Obst-Gemüse-Futter??????

Diskutiere Obst-Gemüse-Futter?????? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Was Fütert ihr euren Geiern so? Meiner nimmt ausser festen Birnen, Äpfel, roter Paprika und Karotte nicht viel. Ich füttere die...

  1. Suzzi

    Suzzi Guest

    Was Fütert ihr euren Geiern so? Meiner nimmt ausser
    festen Birnen, Äpfel, roter Paprika und Karotte nicht viel.
    Ich füttere die Papageienmischung 2 von Rico`s Futterkiste
    Ricos Futterkiste und auch das Kochfutter von Rico`s 2x die Woche. Ich wohne in der Naähe von da und hab diesen Händler im Internet endeckt und bin begeistert von deren Futter.;)
    Aber was kann ich noch machen um ihn vielseitig zu ernähren? Man kann ja Bücher lesen und in jedem steht was anderes.
    Er frißt gerne gekochte Nudeln. Kann ich ihm das ab und zu geben oder eher nicht? (er bekommt nur 2-3Stück wenns bei uns mal Nudeln gibt)
    Er is(ß)t sehr wählerisch. Selbst beim Körnerfutter frißt er
    immer erst die Sonnenblumenkerne raus. Deshalb puste ich die leeren Hülsen nur weg und fülle es nicht gleich neu, das er auch die anderen Saaten ist.
    Zirbelnüße und Erdnüße bekommt er garnicht (wegen der Aspillergose) oder wie man das schreibt :)
    Magerquark mit Eifutter oder änlichem mag er auch nicht.
    Das ist echt nicht einfach. Man könnte meinen, das er beim Züchter nur das Handelsübliche Körnermischfutter bekam.
    Was meint Ihr dazu?)

    Gruß Suzzi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Monika

    Monika Guest

    Hallo Suzzi!
    Ich glaube das Problem mit dem Füttern unserer Grauen haben wir fast alle,so was von Eigensinnig, bei anderern Arten ist das einfacher, meine Schwester hat eine Amazone und die
    ist echt ein Allesfresser. Ich kann dir nur raten immer wieder probieren und anbieten. Kürzlich habe ich selber ein
    Waldbeerenjogurt gegessen, worauf er (was er sonst nie tut)
    hergestürzt ist und begeistert mitgefressen hat. Am nächsten Tag habe ich es wieder versucht,keine Chance, es war eine andere Sorte. Ansonsten frißt meiner in etwa das selbe wie deiner, rohes Gemüse lehnt er ab, Reis und Nudeln mag er, ebenso das Kochfutter, ganz verrückt ist er auf Mais
    (frischen)ich versuche hald ihm Vitamintropfen und Mineralpulver ins Futter zu schmuggeln, meist verweigert er dann.Es ist wiegesagt nicht einfach mit den Geiern, aber
    mit Geduld und Ausdauer bekommst du es hin, am Anfang z.Bp. hat meiner nur Sonnenblumen gefressen. Ich glaube das liegt daran, daß sie vom Händler nur einseitiges Futter bekommen, denn die wenigsten machen sich die Mühe 4x am Tag unbenutztes Futter wegzuräumen und anderes nachzufüllen, das würde wahrscheindlich auch zu viel kosten.
    Also versuch es weiter, der Beginn ist gar nicht schlecht.
    Monika
     
  4. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Suzzi!

