pervers - mit raubvogel auf taubenjagd in der stadt!

Diskutiere pervers - mit raubvogel auf taubenjagd in der stadt! im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; http://online.wdr.de/online/news/falken_auf_tauben/index.phtml hier findet anscheinen die taubenjagd schon in den straßen stadt! assozial....

  1. #1 webgirl87, 16.06.2005
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    http://online.wdr.de/online/news/falken_auf_tauben/index.phtml

    hier findet anscheinen die taubenjagd schon in den straßen stadt!
    assozial.
    schliwßlich kommen die straßentauben (bzw ehm. haustauben) ja vom menschen !

    und jetzt werden sie kaltblütig abgeschlachtet.. taubenplage.. wer das geschrieben hat, ist doch dumm wie brot !

    und das vieh auf seiner aufgespießten taube :+kotz: :+kotz: :+kotz: :+kotz:
     
  2. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Wo ist Dein Problem?

    Es geht nicht um die Jagd mit Greifvögeln auf Tauben, sondern lediglich um die Ansiedlung eines Falkenpaares von dem man sich die Vergrämung der Tauben vom Dom erhofft.

    Das ist allemal eine natürlichere Lösung als alle Pieker, Netze oder Pillen.

    Azrael
     
  3. #3 wagtail, 17.06.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo

    Dennoch ist der Artikel unsachlich und Falsch! :nene:

    Wanderfalken fressen keine Mäuse und Ratten, dies tun Turmfalken aber die haben mit Tauben recht wenig am Hut, da die Tauben min. genauso groß sind!


    Und selbst wenn nen Nistkasten dort hängt...müssen nicht gerade Falken dort einziehen!

    Das Wort "ansiedeln" wird völlig falsch benutzt!

    Taubenkot zerstört nicht des Gemäuer!
    Und Falkenkot ist wesentlich Flüssiger als Taubenkot..da können sie auch schrubben!( wovon dann wieder das Gemäuer abgeschmirgelt wird!) Von Den Gewöllen und den Beuteresten mal ganz abgesehen!

    Alles in allem nen s c h e i ß Artikel!


    Hier mal nen Link zu dem Thema "Falkenansiedlung an Kirchen"
    http://www.evlka.de/extern/goettingen/st-jacobi/wir-ueber-uns/falken.htm

    Zitat aus dem Link:



    Ich finde die Ansiedlung trotzdem Klasse, wenn auch nicht aus dem Aspekt der in dem Artikel dargestellt ist!

    gruss an den Schreiberling

    tobi
     
  4. #4 Sagany, 17.06.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2005
    Sagany

    Sagany Guest

    Stimmt,
    Falkenkot ist wesentlich ätzender als der von Tauben, Taubenkot ist soweit ich weiss PH-Neutral und kann 0 Schaden am Gebäude anrichten,er lässt sich ohne weiteres wegkratzen, es sieht halt nur nicht so schön aus.
    Falkenkot ist hingegen,soweit ich weiss PH-Sauer und kann allemal Schäden anrichten,zudem lässt er sich auch nicht wegkratzen da er flüssig ist und nicht köttelig wie Taubenkot...
    Das dümmste was ich je las ist also dieser Artikel, wie dumm muss man sein dass man sich etwas einholt dass Gebäude schädigt um damit etwas harmloses zu vertreiben,wo man doch die Gebäude schützen will?
    Wobei es natürlichen von den Falken niemals so viele auf dem gebäuden geben wird wie von den tauben,schon alleine von ihrem revierverhalten her, tauben sind schwarmtiere und vermehren sich wie mäuse und falken sind eben seltene einzelgänger...

