Problem bei der Haltung

Diskutiere Problem bei der Haltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe ein Problem. Wir haben einen 25 Jahre alten Graupapagei. Bevor ich bei der Familie Wohnte, saß er in einem sehr kleinen Käfig im...

  1. #1 aZArEl_1803, 21. Januar 2007
    aZArEl_1803

    aZArEl_1803 Guest

    Hallo,
    ich habe ein Problem. Wir haben einen 25 Jahre alten Graupapagei. Bevor ich bei der Familie Wohnte, saß er in einem sehr kleinen Käfig im Wohnzimmer. Das ist ca. 4 Jahre her und er hat jetzt einen artgerechten käfig. Ich habe mich in den 4 Jahren um ihn gekümmert und ihn gezähmt. Anfangs hat er jeden gebissen und geschriehen wenn man ihm zu nah kam. Mitlerweile kann ich mit dem Arm in den Käfig gehen und er setzt sich drauf (allerdings nur bei mir). Er kommt ca. jedes halbe jahr aus dem Käfig. Aber jetzt kommt das größte problem. Wir haben jetzt ein Fernsehzimmer und ein Wohnzimmer. Der Papagei sitzt weiterhin im Wohnzimmer in dem aber seid dem niemand mehr ist, es läuft höchstens jemand durch das zimmer. Ich glaube nicht dass das eine artgerechte haltung ist ??? Könnt ihr mit bitte helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angie-Allgäu, 21. Januar 2007
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    herzlich Willkommen hier.
    Schön das Du Dich dem armen Kerlchen annimmst :zustimm:

    was verstehst Du denn unter eine artgerechten Käfig?
    Kein Käfig ist so artgerecht das ein Papagei darin leben kann ohne Freiflug.

    Das der Vogel bei den Menschen sein möchte, ist ganz klar.
    Papageien sind Schwarmvögel und nachdem er keinen Partner hat seid ihr sein Schwarm.
    Ich würde Dir raten nach jemandem zu suchen der in Deiner Nähe ist und sich mit Grauen sehr gut auskennt und Dich vor Ort unterstützt....
    denn eigentlich müsste ein Partner her.
     
  4. #3 aZArEl_1803, 21. Januar 2007
    aZArEl_1803

    aZArEl_1803 Guest

    Naja, dann ist der Käfig nicht Artgerecht. Aber sehr Groß. gibt es irgentwelche anzeichen (ausser Federn ausrupfen), die darauf hinweisen das es dem Vogel schlecht geht? Ich bin erst 16 und versuche den Vogel zu mir ins Zimmer zu kriegen. Aber dafür muss ich meine Eltern erstmal überreden.
     
  5. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hab ich das richtig verstanden..... der vogel ist deinen eltern ja?
     
  6. #5 aZArEl_1803, 21. Januar 2007
    aZArEl_1803

    aZArEl_1803 Guest

    Hmm... ich bin Pflegekind bei meiner tante und meinem Onkel, und er ist von ihnen, ja.
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ahso sorry.....war ein bißchen mißverständlich...

    aber warum kommt er denn nur einmal im halben jahr raus????
     
  8. #7 aZArEl_1803, 21. Januar 2007
    aZArEl_1803

    aZArEl_1803 Guest

    Naja... als sie ihn Früher rausgelassen haben hat er Türen und andere Möbel kaptt gemacht. Wenn er jetzt rauskommt, passen sie auf ihn auf. Ich glaube allerdings nicht das er das noch machen würde, das glauben sie mir aber nicht.
    Ich muss ihnen irgentwie beweisen das es dem Vogel schlecht geht.
     
  9. #8 aZArEl_1803, 22. Januar 2007
    aZArEl_1803

    aZArEl_1803 Guest

    Kann mir denn noch jemand helfen?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    er braucht auf jeden fall mehr ansprache.....
    was halten denn deine pflegeeltern davon das du ihn zu dir ins zimmer holst?
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo aZArEl_1803,

    herzlich willkommen hier im Forum :bier: .

    Ich finde es erst mal toll, dass Du Dich um den Grauen kümmerst :prima: !

    Kannst Du nicht mal versuchen ihn jeden Tag mal eine Runde rauszulassen und ihn dabei beaufsichtigen ?
    Einmal im halben Jahr Freiflug ist definitiv viel zu wenig.
    Der Graue möchte ja auch gern mal seine Flügel richtig benutzen können :zwinker: .

    Wie groß ist denn der Käfig des Kleinen ?
    Euer Graupapagein wird sich so sicher etwas einsam fühlen.
    Die beste Lösung wäre natürlich ein zweiter Graupapagei als Partner ;) .
    So könnte er sich mit seinem Artgenossen die Zeit vertreiben und wäre auch nicht allein, während Ihr fern schaut oder sonst Eurem Alltag nachgeht.

    Normalerweise sollte man Papageien eh nicht allein halten, da sie sehr soziale Tiere sind.
    Ein zweiter Graupapagei hätte rund um die Uhr für Euren Grauen Zeit und mit ihm könnte er all seine arteigenen Verhaltensweisen richtig ausleben.
    Das wäre sicher die größte Freude, die man ihm bereiten könnte :zwinker:.

    Ihr könnte daneben auch einen Kletterbaum für´s Fernsehzimmer basteln, wo er bei Euch sitzen kann, damit er erst mal nicht so allein ist.
    Daran kann er dann auch nagen und die Möbel blieben so eher verschont.
    Das Nagen gehört nun mal zu den natürlichen Verhaltensweisen der Papageien und wenn man nicht möchte, dass die Möbel zu sehr leiden, muss man schon einige Alternativen anbieten und so ein Kletterbaum eignet sich dazu hervorragend ;) .
    An dem Kletterbaum kann man z.B. auch ein dickes Sisalseil zum Sitzen dranbasteln, auf welches man auch mal Papprollen (z.B. vom Toilettenpapier) auffädeln kann. Die kann er ebenfalls zerschreddern.
    Auch eine alter Zeitung oder ein Pappkarton ist ein toller Zeitvertreib, woran die Papageien ihre Nagewut gern ausleben.
    Ganz besonders gern werden auch frische Zweige zernagt.
    Die könntest Du z.B. mit etwas Draht zu einem Strauß binden und diesen ebenfalls zum Zeitvertreib am Kletterbaum aufhängen.
    Auch im Käfig sind solche Knabberzweige ein tolles Zeitvertreib.

    Ach ja, wie heißt denn Euer Grauchen ?
     
Thema:

Problem bei der Haltung