Pfirsichköpfchen Jungtier

Diskutiere Pfirsichköpfchen Jungtier im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, Mein Junges Pfirsichköpfchen wird von dem anderen Pärchen Pfirsichköpfchen in der Voliere häufig weg gescheucht und der Vater fängt damit...

  1. #1 Pfirsichkopf2000, 17.01.2018
    Pfirsichkopf2000

    Pfirsichkopf2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    Mein Junges Pfirsichköpfchen wird von dem anderen Pärchen Pfirsichköpfchen in der Voliere häufig weg gescheucht und der Vater fängt damit hin und wieder auch Mal an
    Liegt es an der Größe der Voliere 122*180*220 cm (L B H)
    oder ist das normal der/die kleine ist jetzt 4 Monate alt.
    bzw. Wird das besser wenn ich meine Volieren wie geplant von der größe her verdopple und dem kleinen ein Partner besorge?
    LG Fabian
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Pfirsichköpfchen Jungtier. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pfirsichkoepfchen, 17.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    76
    Hallo Fabian, ich denke, dass der Käfig groß genug ist. Warst du mit dem kleinen schon mal bei einem vogelkundigen Tierarzt ?? Es könnte auch sein, dass er irgendeine Krankheit hat und deshalb ausgeschlossen bzw. gescheucht wird. Ich würde dem kleinen aber auch eine Partnerin empfehlen, wenn er noch alleine ist.

    LG Pfirsichkoepfchen

    PS : bei weiteren Fragen kannst du mir einfach schreiben.
     
    Pfirsichkopf2000 gefällt das.
  4. #3 Pfirsichkopf2000, 17.01.2018
    Pfirsichkopf2000

    Pfirsichkopf2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Pfirsichköpfchen
    Ich stehe im Kontakt mit einer Vogelpraxis( von der Vogelärztin habe ich auch Peatches die Mutter bekommen)
    Ich mache demnächst generell ein Termin mit meinem 5 da auch die Ringe ca. Mitte Februar abgenommen werden da werde ich das Mal absprechen allerdings war das zumindest mit dem anderen Pärchen schlimmer als jetzt( bevor ich 5 Kokosnusshäuser in den Käfig gehängt habe) daher denke ich nicht dass es Parasiten oder ähnliches ist.
    Ich habe aber in einem Agapornieden-buch gelesen dass der kleine erst mit ca. 1. Jahr verpartnert werden darf daher hatte ich das erstmal ausser Betracht gezogen.
     
    Pfirsichkoepfchen gefällt das.
  5. #4 Pfirsichkoepfchen, 18.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    76
    So richtig ist das aber nicht. Ich habe meine, als sie ca. 13 Wochen alt waren abgeholt. Es Waren höchst wahrscheinlich ein Männchen und ein Weibchen. Du kannst sie also auch schon viel eher verpassen.
     
    Pfirsichkopf2000 gefällt das.
  6. #5 Pfirsichkoepfchen, 18.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    76
    *sorry, nicht verpassen sondern verpaaren . Vielleicht geht es in dem Buch darum, dass sie erst mit einem jahr brüten können.

    LG pfirsichkoepfchen
     
    Pfirsichkopf2000 gefällt das.
  7. #6 Pfirsichkoepfchen, 18.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    76
    Pfirsichkopf2000 gefällt das.
  8. #7 Baghira1, 18.01.2018
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Hohenlohe
    Ich glaube eher dass hier keine Krankheit das Problem ist sondern einfach die Brutzeit.
    Oft gehen junge Agas abends noch mit den Elterntieren zum schlafen ins Nest. Momentan ist bei den Agaporniden Brutzeit (Beginnt in Afrika im November/Dezember). Vermutlich fühlen sich die alten Paare durch den jungen in die Pupertät kommenden Vogel gestört, denn mit 4 Monaten wird er vom restlichen Schwarm nicht mehr so wirklich als Jungvogel angesehen, deshalb auch logischerweise die Jagerei.

