Problem mit Keimautomat

Diskutiere Problem mit Keimautomat im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe mir letzte Woche einen Keimautomaten gekauft und wollte ihn gerade eben das erste Mal ausprobieren........aber ich mache wohl...

  1. Lizzy

    Lizzy 5* Sperli-Luxushotel

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Mainz
    Hallo,

    ich habe mir letzte Woche einen Keimautomaten gekauft und wollte ihn gerade eben das erste Mal ausprobieren........aber ich mache wohl irgendwas falsch.
    Wenn ich die oberste Schale fülle, läuft das Wasser in dickem Strahl einfach komplett nach unten durch (natürlich trotz festsitzender Siphonhütchen). Dabei ist es auch egal wie hoch ich den Wasserstand einfülle.....
    Was mache ich denn falsch? Oder ist das einfach ein Konstruktionsfehler?:?

    Viele Grüße
    Lizzy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Lizzy :0-


    In dem Keimautomaten läuft das Wasser von einer Schale in die Nächste und zum Schluß in die Auffangschale. In jeder Schale bleibt aber ein kleiner Rest an Wasser der zum Keimen ausreicht. Würde mehr Wasser drinnen bleiben, kann der Schimmel besser wachsen.
     
  4. Lizzy

    Lizzy 5* Sperli-Luxushotel

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Mainz
    Ach so, ich hatte das eigentlich so verstanden, dass andauernd ganz wenig Wasser von oben nach unten rieselt und so die Samen rund um die Uhr umspült werden........:idee: Das müsste ich also erst erfinden:idee:
    So würde das ja bedeuten dass die Samen doch im Wasser stehen bleiben, oder?????
    Na dann muß ich das mal ausprobieren.........

    Viele Grüße von der ahnungslosen
    Lizzy:D
     
  5. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ca. 1/2 Eßl. an Restwasser bleibt pro Schale drin.
    Seit zwei Jahren keime ich alles, was sich eben keimen lässt in diesen Schalen und habe nie Probleme -- außer bei rotem Mais, was aber eher an dem Mais selber liegt.
    Ich lass aber auch nur morgens eine Oberschale (knapp 1/2 l ) Wasser durchlaufen und spüle zwischendurch nichts............reicht stets aus, um nach 2-3 Tagen (Mungo u. Azukibohnen z.B. brauchen drei Tage) alles wunderbar gekeimt zu haben.
     
  6. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    ich hatte mir vor einigen Jahren auch so einen 3stöckigen Keimautomaten besorgt - und trotz regelmäßiger und intensiver Sauberhaltung nur vergammeltes Keimfutter erhalten.
    Danach bin ich wieder zur ursprünglichen Methode der Erstellung von Keimfutter über die Siebmethode zurückgekehrt - ohne Probleme.
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Jaaaa, so megabegeistert bin ich auch nicht von diesen Dingern. Ich habe auch so ein Teil, der Weisheit letzter Schluss ist das irgendwie noch nicht. :nene:
     
  8. #7 Kongopapa24, 1. Dezember 2005
    Kongopapa24

    Kongopapa24 Guest

    .....und Ich habe auch einen:( Ich brauche nur 1 von den 3 Keimschalen.Jeden morgen ca 24h.hole Ich die "angekeimte Saat" raus zum verfüttern.Nach 2 Tagen ist nähmlich schon Schimmel an den Keimgut zu sehen.Vorallem an der Kardi-Saat!Also lass Ich es nicht mehr als 24-25h. keimen.Eigentlich hätte Ich das Keimfutter auch für 24 h. in eine Schale mit Wasser tun können.Ist der gleiche Effekt.Aber Ich wusste nicht wo hin mit mein Geld,deshalb hab Ich dieses Ding gekauft:traurig:

    Wie die anderen auch bestätigen,läuft das Wasser gleich durch nach unten,es bleibt nur eine kleine Pfütze drin.
     
  9. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Also ich benutze dieses Teil auch schon sehr lange.
    Trozdem spüle ich regelmäßig morgens und abends die Körner seperat in einem Sieb durch.

    Bisher hatte ich keine Probleme außer im Sommer wenn es sehr warm ist.
    Da schimmelt es dann schonmal.

    Ich reinige diese Schalen auch regelmäßig im Geschirrspüler und habe auch schon darüber nachgedacht mir einen zweiten Keimer zu kaufen um immer ein Teil in Gebrauch zu haben und ein Teil im Spüler.

    Ich finde diese Dinger viel besser als die Siebmethode.
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ist es tatsächlich Schimmel oder sind es vielleicht kleine Haarwurzeln :? Die schauen Schimmel täuschend ähnlich.
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Da ich viele verschiedene Sachen keime, habe ich sogar vier Sätze --- nutze allerdings nur zwei Unterschalen, da die Dinger sich ja sehr gut stapeln lassen und auch vier oder fünf Schalen aufeinander immer noch stabil stehen.
    Die Schalen, die morgens geleert werden landen auch gleich in die Spülmaschine.
    Ich finds auch praktischer im Gebrauch als die Siebmethode (hab ich früher, als ich nur Körner gekeimt habe gemacht), vor allem wenn man ´mehrere Sachen gleichzeitig keimt -- so hätte ich ja manchmal etwa 8 Schüsseln mit Sieben drin rumstehen.

    Auf diese Haarwurzel, die manches Keimgut ansetzt, bin ich damals auch hereingefallen -- habs mittlerweile aber gelernt, zu unterscheiden.
     
  12. #11 Kongopapa24, 2. Dezember 2005
    Kongopapa24

    Kongopapa24 Guest

    Hallo Federmaus,
    nein es ist schon Schimmel.Es ist ja ringsherum behaart und wuschig dann.Also auch auf der Schale:?
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Leonie :0-


    Ich an Deiner Stelle würde es mal mit der Siebmethode versuchen und die Keimschalen richtig gut mit Essigwasser entpilzen.

    Quell- und Keimfutter mache ich immer mit der Siebmethode. Im Winter gibt es für uns Federlose Sprossen. Diese mache ich im Keimautomaten. Natürlich fällt dabbei auch was für die Geiers ab :) .


    [​IMG]
     
  14. #13 Kongopapa24, 3. Dezember 2005
    Kongopapa24

    Kongopapa24 Guest

    Hallo Federmaus,
    habe ebend meine Signatur geändert,mein Name ist Andy :D
    Sollte eigentlich an letzter Stelle stehen,weil die Geier vor gehen und meine weibliche Leonie war als erstes von uns dreien aufgeführt
    Aber ist ja auch egal.

    Ok,werde es mit der "Siebmethode" probieren.Den rest werde Ich mir dann auch mal auf die Stulle (Brot) machen oder mit Joghurtdressing einen "Keimsprossensalat" darauss zaubern,wenn was übrig bleibt:D und wenn es nicht wieder zu Schimmeln anfängt:k
    danke
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Danke gerne geschehen :)
    Hier würde ich aber kein Vogelfutter verwenden. Sondern Sprossen (Mischungen) aus dem Reformhaus, z.B. von Biosnacky.
     
  17. Chriz

    Chriz Guest

    So, hab heute meinen Keimautomaten samt Keimfutter bekommen.......

    Jetzt bin ich aber gespannt, ob das Ding zufriedenstellend funktioniert.
    Nach dem einen oder anderen Bericht hier, scheiden sich ja die Geister.

    Hab mir das Quellfutter von der Birdbox gehohlt.......habe gedacht da sind nur kleine Sämchen drinne, aber da hats ja auch Sonnenblumenkerne usw.....

    Gruss aus der Schweiz

    Chris
     
Thema:

Problem mit Keimautomat

Die Seite wird geladen...

Problem mit Keimautomat - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Problem bei Federbestimmung

    Problem bei Federbestimmung: Hallo zusammen, der Fund der Feder liegt schon etwas zurück, Ende Juni, und wurde im Gemüsebeet neben dem Haus gemacht. Ich hatte mich zunächst...
  5. clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?

    clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?: Hallo zusammen, meine beiden Welli´s bewohnen einen Vogelkäfig von Montana Cages (Madeira III). Am Anfang hatte ich Küchenrolle und darauf dann...