    Wobei ich sagen muss es gibt tatsächlich in einigen Städten zu viele Tauben,aber als plage würde ich sie nie benennen :nene:
    bekämpft werden sie mit allen möglichen quälerischen mist:
    spikes,netze,gift usw.
    und die tauben vermehren sich immer weiter und weiter,was heisst dass diese brutalen massnahmen noch verstärkt werden und es werden somit auch immer mehr und mehr tauben werden die dann ein leidvolles leben führen,wenn ein zwei tauben mal vom falke geschlagen werden finde ich das noch relativ harmlos(sind wenigstens gleich tod)als wie wenn sich jetzt zb. eine auf nem spike aufstachelt und erst nach stunden tod ist!
    aber meine persönliche ansicht ist man sollte eben einfach die taubenpopulation auf eine humane weise mindern,für mich wäre das einfach indem man ihnen die eier wegnimmt und gegen gibseier austauscht,dabei wird niemand getötet oder verletzt und es werden nicht mehr so viele tauben und somit auch nicht mehr so viele tauben die leiden müssen oder wegen denen brutalere vergrämungsmethoden angebracht werden.
    und es geht weiss gott keiner taube in der stadt gut,das soll mir keiner sagen!
    sie ernähren sich nur von müll (ihnen bleibt ja nichts anderes)und sind meist sehr krank und ungezieferbefallen, sie tummeln sich teils zu hunderten in viel zu engen räumlichkeiten zb. einem kirchturm und leben dort in cm-dicken schichten ihrer sch...
    doch was anderes bleibt ihnen ja nicht übrig...wo sollten die ehem. haustiere denn sonst auch hin?
    sie kennen es nicht anders...
    und sie vermehren sich und vermehren sich...und merken dabei garnicht wie sehr sie sich damit selbst schaden,aber das werden sie auch nie merken,da sie nicht denken können,sie folgen eben nur ihrem instinkten und der ist eben auch >vermehren<.. :( also muss der mensch für sie denken (aber wirklich DENKEN!!und sich nicht so dumm wie eine taube stellen)und den tieren helfen,eine möglichkeit finden die für tier und mensch gut ist!!!
    übrigents leiden die tauben ja wesentlich mehr unterm menschne als wie die menschen unter den tauben,aber das brauch ich hier ja sicher keinem zu sagen ;)
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    3.708
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Da stimme ich Dir 100%ig zu, Sagany!

    Gestern auf RTL lief auch wieder ein grauenvoller Bericht über Stadttauben...

    Wenn die Menschen diese Tiere einmal mit anderen Augen sehen würden...

    Wagtail hatte neulich auf eine ganz tolle Seite zum Thema Stadttauben verwiesen: stadttauben-online.de.
     
  6. #6 Moppelchen, 17.06.2005
    Moppelchen

    Moppelchen Guest

    naja - RTL - sagt ja schon alles.

    trotzdem hätte ich den gerne gesehen. weißt du ob man den im netz ansehen bzw nachlesen kann?

    lg
     
  7. Gunnar

    Gunnar Guest

    Ähem ...

    Wie darf ich denn das verstehen? (ernstgemeinte Frage) Der Falke wird sozusagen von seiner potentiellen Beute zurückgedrängt? Was hindert ihn daran, die Taube oder zumindest den Nestinhalt zu erbeuten? Ich glaube, das muss ich erst gesehen haben, um die Situation zu verstehen ... :+keinplan
     
  8. #8 Shahiva, 18.06.2005
    Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hm...
    wahrscheinlich werde ich sofort gesteinigt oder sonst irgendwie gefoltert...

    aber nur ne frage: ist es nicht fakt dass es massig massig zu viele tauben gibt? wieviele tierehumpeln da quasi total entstellt durch die gegend? und wenn da jetzt ein falkenpaar kommt, ich mein, die fressen ja auch nicht alle 10 minuten drei tauben. und ich erinner mich daran mal gehört zu haben, dass falken der natürlichen selektion dienen... was kann besser sein als kranke und nciht überlebensfähige vögel "auszusortieren"?

    ob der artikel jetzt so gut dargestellt ist, weiß ich nicht...

    ich frag mich was manche menschen hier machen würden wenn sie in afrika urlaub machen würden und sehen wie n löwe ne antilope reißt... dazwischen gehen?

    lieben gruß, sha
     
  9. Motte

    Motte Guest

    Ja, ich denk mir auch oft das die Taubenpopulation den Tauben zu liebe eingeschränklt werden sollte. Ich weiß das das blöd klingt, aber ich kann täglich in der Stadt mitverfolgen wieviele von den Tieren krank sind: Verkrüppelte Beine und verklebte Füsse, schlechtes Gefieder usw. Und wenn man dann noch beobachtet wie sie Pommes und andere Abfälle fressen :k

    Das sind arme Schweine. Andererseits überleben die Tiere auf diese Weise. Die Lebensqualität steht da hinten an.

    Es SIND zu viele Tauben und wenn man ein Brötchen isst, dann hängen einem gelich zwanzig oder dreissig Tauben um die Füsse herum. Tiere die in solchen Massen auftreten sind eine Plage. Das die Tauben was dazu können, sagt ja keiner!

    Vorallem handelt es sich dabei ja "nicht um Natur". Die Tiere sind durch die Schuld des Menschen da.
     
