Pepper krank

Diskutiere Pepper krank im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Muss nachher leider mit meiner Pepper zum Tierarzt. Wie ihr vielleicht wisst, hab ich letztens über ihre komischen...

  1. #1 BuffySnoop, 23. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo zusammen!

    Muss nachher leider mit meiner Pepper zum Tierarzt. Wie ihr vielleicht wisst, hab ich letztens über ihre komischen Krächzgeräusche geschrieben. Anfangs dachten ja alle, inklusive mir, dass sie auf diese Weise balzt (obwohl sie ja erst ca. 10-11 Wochen alt ist). Aber Gestern, als das Krächzen immer extremer und lauter wurde, hab ich gesehen, dass sie arg humpelt. Dann saß sie wider ruhig auf der Stange und hat auch mal gefressen, aber in der Nacht, ist sie dann von der Stange gefallen, und konnte nicht mehr laufen, so dass sie dann immer nach vorne kippte. Ich hab dann im Halbschlaf ein Handtuch in den Käfig gelegt, damit sie nicht mit dem Gesicht im Sand da sitzt/liegt. Als ich sie Heute Nacht rausgeholt habe aus dem Käfig, hab ich auch gesehen, dass sie ein Füßchen ganz verkrampft hielt, ich hoffe ja nicht, dass sie sich ein Bein oder Fuß gebrochen hat. :(
    Auf jeden Fall schreit sie seit Gestern ununterbrochen, nur wenn sie schläft, schreit sie nicht.
    Na ja, ich werd sie auf jeden Fall gleich mal in den Transporter packen, und zum Tierarzt fahren.
    Die letzten 2 Monate sind echt zum kot... Nichts als Tierarztbesuche. Der arme Gonzo (das Männchen) weiß gar nicht mehr was los ist, weil ich immer mit seinen Freundinnen verschwinde.
    Drückt mir für nachher mal die Daumen. Ich hoffe es ist nur eine Verstauchung oder sowas.

    Gruß

    Svenja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dirk2000

    Dirk2000 Guest

    Hiho!
    Mann mann mann! Das tut mir aber leid. Bedaure dein kleines voll und drücke euch gaaaaaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen das alles gut wird. Was wohl ist? Berichte bitte wenn es was neues gibt!
     
  4. Floriane

    Floriane Guest

    Ohh...

    Hallo Buffy !
    Man,das tut mir aber wirlich leid zu hören!!Hoffentlich ist es nichts Schlimmes wie ein Tumor oder so...
    Ich drück Euch ganz fest die Daumen,daß ihr schnell geholfen werden kann!!! :)
    Und ich hab gedacht,sie wäre ein frühreifes Hühnchen,dabei hat sie Schmerzen gehabt....
    Also,ich denk feste an Euch !!!
    Liebe Grüße,Erika
     

    Anhänge:

  5. #4 BuffySnoop, 23. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo ihr beiden!
    Danke für eure Anteilnahme.

    Also ich war eben beim Tierarzt, und der sagte, sie hätte eine Durchblutungsstörung im Bein, und ausserdem wär mit der Lunge was nicht in Ordnung (weil sie schwer atmet) . Die Durchblutungsstörung kann von einem Sturz, oder ähnlichem kommen, aber der Tierarzt meinte, dass sie das schwere atmen schon gehabt haben muss, als sie noch beim Züchter war. Ausserdem meinte er, dass Pepper auf keinen Fall erst 10 Wochen alt wäre. Ich hab dann so gelbes Pulver mitbekommen, dass ich ins Trinkwasser geben muss.Ich kann jetzt nur hoffen, dass das Beinchen schnell wieder heilt, und das schwere atmen hoffentlich von einer Erkältung ist. (Was leider sehr unwahrscheinlich ist).
    Im Moment frisst und schläft Pepper sehr viel. Ich denke mal, wenigstens ist es gut, dass sie gut frisst.
    Der Tierarzt hat mir geraten, den Züchter anzurufen, und ihm zu sagen, dass er Pepper umtauschen soll, wenns nächste Woche nicht besser ist. Aber es würde mir wirklich sehr schwerfallen, sie wieder wegzugeben, zum einen, weil Gonzo (das Männchen)schon sehr an ihr hängt, und zum anderen, weil ich, obwohl ich sie erst seit Kurzem habe, schon sehr lieb gewonnen habe. Und was würde wohl der Züchter mit ihr machen, wenn ich sie wieder zurückgeben würde?? :? Ich möchte gar nicht dran denken. 8o
    Denn welcher Züchter hält sich schon ein krankes Tier?!
    Was denkt ihr denn darüber?
    Ich bin wirklich stinke sauer, auf solche angeblichen "Züchter", die die Leute so, auf gut deutsch gesagt, verarschen. Da sucht man wochenlang nach nem Züchter, weil man kein krankes Tier aus der Zoohandlung holen will, und dann sowas. :s

    So, ich denke mal fürs Erste hab ich mich genug "ausgekotzt".
    :~

    Gruß

    Svenja
     
  6. Floriane

    Floriane Guest

    Oh je...

    Liebe Svenja!
    Ich kann sehr gut verstehen,daß Du stinkesauer auf den Züchter bist!!!
    Aber meinst Du nicht,daß er eventuell gar nicht gemerkt hat,daß ein Vogel von vielen schwer geatmet hat ?
    Ich meine ,ohne jetzt was schönreden zu wollen,normalerweise schwirren bei einem Züchter immer einige viele Vögel in größeren Voieren durcheinander...Da fällt es nicht direkt auf,wenn einer mal nicht ganz so munter mitmacht :~
    Wenn das mit dem Alter stimmen sollte,dann muß ich Dir allerdings
    zustimmen.Nur um einen älteren Vogel " loszuwerden " darf ein seriöser Züchter nicht einen Kunden anlügen!!!
    Wie war denn Dein Eindruck von dem Mann? Wenn Du meinst ,daß es Sinn macht und Du die Nerven hast ruhig zu bleiben,gehe doch einfach nochmal dorthin,und erzähle ihm,was passiert ist und daß der Vogel krank war.Vielleicht interessiert es ihn ja auch wegen seiner anderen Vögel,ob da eventuell was ansteckendes ist...
    Jedenfalls tut es mir sehr leid ,daß Dein Federschätzchen so krank ist!!! Bestimmt denkst Du auch nicht daran ,ihn wie eine tote Ware umzutauschen,oder??? Bitte,bitte nicht!!!!!
    Ich hoffe,sie wird wieder ganz gesund!
    Halt uns doch bitte auf dem Laufenden!
    Liebe Grüße von Erika ,und ein"Krächz" von Seemi und Flo und Grille
     

    Anhänge:

  7. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Svenja,

    den Rat Deines TA, Pepper umzutauschen würde ich nie und nimmer übers Herz bringen. Gerade jetzt braucht deine kleine
    Pepper viel Zuwendung. Und diese wird ihr der Züchter ganz
    bestimmt nicht geben können und wahrscheinlich auch nicht
    geben wollen. Du brauchst jetzt viel Geduld und sicherlich auch
    viel Nerven. Wenn man so ein Tierchen leiden sieht, das tut einem
    selbs wahrscheinlich mehr weh.

    Liebe Svenja, sorge für Deinen Pepper. Gib ihn nicht ab.
    Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass sie wieder ganz
    gesund wird und sie Dir dann nur noch viel Freude bereiten wird.

    Dem Züchter würde ich aber trotzdem Bescheid sagen. Wenn Du
    ihn krank gekauft hast, kannst Du ja versuchen einen Preisnachlass rauszuholen. Hört sich jetzt ganz schön nach
    "Ware runterhandeln" an, aber der TA kostet ja auch Geld.

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  8. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo,

    ich kann mich dem Wolfram nur anschließen, daß Du den Züchter informierst und frag ruhig auch, ob er Dir Dein Geld wieder zurückgibt.

    Aber bitte behalte Deine Pepper, wenn Du sie dem Züchter gibst, der wird sie womöglich nicht am Leben lassen, weil er keinen kranken Vogel bei sich haben will.
    Und vielleicht wird sie ja auch wieder ganz gesund *ganz viel Daumen drück*

    Aber ich finde das von dem Züchter schon sehr seltsam, wenn er Dir einen Vogel verkauft der Älter ist, als er angegeben hat.
    Daß mit dem Atmen mag er vielleicht wirklich nicht gemerkt haben,aber muß doch wissen, wann seine Vögel geschlüpft sind!

    Halt uns bitte auf dem laufenden wie es Deiner Pepper geht.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  9. #8 BuffySnoop, 24. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo nochmal zusammen!

    Also, ich werde auf keinen Fall Pepper zurückgeben, das war schon dirket klar. Ich mach mir nur immer mehr Sorgen, weil sie die ganze Zeit ohne Unterbrechung krächzt. Ich weiß ja nicht, ob sie Schmerzen hat. Ich hoffe auch, dass nicht vielleicht doch noch irgendeine andere Krankheit vorhanden ist, wegem dem krächzen. Vielleicht, kommt das auch nur ducrh das Unwohl sein. Zur Zeit schläft sie viel, wie ich Gestern schon sagte. Ich hab sie und Gonzo eben auf den Balkon gesetzt. Der TA sagte Gestern schon, dass es gut wäre, wenn Pepper was Sonne abkriegt.
    Ich bin froh, dass Gonzo keinen Geier-Aufstand macht, weil er ja zur Zeit auch nicht aus dem Käfig kommt. Aber der ist ganz ruhig.
    Also ich hab mir gedacht, dass ich erstmal ein paar Tage warte, und wenn Pepper dann immer noch krächzt, werd ich mal für alle Fälle zu einem anderen Tierarzt gehn, und mir mal anhören was der dazu sagt. (Auch wenn grade diesen Monat die Tierarztkosten ungelegen kommen. Aber anders geht es eben nicht. Was sein muss, muss eben sein).

    Ich weiß ehrlichgesagt nicht, ob ich noch die Lust dazu habe, mich noch mit dem Züchter rumzuschlagen. Ich hab für Pepper 35 DM bezahlt, und für die wahrscheinlich 10 DM, die ich dann vielleicht noch bekommen würde, ist mir der ganze Aufwand nicht wert. Er kann mir ja dann bestimmt auch nur sagen, dass es ihm nicht aufgefallen ist. (du hast Recht Erika, er hat bestimmt nicht gesehen, dass sie anders geatmet hat).

    Im Moment bilde ich mir alle möglichen Krankheiten ein, die sie haben könnte. Kann es vielleicht sein, dass es durch eine Kropfentzündung oder ähnlichem, zu solchen heiseren Krächzern kommt? Aber das hätte der Tierarzt bestimmt gesehen?! Na ja, ich werde auf jeden Fall mal abwarten, und wie schon gesagt, bei keiner Besserung nochmal zum TA gehn.

    Liebe Grüße
    von
    Svenja, Gonzo und der kränkelnden Pepper
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Hallo Svenja,

    was bekommt Dein kranker Pepper denn für eine Behandlung?

    Ob ich ihn nun gerade auf den Balkon stellen würde?! Ich denke mir, es ist das beste, wenn er im Moment absolute Ruhe hat. Der Balkon ist doch eine neue Umgebung, die ihn sicher beunruhigt. Vielleicht zieht es ihm dort auch, wenn er vielleicht etwas an den Lungen hat, würde ich das Risiko lieber nicht eingehen.

    Statt der Sonne würde ich ihm lieber eine Rotlichtlampe hinstellen, da hat er eine gleichmäßige, heilende Wärme.

    Was hat Dein TA denn nun definitiv mit Deinem Pepper gemacht? Das kommt mir ja alles sehr seltsam vor. Vielleicht solltest Du doch einen 2. TA aufsuchen. Hier im Forum gibt es eine Liste guter TÄ, die sich mit Vögeln auskennen.

    Auf jedem Fall wünsche ich Euch gute Besserung. Das ist ja wirklich gemein, wenn es mit einem neuen Vogel schon so viel Ärger gibt. Jedenfalls finde ich es gut, daß Du ihn behalten willst.
     
  11. #10 BuffySnoop, 24. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Antje!

    Also, ich war Gestern ausnahmsweise bei einem anderen Tierarzt als sonst, weil ich bei meinem eigentlich Tierarzt das Gefühl habe, dass er es mit den Medikamnten übertreibt.
    Aber um ehrlich zu sein, bin ich von dem gestrigen auch nicht ganz so überzeugt. Das einzige was er gemacht hat, war am Käfig zu rütteln um zu schauen, ob Pepper sich auf der Stange hält, und dann hat er sie sich noch auf die Hand genommen (im Käfig) und sie ein paar mal auf die Stange gesetzt. Zu guter letzt hat er mir dann noch so gelbes Pulver gegeben, was ins Wasser gemischt wird. (riecht wie frisches Mehl, wenn du damit was anfangen kannst) Hab grade mal genau nachgeschaut, und das Pulver heiß Multicykli (wenn ich das richtig entziffert hab). Hört sich irgendwie nach Vitmaminen an?! Kennt das vielleicht jemand?
    Nee, nee, nee. Mittlerweile weiß ich gar net mehr bei wem ich nen Vogel kaufen soll, oder zu welchem Tierarzt ich gehen soll.
    Als ich letzten Monat mit dem vorigen Nymphenweibchen Ally beim TA war, wurden erstmal Vitamine bis zum abwinken gebeben, dann wurde sie mit Medikamenten vollgepumpt, usw usw, mit dem Ergebnis, dass sie eine Woche später gestorben ist. Aber wie soll man auch wissen, ob der TA das richtige macht, bin ja keine Expertin.

    Ich merk mal wieder, dass ich ausschweife. :s

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  12. biene

    biene Guest

    hallo svenja,

    tut mir leide mit der kleinen,aber das mit den medikamenten stimmt,ich war mit unserer lucy beim ta und da hat sie als erstes gleich ne spritzte bekommen und sollte die nächsten tage gleich noch eine bekommen ,zur vorsicht,hab ich dann aber abgelehnt...wenn du aber doch noch dem züchter bescheid sagen solltest (was ich für sinnvoll halte,ob er es gewusst hat oder nicht) würde ich mir vom tierarzt eine kosten und behandlungsbescheinigung geben lassen...hab ich damals auch gemacht...dann hast du was in der hand ,je nach dem wie sich der züchter verhält...
    drücke euch jedenfalls alle daumen und halt uns auf dem laufenden...
    liebe grüsse biene
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Hallo Svenja,

    mit meinem TA bin ich sehr zufrieden, auch wenn er meiner Paulie mal eine Spritze gibt.

    Hat er Deinen Pepper denn gar nicht untersucht? Er muß ihn doch mal aus dem Käfig nehmen und genauer anschauen oder? Unsere Paulie wurde sogar schon einmal geröngt (damals hatte sie Legenot).

    Frißt Deine Pepper denn? Wenn nicht, mußt Du DRINGEND etwas unternehmen, da kannst Du nicht noch ein paar Tage warten, sonst verhungert sie Dir!!

    Hast Du denn nun ein Rotlicht oder nicht? Dazu würde ich Dir auf jedem Fall raten! Falls sie eine Lungen- oder Kropfenzündung hat, braucht sie dringend Medikamente. Damit ist wirklich nicht zu spaßen. Von alleine heilt das nämlich nicht.

    Vielleicht schriebst Du Deinen Beitrag noch einmal ins "Krankenforum". Ich glaube, hier geht er ein bißchen unter.

    Oder vielleicht kann ja auch ein Moderator ihn dorthin verschieben oder sind die schon alle im Urlaub? ;)

    Ich finde wirklich, daß bei Deinem Vogel unbedingt etwas passieren muß. Warte bitte nicht so lange ab. Ich würde nochmal zu Deinem alten TA gehen. Lieber eine Spritze zu viel als eine zu wenig. Später würdest Du Dir immer Vorwürfe machen.

    Ich hoffe, ich war jetzt nicht zu deutlich zu Dir, aber mir tut der Kleine ja schließlich auch leid.

    Auf zum Tierarzt. ;)
     
  14. biene

    biene Guest

    hallo antje,
    ich glaub da iss was falsch rübergekommen,natürlich bin ich auch fü eine spritzte,wenn man weiss gegen welche krankheit und wofür,ich meinte eigentlich einfach nur prophylaktisch antibiotika zu spritzen ist nicht sehr sinnvoll,aber wenn man weiss was die kleine hat ist natürlich nichts dagegen einzuwenden...;)
    liebe grüsse biene
     
  15. Antje

    Antje Guest

    Hallo Biene,

    ich habe Dich schon ganz richtig verstanden. :)

    Ich mache mir nur wirklich langsam Sorgen um Pepper, weil unsere Paulie schon einmal fast an einer Kropfentzündung gestorben ist. Der TA hatte sie schon aufgegeben, es stand wirklich sehr schlecht um sie. Wenn man sowas einmal erlebt hat, ist man eben übervorsichtig.

    Das Problem bei den Vögeln ist ja auch, wenn man deutlich sieht daß es dem Vogel schlecht geht, ist die Krankheit meistens schon sehr weit fortgeschritten und so eine kleine Nymphe baut doch sehr schnell ab. Schließlich hat er ja so gut wie keine Körperreserven, bei dem Stoffwechsel. Sie können ja auch keine Fettpolster anlegen wenn sie gewandte Flieger sein wollen.

    Also niemals lange zögern.

    Mein TA hat mir auch schon gesagt, wenn man am Freitag nachmittag eine ernsthafte Krankheit entdeckt, kann es am Montag schon zu spät sein :(

    Hoffentlich geht bei Pepper alles gut. Ich hoffe nur, Svenja unternimmt noch einmal etwas in dieser Richtung.
     
  16. #15 BuffySnoop, 24. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Immer was neues

    Hallo nochmal!

    Erstmal danke für eure Ratschläge!

    Eine Minute nachdem ich eben den letzten Beitrag geschrieben habe, hab ich mal nach Pepper geschaut, und sie lag kreischend auf dem Boden, den Kopf, so sah es aus, eingeklemmt. Ich hab vielleicht nen Schock bekommen, und hab erstmal versucht sie aus dem Käfig zu holen. Aber jedesmal wenn ich sie angefasst habe, schrie sie auf. Ich hatte vielleicht Panik, das glaubt ihr gar nicht. Es sah aus, als ob sie einen Schlag hätte. Ich hab sie dann doch heulend und schlurzend aus dem Käfig geholt, trotz des kreischens von ihr, und hab gesehn, dass sie sich den Schnabel in ihrem Fussring eingeklemmt hatte. 8o
    Also nix wie in den Transporter und ab zum TA. (bin gefahren wie ne gesenkte Sau).
    Der hat dann direkt den Ring abgemacht. Als er dann ab war, banahm sich Pepper so, als ob nie was gewesen wäre. Und setzte sich auf ihre Stange.
    Es kommt doch immer was neues dazu! :(
    Ich hab dann direkt nochmal die Chance ergriffen, und hab den TA ausgefragt. Also er ist der Meinung sie hätte ne Erkältung, und deswegen würde sie so krächzen. Und das Pulver ist Antibiotika und soll halt gegen dieses krächzen helfen.
    Ich hab ihm dennoch gesagt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie erkältet ist. Sie kann ja auch normal piepsen, aber krächzt trotzdem. Also, wie schon erwähnt, lass ich am Besten noch nen anderen TA ran.
    Übrigens: Fressen tut sie gut.
    Ich hab leider keine Rotlichtlampe, kann mir diesen Monat auch keine anschaffen. (Schüler und ihr Geld)

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Hallo Svenja,

    das darf ja wohl nicht wahr sein 8o . Ihr habt aber auch wirklich ein Pech!!

    Dieses gelbe Pulver kenne ich. Das hatte Paulie auch schon mal. Sieht aus wie Fanta. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, wenn ein Vogel einmal was hatte, ist er anfälliger für andere Krankheiten. Unser Harry hatte noch nie etwas und mit Paulie war ich bestimmt schon 6x in ihren 3 Lebensjahren beim TA :(

    Eine Rotlichtlampe würde ich mir auf jedem Fall anschaffen. Vielleicht können Dir Deine Eltern das Geld ja vorschießen? Schließlich ist es für einen guten Zweck. Oder hat in Eurer Verwandschaft keiner so eine Lampe.

    Ich drücke Euch auf jedem Fall alle Daumen. Jetzt hat der kleine Pepper ja wirklich genug erlebt. Das müßte eigentlich für ein ganzes Nymphenleben reichen.
     
  18. #17 BuffySnoop, 24. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Antje!

    Hab mir doch noch ne Rotlichtlampe gekauft. Ich dachte die wären teuerer. Hab Pepper dann mal 10 Minuten davor gesetzt. Aber wie lange, und aus welcher Entfernung benutzt man die Lampe denn am Besten? Ich war etwas vorsichtig, und hab die Lampe weiter entfernt aufgestellt. (so etwa 60 cm)
    Hab mich eben dazu entschlossen Morgen zu einer Tierklinik oder ähnlichem zu fahren, und Pepper richtig durchchecken zu lassen. Das ist ja kein Zustand, dass sie andauernd dieses quälende krächzen von sich gibt. Ich zahl lieber etwas mehr und weiß dann was sie hat, als 5mal zum Tierarzt zu fahren, der dann doch nichts macht, bzw. nicht richtig untersucht. Kann man mit solchen Problemen in die Klinik fahren, oder ist das nur was für Tiere die operiert werden müssen? Ich bin auch sehr dafür, dass sie mal geröngt wird, wenn es nicht zu viele Strapazen für Pepper sind.

    Übrigens: Gonzo hatte bis jetzt auch noch nie etwas. Der dicke Puffel ist robust. Der wird mich noch überleben!

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  19. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Du machst das richtig

    Hallo Svenja,
    das wollen wir doch nicht hoffen, bei deinem zarten Alter :D !

    Tut mir auch sehr leid, die Geschichte mit deiner neuen kleinen Pepper :(.
    Zum Rotlicht: der Abstand sollte ca. 30 –40 cm zum Käfig betragen. Bestrahle am besten nur eine Seite, damit der Vogel die Wahl hat, ob er in der Wärme sitzen möchte oder lieber an einer kühleren Stelle. Zehn Minuten ist ok., würde ihn aber dabei beobachten. Ich weiß nicht genau, ob die Vögel wissen, was ihnen gut tut, also ob sie von sich aus die Wärme suchen oder meiden. Daher beobachten. Aber dazu können dir bestimmt auch andere noch was sagen.
    Natürlich kannst du mit ihr in eine Tierklinik gehen, die kümmern sich um jedes Tier und nehmen deine Sorgen bestimmt ernst. Versuche, dich nicht verrückt zu machen. Drücke dir die Daumen :).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Antje

    Antje Guest

    Hallo Svenja,

    das finde ich toll mit der Rotlichtlampe. Die kannst Du immer einmal gebrauchen. Ich nehme sie auch öfter wenn ich Verspannungen habe oder mal wieder eine Kieferhöhlenvereiterung.

    Der Abstand von 30 bis 40 cm paßt in etwa. Am besten Du hälst Deine Hand mal etwa da hin, wo Deine Pepper dann sitzt. Wenn die Temperatur für Dich angenehm ist, ist sie es für Deinen Vogel bestimmt auch. In der Humanmedizin wird eine Anwendung von 2x täglich für 15 Min. empfohlen. Ich mache das Rotlicht an und bestrahle die Stange, auf der der kranke Vogel sitzt. Paulie geht dann von alleine raus, wenn es ihr genug ist. Man kann ihr richtig ansehen, wie gut ihr das tut.

    In der Tierklinik würde ich auf jedem Fall vorher anrufen und denen Dein Problem schildern, vielleicht bekommst Du dann ja auch einen Termin, damit der Stress für Deinen Kleinen so gering wie möglich bleibt. Ansonsten finde ich die Idee wirklich gut. Das muß ja wirklich mal abgeklärt werden, was mit Deiner Pepper los ist.

    Ich drück Euch die Daumen und berichte gleich wenn es etwas neues gibt.
     
  22. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Svenja,

    au mann, ihr tut mir richtig leid, was ihr in der kurzen Zeit schon alles durchgemacht habt.
    Aber ich drück euch echt die Daumen, damit die kleine Pepper bald wieder gesund ist.

    Zum Thema Tierklinik würd ich mich Antje anschließen, ruf doch einfach mal an und frag ob/wann Du kommen kannst. Bei uns ist es so, daß die Tierklinik und die Tierarztpraxis nebeneinander liegen. Der Chef der Tierklinik ist zu den Öffnungszeiten meistens auch selbst in der Praxis anzutreffen, es sei denn es stehen Notoperationen an und auch am Wochenende kann man da jederzeit jemanden von den Ärzten erreichen.

    Halt uns bitte auf dem laufenden wie es Pepper geht und was Du unternimmst, man weiß ja nie, ob man nicht selbst mal in die Situation kommt.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
Thema: Pepper krank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuer nymphensittich atmet abgehackt

Die Seite wird geladen...

Pepper krank - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...