchte, mit einer Eigenkonstruktion von Körbchen und Rotlicht, Thermometer und Wasserspritze, die Eier "selber" auszubrüten...

    Alle Eier waren befruchtet, die Küken entwickelten sich auch weiter, aber nach und nach starben sie dann doch ab, eines ganz kurz vor dem Schlupftermin.... ich hatte eben doch nicht genug Erfahrung, oder die Kleinen waren schon zulange kalt gewesen, ich weiß es nicht.

    3 Tage, nachdem das Weibchen ihre Eier verlassen hatte, starb plötzlich und unerwartet ihr Männchen. Vielleicht hat sie das gefühlt? Und wollte nicht alleine die Brut groß ziehen? Ist das möglich?
     
  4. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo susanne,
    das glaube ich nicht, denn sie hätte das auch alleine geschafft theoretisch. Ich denke eher, daß vieleicht die Unerfahrenheit schuld war. In deinem Fall hätte ich die Eier glaube ich zu einem Züchter gefahren und einigen seiner Hennen untergeschoben zum Ausbrüten. Es ist ja allgemein bekannt, daß Küken eigentlich 0 Chance haben wenn sie nicht schon 2 Wochen alt sind in etwa. Sie brauchen einfach die Vormagenmilch ... für die Abwehr und die Gesundheit, tut mir leid, daß es bei dir nicht geklappt hat!
     
  5. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe keine Zuchtgenehmigung und deshalb war es damals (es ist 7 oder 8 Jahre her....) vielleicht besser, dass es nicht geklappt hat. Zu einem Züchter zu fahren, hätte ich mich wohl nicht getraut, denn mir war schon klar, dass ich was "Unerlaubtes" tue!

    Keine Angst, jetzt würde ich keine Brut mehr zulassen, ohne ZG!

    Aber damals.... meine Schwester war zu dieser Zeit eine erfolgreiche Züchterin (mit ZG) und ich wollte es ihr gleich tun.... blöd nicht wahr? Allerdings lebte sie 500 km von mir, so dass ich die Eier auch nicht bei ihr lassen konnte.
     
  6. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Sanne,
    so "blöd" ist das garnicht, viele Züchter nehmen es nicht so genau und bieten einem sogar teilweise an, die Küken zu beringen und zu verkaufen. Habe ich selbst schon mehrere Male erlebt.

    Wer mal miterlebt hat, wie Küken aufwachsen, will das auch erleben, das kann ich schon irgendwie verstehen. :s
     
  7. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, Du hast recht.

    Bei mir war es auch so. Nach dieser ersten erfolglosen Brut, versuchte ich es noch 2x mit einem anderen Pärchen, habe dann aus diesen zwei Bruten 3 Küken bekommen und sie aufwachsen sehen, es war sooooo schön! Das war 96 und 97.

    Meine Schwester gab mir damals Ringe von ihr...

    Sie selber züchtet heute nicht mehr, sie hatte Wellis, Nymphis und Rosellasittiche. Vor einigen Jahren hat angeblich einer die Außenvoli aufgelassen (ich habe ihren Mann in Verdacht....aber was genaues weiß man nicht...) und alle sind weggeflogen!! Sie hat nicht einen wiederbekommen! Das hat sie so fertig gemacht, seitdem hat sie nur noch ihre 2 Hunde.

    Heute hätte ich wohl auch wieder Lust zu züchten, aber es hapert eben an der Zuchtgenehmigung, bzw. an dem geeigneten Qu. Raum. Ich schätze das ist auch der Hauptgrund bei vielen anderen "verhinderten" Züchtern.

    Andererseits muss es auch nicht sein. Ich habe genug Vögel, und, es gibt genug Vögel..... aber wer weiß, vielleicht wage ich mich ja doch mal ran an unseren Kellerraum..... Keine Ahnung! Antrag auf ZG liegt schon seit dem Sommer hier rum, habe seit dem nichts weiter unternommen.

    Berichte mal weiter von der Entwicklung Deiner Kleinen!
     
