Neuzugang

Diskutiere Neuzugang im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich hatte ja schon vor geraumer Zeit als ich Euch um Auskunft über den Papageienführerschein bat, angekündigt daß wir uns mit dem...

  1. Sperling

    Sperling Guest

    Hallo

    Ich hatte ja schon vor geraumer Zeit als ich Euch um Auskunft über den Papageienführerschein bat, angekündigt daß wir uns mit dem Gedanken tragen ein weiteres Sperlingspapageienpärchen anzuschaffen - Nun sind sie eingezogen *grins*
    Wie auch ihre älteren Genossen sind diese beiden keine Geschwister, so daß auch diese irgendwann einmal zur Brut schreiten können. Dies ist ja auch der Grund, warum ich den Papageienführerschein machen will.
    Die beiden haben wir von der Vogelaustellung in Kaltenkirchen am heutigen Sonntag. Die Austellung war sehr schön, die Volieren waren sehr groß und mit viel Astwerk und Grünzeug ausgestattet, so daß die Vögel genügend Abwechslung hatten. Man merkte der Gestaltung an, mit wieviel Liebe und Sorgfalt die Züchter die Vögel behandelten.

    Na jedenfalls haben wir uns nach geraumer Zeit für ein Blaugenicks-Sperlingspapageien-Pärchen aus diesem Jahr entschieden - sie machten den keckesten Eindruck von allen. Auf der Rückfahrt im Käfig ( Wir hatten unseren kleinen Käfig mitgenommen, da wir beiden eine Reise in der dunklen und viel zu kleinen Pappschachtel ersparen wollten) kletterten beide munter umher, nagten an der Knabberstange und waren weder ängstlich noch nervös. das sind ja gute Aussichten für die Zukunft.
    :)
    Im Moment sitzen die beiden neuen in dem kleinen Käfig dicht vor der Voliere mit Luzi und Casanova ( die Altvögel - alt ???? maximal ein halbes Jahr Altersunterschied ). Beide Paare unterhalten sich schon lautstark und fressen auch schon zur selben Zeit. Sobald unsere neue Voliere da ist ( kommt Montag zum Lackierer und sollte Donnerstag bei uns sein ) haben wir vor, da Luzi ganz schön giftig sein kann, die beiden Neuen ( müssen uns dringend passende Namen ausdenken ) die neue Voliere beziehen zu lassen. Um den Neuen einen Heimvorteil zu verschaffen, wollen wir Luzi und Casanova erst eine Woche später die neue Voliere beziehen lassen. Was haltet ihr davon ?

    Viele Grüße

    Marc & Tanja


    P.S.: Hier noch ein Bild von unseren Neuankömmlingen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Herzlichen Glückwunsch!

    Ich werde mir in absehbarer Zeit auch Sperlinge zulegen.
    Bei mir werden es wahrscheinlich Augenring-SP werden.:)


    cu

    Tom
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Es wurde schon öfter an anderer Stelle berichtet, dass bei Zusammenführungen alle gleichzeitig die neue Voliere beziehen sollten. Dann müssen sich alle erstmal an die veränderte Umgebung gewöhnen. Ich habe leider keine Erfahrung mit Sperlingen, gebe nur weiter, was ich gelesen habe.

    Karin
     
  5. vanna

    vanna Guest

    hallo marc und tanja,
    super niedlich ,eure neuen.
    tips kann ich natürlich nicht geben als anfänger.
    gern würde ich auch mal ein bild von meinen beiden zeigen ,da muß ich erst einen film vollkriegen ,wegbringen ,warten ,wiederabholen und denn einscannen.na, vielleicht wirds ja mal was damit.
    woher weiß man denn eigentlich ,wann vogelbörsen und ausstellungen sind? ich höre nie von sowas.würde aber gern mal hingehen.

    liebe grüße sendet vanna.
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
  7. Sperling