    Meine Empfehlung wäre zu aller erst einen DNA-Test zu machen. Dann sollte ein gegengeschlechtliches Partnertier besorgt werden, am besten ungefähr gleich alt. Außerdem ist der Käfig für 3 Paare Agas zu klein. Agaporniden können gegen andere Paare schon auch sehr ruppig werden. Da kann es im Zweifel auch mal blutig enden. Besonders in der Brutzeit ist das Risiko erhöht.
    Zum Thema Brut gleich der nächste Punkt. Bitte keine Brut in diesem Käfig mit 2 Paaren durchführen, das ist wie schon erwähnt echt gefährlich.
    2. Punkt zum Thema Brut: auf deinem Profilbild sehe ich 2 Pfirsichköpfchen und 1 Schwarzköpfchen. Bitte diese Arten nicht miteinander verpaaren lassen! Die Jungtiere sind zwangsläufig Mischlinge.

    Bitte aus dem Käfig die Brutkästen entfernen oder die Paare zur Brut trennen, falls gebrütet werden soll! Kokusnüsse können von den Agas als Nistkastenersatz erkannt werden deshalb hier bitte auch aufpassen. Bitte keine Arten vermischen. Pfirsichköpfchen gehört zu Pfirsichköpfchen, Schwarzköpfchen gehört zu Schwarzköpfchen. Außerdem einen DNA-Test für den Jungen durchführen und einen etwa gleich alten, gegengeschlechtlichen Partner besorgen. Bitte den Käfig vergrößern, besser noch eine anständige Vogelvoliere bauen. Das Jungtier würde ich wenn der Partner vorhanden ist vom Schwarm trennen bevor es blutig endet. Wenn sich die Lage verschlimmert, sofort den Jungen raus nehmen.
     
    Pfirsichkopf2000, Pfirsichkoepfchen und gandalf10811 gefällt das.
  9. #8 gandalf10811, 18.01.2018
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    97816 Lohr am Main
    Warum hier auf Krankheit getippt wird verstehe ich nicht. Sehe es vielmehr wie Baghira1.

    Bei der Größe der Voliere bin ich allerdings anderer Meinung, die Größe sollte eigentlich für zwei Paare geeignet sein. (Größer ist natürlich immer gut). Bei einem dritten Paar wird es dann aber schon eng. Deshalb würde ich dir raten, die Voliere zu vergrößern. Der junge Unzertrennliche braucht einen gegengeschlechtlichen Partner. Und mit diesem dann dritten Paar ist die Voliere dann doch zu klein.

    Normalerweise ist das "weg scheuchen" auch nicht so schlimm. Kommt in der Brutzeit schon mal vor, und auch wenn man einen neuen Vogel dazu setzt. Es muss allerdings genau beobachtet werden, und bei Verschlimmerung muss der Junge rausgenommen werden. Bei Agas kann es sonst schon mal zu abgebissenen Krallen kommen.

    Baghira1 hat auch Recht mit der Mischlingszucht, diese sollte unbedingt vermieden werden. Ist das Schwarzköpfchen denn mit einem Pfirsichköpfchen verpaart? Wenn ja, dann sollte damit nicht gezüchtet werden. Die Jungvögel sind dann eigentlich nicht mehr abgabebereit, da auf Artenreinheit geachtet werden sollte/muss.

    Wieso werden eigentlich die Ringe abgenommen? Gibt es Verletzungsgefahr?
     
    Pfirsichkopf2000 und Pfirsichkoepfchen gefällt das.
  10. #9 Pfirsichkoepfchen, 18.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    76
    Warum sollen eigentlich keine Mischlinge raus kommen?
     
  11. #10 Karin G., 18.01.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.857
    Zustimmungen:
    517
    Ort:
    CH / am Bodensee
    steht doch dort: Artenreinheit
     
  12. #11 Pfirsichkoepfchen, 18.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    76
    Ja ich hab es auch gelesen, aber es wäre doch schön, wenn neue Arten entstehen !!
     
  13. #12 Baghira1, 18.01.2018
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Hohenlohe
    Oh Gott nein! Denn das sind dann keine neuen Arten sondern Bastarde aus mehreren! Artenreinheit ist bei der Zucht das oberste Gebot.
    Wenn jeder so denkt gibt es irgendwann gar keine reinen Arten mehr. Die Mischlinge können unter Umständen nicht fortpflanzungsfähig sein oder müssen mit starken Beeinträchtigungen leben.
     