  8. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Susanne,
    in manchen Bundesländern und Kreisen braucht man auch keinen Quarantäneraum, da kann man auch unterschreiben, daß man seine Vögel bei Psittacose einschläfern lässt z.B.!

    Oder man nimmt einen Kellerraum, je nachdem, hast du dich denn schonmal informiert? :?
     
  9. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, ich habe mir einen Antrag zuschicken lassen mit beigefügtem Merkblatt. Darin steht u.a. :

    "Die Genehmigung des Landkreises ist abhängig vom Nachweis von Räumlichkeiten, in denen im Falle des Auftretens der Papageienkrankheit diese Seuche wirksam bekämpft werden kann. An die genannten Räumlichkeiten sind folgende Forderungen zu stellen:
    1. Sie müssen allseitig geschlossen sein sowie desinfizierbare Wände und undurchlässige Fußböden haben.
    2. Die Tiere dürfen mit Sicherheit nicht entweichen. Weiterhin dürfen andere Tiere und unbefugte Personen in die verschließbaren Räumlichkeiten nicht hineingelangen können.

    Nur für den Fall einer Seuche müssen solche Räume vorgehalten werden. Herrscht keine Seuche, können die Vögel in anderen Räumen, Volieren usw. gehalten werden"

    Und dann natürlich das Übliche, Kenntnisse der Vögel und Krankheiten Tierschutzgesetz etc.

    Der Kellerraum, an den ich denke, hat nur einen Zugang (vom Innenflur) und 3 Kellerfenster, die schließbar sind. Abfluss im Boden gibt es nicht. Keller wird auch nicht anderweitig genutzt, lediglich die Wasseruhr und der Wasserhaupthahn sind dort drin. Das wäre ja schon mal ideal.
    ABER, die Wände sind durch Feuchtigkeit (der wir aber jetzt erfolgreich zu Leibe gerückt sind...) abgeblättert und der Putz fällt teilweise ab.... der Kellerboden wird bei Hochwasser (hier in Wesernähe leider mindestens einmal im jahr) durchlässig, d.h. wir haben dann so eine große Pfütze, 2m im Durchmesser und vielleicht 5 cm tief für einige Wochen dort (kommt nach dem Aufwischen sofort wieder)
    Ich weiß nicht, ob der ATA das Beides durchgehen ließe???? Mein Mann sagt schon, er sei nicht bereit bloss für die Vögel Geld in den Keller zu stecken..... Schade!!!

    Doch wer weiß, nächstes Jahr ist ja auch noch ein gutes Jahr, vielleicht nehme ich dann das Ganze nochmals in Angriff....
     
  10. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also mal ganz theoretisch weiß das erstens der TA nicht, daß dort ne Pfütze steht jedes Jahr und dann weiß ich nicht, in wie weit abgebröckelter Putz da schädlich ist!? :? Da bin ich überfragt.

    Wichtig ist, daß es kein Durchgangsraum ist, daß er desinfizierbar ist und daß er verschließbar ist. Ist er ja alles eigentlich! :)
     
  11. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Stimmt auch wieder! ;)

    Allerdings wird der ATA (wenn er aus dieser Gegend stammt, wovon ich ausgehe) vielleicht wissen, dass hier immer Hochwasser ist? Und, wir sind wirklich noch am Besten dran, in den andern Häusern hier in unserer Straße läuft zu HW-Zeiten die Pumpe Tag und Nacht, weil der Keller bis zu einem halben Meter voll läuft! Da haben wir echt Glück!!!

    Und was den ollen Putz angeht, so was Poröses, Sandiges kann doch im Ernstfall schlecht desinfiziert werden, befürchte ich. ODER?? :?

    Im Grunde müsste der ja bloß mal übergestrichen werden, im Grunde kein Thema! Seufz!

    Vielleicht muss ich ja bloß mal fragen? Und ich habe keine Lust, all die Sachen zu lernen, die ich wissen muss, und dann kommt so ein ATA und alles scheitert am QR!

    Was fürn QR hast Du denn? (Wenn ich fragen darf?)
     
  12. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ich habe eine Gäste-Toilette draußen auf dem Hof, komplett gefließt, mit Tageslicht (Fensterchen) und das Ganze eben in einer Art Garage, die als Hobbyraum genutzt wird. Quasi ein Klo auf dem Hof, das aber niemand mehr benutzt! Da hab ich echt Glück! :s
     
  13. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab gerade mal so ein bischen "gesucht", und gesehen, dass Du Deine ZG ja auch erst in diesem jahr gemacht hast! Deine erste Brut, ja?

    Und was ist mit Luna? Die mit dem Tumor? War das der Lutino?

    Oder habe ich da jetzt was durcheinander geschmissen?
     
  14. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Genau, Luna ist die Lutinohenne mit dem Tumor, richtig! Meine ZG habe ich erst dieses Jahr gemacht, zum Einen weil ich erst seit letztem Jahr so viele Wellis habe und dann auch weil wir erst im August in die neue Wohnung gezogen sind, vorher hatten wir 2 ZKB mit 55m², das war viiiiel zu klein!
     
  15. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht hat sie deswegen das Nest verlassen, bzw. später zerstört! Das kann man immer schlecht sagen!

    Und was machst Du nun mit der Henne? Was für einen Tumor hat sie denn?

    Ich hab auch beim Überfliegen Deiner Beiträge gelesen, Du fragtest mal nach einer Beule an der Kloake, ob das schon ein Ei sein könnte, war das auch diese Henne? War das vielleicht schon der Tumor?

    Naja, jedenfalls das Küki hast Du offensichtlich ja gerettet! Und, wird es von den Pflegeeltern gefüttert?

    Ich hoffe, ich nerve nicht mit den Fragen!:~
     
  16. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Sanne, die Beule an der Kloake war eine andere Henne und das war in der tat ein Ei, aber keins das feststeckte, sondern eines, das danngelegt wurde ohne Probleme.

    machen kann ich nicht viel mit ihr, der TA sagt der Tumor sitzt zu tief zum operieren, also warte ich bis es ihr schlecht geht (momentan ist sie noch fit wie ein Turnschuh!) und werde sie dann irgendwann erlösen müssen, leider.

    Ich glaube nicht, daß die das Gelege wegen des Tumors verlassen hat, denn sie wollte gestern schon ein Neues beginnen!

    Die "Pflegeeltern" sind ja die richtigen Eltern, ich hatte der Lutino das Ei gegebenn, weil sie bis dahin so brav gebrütet hatte, ihre Eier aber - vermutlich durch den Tumor - alle unbefruchtet waren. Somit sitzt das Küken nun bei seiner richtigen Mama und wird fleißig gefüttert und bebrütet.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Aaach sooo! Stimmt, das habe ich auch mal irgandwo gelesen! Wusste nicht dass das bei Dir war! Na denn ist ja im Grunde (fast) alles in richtiger Ordnung!

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass mit Deiner Chaosbande und das Luna doch noch recht lange munter ist!

    Habe auch eine Wellihenne mit Tumor (Lipom), der schon so groß sein soll, dass er 1. inoperabel sei und 2. in den Bauch hineinwachse, so dass Mikey (so heißt sie) angeblich nicht mehr lange zu leben hat (lt TÄ im Juli oder August) Sie sei schon sooo schwach!

    Ich habe danach den Rat - hier aus den Foren, vielleicht hast Dus mitbekommen oder sogar auch geantwortet - befolgt, ihr mehr Bewegung zu verschaffen und bis jetzt ist sie sehr munter, sogar munterer wie vorher und ich hoffe, sie hält noch lange durch!
     
  19. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Tja, so einfach wird es bei Luna nicht sein, denn auch während der Zucht hatte sie 24h Freiflug, den sie bis auff die 3 Wochen brüten auch reichlich genutzt hat ...
     
Thema:

Neuigkeiten vom Nachwuchs

Die Seite wird geladen...

Neuigkeiten vom Nachwuchs - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  3. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  4. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  5. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...