Probleme nach dem Schlüpfen

Diskutiere Probleme nach dem Schlüpfen im Forum Sperlingspapageien im Bereich Papageien - Hallo! Kann mir evtl. noch jemand einen guten Tipp :idee: geben, wie ich meine Sperli Dame dazu bringen kann ihre Jungen nach dem Schlüpfen...
S

SperliOS

Guest
Hallo!

Kann mir evtl. noch jemand einen guten Tipp :idee: geben, wie ich meine Sperli Dame dazu bringen kann ihre Jungen nach dem Schlüpfen auch noch zu füttern. Leider füttert sie die Kleinen nach dem Schlüpfen nicht richtig und mir gehen die Jungtiere bereits nach 2 - 3 Tagen wieder ein. Habe jetzt noch 2 Eier die in den nächsten Tagen schlüpfen müssten und ich möchte gerne noch Größere Verluste verhindern.
 
Hallo

Das ist wirklich schade, aber viel machen kann man da nicht. Man könnte versuchen mit einem "Handaufzuchtfutter" die Jungtiere zu füttern. Was aber in diesem Stadium sehr schwierig ist wenn man das noch nie gemacht hat. Werden denn die Jungen angefüttert ? Kannst Du im Kropf Futter erkennen?Manchmal füttern die Weibchen "besonders bei der ersten Brut" nicht richtig an.
 
...und was hast du vor der zucht gefüttert, was jetzt, sind die eltern aufzuchtfutter gewohnt??
schreibe doch mal ein wenig mehr (unterbringung, futter etc.)
 
Hallo!

Ist jetzt die zweite Brut von ihr. Bei der Ersten hat sie nicht mal angefüttert. Jetzt war "immerhin" beim dritten Jungvogel Futter im Kropf, danach hat sie sich dann aber wieder nicht mehr gekümmert. Handaufzuchtfutter habe ich bei der ersten Brut beim letzten Jungvogel noch versucht, ist aber eigentlich in so einem frühen Stadium unmöglich ( wurde mir auch von dem Züchter bestätigt von dem ich 4 Stck. meiner 6er Rasselbande habe ).

Viele Grüße

Th.
 
versuche mal meine fragen zu beantworten, denn ich habe noch kein gesamtbild
gerade die 2.brut klappt im regelfall sehr gut

(und handaufzuchten sind vom ersten lebenstag an sehr schwer durchzubekommen, es ist aber machbar!!)
 
Hallo!

Ja, eigentlich sind die Eltern Aufzuchfutter gewohnt. Seit 2 Wochen sind sie jetzt in einer Zuchbox Haus untergbracht, vorher waren sie mit vier weiteren Sperli´s in einer Außenvoliere untergebracht und da gab es eigentlich alles zu fressen, was das Vogelherz begehrt. Ich habe nach dem ich die Eier im Brutkasten entdeckt hatte aber schon mehr Eifutter und Aufzuchtfutter gefütter. Es sind eigentlich auch immer alle drüber hergefallen und man konnte kaum für Nachschub sorgen.

Viele Grüße

Th.
 
hi,

wenn sie erst seit 14 tagen in der box sind, verstehe ich das thema nicht.

erst wird das paar zusammengestellt in einer box ohne artgenossen, dann auf die brut vorbereitet und nach ca. 3 wochen (eher plus 2 wochen) erfolgt die erste ei-ablage.

wenn dann die box und die vögel die benötigte ruhe haben, schlüpft nach weiteren ca. 3 wochen der erste nachwuchs

fühlt sich das paar gestört, findet keine ruhe oder sicherheit, wird z.b. nicht gefüttert. passt das paar harmonisch nicht zusammen, kann es auch passieren, ablenkung, störungen etc. sind weitere möglichkeiten.

du schreibst mir zu wenige informationen und ich kann nur raten, aber oft liegt es am halter, denn die vögel können nur das machen, was wir ihnen bieten/erlauben
 
Hallo!

Na vielen Dank für die tollen Tipps. Das Paar wurde nicht zusammengestellt, sondern hat sich vor einem Jahr quasi von selbst gefunden. In die Zuchbox sind sie eigentlich nur gekommen, weil ich Ihnen Ruhe vor meinen anderen 4 gönnen wollte ( wobei das eigentlich nicht nötig wäre, da Papa Sammy der absolute Boss des kleinen Schwarms ist ) . Nur waren hier in letzter Zeit teilweise nachts die Temp. schon unter 10 Grad Celsius und da meines Wissens bei einer Brut die Temp. nicht unbedingt unter 15 Grad fallen sollten sind sie halt schon ins Haus gekommen. Sie sind auch ohne Probleme auf den Eiern sitzen geblieben.

Trotzdem vielen Dank und viele Grüße
 
...und genau jetzt hast du das problem selber gelöst: wenn du ein brütendes paar umsetzt, incl. dem gelege in eine neue box, aus der gewohnten umgebung, der voliere, herauslöst, kann es leider nur schiefgehen, denn dies ist zu 100% die ursache.
ein brütendes paar darf niemals umgesetzt werden (sie bleibt auf grund des starken bruttriebes manchmal zwar auf den eier sitzen, diese störung ist aber so gewaltig, dass der fütterungstrieb ausbleibt)
wenn du nachwuchs haben darfst und willst, musst du das paar erstmal an die box gewöhnen, dann die brut durch licht, temperatur und futter sowie dem nistkasten fördern, und dann darf das paar nicht gestört werden

nur dann ist ein paar in der lage, eine gesamte aufzucht durchzuhalten.

dass das paar harmoniert, sich selbst gefunden hat, hattest du vorher nicht erwähnt, ebenso den umstand nicht, dass du sie mit dem gelege umgesetzt hast.

du stellst eine frage, ohne informationen zu geben. ich habe versucht zu helfen, dies geht aber nur, wenn man informationen hat.
nun hast du geschildert, welch ein problem du hast, denn das umsetzen ist und war der fehler
 
Okay,

das hat der Uwe schon gut für die Zukunft formuliert.

Was Du jetzt noch versuchen könntest?
Handaufzucht ist bei Sperlis generell nicht eiinfach - wie mir Uwe schon vorhersagte.
Wobei ich nie eine reguläre Handaufzucht durchführen wollte - aber zufüttern. In einem gewissen Grad geht das und hat sich bei meinem eiligen Paar sehr bewährt (schnelle Folgebruten - genau die Henne hat mich wieder ausgetrickst - poste mal morgen dazu).
Wobei ich bei belämmerten Kanarienhennen Erfolg hatte, war daß ich vor deren Augen zugefüttert hatte mittels Futtersprize und den Rest Futterbrei um den Schnabel nicht abgewischt hatte.Die Hennen haben daran gepickt und konnten irgendwann dem sperrenden Schnabel nebendran nicht mehr widerstehen.
Ein Versuch wäre es wert- viel Glück mit den verbliebenen 2 Eiern/Jungvögeln.

LG Linda
 
Thema: Probleme nach dem Schlüpfen

Ähnliche Themen

Zurück
Oben