    Sperling Guest

    Zusammenführung

    Hallo Karin

    Im Idealfall sollen alle Vögel gleichzeitig die neue Behausung beziehen, damit keiner das Gefühl hat sein Revier verteidigen zu müssen - stimmt wird in diesen Foren und auch in der Literatur oft erwähnt. Andererseits wird auch in dem Buch von K.H. Spitze ("Sperlingspapageien" - Soweit mir bekannt ist, das einzige in Deutsch erhältliche) darauf hingewiesen, daß es bei äußerst dominanten Vögeln sinnvoll ist den anderen ein klein bisschen Starthilfe ( im Sinne von Heimvorteil ) zu verschaffen. Wenn Du unsere Luzi erleben würdest, würdest Du sie auch in die Abteilung dominante Vögel stecken.
    Im übrigen gehören die Sperlingspapageien zu den aggresivesten Vogelsorten, wobei innerhalb der Sperlingspapageien die Blaugenickspapageien führend sind. Luzi hat sich wohl zum Ziel gesetzt diesen Ruf zu verteidigen. Sie kann gegenüber Artgenossen am Anfang ziemlich giftig sein - im Nach hinein ändert sich das meist ins Gegenteil - aber da wir nicht möchten das unsere Neuen erst einmal gescheucht und gerupft werden, ist ja etwas Vorsicht angebracht.


    Gruß

    Marc
     
  8. #7 Martin Unger, 5. November 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    HAllo Marc,

    also ich denke du solltest es einfach probieren, ob es klappt kann keiner versprechen, aber ich denke ein kleiner "Heimvorteil" wird nicht schaden.

    Es stimmt auch das es anscheinend öfter zu Problemen bei Zusamenführung von Sperlingen kommt. Ich selbst jedoch kann darüber kein Urteil abgeben weil ich keine besitze. Vieleicht ist es ganz gut das du es probierst. Bitte berichte dann einfach hier wie die Zusammenführung geklappt hat.
     
  9. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Re: Zusammenführung

    Hallo Sperling,

    dem kann ich nur zustimmen. Ich halte ja selber - mittlerweile - 5 Paare Blaugenick. Und wenn ich sie im Sommer zur Brut ansetze, kommen sie grundsätzlich nur paarweise. Im Winter, wenn die Brutzeit vorbei ist - ich halte meine nicht in der Wohnung, sondern im "Vogelhaus" - kommen alle zusammen in eine große Voliere. Und da muß ich dann auch immer obacht geben, daß die dominanteren Tiere erst am Schluß dazu kommen. Sonst gibt es böse Reibereien. Und es heißt nicht umsonst, daß der Blaugenick der aggressivste der Sperlinge ist. Obwohl meine Grünbürzel damals noch schlimmer waren, die Henne hatte mir innerhalb 10 Tagen 3 (!!!) Hähne in den Tod gejagt.

    Langer Rede kurzer Sinn: Ich wäre vorsichtig und würde den etwas ruhigeren Tieren durchaus eine Art Heimvorteil schaffen.

    Erzähl aber ruhig, wie Du es nun gemacht hast und wie es geklappt hat.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  10. Sperling

    Sperling Guest

    Hallo Ihr .....

    Seit letztem Sonntag sind unsere beiden Neuen (Pünktchen & Krümel) ja bei uns - die Idee beide Paare erst einmal zu trennen damit sie sich langsam kennenlernen könne war gar nicht schlecht. Pünktchen und Krümel hatten wir also in einem kleinen Käfig vor der alten Voliere plaziert, Luzi die alte Ziege hat auch sofort mit verbissener Miene versucht den beiden Neuen durch die Gitterstäbe klarzumachen, wer in diesem Vogelhaushalt die Hosen anhat. Krümel völlig unbeeindruckt hat auch sofort mit der alten Ziege Blutsbrüderschaft gefeiert - sprich: Luzi hat im ins Bein gebissen. Toll: Sonntag geholt und Montag schon zum Tierarzt. *grummel*
    Naja ... war zum Glück nichts ernstes aber seinen Ring ist er nun los .... aber da der TA die Ringnummer aufgenommen hat und auch bestätigen kann, daß es sich hierbei um Krümels Ring handelt ist dies keine Einschränkung für etwaige Zuchtversuche.

    Jedenfalls hat sich das Verhältnis beider Paare zueinander während der letzten Tage geändert .... Sie fressen gemeinsam und wollen anscheinend zueinander .... keiner faucht mehr. Sie beäugen sich eher neugierig und interessiert. Letztens saß Luzi auf ihrem Lieblingsplatz (Strickleiter an der Gardinenstange am Fenster) als die kleinen anfingen zu fressen, sofort flog Luzi wieder in ihre Voliere und fing auch an zu fressen.

    Letzten Freitag habe ich dann unsere neue Voliere vom Lackierer abgeholt und zusammen gebaut. Was für ein Monstrum aber sehr pflegeleicht, da man sogar in ihr stehen kann und dadurch und auch durch die großen Klappen an alles rankommt. Wir haben anschließend Pünktchen und Krümel in die Voliere gesetzt. sie fühlen sich dort zwar wohl wirken aber ziemlich verloren in dem Ungetüm. Bis kommenden Freitag sollen nun die Neuen ihren Heimvorteil in der großen Voliere ausbauen und dann wollen wir mal schauen wie sich alle vier vertragen.
    Freitag dachten wir wäre ganz passend, da wir sie so das gesamte Wochenende beobachten und notfalls einschreiten können. Eigentlich befürchte ich keine Komplikationen (zumindest hoffe ich dies), da Luzi - so biestig wie sie anfangs auch ist - mit der Zeit eigentlich recht geruhsam wird.

    Hier noch ein Foto der neuen Voliere. Sie hat die Abmessungen 200x180x70 cm (BxHxT) und ist damit 4 mal so groß wie unsere alte Voliere.

    Ich halte euch auf dem laufenden ...

    Marc
     

    Anhänge:

  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Gratuliere zur neuen Voliere...

    .... die hat wirklich beachtliche Abmessungen. Bei dem Bild hat man leider keinen Grössenvergleich. Ich dachte zuerst, es handle sich um einen kleinen Käfig. So kann man sich täuschen. :)

    Karin
     
  13. Sperling

    Sperling Guest

    Scheinbar gelungene Zusammenführung

    Hallo Ihr ...

    Ja,ja - ich lebe auch noch ... Sorry, aber ich hatte in den letzten 3 Wochen derart viel zu tun, daß ich gar nicht wußte wo mir der Kopf steht *Schädelbrumm*

    Hinzu kam noch, daß Lütti (Casanova[m]) plötzlich eine kahle Stelle am Kopf hatte -wir haben es zwar nicht gesehen aber wir vermuten daß Luzi[w] (alte Kampfhenne) ihn gerupft hat- also haben wir Lütti und Luzi vorsichtshalber ersteinmal 2,5 Wochen getrennt. So standen die beiden dann voneinander getrennt (Trennwand mit genügend Abstand, damit sie sich nicht durch das Gitter die Federn ziehen können) vor der großen Voliere mit den beiden anderen (Pünktchen[w] & Krümel[m]). Also habe ich Euch die Zusammenführung nicht vorenthalten *grins*.

    Letzten Sonntag haben wir dann die Zusammenführung gewagt, da wir beide Montag und Dienstag frei hatten und somit bei ernsthaften Kämpfen hätten einschreiten können. Wir wollten es zuerst mit gemeinsamen Freiflug probieren, das hat allerdings nicht geklappt. Sie saßen alle 4 auf der Voliere und haben sich gegenseitig angekeift, gejagt und gehackt .... Nach diesem getue dachte ich: Prost Mahlzeit, das gibt Papageiengulasch.
    Aber manchmal kommt es anders, als man denkt ....