    Pfirsichkoepfchen und Isrin gefällt das.
  14. #13 Pfirsichkoepfchen, 18.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    76
    Achso:+keinplan:vogel: wusste ich nicht
     
  15. #14 Pfirsichkopf2000, 18.01.2018
    Pfirsichkopf2000

    Pfirsichkopf2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Ich freue mich über die vielen Antworten,
    man sollte villt wissen das ich nicht züchten will! Ich habe sie nur um mich an den Agas zu erfreuen wenn sie glücklich rumklettern.
    Das mit dem kleinen und der Brut war eigentlich, bitte jetzt nicht falsch verstehen, ne einmalige Ablenkung für mein Weibchen Peatches da sie es in der Vergangenheit nicht gut gehabt hat. Sie sollte ursprünglich eingeschläfert werden weil ihr Bein "Ausgekugel/ausgerissen" war. Sie kam wohl ursprünglich aus einem Zoogeschäft.
    Das ich damals ein Schwarzköpfchen ausgesucht hatte für ein Pfirsichköpfchen war auf reiner Unwissenheit aufgebaut allerdings muss ich sagen die beiden verstehen sich wirklich sehr gut!
    Das mit der Artenreinheit ist mir bewusst aber ich verkaufe den kleinen ja nicht ich gebe ihn (wenn's unbedingt sein muss) zu einer bekannten in eine große Aussenvoliere die nicht züchtet.
    Volierenvergrößerung hatte ich bereits vor, da ich aber im Moment am Führerschein dran bin ist das Geld ein bisschen knapp wird aber schnellstmöglich gekauft( will ja das sich die Agas richtig wohlfühlen)

    Das mit dem kleine ist ja schon besser geworden und er schläft mit seiner Mutter in einer Kokosnuss(der Vater musste in der Kokosnuss weichen). Und die Brustkästen habe ich 2 Wochen nach dem Ausflug rausgenommen da Peatches schon wieder ein Ei gelegt hat.

    Die Ringe werden abgemacht da meine Vogelärztin mir wegen dem "Restrisiko" dazu geraten hat, ausußerdem behalte ich sie ja bzw. Ich weiß wer wer ist.

    LG Fabian
     
  16. #15 gandalf10811, 19.01.2018
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    97816 Lohr am Main
    Ich würde das Pärchen Pfirsichköpfchen x Schwarzköpfchen jetzt auch nicht mehr trennen. Wenn sie sich gut verstehen, lass sie zusammen. Aber achte halt drauf, dass keine Brut mehr entsteht.
     
  17. #16 Baghira1, 19.01.2018
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Hohenlohe
    Genau, keine Brut mehr zu lassen. Hierfür alle Brutmöglichkeiten entfernen und kein anregendes Futter geben. Der Kleine braucht trotzdem einen gegengeschlechtlichen Partner, ob du jetzt züchten möchtest oder nicht. Agaporniden brauchen ihren Partner, wie andere Futter und Wasser. Ist für diese Art einfach ganz wichtig dass auch im Schwarm jeder seinen eigenen Partner hat.
     
  18. #17 Pfirsichkopf2000, 19.01.2018
    Pfirsichkopf2000

    Pfirsichkopf2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Das weiß ich das der kleine nen Partner braucht dachte fälschlicherweise dass er erst mit 1 Jahr verpartnert werden darf werde mich Jetzt aber schnellstmöglich darum kümmern.
    Meine damit nur das die sich mindestens genauso gut verstehen wie mein Pfirsichköpfchen paar was ich beim Züchter als "ausrangierten Zuchtpaar" gekauft habe.
    Brut zulassen werde ich auch auf keinen fall.
    Sie kriegen extra agaporniedenfutter mit ein paar getrockneten Mehlwürmer als Leckerli (kann ich nur empfehlen)
     
  19. #18 wolfguwe, 19.01.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.931
    Zustimmungen:
    302
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und um es nochmals zu wiederholen, entferne alle Möglichkeiten, die zur Brut anregen könnten. Alle Höhlen, auch alle Kokusnüsse, müssen zwingend weg, ohne wenn und aber! Alles was als „Höhle“ zweckentfremdet werden könnte, bitte entfernen!

    ....und ja, ein „minimales“ Restrisiko bei beringten Vögeln gibt es, aber Millionen von Vögeln wird deshalb nicht gleich der Ring entfernt. Deshalb die Frage, ist Dein Tierarzt wirklich vogelkundig?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Baghira1, 19.01.2018
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Hohenlohe
    Und Mehlwürmer würde ich streichen. Die enthalten viel Eiweiß und sollten nur gereicht werden wenn eine Brut geplant ist.
    Wenn die grundsätzliche Futtermischung ohne Sonneblumenkerne ist, was ich auch empfehle bei Wohnugshaltung, kann man diese hin und wieder als Leckerlie geben.
     
  22. #20 Pfirsichkopf2000, 19.01.2018
    Pfirsichkopf2000

    Pfirsichkopf2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Auch wenn ihr das nicht glaubt wenn ich die Kokosnusshäuser entferne hab ich ein anderes großes Problem mein Weibchen ist notorische Rupferin (nur bei sich) wenn sich was für sie wichtiges(Kokosnusshäuser) ändert da sie gerade vor vor 3 Wochen am Bauch wieder voll befiedert und am schenkel noch nicht ganz werde ich das nicht machen. Ich achte aber selbstverständlich das kein Nistmaterial in die Kokosnusshäuser geschläppt wird (sonst fliegen die raus )außerdem haben die beiden bisher ca. 2 1/2 Monate keine solcher Flusen im Kopf gehabt und da jetzt wie schon oben erwähnt die haubt Brutzeit ist ist es logischerweise sehr unwahrscheinlich daß sie ausgerechnet in der neben Brutzeit sowas im Kopf haben.

    Das Futter hat leider Sonnenblumenkerne wenn mir jemand ein anderes Futter empfehlen kann wäre ich sehr dankbar da ich schon einigermaßen nach einem guten Futter auf der Suche bin.

    Und ja meine Tierärztin hat an der ich glaube Tierhochschule Hannover gelernt
    Sie hat es mir aber bei einem privaten Besuch dazu geraten

    LG Fabian
     
Thema:

Pfirsichköpfchen Jungtier

Die Seite wird geladen...

Pfirsichköpfchen Jungtier - Ähnliche Themen

  1. Bei Hannover: Zwei Pfirsichköpfchen abzugeben

    Bei Hannover: Zwei Pfirsichköpfchen abzugeben: Hallo, ich besitze zwei pfirsichköpfchen, welche ich leider (auf Grund privaten Ursachen) abgeben muss. Die zwei sind 3 Jahre alt und gesund....
  2. Junge Pfirsichköpfchen erkennen

    Junge Pfirsichköpfchen erkennen: Hallo zusammen, ich kaufe mir diese Woche 2 Pfirsichköpfchen. Der Verkäufer hat insgesamt fünf (1 Männchen, 1 Weibchen und 3 zwei Monate alte...
  3. Pfirsichköpfchen Weibchen mit PBFD sucht Partner

    Pfirsichköpfchen Weibchen mit PBFD sucht Partner: Das Pfirsichköpchen-Weibchen ist ca. 5 Jahre alt und bei ihr ist PBFD nicht ausgebrochen. Es ist ein sehr hübsches Pfirsichköpfchen, ähnlich...
  4. Pfirsichköpfchen oder "Mischling"?

    Pfirsichköpfchen oder "Mischling"?: Hallo allerseits, ich habe gerade einen Aga aus jahrelanger Einzelhaltung übernommen und suche jetzt einen Partner. DNA-Test ist gerade durch...
  5. Erste Pfirsichköpfchen

    Erste Pfirsichköpfchen: Hallo, seit vier Tagen habe ich nun drei junge Pfirsichköpfchen (vermutlich circa drei oder vier Monate alt), die sich gut zu verstehen scheinen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden