Nicky und Lori

Diskutiere Nicky und Lori im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Wie ihr ja wißt habe ich vor knapp vier Wochen einen 12 Wochen alten Graupapagei für meinen Altvogel Nicky erworben.Die beiden stehen...

  1. #1 Rosita H., 31. Mai 2001
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo
    Wie ihr ja wißt habe ich vor knapp vier
    Wochen einen 12 Wochen alten Graupapagei
    für meinen Altvogel Nicky erworben.Die
    beiden stehen nun seit vier Wochen dicht
    nebeneinander un sich kennen zu lernen.
    Hatten auch schon gemeinsamen Freiflug
    der aber recht negativ ausfiel. Lori
    fliegt immer auf die Voliere von Nicky
    und dann verharken sie die Schnäbel
    ineinander. Lori das Baby ist weiterhin
    sehr aggressiv und kennt ihre Beißhemmschwelle
    nicht. Deshalb beißt sie auch verdammt tolle zu.
    Es gibt eigentlich kaum Ansätze die darauf
    deuten das die beiden sich mögen.Nun meine Frage
    wäre es nicht besser Nicky der 7 Jahre ohne
    Patner war und sich dabei auch recht wohl zu
    scheinen fühlt alleine zu halten ( in der Voliere)
    Und Lori die ja noch sehr jung ist einen kleinen
    dazu zu setzen? Wäre es für Nicky schlimm wenn
    Er und ein Pärchen in einer Wohnung leben? Könnte
    ich die drei dann zusammen zum Freiflug rauslassen?
    Oder würde Nicky darunter leiden. Ich kümmere mich
    sehr viel um Nicky da er mich als sein Patner
    auserwählt hat.Was ist richtig was falsch? Bin
    zur Zeit wirklich echt hin und her gerissen.
    Gruß Rosita die verwirrte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rüdiger, 31. Mai 2001
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Rosita!

    Nun ist es an mir, Dir Mut zuzusprechen und zur Geduld zu raten!;)
    Ich weiß von Fällen, in denen sich zwei Graue erst nach einem Jahr des Zusammenseins zu einem Paar zusammengefunden haben. Ich selbst habe bei Alf und Charlie etwa zwei Jahre gewartet, ehe ich diese Hoffnung begrub.
    Andererseits gibt es Fälle, wo es nur wenige Minuten dauerte (wie bei Alf und Henry).
    Da Du nicht unter einem Zeitdruck stehst, würde ich noch einige Wochen warten. Wenn es "nur" das Hakeln mit dem Schnabel ist, dann ist das meines Erachtens noch nicht so wild. Unangenehmer wird es, wenn der eine Vogel den anderen zu verfolgen beginnt oder ihn auch im Flug angreift - das ist dann eine deutliche Steiegerung der Agression.

    Allerdings würde ich auch nicht zu lange warten wie ich bei Alf und Charlie, denn ich glaube, je jünger ein Grauer ist destso größer ist die Chance, dass er einen Partner findet. Er ist wohl einfach noch offener gegenüber Artgenossen. Allerspätestens, wenn Lori ein Jahr alt ist, würde ich deshalb eine Neuverpaarung versuchen.
    Die Partnersuche für Nicky würde ich dann aber dennoch nicht aufgeben: natürlich ist es für Nicky besser, Artgenossen um sich zu haben als einzeln gehalten zu werden. Dennoch besteht ein höheres Risiko, dass der Vogel irgendwann nicht mehr mit dem Allein- bzw. dem Zusammensein mit Menschen zufrieden ist und dann Verhaltenstörungen zeigt als wenn er selbst einen Artgenossen als Partner hat.
    Deshalb werden wir, wenn es mit Coco nicht klappen sollte, weiterhin versuchen, Charlie zu verpaaren.
    Zum gemeinsamen Freiflug: unsere drei haben den ganzen Tag gemeinsamen Freiflug und das klappt bis auf gelegentliche Streitereien. Auch mit Coco geht es, wenn die Streitereien
    jetzt auch etwas zugenommen haben.
    Letztlich wird es von der Größe des Zimmers, dem Charakter der Grauen und davon, ob das / die Paare in Brutstimmung kommen, abhängen, ob ein gemeinsamer Freiflug möglich ist.

    Wir hatten in den letzten Tagen doch auch einige postive Meldungen von Verpaarungsversuchen, da sollte es doch eigentlich auch bei unseren Geiern klappen!!!

    [Geändert von Rüdiger am 31-05-2001 um 22:19]
     
  4. #3 Rosita H., 1. Juni 2001
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Lori und Nicky

    Hallo Rüdiger
    Schönen dank für deinen Rat und
    vor allen für den Mut. Leider muß ich
    gestehen das ich die Hoffnung und den
    Mut schon fast verloren habe.Heute als
    die beiden draußen waren hat Nicky
    ständig versucht Lori in die Beine zu
    beißen und auch städig vom Kletterbaum
    vertrieben. Die kleine flog dann nur
    noch Schreiend durch die Gegend. Leider
    habe ich auch nicht so viel Platz um
    vier Papas zu halten.Da der erste Versuch
    mit Nicky damals auch in die Hose ging
    dachte ich das es vieleicht mit einem
    ganz jungen besser klappt aber Pustekuchen.
    Deshalb könnte ich jetzt auch nur einen von
    den beiden Verpaaren und da denke ich würde
    es besser mit Lori klappen. Ich habe jetzt
    noch 8 Wochen Zeit um es mit den beiden zu
    testen dann könnte ich von einen Züchter
    ein Baby 14 Wochen alt für Lori bekommen.
    Hoffe das sich in den 8 Wochen etwas zum
    positiven verändert.
    Schöne Pfingsten an alle.
    Gruß Rosita
     
Thema:

Nicky und Lori

Die Seite wird geladen...

Nicky und Lori - Ähnliche Themen

  1. Lori Futter Firma

    Lori Futter Firma: Hallo, ich dachte ich frage hier nochmal in die Runde, welches Futter ihr euren Loris verfüttert? Cede? Orlux? Nekton? Avian? Ich habe bis...
  2. 2 Loris abzugeben

    2 Loris abzugeben: Schweren Herzens müssen wir uns aus Zeitgründen von 2 unserer geliebten Loris trennen. Es handelt sich um 2 Weibchen. Die eine Henne ist ein...
  3. Lori Fertigbrei welcher ist eurer Meinung der beste??

    Lori Fertigbrei welcher ist eurer Meinung der beste??: mich würde mal eure meinungen und erfahrungen über den loribrei interesieren? auch die zutaten für einen selbergemachten,schließlich macht ein...
  4. Rüsselsheim: Blaustrichel-Lori 20 Jahre sucht ein neues Zuhause

    Rüsselsheim: Blaustrichel-Lori 20 Jahre sucht ein neues Zuhause: Im Tierheim Rüsselsheim sitzt ein Blaustrichel-Lori, Hahn im reifen Alter, und hofft sehnsüchtig auf ein neues Zuhause: Vermittlung Vögel |...
  5. Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?)

    Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?): Hallihalli, Ich habe mal eine Frage, ob jemand vielleicht damit auch schonmal die Erfahrung gemacht hat o.ä. Es geht darum, das einer...