    Ungeachtet des nunmehr 4 wöchigen Heimvorteils von Pünktchen & Krümel in der großen Voliere, meldete Luzi sofort überall Besitzansprüche an und verteidigte Futternäpfe, Spielzeug, etc (nahezu alles ist in doppelter Ausführung vorhanden). Dies konnte Krümel gar nicht verknusen und ging auf Luzi los. Nun ging es rund kaum fing ein Vogel an zu kreischen, nußten die anderen 3 auch einstimmen. Nun wurde alles gehackt und gejagt was grün war - zwischen Freund und Feind wurde nun nicht mehr unterschieden. Dies ging in abnehmenden Ausmaß bis gestern so weiter. Es kam zwar zu heftigen Schnabelgefechten zwischen allen Vögeln aber nie zu Verletzungen ... so sind meine Freundin und ich also nicht eingeschritten, egal wie schlimm es aussah und egal wie es sich anhörte. Ich denke ihre Revieransprüche sollten die Vögel wirklich unter sich ausmachen ... man sollte wirklich erst einschreiten wenn es sein muß .. nähmlich dann, wenn Blut fließt. Zumindest haben unsere 4 Rabauken anscheinend ihre größten Anspruchskämpfe hinter sich - zum Glück ohne Verletzungen- weitere kleinere und vollkommen harmlose wird es natürlich auch die nächsten Tage noch geben.

    Gegenüber der früheren Konstellation (Luzi & Lütti und Pünktchen & Krümel) haben sich nun völlig neue Paare ergeben. Pünktchen ist mit Lütti glücklich - wollen wir ihm wünschen, das er mit Pünktchen eine für ihn liebere Papageiendame gefunden hat.
    Und Krümel hat sich gleich an Luzi heran geschmissen. Die beiden passen wunderbar zusammen, da sich Krümel im Gegensatz zu Lütti nicht die Butter vom Brot nehmen läßt. Wenn Luzi, die alte Kampfhenne anfängt zu zicken, dann bekommt sie gleich Bescheid. Es ist wahrscheinlich das erste Mal, das sie nicht der Boß ist. Ich dachte ich traue meinen Augen nicht, aber als Luzi mal wieder zu stänkern anfing, da hat Krümel zurückgehackt und Luzi *wunder* hat die Flucht ergriffen.
    Mit Krümel hat Luzi wohl einen ihr ebenbürtigen Partner -den sie nicht so leicht unterdrücken kann- gefunden.

    Wir sind jedenfalls glücklich, daß die Zusammenführung doch relativ gut geklappt hat und das sich so harmonierende Pärchen gefunden haben.

    Es bringt wirklich Spaß die Viererbande beim spielen und Klettern in der Voliere oder beim Fliegen in der Wohnung zu beobachten. Das Repertoire an Verhaltensweisen ist ein völlig anderes, als das wo die Vögel noch zu zweit waren. Desweiteren gucken sich Pünktchen und Krümel auch viel von ihren "erfahrenen Partner" ab ..... allerdings auch viel Blödsinn.
    Ich werde demnächst mal versuchen ein Bild von allen vieren zu machen und es hier hineinzustellen.

    Aber es ist echt witzig den vieren zuzugucken, außerdem sind alle viel agiler, als früher..


    Ich habe mir übrigens die Bücher von Herrn schallenberg ("Weiß der Geier ....") bestellt, wenn ich wieder mehr Zeit habe werde ich sie durcharbeiten und die Prüfung ablegen.

    Bis dann .... viele Grüße

    Marc


    Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Festtage und einen guten Rutsch ....


    Alles Gute
     
Thema:

Neuzugang

Die Seite wird geladen...

Neuzugang - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  3. Pfirsichköpfchen Neuzugang

    Pfirsichköpfchen Neuzugang: Hallo Seit kurzem besitze ich zwei Pfirsichköpfchen, Geschwister, angeblich Männchen und Weibchen. Seit einer Woche habe ich nun ein drittes...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Suche Neuzugänge =)

    Suche Neuzugänge =): Erstmal ein Hallo an die Kathi Freunde unter euch =) Ich suche derzeit 2 Kathi Hähne am besten im Alter von 1-2 Jahren. Da sich mein...