  10. #10 webgirl87, 18.06.2005
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    die meisten haben sowas von keinen verstand

    es gibt nicht zuviele tauben.
    und was bewiesen ist, der saure regen zerstört die dächer und nicht das bisschen taubenkot.
    wenn es zum beispiel 1000 tauben auf einem platz hat. und durch einen falken 900 zerfetzt werden, dann gibt es immernoch diese 100 tauben.
    diese 100 tauben werden sich genbau so wie die 900 verwanten in spikes verletzten, in netzen verhäddern, und von unseren brotkrümeln heruntergefallenen pommes, eiswaffel etc. ernähren.
    und wenn von diesen 100 tauben die hälfte getötet wird durch den raubvogel dann tuen das diese restlichen 50 stück genauso.
    was sit das problem? nur das sie DA SIND!
    das sie LEBEN!
    nicfht mal ihren apfall würden viele leute mit den tierchen teilen.
    auserdem wird so ein falkenpaar nicht wirklich viel bringen. man wird wol nichts dafon sehn das die tauben weniger werden. schließlich sind tauben gute eltern und machen viel nachwuchs.
    das einzige was der falke tun würd ist einzelne tiere töten.
    der bestand wird durch diese einzelnen tauben nicht zurückgehn. es geht wol lediglich darum das sich an den böses fiesen gemeinen uns alles wegessenden tauben gerächt werden muss. und dann wird ebenb auf die eine oder andere der falke gehetzt.
    das stört den bestand wol eher nicht. es werden nur einzelne tauben getötet.
    junge tauben werden verhungern weil ein elterntier gerissen wurde. einzelne tiere werden vom partner entrissen..
    und vendig wird von vielen fast nur wegen den tauben besucht. diese massen die sogar auf den arm kommen. es sind dort wirklich sehr viele und es gibt dort sogar stände an denen man extra futter kaufen kann.
    sorry aber manchen leuten die so böse gegen tauben sind den wurde wol ins gehirn gekackt!
     
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    3
    Hattest Du nicht mal versucht auf Deine Wortwahl zu achten ? :~
     
  12. Motte

    Motte Guest

    Locker bleiben, ok?

    Hab ich gesagt das der Taubenkot irgendwas zerstört, oder das ich meinen Müll nicht teilen möchte? Also wirklich. Ich habe mich überhaupt nicht dazu geäussert wie man die Taubenpopulation dezimieren sollte

    Ich habe davon gesprochen das Tauben Überlebenskünstler sind und sich gut vermehren. Aber die Tiere sind oft alles andere als in einem guten Zustand. Ist das etwas was man fördern sollte?

    Lies wenigstens richtig bevor Du antwortest, ja?
     
  13. #13 Alexandros, 18.06.2005
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo,

    Tauben hin oder Tauben her,
    glaubst du wirklich es gibt Leute die nur wegen der Tauben nach Venedig fahren ?
    Und das die Italiener geschäftstüchtig sind und bemerkt haben das Herr Tourist die Frau Tourist gern mit Tauben auf der Hand fotografiert und deswegen zu horrenden Preisen das Futter an Frau/Herr Tourist verkaufen, gründet nicht unbedingt in Tierliebe.

    Nicht so besonders gute Beispiele.

    Gruss Alexandros
     
  14. Sagany

    Sagany Guest

    In Venedig war ich auch schon, die meisten Tauben sind krank, sie leiden alle an denselben Krankheiten, das liegt am zu hohenBestand, zu viele Tauben auf zu engen Raum,da stecken sie sich gegenseitig an, hinzu kommt sicher noch die Inzucht...
    In Venedigt gibt es auch Fütterungsverbote!
    Dort hängen große Plakate au denen in 5 verschiedenen Sprachen gedruckt ist dass man die Tauben nicht füttern soll,die Taubenfutterverkäufer machen sich aber nicht strafbar,da sie ja nur Taubenfutter verkaufen,es sagt den Käufern ja niemand dass sie damit die Stadttauben füttern sollen,die sich dann strafbar machen sind die Touris die dann damit füttern....
    Die meisten Tauben in Venedigt sind übrigents übergewichtig,hab ich selber gesehen :+schimpf
    In Paris ists übrigents noch extremer mit den Tauben!
    Da ist Italien nix gegen!
    Auch dort war ich...
    Oder in Bergen,das ist in Norwegen...
    Dort gab es Massen Tauben, aber die waren zum Großteil alle abgemagert...sie kamen auf den Arm geflogen,aber nicht aus zahmheit sondern weil ihnen die leute sonst nichts zu fressen gegeben hätten,ihnen blieb also nichts anderes übrig,um nicht zu verhungern,als ihre scheue für einen moment zu überwinden,die meisten leute fütterten die tauben nämlich nur,kamen sie auf ihre hand dazu geflogen 8(
    ich hatte mich dann mal so hingesetzt und 2 kg brotkrümel an die tiere verfüttert,aber ich warf es ihnen hin und sie frassen sich satt,dann kam ne alte frau,sie hielt den tauben ihre hand mit brot hin und sie kamen nicht auf die hand geflogen,denn solche unarten hatten diese tauben dann erstmal nicht mehr nötig...zumindest bis sie wieder hunger hatten..