    >> Man könnte meinen, das er beim Züchter nur das Handelsübliche Körnermischfutter bekam<<
    Tja, wenn ich mich so zurückerinnere muß ich auch sagen, das ich die Mehrzahl, auch die direkt von Züchtern, erstmal
    an Obst, Gemüse etc. gewöhnen mußte, die kannten scheinbar neben Äpfeln nur Blattsalat.
    Aber wählerisch sind die Grauen auf alle Fälle und wenn es nach ihnen ginge könnte man sie auch einseitig nur mit Sonnenblumenkernen und Erdnüssen ernähren. Und wenn man sich da nicht etwas Mühe und Arbeit macht, passiert genau das. Naja, sie sind eben auch wie kleine Kinder und es geht nicht nur nach ihnen.;)
    Von Ricos bestelle ich auch ab und zu mal (BTW: im Forum
    Vogelzubehör steht unter dem Beitrag "Futtermitteladressen gesucht2 (letzter Beitrag vom 29.1.) noch einiges zum Thema, auch, was meine Geier so bekommen), dann mische ich meist sogar noch das Graupapageien 2 mit dem Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] ohne Sonnenblumenkerne. Ich habe jetzt auch einfach mal das Edelpapageienfutter bestellt, das gibt es zur Abwechslung auch mal.
    Kochfutter mache ich meistens selbst (Naturreis, Wildreis,
    Hülsenfrüchte, diveres Gemüse), Quellfutter gibt es zweimal die Woche meist aus dem normalen Körnerfutter, ab und an auch mal Keimfutter.
    Ich finde es auch deshalb wichtig, die Geier an solches Futter zu gewöhnen, da es damit einfacher ist, gegebenenfalls mal Medikamente oder Zusatzpräparate in Pulverform zu geben.
    Bei Obst und Gemüse haben haben natürlich auch meine ihre Vorlieben, die aber nach einiger Zeit auch wieder wechseln können - so sind Weintrauben auf dem absteigenden Ast (oder ihnen paßt die Qualität micht. Lychees sind zur Zeit an erster Stelle - einmal habe ich nicht aufgepaßt Alf hat es geschafft, alle Lychees (die auch für Charlie und Henry und die drei Mohren bestimmt waren, zu klauen - ich dachte schon, er bekommt einen Zuckerschock.:) Gleich dahinter und Apfel, dann Apfelsine und Mandarine, und dann beginnen die Obst- und Gemüsesorten, die mehr zerhäckselt als wirklich gefressen werden.:)
    Ich achte darauf, das sie kein Lieblingsobst zusammen mit unbeliebteren Obstsorten bekommen und bin jetzt auch dabei, den im Papageienmagazin von Volker Würth gemachten Vorschlag der Trennkost zu testen, d.h. jeden Tag nur eine Obst- oder Gemüsesorte, dafür aber eben jeden Tag eine andere, damit sie auch die unbeliebteren Fressen. Der Erfolg ist aber auch nicht so durchschlagend.:)
    Außerdem gibt es, wenn zeitlich möglich, morgens erstmal nur Obst/Gemüse/Grünfutter und erst mittags die Körnerration, die bei mir auch ziemlich genau rationiert ist, d.h. sie müssen schon fast alle Körner fressen, damit es bis zum nächsten Tag langt (sind ca. zwei Eßlöffel pro Grauer bei der entsprechenden Menge Obst etc.).
    Ich bitte Obst und Gemüse auch in verschiedenen Formen an: mal als ganzes oder in großen Stöcken aufgespießt oder an einer Ringschraube hängend, mal geraspelt (muß ich sowieso ab und an machen, da einige meiner kleineren Sittiche nur so bspw. Karotten fressen), mal in kleinen Stücken passend für die Kralle.
    Gegen gekochte, ungesalzene Nudeln ab und an mal ist sicher nichts einzuwenden, ebensoenig wie gegen gekochte, ungesalzene Kartoffeln. Ich habe aber bei beiden Sachen festgestellt, das es nur interessant, solange es bei uns auf dem Teller liegt - das Interesse erlischt schlagartig, wenn es im Futternapf landet.:)
    Als Zusatzfutter gibt es auch zwei-,drei Mal im Monat das Honig-Alleinfutter von Claus mit Insekten - ich bin schon zur Überzeugung gekommen, das in der herkömmlichen Ernährung oft der Bedarf an tierischen Proteinen zu wenig berücksichtigung findet. Man kann auch mal getrocknete Garnelen oder Bachkrebse geben, meine nehmen die aber nicht an. Bei der Insektenjagd sind sie leider nicht die schnellsten, so das auch letzthin ein über den Tisch krabbelnden Ohrenkneifer keine Mühe hatte, meinen Grauen zu entkommen, nachdem die ihre Angst vor dem Ungetüm uberwunden hatten.
    Quark gibt es auch bei mir einmal die Woche und des wird sehr gerne gefressen, aber nur, wenn sie es vom Finger schlecken können oder vom Löffel bekommen - im Napf wird er ignoriert. Man kann den Quark auch mit ungezuckerten Fruchtsäften versüßen, vielleicht mag es dann Deiner eher?
    Und statt Quark kannst Du es auch mit Joghurt versuchen - vielleicht trifft der seinen Geschmack?
    Überhaupt kannst Du, wenn Du Sorgen hast, das Dein Geier zu wenig Obst und Gemüse frißt, auch ein-, zweimal die Woche ungezuckerte selbstgemachte Frucht- oder Gemüsesäfte oder solche aus dem Laden, meist ja Reformhaus, statt Trinkwasser anbieten, um die Vitaminversorgung sicherzustellen. Meine bekommen meist Karottensaft, weil sie doch die Karotten mehr zernagen (das aber mnit Leidenschaft) als davon fressen.
    Grundsätzlich bekommen meine auch immer wieder das angeboten, was sie nicht mögen - in vielen Fällen habe ich beobachtet, das sie dann doch mal auf den Geschmack kommen, wenn auch vielleicht erst nach einem Jahr.:)
     
  5. Suzzi

    Suzzi Guest

    Ja das Honig-Futter von Claus mische ich auch 1 mal pro woche unter seine Körner und das wird oh Wunder auch gefressen. Quark vom Löffel? Muß ich probieren.Aus dem Napf guggt ers nicht mal an. Das Edelpapgeienfutter von Rico muß ich dann auch mal probieren.Ich misch eben auch mal Ricos Paradis und Ricos Obst,-oder Gemüsegarten mix unter.
    Das frisst er auch. Ich habe von Dr. Clauders die Vitamine und die von Vitakombex und die bekommt er jeden 2ten Tag ins Wasser und er trinkts auch.
    Joghurt? Ist der nicht zu Fetthaltig? Ich dachte das wäre nicht so gut und man solle deswegen auch Magerquark nehmen und ja keine Milch anbieten?
    Was mich noch interessiert ist, ich habe festgelstellt das er sehr unterschiedlichen Kot hat. Das fiel mit auf als er auf seinem Kletterbaum saß. Im Sand der Voliere sieht man das ja nicht so.
    Manchmal ist der Kot mit einem Festen grünen Kringel oder strich (schnurförmig)mit flüßig weißem drumherum. Das andere mal ist es flüßig mit klarem und weißem Kot. Ist das normal oder wäre es besser mal das obst weg zu lassen?
    Oder besser mal ne Kotprobe machen lassen?
    Ich weiß halt von meinen Nymphen das die immer feste knoddel
    gemacht haben.;)
    Sodele nun wünsche ich euch aber ein schönes Wochenende...
    Gruß Suzzi :D
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Suzzi, moin Monika!

    Kann Monikas fast zeitgleich geschriebenen Beitrag nur zustimmen.

    >>Joghurt? Ist der nicht zu Fetthaltig? Ich dachte das wäre nicht so gut und man solle deswegen auch Magerquark nehmen und ja keine Milch anbieten? <<
    Naja, Sahnejoghurt sollte es nicht sein.;) Es gibt auch
    Magerjoghurt natur bzw. pur, wobei einige ihren Geiern auch welchen mit Geschmack geben.
    Das Papas keine Milch bekommen sollten, hat auch einen anderen Grund als den Fettgehalt: man nimmt an, das Papageien wie vielen anderen Vogelarten auch das Lactose-(Milchzucker-)verarbeitende Enzym fehlt. Im besten Falle kommt es dann durch den Genuß von Milch zum Durchfall . Allerdings gibt es zahlreiche Beispiele, bei denen auch Graue bspw. mit Milch angerührtes Aufzuchtfutter bekommen und gut vertragen.
    Bei Joghurt und Quark ist die Lactose weitgehend abgebaut und stellt keine Gefahr mehr da, wenn man nicht zu reichlich füttert.
    Fett ist eher ein Problem, wenn man seinen Geier Käse gibt: da sollte es wirklich nur ein ganz kleines Stück als Leckerbissen sein (und wie fast immer in solchen Fällen sind meine Geier ganz wild auf Käse - ein Käsebrot im Vogelwohnzimmer zu essen ist wirklich aufreibend!:)).

    >>...ich habe festgelstellt das er sehr unterschiedlichen Kot hat...<<
    Das haben meine auch, je nachdem, was gefüttert und gefressen wird: bei stark safthaltigen Obstsorten wie Weintrauben, Organgen etc. wird der Kot natürlich flüssiger.
    Auch die Farbe kann sich ändern wenn man bspw. Kirschen oder Erdbeeren anbietet. Wenn sich der Kot nach einiger normalisiert (das heißt, der grüne Anteil als fester "Kringel", der weiße (Urinat-) Anteil fest) ist das nicht weiter bedenklich. Nur wenn es ein Dauerzustand ist, ist eine Untersuchung von Magen- und Darm sowie Nieren und Leber zu empfehlen.
    Das diese Erscheinung bei Nymphen nicht auftritt, kann ich nur bestätigen: bei meinen lag es eindeutig daran, das sie nicht soviel Obst, Gemüse etc. fraßen wie die Grauen: meist nur "festere" Sorten wie Äpfel und Grünfutter.

    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag!
     
  7. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.460
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi Alle,
    ich hab zwar bloss Katharinasittiche, aber die beiden sind auch sehr wählerisch.
    Apfel und Salatgurke und ab und zu Salat.
    Nicht einmal die Granatäpfel mögen die beiden.
    Ich glaube das hängt auch damit zusammen, was die Vögel als JV bekommen, und welche Neugier Papageien/Sittiche auf Unbekanntes Obst/Gemüse entwickeln.

    Gruß
    Tom
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Obst-Gemüse-Futter??????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. quark für katharinasittiche

Die Seite wird geladen...

Obst-Gemüse-Futter?????? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...