Protestmailaktion-Vogelarten im Norden unter Beschuss

Diskutiere Protestmailaktion-Vogelarten im Norden unter Beschuss im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; was sagt eigendlich der gesunde menschenverstand von tier- und artenschützern zu dem vorstoß von nabu und anderen wolfsfreunden, daß es ein...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    ich präzisiere die frage doch noch mal, um eine antwort zu erhalten, BEVOR auch dieser thread wieder wegen persönlichen angriffen und beleidigungen geschlossen wird:

    schadet ein generelles abschußverbot von wildernden hunden nicht der heimischen tierwelt (rehe, hirsche, hasen, dachse, bodenbrüter, u.s.w.) mehr, als die wild lebenden wölfe in deutschland, dadurch gestiegene übelebenschancen haben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    das fettgedruckte wurde von mir hervorgehoben.
    nein zahlen sind nicht angegeben, habe ich auch nicht behauptet aber man macht sich über die zunahme der unfälle auch bei den alten hasen kopfzerbrechen, bei der LSV.das ist fakt.

    da hätte ich schon gerne mein eigenes zitat. das kannst du aber nicht bringen.
     
  4. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Scheinbar geht es nicht anders, wenn Jäger Hunde nicht von Wölfen unterscheiden können bzw. dennoch schießen, obwohl sie sich nicht sicher sind, was sie da töten. Ein toter Hund macht einen toten Wolf nicht lebendiger und von letzteren gibt es nun mal nur sehr wenige.

    Der Wolf hat hierzulande nur einen Feind und das ist der Mensch. Da die meisten Wölfe von Jägern erschossen werden, ist beim Schutz dort anzusetzen.
     
  5. #44 Meggy, 20. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2005
    Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich hatte absichtlich von einem Schädel geschrieben, da man dort die Unterschiede am besten feststellen kann. Natürlich haben die Wissenschaftler das ganze Tier untersucht, aber der Schädel ist für die Bestimmung nun mal das wichtigste überhaupt. Solltest du als Tierschützer eigentlich wissen.

    Behauptet habe ich, dass er ihn als Hund erkannt hat und nicht anders.


    Doch kann man, tut ihr doch bei euren Raben auch. Er sollte es können. Ist wie schon mehrfach hier erläutert äußerst schwierig. Nicht jeder Jäger hat schon mal einen Wolf in freier Wildbahn gesehen. Und wie schon mehrfach angemerkt, selbst Wissenschaftlern fällt es schwer dies zu erkennen obwohl sie das komplette Tier genau vor den Augen haben und sogar dessen Anatomie kennen und es selbst anhand der Knochen schwierig ist fest zu stellen.

    Du hast schon so einiges behauptet und du brauchst es auch nicht zu behaupten, da man dieses aus deinen Texten liest. Doch du darfst irren, ist ja menschlich. Du einen Wolf sehen!? Meinst du der Jäger läuft mit seinem Gewehr im Anschlag rum und alles was ihm über den Weg läuft oder in die Quere kommt erschiesst er? Oh je, was hast du für Vorstellungen. Na nur gut, dass du kein Gewehr hast.

    Lies etwas weiter vorne. Es ging auch um den Abschuß von wildernden Hunden in Verbindung mit dem Wolf.

    Ich habe auch nicht geschrieben, dass du davon gesprochen hast, sondern das du der Meinung bist, ich lüge. So liest es sich aus dem Text heraus. Eine Einbildung kann genauso eine Lüge sein. Du unterstellst mir also eine Einbildung. Auch gut.

    Das musst du nicht mich fragen. Südwind hat die Einlassung eingebracht. Ich habe darauf geantwortet.

    Wie, sowas wird bestraft. Wo steht bitte da das Wie wird bestraft. Konntest doch in deinem Link lesen, dass gegen den Jäger ermittelt wurde.

    Das hat keiner gesagt und auch nicht geschrieben. Aber jeder Mensch sollte wissen, dass das Betreten solcher Felder verboten ist, eben weil solche Unfälle passieren können. Außerdem betritt man fremdes Eigentum. Ein Feld ist nun mal kein Spielplatz. Ganz einfach.

    Das ist richtig. Aber ein Jäger geht auch nicht los um prinzipiel ein Tier zu töten oder zu verwechseln.

    Viele Grüße Meggy
     
  6. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi St 68,
    KEIN Jäger darf streunende Hunde erschiessen.
    Die einzige Ausnahme wäre , er würde den Hund auf frischer Tat erwischen
    und auch nur wenn der Hund das Reh schon an der Kehle runterzieht.
    Nicht jeder Hund der frei rumläuft ist gleichzeitig ein wildernder Hund.
    Vor Jahren hat ein Jäger hier einen grossen ,bösen und wirklich sehr
    gefährlichen Zwergdackel erschossen. Das einzige Problem-die Besitzerin
    hatte ihn an einer Leine zum Aufrollen. Wie lang die sind weiss ich nicht
    5 Meter? Sie hatte Glück das der Jäger sie nicht gleich mit erlegt hat.
    Soviel zum guten Sehen einiger Leute mit Gewehr.
    Gruss Hoki
     
  7. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    bei uns in nürnberg lief monatelang eine jägerin traurig herum, weil sie ihren hund bei der jagd verloren hat. ihre jagdkollegen erschossen ihn im glauben, es wäre ein fuchs.
     
  8. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi Südwind,
    wir sind auch im Wald immer sehr vorsichtig,Collies könnte man im ersten
    Moment auch leicht mit Füchsen verwechseln.....
    Gruss Hoki
     
  9. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hallo hoki,
    ich trau mich schon garnichtmehr in den wald.
     
  10. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi Südwind,
    ich gehe nur noch mit Stahlhelm rein, zum Pilze sammeln, gröhl
    Gruss Hoki
     
  11. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    zu töten schon, nur zu verwechseln, will ich keinem jäger unterstellen. das passiert aus unachtsamkeit, vielleicht, weil alkohohl im spiel war. wer kontrolliert es schon.
     
  12. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hallo hoki,
    auch *gröhl*und schenkel klopf.
     
  13. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Willst Du etwa behaupten, daß man eher einen Hundeschädel von einem Wolfschädel unterscheiden kann, wie einen lebendigen oder toten Hund von einem lebendigen oder toten Wolf ?

    Was sollte ich wissen ? Das derartige Behauptungen Unsinn sind ? Jou, das weiß ich, aber nicht weil ich angeblich ein Tierschützer bin *gg*


    Einen Hund kann man nicht als Wolf erkennen und umgekehrt ebensowenig. Es ist und bleibt ein Irrtum, kein Erkennen !


    Was tun wir da ?

    Ja und ? Deswegen darf er D.E. einfach drauf schießen, oder was soll uns das sagen ?

    Du bist also davon überzeugt, daß Wissenschaftler einen Wolf erst zerlegen müssen, um ihn als solchen zu erkennen ?

    Deine Interpratationen sind ebenso unsinnig, wie der Rest :D

    Nee, es ging immer darum, daß ein Jäger keinen wildernden Hund erschiessen darf, wenn er sich nicht sicher ist, daß es einer ist.


    Woher weißt Du, was ich meine, wenn Du noch nicht mal in der Lage bist, zu verstehen, was ich schreibe ?

    Ja, da stand, es wird gegen ihn ermittelt.


    Was soll dann dieser Einwand :

    Nee Meggy, solche Unfälle sollen durch das eindeutige Ansprechen des Jägers vermieden werden !

    Das erzähl mal Kindern ! Hast Du welche ?


    Doch ein Jäger geht in den meisten Fällen los, um ein Tier zu töten, ganz im Gegensatz dazu fährt ein Autofahrer in den wenigsten Fällen los, um etwas oder jemanden zu überfahren und verwechselt dabei auch nicht das zu überfahrende Objekt.

    Ich bin mal wieder geplättet, von soviel "Logik" :D
     
  14. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi!
    Also irgendwie finde ich es traurig, dass der Sinn dieses Threads völlig in der Versenkung verschwunden ist.
    Es ist auch furchtbar mühsam alles durchzulesen in der Hoffnung, dass doch noch etwas zum Thema gesagt wird. Alles wird wieder und wieder durchgekaut. Und ist es der Sinn eines Zitates den ganzen Text wiederzugeben? Glaube ich nicht! Also bitte weniger Zitate und nicht doppelt und dreifach.

    Meiner Meinung nach ist die Entscheidung des Bundeslandes Schleswig-Holstein aus den Gründen die schon peregrinus hier erläutert hat gerechtfertigt. Eine Protestaktion ist völlig fehlgeleitet.
     
  15. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    eben eben! warum schutzmaßnahmen im siegerbergland für wölfe durchsetzen die ihren lebensraum an der oder und im großraum cottbus haben? schadet das nicht den tieren im siegerbergland mehr, wie es den wölfen in sachsen nützt? ich denke mal da würden regional verschärfte gesetze viel besser sein, als solche pauschalierungen.

    @karin: was würdest du tun, wenn du wüßtest, daß im wald in den deine kinder zum spielen gehn, wildernde hunde unbehelligt ihr unwesen treiben dürfen, oder auch frei lebende wölfe einwandern?
     
  16. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    und was hat das mit meiner frage zu tun?

    es gibt auch einen jäger der die vorschriftsmäßig bei einer schafherde angebundenen hütehunde eines schäfers regelrecht exekutiert hatte. ohne konsequenzen weil er den besseren anwalt hatte.

    NEIN, ich halte nicht jeden jäger für einen schlechten menschen.
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja sicher, wir gehen alle in den Wald und lassen unsere Hunde da frei herumlaufen. Sollen sie doch ihren Spaß haben! Was macht es schon, dass das Wild aufgescheucht, gehetzt, vielleicht sogar gerissen wird.
    Tolle Tierschützer, die so denken :k
     
  18. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    ja so sind se... haupsache ich ich ich...! und mein mein mein tier! alles andere ist böse und schlecht und muß nieder und schlecht gemacht werden.
     
  19. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    sowas schaffen wahrscheinlich nur Frauen, was hier abgeht, habt ihr mal darüber nachgedacht ne eigene Selbsthilfegruppe zu bilden oder ein eigenes Forum zu installieren.Für einige Äußerungen mußten früher Menschen sich in Behandlung begeben, tja so ist das mit dem Internet wohl heute.
    Ich schreibe nichts zur Sache, da das hier völlig fehl am Platz ist, glaube auch nicht das noch eine von euch darüber nachdenkt wirklich was zur Sache zur schreiben, sondern nur darauf wartet was die andere schreibt um das lächerlich zu machen.Wenn euch langweilig ist geht doch bisschen in die Natur und beobachtet die Dinge wo ihr bisher nur drüber schreibt!!
    Gruß und Falknersheil
    Marco

    PS: Ihr könnt euch jetzt die Komentare zu meiner Signatur sparen, sind mir egal und es kommt sowieso nur das gleiche wie in den anderen Antworten dabei raus.---ha.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi Raven,
    manchmal kommt es sogar vor ,das Jagdhunde weglaufen. Passiert hier
    auch.aber die scheuchen das Wild natürlich nicht auf ,sind ja gut
    erzogen,
    Gruss Hoki
     
  22. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Im Gegensatz zu Deinem Kater hat mein Hund noch keiner Fliege was zu Leide getan und er wird auch nicht die Chance dazu bekommen rumzustreunen und zu wildern.


    Genau so scheint es zu sein !
     
Thema:

Protestmailaktion-Vogelarten im Norden unter Beschuss

Die Seite wird geladen...

Protestmailaktion-Vogelarten im Norden unter Beschuss - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. 19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017

    19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017: **** [IMG] Unsere diesjährige Landesmeisterschaft Nord/West findet wie im letzten Jahr wiederum in Verbindung mit der 17.offenen Wiehengebirgs...
  4. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  5. Welche Vogelart kann ich halten

    Welche Vogelart kann ich halten: Welche Vogelarten kann ich in einen 60x60x148cm großen Vogelkäfig halten? Und wie viele kann ich halten?
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.