    stadttauben gibt es zuviele weil sie sich zu sehr vermehren,und das schadet nicht uns menschen sondern den tauben selbst!

    helfen kann man ihnen nur indem man das unterbindet,eben durch gezieltes eier entfernen!
    in der natur vermehren sich die wilden felsentauben genau so,aber im gegensatz zu den stadttauben haben sie natürliche feinde wie greifen und ihr bestand wird somit in einem geregelten mass gehalten,die natur hat eben alles im griff...
    es gibt tiere die leben nur um sich zu vermehren,das sind dann oft unterentwickeltere tierarten,ihr einziger sinn ist es höheren tieren als nahrung zu dienen,und damit immer genug davon da ist liegt es in ihrer natur sich extrem zu vermehren und so ist s eben leider auch bei den tauben....und die "höheren" tiere,die eben da sind um sie zu fressen wären die greife,füchse,marder usw...
    bei stadttauben würde ich das aber nicht so ansetzen,ich denke das ist wieder ein anderer massstab da sie domestizierte haustiere sind!
     
  15. #15 Shahiva, 18.06.2005
    Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ist halt irgendwie so n ding..
    ich finde schon dass der bestand an tauben n bisschen heftig viel ist! und ich hab weiß gott nix gegen diese tierchen...hab selber mal ein baby bei mir auf dem balkon sitzen gehabt und mehr oder weniger groß gezogen... so ne türkentaube war das, aber es sind halt echt viele geworden...

    und ich mein, ich würde mich natürlich auch freuen hier mehr greife begrüßen zu dürfen, denn das taubenproblem herrscht ja nicht nur an eurem dom, sondern hier in köln genau so...

    gruß, sha
     
  16. #16 wagtail, 20.06.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Mädelz,

    nach so machem Post denk ich ja *Shit dies ist wieder nen Trööt; wo alles umsonst ist/war weil wieder XXX seinen Frust ausgespieen hat!* Auch in diesem gab es *mal wieder* so eins, was mich ja sonst abhält mich weiter am Trööt zu beteiligen!
    Aber hier werd ich dennoch mal etwas schreiben,
    weil ich Shahiva mag (Irie! :D ), Motte sowieso einfach klasse ist ( :blume: ) und sogar Kace hier mitliest (:jaaa: )

    Achja und der Auslöser war einfach mal das Posting von Sagany, was mich wirklich total gefreut hat :zustimm: wenn gleich ich auch dazu etwas "klugscheißen" muss :p

    Ebend nicht, in der Natur haben Felsentauben eine jahreszeitliche Periodik wie jedes andere Wildtier auch (u.a. die anderen Wildtauben)!
    Stadttauben sind nichts weiter als Haustiere denen schon vor Jahrhunderten diese Periodik weggezüchtet wurde!


    :zustimm:
    :zustimm:


    Das ist der einzig gangbare Weg!

    Selbst die Greife sind nicht in der Lage eine Population gesund zu erhalten, wenn die Brutplätze unter Brücken etc. in verwesendem Kot und Dreck liegen, die Vögel als Körnerfresser Dönerfleisch und Pommes fressen müssen und die Populationen immer weiter durch Vergrämungsmaßnahmen auf bestimmte Plätze zusammen gedrängt werden!

    Bzgl. der Greife kann man sagen, das unsere Stadttauben den Greifen helfen Urbane ( stättische) Gebiete zu erobern und sich dort zu halten.
    Stadttauben tragen somit im Umkehrschluss zum Überleben und Schutz der Greife bei (was sie dringend nötig haben).

    Andererseits haben die Greife aufgrund der genetisch gefestigten Vermehrung kaum Einfluss auf die Population der Stadttauben( z.T. auf deren Gesundtheit u. Verhalten!) Sie können zwar einige Tauben nach Gesundheit etc. selektieren...aber sicher nicht den Bestand eindämmen!

