Ratlose Kanarien-Mamma

Diskutiere Ratlose Kanarien-Mamma im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben, jetzt brauche ich aber dringend Rat! Besitze seit Januar ein Kanarienweibchen (Five), das mit Ihrem Hahn und 6 weiteren...

  1. Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    jetzt brauche ich aber dringend Rat!

    Besitze seit Januar ein Kanarienweibchen (Five), das mit Ihrem Hahn und 6 weiteren gleichartigen Gesellen bei mir lebt.

    Im März fing die Henne zu brüten an. Nach 3 Eiern huderte sie fest und ausdauernd.

    Die geschlüpften Jungen wurden nicht gefüttert, aber weitergehudert. - Natürlich gingen die Jungvögel ein.

    Die Henne entwickelte schon während der Brut starke Niesgeräusche, die sich in der Nacht steigerten.

    Eine Durchleuchtung des Kropfes zeigte keine Luftsackmilben an!
    Dennoch ließ ich sie 2 x mit einem Spot-on Präperat behandeln. Zusätzlich ließ ich eine Wurmkuhr machen.

    Die Henne bekam außerdem einen sogenannten Nackenknick; d.h. die Federn im Halsbereich sind ausgegangen.

    Sie nießt abends und nachts immer noch. Tagsüber atmet sie manchmal schwer. Infrarot-Betstrahlung liebt sie.

    Fressen tut sie wie ein "Scheunendrescher" und ist fast ein wenig pummelig.
    Freundschaften werden gepflegt.
    Den abendlichen Freiflug nimmt sie als erste wahr und ist hier sehr bis unerträglich keck.

    Was mir noch auffällt: Sie ist oft am Boden und sucht in Ritzen nach ich weiß nicht was. - Dreckvogel?

    Kann mir jemand helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 12. November 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Schwierige Fragen, würde ich mal sagen.
    Auffällig ist, daß sie ins Rotlicht will. Das bedeutet für mich, daß der Vogel kalt hat. Das wiederum kann man als Anzeichen einer Infektion sehen. Bei Vögeln sinkt die Körpertemperatur, wenn wir im Gegensatz dazu Fieber bekommen.
    Das Niesen kann also von einer Entzündung der Luftwege bzw. der Nebenhöhlen herrühren. Eventuell hat sie deshalb auch nicht gefüttert. Auch bei einer Kropfentzündung können die Symptome die gleichen sein. Achte darauf, ob beim Niesen auch Schleim ausgeworfen wird. Dann ist es sicherlich eine Entzündung.
    Daß sie irgendetwas in den Ritzen sucht, würde ich so verstehen, das ihr etwas fehlt. Ob es Mineralstoffe oder andere Dinge sind, die sie instinktiv fressen will, um sich selbst zu helfen, nehme ich mal an. Nur kann ich auch nicht sagen, was es ist.
    Eigentlich solltest Du mal zu einem Tierarzt, der sich mit Vögeln auskennt. Mit dem Vogel natürlich. ;)
     
  4. Leonie

    Leonie Guest

    hallo

    Bei meinem Zebrafinken weibchen ist das auch so sie niest nicht aber sie hat im Nacken auch keine federn mehr und manchmal sitz sie auch auf dem Boden und pickt im Sand herum was die anderen Vögel wiederum nicht machen, sie benimmt sich ganz normal und integriert sich auch gut im Schwarm ich weiß nicht
    0b sie krank ist den alles andere ist ja normal. Ich möcht ihr wenn nötig den Transport zum Tierarzt ersparen da sie sich sehr sehr aufregt wenn man sie greift und auch sonst ist sie sehr ängstlich.
    lieber gruss
    Leonie
     
  5. Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Zebrafink

    Hallo Leonie,

    Zebrafinken gehören ja zu den "Ganzjahresbrütern". Bestimmt hat Du das obligatorische Schlafnest aufgehängt. Nest =schlafen = brüten.
    Hat sie denn einen Partner und/oder legt sie dauernd Eier. Am federlosen Nacken ohne sonsitige Symptome ist oft eine Hormonstörung schuld. Hähne sind eigentlich dafür eher anfällig. Hennen außerhalb der Brutsaison - aber wie gesagt, die gibts bei Zebras eigentlich nicht.

    Hat sie keinen Partner, besorg ihr doch einen und laß die beiden brüten.

    Junge Vögel bekommt man in der Nachbarschaft doch immer unter und für Zebras brauchst Du auch keine Zuchtgenehmigung.

    Müssen meine Vögel zum TA, fange ich sie mit einem gr. Kescher ein, setze sie in einen kleinen Transportkäfig mit nur 2 Stangen und decke den Käfig mit einem Tuch ab. Der TA hat´s dann mit dem Rausgreifen einfacher und der Vogel kann weniger unkontrolliert herumflattern. Das Tuch beruhigt ihn. Dann bekommt der Vogel von der fremden Umgebung möglichst wenig mit und wird nicht so "reizüberflutet".

    Gruß Linda
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ratlose Kanarien-Mamma

Die Seite wird geladen...

Ratlose Kanarien-Mamma - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  3. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...
  4. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...
  5. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]