    So ist zum glücklicher Weise das Vorhandensein unserer Stadttauben der Grund für die erfolgreiche (Wieder)Ansiedlung der meisten Wanderfalkenpaare, die es in "natürlichen" Brutrevieren sogarnicht geben könnte!

    --------------------------------------------------------------------------


    Gute Frage! Hm...erstmal bin ich der Meinung das nur der Herr Gott entscheiden kann was "zuviel " ist... oder die betreffende Person /Spezies/ Art ect. selber...

    Aber woran kann man festmachen :*Es sind zu viele?*

    An deren Gesundheitszustand?
    Wenn Faktoren wie Futter, Hygiene und Selektion unermesslich mit dem Bestand wachsen würden, dann währen die Tauben nie krank und somit immer "genug". Aber nie zuviel!

    Liegt es an der Anzahl der Brutplätze? Dann definiere Brutplatz ;) :idee:
    usw. ... :?

    gruß tobi
     
  17. #17 Moppelchen, 20.06.2005
    Moppelchen

    Moppelchen Guest

    gewagte these. oder definiere bitte "höherentwickelt" genauer. greif und taube sind beides vögel, wie kannst du da von einer höherentwicklung reden? nur weil der greif fleischfresser ist? bzw. ist ein strauß höherentwickelt als eine amsel, nur weil er größer ist? sind wirbeltiere im prinzip höherentwickelt als vögel? dann frage ich mich, wie es im tertiär und quartär möglich war, daß flugunfähige riesenvögel die säugetiere dominierten und sich von ihnen ernährten.

    quallen mampfen allerlei zeug, was sie mit ihren tentakeln fangen, und da steht auch schon mal fisch auf den speiseplan. zu behaupten, die qualle sei als hohltier höher entwickelt als der fisch als wirbeltier weil sie ihn frißt, ist ja sehr frivol :D

    ganz so einfach mit "es gibt arten die sich nur vermehren damit höherentwickelte arten etwas zu fressen haben" ist es nicht.
     
  18. Sagany

    Sagany Guest

    ne also mit höher entwickelt meinte ich höher stehend in der nahrungskette!
    der greif hat keine feinde als vielleicht ein fuchs oder kojote der seine jungen frisst oder ihn selbst in de rnacht überraschen könnte aber eine taube hat viele feinde.
     
  19. #19 Shahiva, 24.06.2005
    Shahiva

    Shahiva Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    dieses eindämmen des besandes durch die greifvögel it ja auch ein bisschen utopisch. wie viele tauben soll denn so n kleiner falke fressen?

    außerdem kann ein greif eine bestandart nur gefährden wenn diese sowieso schon nur gering vorhanden wäre. von daher: quasi egal wenn da falken ausgesetzt werden oder?
     
  20. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    @Moppelchen:
    ....äh, meinst du nicht auch, dass auch Vögel eine Wirbelsäule haben und demnach auch zu den Wirbeltieren gehören? :~

    lg, Othmar
     
Thema: pervers - mit raubvogel auf taubenjagd in der stadt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taubenjagd mit Falken

    ,
  2. habicht taubenjagd

    ,
  3. Taubenjagd mit Greifvögeln

    ,
  4. shahiva.xxx
Die Seite wird geladen...

pervers - mit raubvogel auf taubenjagd in der stadt! - Ähnliche Themen

  1. Tauben hungern in den Städten

    Tauben hungern in den Städten: Als wir vor zwei Tagen durchs Städtle gegangen sind, habe ich mich gefragt, wovon sich die ganzen Stadttauben denn nun ernähren, wenn die Menschen...
  2. Welche Raubvögel sind das?

    Welche Raubvögel sind das?: Hallo, welche Raubvögel sind auf den Bildern? Was fressen diese Tiere? Würde der Raubvogel den Eisvogel fressen? Vielen Dank! [ATTACH]...
  3. Vogelstimme seit Jahren am selben Ort

    Vogelstimme seit Jahren am selben Ort: Hallo Leute! Ich höre seit Jahren (ab 2015 bewusst, bis heute, Juni 2019) am selben Ort in Augsburg, auf dem Uni-Gelände, seitlich vom Parkdeck...
  4. Wer hat da gerupft?

    Wer hat da gerupft?: Ich habe heute diese Taubenfedern gefunden. Was mich dabei interessiert: Kann man sagen wer die Federn gerupft hat? Also kann man das von Fuchs zu...
  5. Raubvogel Deutschland

    Raubvogel Deutschland: Hallöchen, habe letzten Herbst ein Foto gemacht und das gute Tier nicht eindeutig bestimmen können. Mittlerweile bin ich mir relativ sicher dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden